• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Personal

Michael Thieme
  • Welche Personalien ändern sich?

  • Wie denken Generation Y und Z über Work-Live-Balance?

  • Welche Rolle nimmt das Personalmanagement im Wettbewerb um die besten Arbeitskräfte ein?

  • Wie gehen die Marktteilnehmer bei der Mitarbeiterauswahl vor?

  • Welche Rolle spielen neue Berufsbilder wie OTA, Physican Assistent?

"Eine gute Versorgung von Patientinnen und Patienten im Krankenhaus kann nur mit ausreichend Personal gelingen.", so der Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe

Der Fachkräftemangel und der demografische Wandel stellen den Personalbereich vor ganz neue Herausforderungen. Immer mehr erfolgt ein Outsourcing von Berufsgruppen.

Für das Krankenhaus der Zukunft  ist der entscheidende Erfolgsfaktor ein Strategisches Personalmanagement für das Krankenhaus der Zukunft (Steria Mummert Consulting, Krankenhaus Trend 2009).

Dabei werden sogenannte Soft Skills immer wichtiger. Bspw. Kommunikative Kompetenz, Selbstbewusstsein, Empathie, Teamfähigkeit, Kritik- und Konfliktfähigkeit, Vertrauenswürdigkeit und Neugier. Weiterhin haben die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein viel höheren Stellenwert erreicht. Wie stellen sich die Kliniken dazu in ihrer Unternehmensstrategie?

  • FNP

    Prof. Hossein Ardeschir Ghofrani übernimmt die Stelle des Ärztlichen Geschäftsführers des Uniklinikums Gießen-Marburg

    13. Februar 2024

    Kerckhoff-Klinik Bad Nauheim: Prof. Ghofrani nicht länger ärztlicher Direktor, bleibt der Klinik aber erhalten

    Zum 1. April wird Prof. Hossein Ardeschir Ghofrani die Stelle des Ärztlichen Geschäftsführers des Uniklinikums Gießen-Marburg (Standort Gießen) und des stellvertretenden Vorsitzenden der Geschäftsführung des UKGM übernehmen.  Zum 31. März wird er daher an der Kerckhoff-Klinik kürzertreten, ihr aber dennoch in verantwortungsvoller Position erhalten bleiben...

    Quelle: fnp.de
  • Sigmaringen: Neuer Tarifvertrag für Ärzte

    13. Februar 2024

    Erst vor wenigen Tagen wurde für die 130 Ärzte des SRH-Krankenhauses ein neuer Tarifvertrag vereinbart. Aus der Stellungnahme der Ärztegewerkschaft Marburger Bund klingt im Vergleich zur Pressemitteilung von SRH etwas mehr Unzufriedenheit durch, dennoch zeigen sich beide Parteien unter Strich zufrieden. Doch was bedeutet die Einigung für die Ärzte?...

    Quelle: schwäbische.de
  • Neues Mitglied in der Geschäftsleitung der RKH Gesundheit

    13. Februar 2024

    Timo Baumann ist neuer Direktor des Ressorts Versorgung, Technologie und Innovation

    Timo Baumann hat die Position des Direktors des Ressorts Versorgung, Technologie und Innovation in der RKH Gesundheit übernommen. Das neu strukturierte Ressort spielt eine zentrale Rolle als Dienstleistungsbereich, der alle Fachbereiche dabei unterstützt, Strukturen und Prozesse in einem sich verändernden Umfeld anzupassen, und einen Beitrag dazu leistet, Versorgungssicherheit und Wirtschaftlichkeit zu gewährleisten. Das Ressort umfasst mehrere Abteilungen und Bereiche: zwei Krankenhausapotheken, Einkauf und Versorgung, Zentrale Vergabestelle, Logistik und Lager, Projektsteuerung und Innovationsmanagement sowie Zentrale Informationsverarbeitung und Medizintechnik.

    Quelle: Pressemeldung – rkh-gesundheit.de
  • Warum eine Ärztin und ein Pfleger sich bewusst für die Leiharbeit entschieden haben

    13. Februar 2024

    Helen Sange ist Ärztin, Stefan Spohr Pfleger. Sie beide sind als Leiharbeitskräfte tätig. Im Interview mit der Ärzte Zeitung haben beide erzählt, was für sie die Vorteile dieses Modells sind. Und wo aus ihrer Sicht die eigentlichen Probleme in Kliniken und Pflegeheimen liegen...

    Quelle: Ärzte Zeitung
  • MB

    VKA | Mitgliederbefragung zur Vorbereitung der Tarifrunde 2024

    12. Februar 2024

    Mitgliederinformation | Ärztinnen und Ärzte an den kommunalen Krankenhäusern im Geltungsbereich des TV-Ärzte/VKA

    Ab dem nächsten Sommer stehen erneut Tarifverhandlungen mit der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) über Ihre Arbeits- und Entgeltbedingungen in den kommunalen Kliniken an. Tarifforderungen können jedoch nur für solche Regelungen erhoben und gegebenenfalls durchgesetzt werden, die zuvor gekündigt wurden. Ansonsten unterliegen sie der sogenannten Friedenspflicht. Um den passenden Kündigungsumfang festzulegen, wollen wir frühzeitig von Ihnen erfahren, was Sie sich für die kommende Tarifrunde wünschen.

    Quelle: marburger-bund.de
  • Klinikum Stuttgart: Neue Vorständin setzt auf konsequente strategische und bauliche Entwicklung

    9. Februar 2024

    Seit 1. Januar 2024 ist Marya Verdel neue kaufmännische Vorständin des Klinikums Stuttgart. Gemeinsam mit dem medizinischen Vorstand Prof. Jan Steffen Jürgensen bildet sie den Vorstand des Maximalversorgers und größten Krankenhauses in Baden-Württemberg. Zu den wichtigsten Aufgaben der neuen Vorständin in 2024 werden die Integration von mehreren zuletzt übernommenen Krankenhäusern sowie die bauliche Weiterentwicklung des Klinikums Stuttgart gehören.

    „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe, insbesondere darauf, gemeinsam mit Ihnen die positive Entwicklung des Klinikums fortzusetzen.“ Mit diesen Worten wandte sich die neue kaufmännische Vorständin des Klinikums Stuttgart, Marya Verdel, zu Beginn ihrer neuen Tätigkeit an die 9.000 Beschäftigten des Klinikums. Als Herausforderungen für alle Akteure im Krankenhauswesen sieht sie insbesondere den Fachkräftemangel, die finanziellen Engpässe und die Krankenhausstrukturreform. „Diesen Herausforderungen werden wir uns gemeinsam stellen“, so Verdel in der Botschaft an die Mitarbeitenden. „Bringen Sie weiterhin Ihre Fachlichkeit zum Wohle der Patientinnen und Patienten und Ihre Persönlichkeit für ein gutes Miteinander ein.“...

    Quelle: klinikum-stuttgart.de
  • Tarifverhandlungen zwischen Asklepios Fachkliniken Brandenburg und Verdi werden am Freitag fortgesetzt

    9. Februar 2024

    Am 9. Februar werden in Brandenburg an der Havel die Tarifverhandlungen für die rund 1.300 nichtärztlichen Beschäftigten bei den Asklepios Fachkliniken in Brandenburg an der Havel, in Lübben und in Teupitz in einer zweiten Verhandlungsrunde fortgesetzt. Die Tarifverhandlungen wurden am 19. Januar 2024 aufgenommen. “Ein Tarifangebot hat die Arbeitgeberseite bislang nicht vorgelegt”, teilt die Gewerkschaft Verdi mit. Die Verdi-Tarifforderung vom 4. Dezember 2023 wurde von Asklepios in der ersten Verhandlungsrunde am 19. Januar 2024 als unbezahlbar zurückgewiesen. 

    Mehr als 230 Asklepios-Beschäftigte hatten sich am 24. Januar 2024 zur Unterstützung der Tarifforderung an Protestaktionen vor den Klinikstandorten beteiligt und von Asklepios ein verhandlungsfähiges Tarifangebot gefordert. „Die große Beteiligung an den Protestaktionen zeigt, dass die Kolleg*innen bereit sind, für ihre Interessen aktiv zu werden. Sollte am 9. Februar 2024 kein verhandlungsfähiges Angebot auf den Tisch kommen, sind Warnstreiks nicht mehr auszuschließen. Die Geschäftsführung hat es jetzt in der Hand, eine Eskalation zu verhindern“, sagt Verdi-Verhandlungsführer Ralf Franke...

    Quelle: meetingpoint-potsdam.de
  • ÄZ

    Ehrenpromotion für Volker Bouffier: Auszeichnung für Engagement im Gesundheitswesen

    9. Februar 2024

    Der langjährige hessische Ministerpräsident Volker Bouffier wurde von der Justus-Liebig-Universität Gießen für sein Engagement im Gesundheitswesen zum Ehrendoktor ernannt. Die Verleihung würdigt seine Unterstützung des medizinischen Standorts Gießen und seine Bemühungen um den Erhalt herausragender Forschung und High-End-Medizin. Bouffier setzte sich auch während kontroverser Diskussionen für die Stärkung der universitären Medizinstandorte in Hessen ein...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • Peter Hutmacher als möglicher neuer Chef des Klinikums Dortmund im Gespräch

    8. Februar 2024

    Neue Geschäftsführung im größten kommunalen Krankenhaus des Landes in Sicht

    Nach langem Warten zeichnet sich eine neue Führung für die Städtischen Kliniken in Dortmund ab. Peter Hutmacher könnte bald als neuer Klinikchef agieren, während Michael Kötzing, derzeit Verdi-Chef, den Posten des Arbeitsdirektors anstrebt. Ihre Ernennung steht kurz bevor und verspricht eine neue Ära für das Gesundheitswesen der Stadt...

    Quelle: nordstadtblogger.de
  • Vorstandswechsel bei der P.E.G. eG: Thomas Gallmann wird in den Vorstand berufen

    8. Februar 2024

    • Michael Schäffler, Vorstand für Finanzen und IT, verlässt das Unternehmen mit Auslaufen seines Vertrages auf persönlichen Wunsch.
    • Zum 01.02.2024 nimmt Thomas Gallmann sein Amt als nebenamtlicher Vorstand der P.E.G. eG auf.
    • Der Aufsichtsrat bestätigt Jens Leveringhaus in seinem Amt als Vorstandsvorsitzender und verlängert seinen Vertrag vorzeitig bis Februar 2027.

    Michael Schäffler, seit Februar 2021 in der P.E.G. eG (PEG) verantwortlich für die Bereiche Finanzen und IT, verlässt mit Auslaufen seines Vertrages das Unternehmen auf persönlichen Wunsch und widmet sich neuen Herausforderungen. Sein Ausscheiden haben Aufsichtsrat und Vorstand zum Anlass genommen, die Vorstandebene neu zu ordnen und einen nebenamtlichen Vorstand einzuberufen.

    Quelle: pegreen.de
  • SOLIDARIS

    Solidaris Unternehmensberatung erhält zwei neue Geschäftsfeldleitungen

    7. Februar 2024

    • Christoph Lützenkirchen übernimmt neu gegründetes Geschäftsfeld Interimsmanagement
    • Eva-Maria Hefner rückt in Leitung des Geschäftsfelds Organisations- und Prozessoptimierung nach

    Die Solidaris Unternehmensberatung hat Änderungen im Leitungskreis ihrer Geschäftsfelder vorgenommen: Christoph Lützenkirchen übernimmt das neu gegründete Geschäftsfeld Interimsmanagement. In die Leitung des Geschäftsfelds Organisations- und Prozessoptimierung rückt Eva-Maria Hefner nach. Die Änderungen sind im Januar in Kraft getreten.

    Quelle: solidaris.de
  • Alexander Perske wird neuer COO der Vivecti Group und erweitert die Geschäftsführung der Prospitalia GmbH

    7. Februar 2024

    Die Vivecti Group freut sich, bekannt zu geben, dass Alexander Perske seit Anfang Januar 2024 die Position des Chief Operating Officer (COO) übernommen hat. Gleichzeitig verstärkt er die Geschäftsführung der Prospitalia GmbH um Bünyamin Saatci.

    Alexander Perske verfügt über ein tiefes Verständnis des Gesundheitsmarktes und besitzt besondere Expertise in den Bereichen Sales und Operations, die er nun für die Vivecti Group und die Prospitalia GmbH verantwortet. Er war die vergangenen 7 Jahre, zuletzt in leitender Position, für die internationale Unternehmensberatung McKinsey & Company tätig und betreute in diesem Rahmen sowohl Leistungserbringer im Gesundheitswesen als auch Krankenkassen und Medizinproduktehersteller...

    Quelle: prospitalia.de
  • NSK Verbundweit: Er hinterlässt in den Niels-Stensen-Kliniken seine Handschrift

    7. Februar 2024

    Theo Paul als Vorsitzender des Aufsichtsrats der Niels-Stensen-Kliniken verabschiedet

    Domkapitular Theo Paul ist als Vorsitzender des Aufsichtsrats der Niels-Stensen-Kliniken verabschiedet worden. Er ist nach Vollendung seines 70. Lebensjahres gemäß der Satzung aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. Neuer Aufsichtsratsvorsitzender ist Domkapitular Dr. Martin Schomaker.

    Quelle: Niels-Stensen-Kliniken
  • Uniklinik der Knappschaft Kliniken weist Weg Richtung Zukunft

    7. Februar 2024

    Prof. Dr. Holger Holthusen wird neuer hauptamtlicher medizinischer Vorstand des Universitätsklinikums Knappschaftskrankenhaus Bochum. Er löst zum 1. April 2024 die derzeitige ärztliche Direktorin Prof. Dr. Kirsten Schmieder ab.

    Dem Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum kommt als erfolgreiche Uniklinik im Bereich Forschung, Lehre und Krankenversorgung im Verbund der Knappschaft Kliniken eine besondere Bedeutung zu. Durch verbesserte Medizin mittels Teleradiologie, Sportmedizin auf höchstem Niveau und bahnbrechende Forschung verfügt es bereits heute über eine hohe Innovationskraft und eine Bedeutung weit über die Grenzen des Ruhrgebietes hinaus. In einem Zentrum für Künstliche Intelligenz (KI), Medizininformatik und Datenwissenschaften entwickelt die Uniklinik bereits clevere Algorithmen, um medizinische Verläufe verlässlich vorhersag en zu können. Doch der Aufsichtsrat des Universitätsklinikums weiß, dass die Anforderungen an das Gesundheitswesen in Deutschland stetig steigen. Daher möchte er die Uniklinik weiter stärken, um sich nachhaltig zu positionieren und die Patientenversorgung von morgen aktiv zu gestalten.

    Quelle: knappschaftkliniken-solution.de
  • Für die Zukunft: Verband medizinischer Fachberufe ruft zum Warnstreik auf

    7. Februar 2024

    Es ist ein Novum in der 60-jährigen Geschichte des Verbandes medizinischer Fachberufe e.V. (vmf): am 8. Februar sind bundesweit 330.000 Medizinische Fachangestellte (MFA), Arzthelfer*innen und Auszubildende in Einrichtungen der ambulanten Versorgung aufgefordert, ihre Arbeit niederzulegen. Auf diese Weise soll der Druck auf die Arbeitgeberseite verstärkt werden...

    Quelle: MedEcon Ruhr
  • Stiftung Johanneum: Doppelspitze in der Geschäftsführung

    7. Februar 2024

    Seit dem 01. Februar 2024 wird die Geschäftsführung der Stiftung Johanneum durch Lukas Mählmann als zweiten Geschäftsführer ergänzt. Gemeinsam mit Geschäftsführer Hubert Bartelt leitet er die Geschicke aller Einrichtungen der Stiftung Johanneum...

    Quelle: krankenhausjohanneum.de
  • RoMed

    Begrüßung von Dr. Martina Bielawski als Kaufmännische Leiterin

    6. Februar 2024

    Das RoMed Klinikum Rosenheim freut sich, die erfahrene und kompetente Persönlichkeit Dr. Martina Bielawski als neue Kaufmännische Leiterin begrüßen zu dürfen. Sie hat ihre Position zum ersten Februar 2024 angetreten und folgt damit auf Dr. Max von Holleben.

    Quelle: romed-kliniken.de
  • Kliniken Südostbayern: Ein wichtiges Signal für die Zukunft der KSOB

    5. Februar 2024

    Philipp Hämmerle wurde in den Vorstand der Kliniken Südostbayern AG berufen

    Einstimmig hat der Aufsichtsrat der Kliniken Südostbayern AG (KSOB) Philipp Hämmerle in den Vorstand des Klinikunternehmens berufen. Hämmerle wird seinen neuen Posten zum 1. Juli 2024 antreten und das Vorstandsteam mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Uwe Gretscher und der Vorständin Elisabeth Ulmer ergänzen. Da sich Ulmer zum Ende des Jahres 2024 auf eigenen Wunsch in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet, ist damit schon frühzeitig Kontinuität in der KSOB-Leitung gesichert.

    Quelle: kliniken-suedostbayern.de
  • Ausscheiden des Geschäftsführers der Helios Klinik Cuxhaven - Interimslösung angekündigt

    5. Februar 2024

    Erst vergangenen Montag hatte der Krankenhaus-Konzern Helios verkündet, dass Stefan Scharnetzki nicht länger die Geschäftsführung der Helios Klinik Cuxhaven und der Helios Wesermarsch Klinik weiterführend wird. Nun gibt es Neuigkeiten bezüglich einer Interimslösung: "Wir freuen uns, dass Johannes Rasche, Klinikgeschäftsführer der Helios Klinik in Schleswig, die kommissarische Verantwortung übernehmen wird"...

    Quelle: cnv-medien.de
  • Alfried Krupp Krankenhaus stellt Geschäftsführung neu auf

    2. Februar 2024

    Das Alfried Krupp Krankenhaus steht vor einem Führungswechsel: Susanne Diefenthal wird zum 1. März 2024 neue Geschäftsführerin an den Standorten Rüttenscheid und Steele in Essen. Seit dem 1. Februar dieses Jahres hat Dr. Michaela Lemm die Geschäftsführung kommissarisch übernommen, um die Restrukturierungsmaßnahmen voranzutreiben...

    Quelle: MedEcon Ruhr
Einträge 21 bis 40 von 7383
Render-Time: -0.301695