• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Personal

Michael Thieme
  • Welche Personalien ändern sich?

  • Wie denken Generation Y und Z über Work-Live-Balance?

  • Welche Rolle nimmt das Personalmanagement im Wettbewerb um die besten Arbeitskräfte ein?

  • Wie gehen die Marktteilnehmer bei der Mitarbeiterauswahl vor?

  • Welche Rolle spielen neue Berufsbilder wie OTA, Physican Assistent?

"Eine gute Versorgung von Patientinnen und Patienten im Krankenhaus kann nur mit ausreichend Personal gelingen.", so der Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe

Der Fachkräftemangel und der demografische Wandel stellen den Personalbereich vor ganz neue Herausforderungen. Immer mehr erfolgt ein Outsourcing von Berufsgruppen.

Für das Krankenhaus der Zukunft  ist der entscheidende Erfolgsfaktor ein Strategisches Personalmanagement für das Krankenhaus der Zukunft (Steria Mummert Consulting, Krankenhaus Trend 2009).

Dabei werden sogenannte Soft Skills immer wichtiger. Bspw. Kommunikative Kompetenz, Selbstbewusstsein, Empathie, Teamfähigkeit, Kritik- und Konfliktfähigkeit, Vertrauenswürdigkeit und Neugier. Weiterhin haben die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein viel höheren Stellenwert erreicht. Wie stellen sich die Kliniken dazu in ihrer Unternehmensstrategie?

  • MIW

    Ärztinnen in der Chirurgie - Die Demografie zwingt uns, umzudenken

    10. Januar 2012

    Damit auch zukünftig noch ausreichend Ärztinnen in der Chirurgie zur Verfügung stehen braucht es neue Arbeitszeitmodelle und Angebote für Kinderbetreuung ... [gelesen: hier]

     

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Marburger Bund: Arbeitsplatz Krankenhaus muss attraktiver werden

    10. Januar 2012
    Mitglieder des Marburger Bundes haben zur Steigerung der Berufszufriedenheit einen Forderungskatalog erstellt ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    medinfoweb.de - Jahresrückblick 2011

    2. Januar 2012
    medinfoweb.de - Jahresrückblick 2011

    Besucher
    Im vergangen Jahr registrierten wir 326.512 Besuche (-1%) auf unseren Internetseiten. Davon 100.381 eindeutige Besucher (+4%). Die meisten Besucher verzeichneten im März 2011 (31.647), die geringste Besucherzahl war im Juni mit 22.844 Visits. Die mittlere werktägliche Besucherzahl lag bei 1.230 (+2%).

    Besucherprofile

            

    Seitenabrufe
    Im Jahr 2011 wurden insgesamt 980.253 (-4%) Internetseiten unseres Portals abgerufen. Damit wurden werktäglich im Mittel 3.760 Seiten (-1%) von medinfoweb.de besucht.

    Inhalte

    News
    Im Jahr 2010 hat des medinfoweb-Team für Sie täglich rund 50 Online-Medien nach relevanten Themen zur Gesundheitswirtschaft durchsucht. Aus insgesamt ca. 25.000 gesichteten Artikeln haben wir für Sie 2.700 News bereitgestellt. Unsere Datenbank beinhaltet somit aktuell 30.678 Artikel.

    "Der Tag"
    Unsere täglichen News stellen wir als PDF-Übersicht „der tag“ zum Download bereit. Im Jahr 2010 waren das 250 Exemplare.

    "Die Woche"
    Jeden Freitag erhielten 2.914 Newsletterabonnenten (Stand: 31.12.2011) unseren Nachrichtenüberblick "die woche".

    Stellenmarkt
    Weiter zunehmender Beliebtheit erfreut sich der Stellenmarkt [Link: hier] den wir in Kooperation mit myDRG.de betreiben. Im vergangenen Jahr veröffentlichten wir gemeinsam 260 Stellenangebote für Medizincontroller, Kodierfachkräfte, Informatiker, Qualitätsmanager, ... aus ganz Deutschland und der Schweiz.
     
    "Frühjahrsumfrage 2011"
    Im Frühjahr 2011 führten wir unsere 5. Umfrage zum Thema "MDK-Prüfung in deutschen Krankenhäusern - Bestandsaufnahme 2009 - Trend 2010" durch. Daran beteiligten sich 222 Kliniken aus ganz Deutschland. Die Ergebnisse finden Sie: hier.

    Download der Jahresstatistik 2011 als PDF: hier

    Wir möchten uns auf diesem Weg ganz herzlich für Ihr Vertrauen bedanken und wünschen Ihnen ein erfolgreichen Start in das neue Jahr 2011.



    Michael Thieme

    FA Anästhesiologie, Med. Informatik

     

    Ltr. Med. Unternehmensentwicklung,

    Medizincontrolling, Qualitätsmanagement

    Kliniken Landkreis Biberach

    Web.: www.kliniken-bc.de
    E-Mail:
    michael.thieme@kliniken-bc.de

     

    Geschäftsleitung

    medinfoweb.de

    Portal Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen.

    Web: www.medinfoweb.de  

    E-Mail: thieme@medinfoweb.de

    Wir unterstützen "Plan International Deutschland":

                         

    Besuchen Sie auch unseren Kooperationspartner:
    www.myDRG.de
    Beratung und Dienstleistungen im Gesundheitswesen, DRG-Diskussions-Forum
    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Evangelisches Krankenhaus Bielefeld: Schlechte Noten für die Geschäftsführung

    30. Dezember 2011
    Nur jeder zweite Mitarbeiter würde erneut einen Arbeitsplatz am Evangelischen Krankenhaus Bielefeld (EvKB) annehmen ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Chefarzt: Die eierlegende Wollmilchsau

    9. Dezember 2011
    Das, was heute von Chefärzten in Stellenanzeigen gefordert wird, findet man kaum in den Studien- und Weiterbildungsordnungen ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Chemnitzer Klinik-Chef wechselt zur Konkurrenz

    5. Dezember 2011
    Der Aufsichtsratsvorsitzende des Städtischen Klinikums Chemnitz, Ullrich Müller, bewertetet den Wechsel Hornebers zum Krankenhaus-Konzern Agaplesion als kritisch ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • Wechsel in der Geschäftsführung des Diakonie-Klinikums Stuttgart

    1. Dezember 2011
    Volker Geißel wird nach 20 Jahren verabschiedet –
    Bernd Rühle wird Nachfolger

    Stabwechsel in der Geschäftsführung des Diakonie-Klinikums Stuttgart: Volker Geißel, der am 16. November seinen 65. Geburtstag feierte, übergibt nach fast 20 Jahren in der Verantwortung für das konfessionelle Krankenhaus im Stuttgarter Westen die Leitung an seinen Nachfolger. Bernd Rühle, bisher Verwaltungsdirektor des Diakonie-Klinikums, wird sein Nachfolger. Bernd Rühle übernimmt am 1. Dezember 2011 die Geschäftsführung des Diakonie-Klinikums Stuttgart. Die verantwortlichen Gremien des Diakonie-Klinikums und der beiden Gesellschafter, der Evangelischen Diakonissenanstalt Stuttgart und der Stiftung Paulinenhilfe, haben ihn einstimmig zum neuen Geschäftsführer gewählt.

    Mit dem Diakonie-Klinikum und der Leitungsfunktion ist der Betriebswirt bereits bestens vertraut. Seit Juni 2009 ist er Verwaltungsdirektor des Diakonie-Klinikums und in dieser Funktion Mitglied der Krankenhausleitung. Zuvor war er mehrere Jahre in verschiedenen Positionen im Marienhospital Stuttgart tätig, zuletzt ebenfalls als Verwaltungsdirektor. Bernd Rühle ist 45 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei Kindern.

    Volker Geißel – ein Urgestein der Stuttgarter Krankenhauslandschaft wird verabschiedet Volker Geißel begann am 1. Juli 1992 als Verwaltungsdirektor der Evangelischen Diakonissenanstalt Stuttgart. In dieser Funktion war der Diplom-Volkswirt auch verantwortlich für das Diakonissenkrankenhaus. Unter seiner Verantwortung schlossen sich im Jahr 2000 das Diakonissenkrankenhaus und die Orthopädische Klinik Paulinenhilfe zur Diakonie-Klinikum Stuttgart Diakonissenkrankenhaus und Paulinenhilfe gGmbH zusammen, deren Geschäftsführer wurde. Durch umfangreiche Modernisierungs- und Neubaumaßnahmen sowie strukturelle Veränderungen entwickelte Volker Geißel das Krankenhaus zu einer der modernsten Kliniken in der Region weiter. Allein zwischen 2002 und 2007 wurden über 132 Millionen Euro in attraktive Patientenzimmer und Behandlungsräume investiert.

    Ein besonderes Anliegen: das diakonische Profil
    Ein besonderes Anliegen war dem langjährigen Geschäftsführer die diakonisch-christliche Ausrichtung seines Hauses. Für die Patienten sollte es spürbar sein, dass sie in einem konfessionellen Krankenhaus mit menschlicher Zuwendung behandelt und betreut werden. Dafür wird sich Volker Geißel auch weiterhin einsetzen. Von der Mitgliederversammlung des Fördervereins Diakonie-Klinikum e. V. wurde er zum Vorsitzenden gewählt. In dieser Funktion wird er künftig um Spender und Unterstützer werben für Aufgaben, die nicht von den Kostenträgern finanziert werden. Auch mit 65 nicht im Ruhestand

    Volker Geißel übt auch mit Erreichen der gesetzlichen Altersgrenze noch verschiedene Funktionen aus. Etwa als Geschäftsführer des Evangelischen Bildungszentrums für Gesundheitsberufe EBZ, dessen Gründung er 2003 maßgeblich initiiert hat. Das EBZ übernimmt für die drei evangelischen Krankenhäuser in Stuttgart den theoretischen Teil der Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege. Neben verschiedenen ehrenamtlichen Aufgaben, beispielsweise im Aufsichtsrat des Diakoniewerks Schwäbisch-Hall, führt er sein Amt als Verwaltungsdirektor der Evangelischen Diakonissenanstalt Stuttgart bis Ende Juni 2012 weiter.

    Ein „kenntnisreicher Streiter für die evangelische Krankenhausarbeit“ und „ökumenischer Brückenbauer“
    Der Landesbischof der evangelischen Kirche in Württemberg, Dr. h. c. Frank O. July, würdigte Geißels Verdienste für die Diakonie und die konfessionellen Krankenhäuser in einem Grußwort: „Sie haben die Diakonie und besonders das Engagement im Krankenhausbereich zu Ihrer Lebensaufgabe gemacht. Viele Veränderungs-, Aufbau und Neubauprozesse tragen Ihre Handschrift. Eine Reihe von Jahren waren wir dabei in eigener Verantwortung verbunden und ich habe Sie als kenntnisreichen Streiter für die evangelische Krankenhausarbeit und deren besonderes Profil erlebt. Die Rahmenbedingungen für die Arbeit der Krankenhäuser sind in den letzten Jahren eher schwieriger geworden. Das berührt auch unsere diakonischen Einrichtungen unmittelbar. Wir waren und sind uns dabei immer einig gewesen, dass die Fortführung der diakonischen Arbeit auch im Krankenhaus notwendig ist und zum Wesen der Diakonie gehört. […] Sie haben viele Jahre lang an diesem Platz unermüdlich dazu beigetragen, dass diese Grundidee im Diakonie-Klinikum in Stuttgart verwirklicht worden ist. Dafür möchte ich Ihnen danken.“

    Pastor Norbert Groß, Verbandsdirektor des Deutschen Evangelischen Krankenhausverbands Berlin, würdigte den scheidenden Geschäftsführer als ökumenischen Brückenbauer: „Durch die über viele Jahre maßgeblich von ihm [Volker Geißel, Anmerkung des Verfassers] mitgestaltete Zusammenarbeit evangelischer und katholischer Krankenhäuser in einer gemeinsamen Arbeitsgemeinschaft in Baden- Württemberg hat er sich als ökumenischer Pionier und Brückenbauer erwiesen und Zeichen gesetzt, an denen wir uns weiterhin orientieren werden. Gott sei Dank für Menschen wie Volker Geißel, wir brauchen sie in unseren evangelischen Krankenhäusern.“

    Quelle: Diakonie-Klinikum Stuttgart
    Relevanz0
  • MIW

    Hanau: CDU stellt Dringlichkeitsantrag zu Personalentscheidungen im Klinikum

    22. November 2011
    Die CDU wirft der Geschäftsführung eine „verfehlte Personalpolitik“ vor ... [gelesen: hier und hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren muss 150.000 Euro an ehemalige Chefin zahlen

    15. November 2011
    Das Landgericht Kempten spricht der ehemalige Chefin der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren 150.000 Euro zu ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Jörg Hempel (AOK) wird Geschäftsführer der Oberschwabenklinik

    10. November 2011
    Der Aufsichtsrat der OSK hat Jörg Hempel zum Ersten Stellvertretenden Geschäftsführer sowie Direktor Finanzen und Personal bei der Oberschwabenklinik GmbH (OSK) berufen ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren: Ex-Chefin klagt

    26. Oktober 2011
    Vor dem Landgericht Kempten streiten sich nun das Kommunalunternehmen und Dr. Susanne Schlichtner um die Gehaltszahlung von August 2009 bis August 2010 ... [gelesen: hier]
    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Konstanz: Chefarzt-Kündigung vor dem Arbeitsgericht

    26. Oktober 2011
    Ob dem Konstanzer Chefarzt Gert Müller-Esch zu Recht fristlos gekündigt wurde verhandelt jetzt das Arbeitsgericht ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Salzlandkliniken: Entlassene Geschäftsführerin klagt sich erfolgreich zurück

    25. Oktober 2011
    Die ehemalige kaufmännische Geschäftsführerin des Klinikums Aschersleben-Staßfurt hat sich erfolgreich gegen ihre Entlassung zur Wehr gesetzt  ... [gelesen: hier]


    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • Chefärzte des Klinikums Ludwigshafen auf Focus Bestenliste

    24. Oktober 2011
    Gleich drei Spezialisten des Klinikums Ludwigshafen gehören laut aktueller Focus Bestenliste zu den  Top-Ärzten Deutschlands: Prof. Dr. Ralf Zahn (Medizinische Klinik B), Prof. Dr. Markus Müller (Urologische Klinik) und Prof. Dr. Lars-Olof Hattenbach (Augenklinik) werden in der November Sonderausgabe „Focus Spezial: Deutschlands umfangreichste Ärzteliste“ als Spezialisten in ihrem Fachgebiet ausgewiesen.

    Prof. Zahn leitet am Klinikum Ludwigshafen die Medizinische Klinik B (Kardiologie, Pulmologie und Angiologie), in der Patienten mit Erkrankungen an Herz, Lunge und Blutgefäßen behandelt werden. Die Behandlung von Herzerkrankungen in Kardiologie und Herzchirurgie (Leitung Prof. Dr. Sack) zählt zu den großen Schwerpunkten des Klinikums, beste medizinische Voraussetzungen werden unter anderem durch den Hybrid-OP gegeben. Besonders im Bereich des minimal-invasiven Herzklappenersatzes weist Prof. Zahn eine große Expertise auf. Die internistische Intensivmedizin fällt ebenfalls in den Verantwortungsbereich des durch das Focus Magazin gelisteten Chefarztes.

    Prof. Müller ist Direktor der Urologischen Klinik. Zudem leitet er das Prostatakarzinomzentrum Rheinpfalz. Dieses wurde als erstes Zentrum in Rheinland-Pfalz und in der Metropolregion Rhein-Neckar von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert. Prof. Müllers Schwerpunkt liegt auf der urologischen Tumorchirurgie. Der Einsatz des roboterassistierten Operations-Systems „da Vinci“ ermöglicht minimal-invasive Operationen unter maximaler Schonung der Patienten.
     
    Als „Netzhaut-Experten“ empfiehlt das Focus Magazin  Prof. Lars-Olof Hattenbach, Direktor der Augenklinik. Sein Tätigkeitsspektrum deckt alle Bereiche konservativer und chirurgischer Behandlungsmöglichkeiten von Augenerkrankungen ab. Ein Schwerpunkt der Tätigkeit liegt bei Prof. Hattenbach in der Therapie von Gefäßverschlusserkrankungen der Netzhaut, auch Glaskörper-OPs zählen zu seinen Spezialgebieten. Die Augenklinik verfügt über ein Klinisches Studienzentrum.

    Alle drei Chefärzte konnten sich auf ihrem Fachgebiet bundesweit einen Namen machen, wie die Bestenliste zeigt. Bereits im Sommer  waren zwei Chefärzte des Klinikums Ludwigshafen, Prof. Zahn und PD Dr. Dr. Mischkowski (Direktor der Klinik für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie) in einer bundesweiten Top500 Liste der besten Ärzte Deutschlands aufgeführt. Innerhalb des Klinikums  sehen sich die Spezialisten als Teil eines großen, interdisziplinär arbeitenden Hauses und sehen vor allem in der Vernetzung der unterschiedlichen Fachbereiche die Stärken ihrer Tätigkeit.

    Klinikum der Stadt Ludwigshafen am Rhein gGmbH
    Bremserstr. 79
    67063 Ludwigshafen am Rhein


    Quelle: Klinikum der Stadt Ludwigshafen
  • MIW

    Nach Fälschungsvorwürfen zieht das Klinikum Ludwigshafen Konsequenzen

    6. Oktober 2011
    Einen früheren Chefarzt des Klinikums Ludwigshafen werden Fälschung bei fast 90 wissenschaftlichen Arbeiten vorgeworfen ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Sana beruft Chefärzte mit System

    6. Oktober 2011
    Die Sana Kliniken AG hat als Antwort auf die schwierige Suche nach dem geeigneten Chefarzt ein „Kompetenz-Center Chefarztberufung“ gegründet ... [gelesen: hier]


    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Marseille-Kliniken beruft Finanzvorstand ab

    5. Oktober 2011
    Einstimmig beruft der Aufsichtsrat der Marseille-Kliniken  Finanzvorstand Thomas Klaue mit sofortiger Wirkung ab ... [gelesen: hier] - Aktie erheblich belasstet ... [gelesen: hier]



    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Neuer Pflegedirektor am Universitätsklinikum Düsseldorf

    5. Oktober 2011
    Am 1. Oktober Torsten Rantzsch die Pflegedirektion des Universitätsklinikums Düsseldorf übernommen ... [gelesen: hier]


    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Die neue Pflegedienstleitung an der Amperklinik erwartet viel Arbeit

    4. Oktober 2011
    Barbara Sallinger übernimmt die Stelle der Pflgedienstleiterin an den Amper Kliniken und hat scheinbar alle Hände voll zu tun ... [gelesen: hier]


    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Führungsmannschaft der Freiburger Uniklinik jetzt komplett

    27. September 2011
    Neben dem Leitenden Ärztlichen Direktor Rüdiger Siewert wird zukünftig der Kaufmännische Direktor der Uniklinik Essen, Reinhold Keil, das Universitätsklinikum leiten ... [gelesen: hier]


    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
Einträge 3701 bis 3720 von 3796
Render-Time: -0.136071