Personalmanagement

Michael Thieme - Medinfoweb

Personalmarketing im Krankenhaus und Personalberatung im Gesundheitswesen boomen.

Das Personalmanagement in der Klinik ist zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor geworden. Denn nicht die Finanzknappheit ist das Zukunftsproblem der Krankenhäuser, sondern der grassierende Fachkräftemangel. Nachhaltiges Personalmanagement, das auf Mitarbeitergesundheit, -motivation sowie Aus- und Weiterbildungsqualität setzt, ist in deutschen Krankenhäusern aber noch immer die Ausnahme. In den meisten Kliniken werden Mitarbeiter wie bisher durch ein zentral organisiertes Personalwesen verwaltet. Strategische Zielorientierung gibt es kaum.

Künftig werden jedoch individualisierte und flexible Anstellungsverträge und Arbeitszeiten notwendig sein, um qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen und halten zu können. Die Förderung gesunder Lebensbedingungen durch Zusammenarbeit mit Fitnessstudios, verpflichtende betriebsärztliche Routineuntersuchungen für Mitarbeiter sowie Beratungsangebote durch Externe in den Bereichen Partnerschaft, Erziehung, Sucht, Burn-out, Lebenshilfe und eine freundliche, transparente und kooperative Unternehmenskultur können Teil einer umfassenden Gesundheitsförderung sein.

Führungskräfte müssen sorgfältiger geschult und begleitet werden. Das Personalmanagement in den Kliniken muss künftig viel stärker eine aktiv gestaltende Rolle übernehmen und zum Beispiel für ein verändertes Verständnis in der Führungskultur sorgen. Den Führungskräften müssen die relevanten Kennzahlen der Klinik wie Auslastung der Station, mittlere Verweildauer, Überstunden pro Mitarbeiter, Gesundheitsquote der Abteilungen, oder kalkulierte Ausfallzeiten ebenso zugänglich gemacht werden wie Instrumente der Personalbedarfsplanung. Hier geben wir mit unserem jährlich erscheinenden „G-DRG-Erlös-Tool“ eine viel genutzte Hilfestellung. Das Vorhandensein und der Umgang mit diesen aussagekräftigen Steuerungsgrößen ist auch heute in vielen Gesundheitseinrichtungen noch nicht selbstverständlich.

Nur mit dieser Transparenz gelingt es, Potenziale aufzudecken, Mitarbeiter zu führen und Fehlentwicklungen rechtzeitig zu erkennen.

Zugehörige Artikel

  • 18. März 2021 - 19. März 2021 18.
    MÄR
    2021

    DRG-Forum | Digital

    Web-Seminar

    DER KLINIK-KONGRESS AM 18./19. MÄRZ 2021

    Im Jahr des Jubiläums wird das DRG-FORUM erstmalig als hybride Diskussionsplattform für Krankenhausmanager und Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft, Verbänden und Wissenschaft veranstaltet. Im März 2020 fand das DRG-Forum zum ersten Mal virtuell statt. Über 5.000 Teilnehmer tauschten sich mit den Referenten über die aktuellen Auswirkungen der Corona-Pandemie und ihre Bedeutung auf die deutsche Krankenhauslandschaft aus.

    Getragen wird die Veranstaltung, wie jedes Jahr, von den Partnern der Selbstverwaltung sowie den Programmpartnern BDPK, DKG, GKV Spitzenverband und VKD, veranstaltet vom Bibliomed-Verlag und unterstützt von der B. Braun-Stiftung und iGW ...

  • 2. Februar 2021 2.
    FEB
    2021

    Web-Seminar: Weiterbildung PEPP-Kodierfachkraft

    Web-Seminar

    Termin: 02.02.-05.02.2021

    In vier Tagen zur PEPP-Kodierfachkraft: Lernen Sie, wie Sie Leistungen im Krankenhaus mit PEPP korrekt und vollständig dokumentieren und kodieren. In dieser Weiterbildung erhalten Sie eine umfassende Einführung in das pauschalierende Entgeltsystem in der Psychiatrie und Psychosomatik – fundiert und praxisnah. Mit dem Bestehen der schriftlichen Abschlussprüfung erhalten Sie das Zertifikat „PEPP-Kodierfachkraft“.

    Alle Termine und weitere Informationen ... hier

  • ZEIT

    NRW: Krankenhausangestellte der Priorität eins noch immer nicht geimpft!

    25. Januar 2021

    Wolfgang Mueller ist Geschäftsführer der Vestischen Caritas-Kliniken GmbH im nordrhein-westfälischen Datteln und wartet vergeblich auf Impfstoff für sein Team. Die Politik hat erneut versagt ...

    Quelle: zeit.de
  • Main-Kinzig-Kliniken: Corona bereitet massive Geldprobleme - Mehr als 200 Mitarbeiter sind infiziert

    „Die Belastung der Mitarbeiter durch Covid-19 liegt schon jetzt deutlich höher als im Frühjahr“, betont Dieter Bartsch, Geschäftsführer der Main-Kinzig-Kliniken. Er fordert zudem eine „grundsätzliche Änderung des Finanzierungssystems“ der Krankenhäuser ...

    Quelle: fuldaerzeitung.de
  • Corona-Bonuszahlung im Klinikum Fulda mit Unterstützung des Landes Hessen

    25. Januar 2021

    Über die Gehaltsabrechnung vom Januar 2021 dürfen sich die Mitarbeiter des Klinikums Fulda besonders freuen: alle tariflich Beschäftigten erhalten einen steuer- und sozialversicherungsfreien „Corona-Bonus“ überwiesen. Diese Bonuszahlung aus Mitteln des Klinikums und des Landes Hessen ist ein Zeichen des Dankes für den besonderen Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den herausfordernden Monaten der Pandemie in allen Bereichen des Klinikums.

    Quelle: klinikum-fulda.de
  • Brandenburg: Zwölf Krankenhäuser zahlen keinen Tarif

    22. Januar 2021

    Bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie stehen sie an der vordersten Front. Doch in sechs kommunalen und sechs privaten Krankenhäusern in Brandenburg gibt es noch nicht einmal einen Tarifvertrag ...

  • DDG und Verbände definieren erstmals einen Handlungsrahmen für nicht-ärztliche Assistenzberufe in der Diabetologie

    22. Januar 2021

    Ärztinnen und Ärzte entlasten, Diabetesfachberufe aufwerten

    Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) veröffentlicht gemeinsam mit beteiligten Fachverbänden eine „Empfehlung zu ärztlichen delegierbaren Leistungen in der  Diabetologie“. Sie definieren damit erstmals einen Handlungsrahmen für Aufgaben von nichtärztlichen Assistenzberufen in ihrem Fachbereich. Das Papier hat einen Orientierungscharakter –Ärztinnen und Ärzte entscheiden weiterhin selbst, inwieweit sie den Delegationsrahmen für sich nutzen möchten. Die Rahmenempfehlungen berücksichtigen dabei in größtmöglichem Spektrum auch das komplexe Thema Rechtssicherheit. Sie werden daher jährlich auf mögliche juristische Änderungen überprüft. Ziel der Empfehlung ist es, ärztliches Personal weitgehend zu entlasten und Diabetesfachberufe in ihrer Kompetenz zu
    stärken und aufzuwerten ...

    Quelle: deutsche-diabetes-gesellschaft.de
  • Anzeige

    Fernlehrgänge „Medizincontrolling“ und „Geprüfte klinische Kodierfachkraft“:

    22. Januar 2021

    Der von Universitätsklinikum Regensburg und der Fernakademie der Wirtschaft angebotene weiterführende „ Fernlehrgang Medizincontrolling“ startet erneut ab Mai 2021.
    Die Anmeldephase läuft. Melden Sie sich jetzt an.

    Ab Februar 2021 startet ein neuer Fernlehrgang zur geprüften klinischen Kodierfachkraft. Es gibt noch freie Plätze. Anmeldungen sind noch möglich.

    Im zwölfmonatigen Fernlehrgang „Medizincontrolling“ erwerben Sie umfassendes Know-How für einen qualifizierte Tätigkeit als Medizincontroller:

    Quelle: Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gGmbh
  • Anzeige

    Companion to Peppology: Version 2021 der PEPP-Broschüre erhältlich

    22. Januar 2021

    Die PEPP-Broschüre erscheint im vierten Systemjahr. Wie immer sind die Informationen zu PEPP und verwandten Themen aktuell und prägnant zusammengefasst.

    Details: 7. Auflage, 2021, Systemjahr 2021, 50 Seiten, Spiralheftung, DIN A6

    Quelle: nebe-leben.de
  • PNP

    In einem anonymen Brandbrief werden dem Klinikum Passau und der Gesundheitspolitik schwere Vorwürfe gemacht

    21. Januar 2021

    Die Verfasser der Beschwerde sind Pflegekräfte des Klinikums. Sie beschreiben schier unerträgliche Arbeitsbedingungen, mangelnde Unterstützung durch die Leitung und den immer eklatanter werdenden Mangel an Personal. Die PNP hat Werkleiter Stefan Nowack und Pflegedirektor Christian Maier mit der Kritik konfrontiert ...

    Quelle: pnp.de
Render-Time: 0.272559