• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Pflege

Michael Thieme

Der soziodemografische Wandel hat große Auswirkungen auf das künftige Arbeitskräfteangebot für Krankenhäuser und erfordert eine neue Aufgabenteilung bei den patientennahen Berufsgruppen. Im Pflege- und Funktionsdienst führt dies kontinuierlich zur Erweiterung von Kompetenzen und beruflichen Perspektiven. Beispiele aus der Praxis zeigen, dass Modelle zur Aufgabenneuordnung die Versorgung im Krankenhaus verbessern und zugleich die Zufriedenheit des Personals erhöhen können.

Wenig Zeit für die Patienten, keine Wertschätzung der Arbeit: Viele Schwestern und Pfleger sind frustriert. Wollen Krankenhäuser Fachpersonal gewinnen und binden, müssen sie die Arbeitsbedingungen attraktiver gestalten.

  • KliDo

    Aufwertung des Berufsbildes: Pflegewissenschaft mit Pflegepraxis im Klinikum Dortmund

    19. Mai 2020

    Vorreiter in der Pflege: Klinikum setzt auch akademische Pflegefachpersonen ein

    Als eines der ersten Krankenhäuser in Deutschland verstärkt das Klinikum Dortmund jetzt die Pflegeteams auf den über 60 Stationen mit je einer „akademischen Pflegefachperson“. Dabei geht es um neu geschaffene Expertenstellen, die quasi als Brücke von der Wissenschaft in die Praxis fungieren und neueste Erkenntnisse beim Patienten schnell zur Anwendung bringen sollen. „Wir sehen darin eine Verbesserung der Arbeit mit den Patienten und eine Aufwertung des Berufsbildes“, erklärt Georg Schneider, Pflegedirektor im Klinikum Dortmund. Gemeinsam mit der Pflegewissenschaftlerin Andrea Besendorfer hatte er sich für diese Kompetenz im Haus stark gemacht.

    Quelle: klinikumdo.de
  • Bundesweite Befragung zeigt, dass Corona die Krise der Pflege noch verstärkt hat

    15. Mai 2020

    Studie zu den Herausforderungen, Belastungen und Bewältigungsstrategien von Pflegeeinrichtungen veröffentlicht  

    Leitungskräfte aus deutschen Pflegeeinrichtungen sind vom Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationsforschung der Universität zu Köln zu ihren Herausforderungen, Belastungen und Bewältigungsmaßnahmen im Zuge der der Corona-Pandemie befragt worden. Von insgesamt 4.333 per E-Mail angeschriebenen ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen nahmen 525 Leitungspersonen teil ...

    Quelle: uni-koeln.de
  • Pflege in Zeiten von Corona: Kölner Institut für Pflegewissenschaft entwickelt Leitlinie

    15. Mai 2020

    Empfehlungen für pflegerische, therapeutische und medizinische Versorgung von Menschen in der Langzeitpflege / Forschungsprojekte zu medizinischer und pflegerischer Versorgung in Krankenhäusern sowie zu Auswirkungen von COVID-19 auf die stationäre Altenpflege

    Ein Team um Professor Dr. Sascha Köpke vom Institut für Pflegewissenschaft der Universitätsmedizin Köln entwickelt derzeit gemeinsam mit Beteiligten aus unterschiedlichen Bereichen eine S1-Leitlinie zur sozialen Teilhabe und Lebensqualität in der stationären Langzeitpflege ...

    Quelle: uni-koeln.de
  • DKG

    DKG zum Tag der Pflege: Auftakt zu grundlegenden Weichenstellungen

    13. Mai 2020

    Zum heutigen Tag der Pflege erklärt der Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) Dr. Gerald Gaß:

    „Die Pflege im Krankenhaus braucht grundlegend neue Rahmenbedingungen, um den Rückenwind aus der aktuellen Lage nachhaltig nutzen zu können. Die Wertschätzung für die Beschäftigten im Krankenhaus und dabei auch für die größte Berufsgruppe, die Pflegekräfte, gibt uns die Chance die Attraktivität der Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen weiter zu steigern. Wir müssen diese Chance nutzen. Der Tag der Pflege sollte der Auftakt sein, die Weichen für die Zukunft neu zu stellen.

    • Wir brauchen eine durchgängig bessere Personalausstattung, die sich an dem gemeinsamen Vorschlag „PPR 2.0“ von ver.di, DPR und DKG orientiert.
    • Wir brauchen mehr Investitionen in ein attraktives Arbeitsumfeld und in digitale Prozesse, die die Pflegekräfte von Bürokratie und Dokumentationspflichten entlasten.
    • Wir brauchen mehr Möglichkeiten zur Weiterentwicklung der Beschäftigten an ihrem Arbeitsplatz durch Aus- und Fortbildung zur Übernahme zusätzlicher Kompetenzen im Behandlungsprozess ...

    Quelle: dkgev.de
  • DBfK

    DBfK-Aktion #PflegeNachCorona – die Neubewertung der Pflege

    Seit Beginn der Corona-Krise weiß man plötzlich: Die Pflegeberufe sind systemrelevant. Eine grundlegende Neuausrichtung des Gesundheitswesens wurde versprochen, deutlich mehr Anerkennung für pflegerische Arbeit, eine Aufwertung in mehrfacher Hinsicht soll kommen. Was die Pflegenden dahingehend erwarten und welche Schritte alle Verantwortlichen nun gehen müssen, soll eine heute gestartete DBfK-Kampagne bündeln: #PflegeNachCorona ...

    Quelle: dbfk.de
  • KKVD

    KKVD: Pflege stärken, Personalbedarf neu bemessen

    Aus Anlass des heutigen „Internationalen Tages der Pflegenden“ fordert der Katholische Krankenhausverband Deutschlands (kkvd) konkrete Schritte, um die Arbeitsbedingungen der Pflegekräfte im Krankenhaus zu verbessern. Daher sollte ab 2021 ein neues Bemessungsinstrument für den Pflegepersonalbedarf eingeführt werden. Eine in der Praxis erprobte Interimslösung liegt dafür bereits vor, gemeinsam entwickelt von der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), dem Deutschen Pflegerat und der Gewerkschaft verdi. Die Regelungen zu den Pflegepersonaluntergrenzen sollten nach ihrer befristeten Aussetzung nun vollständig in ein besseres Instrument überführt werden, so der Verband. ...

    Quelle: Pressemeldung – KKVD Katholischer Krankenhausverband Deutschlands e.V.
  • Der Pflege mehr Gehör geben

    Die Pflegedirektorin der Aller-Weser-Klinik Christine Schrader wünscht sich mehr Mitsprache für Pflegekräfte aber auch einen besseren Personalschlüssel.

    Aktuell steht die Berufsgruppe im Fokus, doch werden sich die Forderungen nachhaltig durchsetzen? Dafür braucht es starke Fürsprecher, Organisationen, die sich für diese Berufsgruppe einsetzen. Doch woher sollen sie kommen, wenn nicht aus der Pflege selbst ...

    Quelle: weser-kurier.de
  • Tag der Pflegenden: Fokus auf die Pflege richten

    13. Mai 2020

    Der internationale Aktionstag "Tag der Pflegenden" am 12. Mai setzt die professionelle Arbeit der Pflegefachpersonen weltweit in den Fokus. Es ist der Geburtstag von Florence Nightingale, der Begründerin der systematischen Krankenpflege. Die Pflegekammer Niedersachsen nimmt den Tag zum Anlass, um auf die besonderen Leistungen der Pflegefachpersonen während der Corona-Pandemie hinzuweisen.

    Quelle: pflegekammer-nds.de
  • DEKV: Qualifizierte Patientenversorgung braucht kompetente Pflegekräfte

    12. Mai 2020

    Gut ausgebildete Pflegekräfte spielen eine Schlüsselrolle bei der qualifizierten Versorgung von Patienten, so die in Zeiten der Corona-Krise hochaktuelle Erkenntnis von Florence Nightingale.

    Auch in ihren weiteren Überlegungen war die Pionierin der Pflege, deren Geburtstag sich in diesem Jahr am 12. Mai, dem Internationalen Tag der Pflegenden, zum 200. Mal jährt, überraschend aktuell: Sie erkannte die Bedeutung der Hygiene für die Krankenpflege und setzte sich für eine gute Ausstattung der Stationen und Krankenhäuser ein. Darüber hinaus etablierte sie in ihren Veröffentlichungen Anfang der 1860er Jahre Grundsätze zur guten Krankenpflege, die bis heute Vorbildcharakter haben. Aus ihren Erlebnissen als Leiterin einer Gruppe von Krankenpflegerinnen im Krimkrieg (1853-1856) leitete sie Anforderungen für die Ausstattung von zivilen Krankenhäusern ab und wandte somit erstmals Vorgehensweisen der modernen Pflegewissenschaften an. Noch deutlicher wird ihre wissenschaftliche Herangehensweise in ihrer Aussage: „Um Gottes Gedanken zu verstehen, müssen wir Statistiken studieren, denn diese sind die Maßeinheiten, die seine Absichten veranschaulichen.“ ...

    Quelle: Pressemeldung – Deutscher Evangelischer Krankenhausverband e.V. (DEKV)
  • WELT

    Streit um die Finanzierung der Corona-Prämie ist 'Hohn in den Ohren der Pflegerinnen'

    11. Mai 2020

    Nicht nur der Co-Vorsitzende der Grünen, Robert Habeck, rechnet angesichts des anhaltenden Streits über die Finanzierung der Corona-Pflegeprämie nicht mehr mit einer künftig besseren Bezahlung von Pflegern und Pflegerinnen in Deutschland ...

    Quelle: welt.de
  • Das ist Pflege! Hamburgs umfangreiche Kampagne für den Pflegeberuf

    Dass der Pflegeberuf besser ist als sein Ruf, dass er interessant, vielseitig und attraktiv sein kann, er vielfältige Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten bietet sowie einen wichtigen Beitrag in einer immer älter werdenden Gesellschaft leistet – das zeigen ab heute Hamburger Pflegefachkräfte und Auszubildende zusammen mit der Gesundheitsbehörde, der Schulbehörde sowie Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser in einer groß angelegten Kampagne. In den Hamburger Kinos, in Sozialen Medien, auf Plakaten und Veranstaltungen werben sie alle zusammen für den Pflegeberuf als einen Beruf der Zukunft und begleiten auf diese Weise die Einführung der neuen generalistischen Pflegeausbildung, die 2020 beginnt ...

    Quelle: pflegeberufe-hamburg.de
  • SR

    Landespflegerat stützt Marienhaus-Beschäftigte und entlassenen Pflegedirektor

    11. Mai 2020

    Der Landespflegerat (LPr) hat sich hinsichtlich der mutmaßlichen Missstände an den Marienhauskliniken St. Wendel, Ottweiler und Neunkirchen vor die Beschäftigten der drei Kliniken als auch vor Ex-Pflegedirektor Lothar Schramm gestell und erinnerte an die Verantwortung der Geschäftsleitung ...

    Quelle: sr.de
  • DBfK

    2020 – das Wendejahr der Pflege?!

    8. Mai 2020

    Am kommenden Dienstag, 12. Mai, ist Internationaler Tag der Pflegenden. In diesem Jahr wird es ein ganz besonderes Datum sein, denn gleichzeitig wird der 200. Geburtstag von Florence Nightingale begangen, die als Pionierin der Krankenpflege gilt. Und das diesjährige Motto des 12. Mai - "Die Welt GESUND pflegen" - trifft auf eine weltweite Lage, in der alle Gesundheitssysteme dramatische Belastungsproben zu bewältigen haben ...

    Quelle: dbfk.de
  • Home-Schooling für Sana Pflegeschulen erfolgreich eingeführt

    8. Mai 2020

    Ismaning, 7. Mai 2020. Seit Ende April 2020 erhalten 1.600 Schüler der 16 Pflegeschulen der Sana Kliniken AG von ihren 400 Lehrern Fernunterricht. Dafür hat die Sana IT 80 Klassenräume simuliert: Im Rahmen von Videokonferenzen, Materialbereitstellung, gemeinsamem Arbeiten an Dokumenten und dem Stellen sowie Korrigieren von Aufgaben wird der Lernstoff vermittelt. Der neue Schulalltag verlangt allen Beteiligten Flexibilität und etwas Übung ab, doch er wird als durchweg positiv wahrgenommen ...

    Quelle: Pressemeldung – Sana Kliniken AG
  • 'Es ist Zeit für einen Pflegegipfel mit der Kanzlerin!'

    Auf dem gestrigen Autogipfel beraten die Bundeskanzlerin Angela Merkel, die Chefs der Autokonzerne und Minister darüber, wie die Autoindustrie mit knapp 800.000 Arbeitsplätzen wieder in Schwung gebracht werden kann. Es geht auch darum, ob und in welcher Höhe Käufer von Neuwagen einen Bonus als Kaufanreiz bekommen sollen. Mehrere Länderchefs haben sich bereits positiv dazu geäußert. In der Pflege mit nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit etwa 1,7 Millionen Beschäftigten ist man weniger spendabel ...

    Quelle: Pressemeldung – Pflegekammer Niedersachsen KdöR
  • SZ

    Besserstellung der Pflegeberufe bald Geschichte

    In diesem Beitrag soll noch einmal eine Lanze für die vielen Beschäftigten in systemrelevanten Berufen gebrochen werden. Doch beim Lesen fällt bereits auf, was doch schon jeder wusste, hier werden diese Beschäftigten wieder einmal den Kürzeren ziehen. Nach der Krise werden all jene unterstützt, die nützlich für Deutschlands Wirtschaft sind. Da bleibt kein Geld mehr für die, die uns durch die Krise geholfen haben. Sehr bedauerlich! ...

    Quelle: Süddeutsche Zeitung
  • Hebammen an evangelischen Krankenhäusern: Wir lassen niemanden allein

    5. Mai 2020

    Die Hebamme ist vor, während und nach der Geburt Ansprechpartnerin für die Eltern. In Zeiten von Corona gestaltet sich der Kontakt zwischen der Hebamme und den betreuten Familien in den evangelischen Krankenhäusern digitaler, aber nicht weniger persönlich und individuell: Geburtsvorbereitungskurse und die Beratung zu allen Fragen rund um die Geburt finden online statt. An digitalen Führungen im Kreißsaal können beide Eltern teilnehmen. „In den 67 evangelischen Krankenhäusern mit Geburtshilfe sind Gesundheit und Sicherheit von Mutter und Kind das Wichtigste. Daher entscheiden die Häuser verantwortungsbewusst und in Abhängigkeit von den Gegebenheiten vor Ort, ob Väter oder Begleitpersonen mit in den Kreißsaal dürfen und wie der Besuch auf der Wochenstation geregelt wird. Die evangelischen Krankenhäuser verbinden dabei die Wünsche der Eltern und Familien mit den Anforderungen an eine sichere und qualifiziert begleitete Geburt. Sofern die werdenden Eltern nicht mit Corona infiziert sind, erlauben viele evangelische Krankenhäuser den Vätern oder einer anderen Begleitperson im Kreißsaal mit dabei zu sein“, erklärt Christoph Radbruch, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Evangelischen Krankenhausverbandes (DEKV) ...

    Quelle: Pressemeldung – Deutscher Evangelische Krankenhausverband e.V. (DEKV)
  • KRH

    Frischer Wind am KRH Klinikum Nordstadt - Im Sommer eröffnet die Lernende Station / Neues Lehr- und Lernkonzept

    5. Mai 2020

    Zuerst war es nur eine Idee des Pflegedirektoriums, bald ist es Wirklichkeit. Die „Lernende Station“ am KRH Klinikum Nordstadt soll der Aus- und Weiterbildung von neuen oder angehenden Pflegefachkräften, ausländischen Pflegefachkräften, Altenpflegerinnen und Pflegern und Medizinstudierenden einen praxisorientierten und geschützten Lernort geben.

    „Die Lernende Station bietet unter interdisziplinärer Anleitung von Ärzten, Therapeuten und Praxisanleitern ein neues Modell der Zusammenarbeit, des Lernens und Lehrens“, sagen Ann-Christin Hartung und Ina Wieben, Wissenschaftliche Referentin der Pflegedirektion und selber examinierte Pflegefachkräfte ...

    Quelle: Pressemeldung – KRH Klinikum Region Hannover GmbH
  • ZEIT

    100 Pfleger, Ärztinnen und Servicekräfte aus ganz Deutschland erzählen, was die Pandemie verändert

    Seit Beginn der Corona-Pandemie sind die Krankenhäuser im Ausnahmezustand. Für Krankenpfleger, Ärztinnen, Putzkräfte, Klinikköche und Techniker ist das Virus eine enorme Herausforderung. Wie erleben sie die Pandemie? Was halten sie von den Lockerungen? Und was muss sich nach der Krise ändern? ...

    Quelle: zeit.de
  • dKH

    Kurzzeitpflege in Krankenhäusern – ein Erfolgsmodell?

    4. Mai 2020

    Kurzzeitpflegeplätze in Deutschland sind rar. Nun sollen auch Krankenhäuser Plätze anbieten dürfen. Nordrhein-Westfalen startet bereits mit einem Modellvorhaben. Aber wie lässt sich Kurzzeitpflege erfolgreich in die Krankenhausorganisation integrieren? ...

    Quelle: daskrankenhaus.de
Einträge 101 bis 120 von 821
Render-Time: 0.175589