• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Pflege

Michael Thieme

Der soziodemografische Wandel hat große Auswirkungen auf das künftige Arbeitskräfteangebot für Krankenhäuser und erfordert eine neue Aufgabenteilung bei den patientennahen Berufsgruppen. Im Pflege- und Funktionsdienst führt dies kontinuierlich zur Erweiterung von Kompetenzen und beruflichen Perspektiven. Beispiele aus der Praxis zeigen, dass Modelle zur Aufgabenneuordnung die Versorgung im Krankenhaus verbessern und zugleich die Zufriedenheit des Personals erhöhen können.

Wenig Zeit für die Patienten, keine Wertschätzung der Arbeit: Viele Schwestern und Pfleger sind frustriert. Wollen Krankenhäuser Fachpersonal gewinnen und binden, müssen sie die Arbeitsbedingungen attraktiver gestalten.

  • JoHo: Erste deutsche Klinik bei internationaler #NightingaleChallenge

    13. Januar 2020

    Das St. Josefs-Hospital Wiesbaden (JoHo) nimmt an der weltweiten #NightingaleChallenge teil. Dabei sollen teilnehmende Arbeitgeber aus der Gesundheitsbranche jungen Pflegekräften und Hebammen unter 35 Jahren spezielle Förderungs- und Weiterbildungsprogramme anbieten ...

    Quelle: merkurist.de
  • Diakoniekrankenhaus in Bremen kann sich dank Prämie ihre Bewerber aussuchen

    9. Januar 2020

    10.000 Euro für 18 Monate Verpflichtung - Die Kampagne des Ev. Diakonie-Krankenhauses Bremen zahlt sich aus. Die Bewerberzahl hat sich um bis zu 70 Prozent erhöht. Auch Angestellte können profitieren, dann nämlich, wenn sie Interessenten erfolgreich vermitteln und diese auch die Probezeit meistern, erhalten sie 5.000 Euro Prämie ...

    Quelle: Wohlfahrtintern.de
  • Evangelischer Klinik-Verband: Kein genereller Trend zur Leiharbeit

    9. Januar 2020

    Nach Ansicht des Deutschen Evangelischen Krankenhausverbandes (DEVK) führen auch neue gesetzliche Regelungen nicht zum Aus der Leiharbeit in der Pflege. Dieses Personal sei weiter nötig, um Personalschwankungen auszugleichen, sagte Verbandsvorsitzender Christoph Radbruch dem Evangelischen Pressedienst (epd). "Der DEKV unterstützt alle gesetzlichen Regelungen, die Leiharbeit überflüssig machen, unter den jetzigen Bedingungen ist sie jedoch noch unverzichtbar." ...

    Quelle: evangelisch.de
  • WHO setzt Pflegekräfte und Hebammen für 2020 in den Fokus: Spahns Gesetzesinitiativen reichen nicht weit genug

    Es wird viel geredet, es wird viel gelobt, vor allem aber lobt sich die Politik selbst. Doch wie steht es um die Pflege in Deutschland, wie schnell wird sich die Situation der Pflegekräfte und Hebammen wirklich verbessern. Erst wenn das Personal sich organisiert und laut für ihre Rechte kämpft, wird Bewegung in die Problematik kommen, glaubt ein Pflegeexperte ...

    Quelle: spiegel.de
  • SPD Gesundheitsexperte besseren Bezahlung von Pflegekräften

    Lauterbach fordert neben einer besseren Bezahlung von Pflegekräften die schnelle Einführung einer 35-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich. Die Pläne von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), Pflegekräfte aus dem Ausland anzuwerben, werden nicht zu einer deutlichen Verbesserung der Situation führen ...

    Quelle: deutsch.rt.com
  • Pflegepersonalnotstand: An den Soester Krankenhäusern sieht es nach eigenen Angaben noch vergleichsweise gut aus

    7. Januar 2020

    Sowohl das kommunale Klinikum der Stadt Soest als auch das zum Katholischen Hospitalverbund gehörenden Marienkrankenhaus haben zwar Mühe, das nötige Personal für ihre Stationen zu finden, aber so gravierend wie offensichtlich in vielen anderen Krankenhäusern ist die Situation nach eigenen Angaben nicht. Und das hat Gründe ...

    Quelle: soester-anzeiger.de
  • Bätzing-Lichtenthäler: Die Pflegeversicherung braucht eine grundlegende Reform

    6. Januar 2020

    „Die Pflegeversicherung hat die Situation für viele pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen fundamental verbessert. Ihre Einführung war ein sozialpolitischer Meilenstein“, sagte Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Pflegeversicherung in Deutschland ...

    Quelle: msagd.rlp.de
  • MOPO

    Berlin: Offizieller Start der unter einem Dach geführten Pflegeschulen von Vivantes und Charité

    6. Januar 2020

    Berlins große landeseigene Krankenhauskonzerne Vivantes und Charité haben einen wichtigen Schritt getan, um ihre Ausbildungskapazitäten deutlich zu erweitern ...

    Quelle: morgenpost.de
  • WDR

    Pflegenotstand: Gesundheitsminister Laumann kritisiert Krankenhäuser wegen niedriger Ausbildungskapazitäten

    6. Januar 2020

    Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) sagte im WDR-Interview, er wolle, dass es 2020 eine Ausbildungsgarantie für jeden jungen Menschen in NRW gebe, der Pflegekraft werden wolle ...

    Quelle: wdr.de
  • GFO Kliniken Rhein-Berg: Krankenpflege und Altenpflege wächst zusammen

    3. Januar 2020

    Mitte Dezember unterzeichnete Jens Brockmann, Verwaltungsdirektor der GFO Kliniken Rhein-Berg, den Kooperationsvertrag für die Ausbildung von Pflegefrauen und -männern mit der Katholischen Pflegeschule Bergisches Land ... 

    Quelle: gfo-kliniken-rhein-berg.de
  • Generalistik: Aus Drei mach Eins

    3. Januar 2020

    Das neue Jahr bringt zahlreiche gesetzliche Änderungen, auch in der Pflege. Ab 2020 löst die neue, generalistische Pflegeausbildung die bisherigen drei getrennten Pflegeausbildungen in der Alten-, Gesundheits- und Krankenpflege sowie Kinderkrankenpflege ab. Spätestens 2023 wird es dann erstmals Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner geben. Mit der sogenannten Generalistik erlebt Deutschland eine der bisher größten Reformen der Pflegeberufeausbildung. Sie fügt sich ein in eine der wichtigsten gesellschaftlichen Aufgaben der nächsten Jahre: das Sichern einer professionellen Pflege und das Angleichen der Pflegeausbildung an europäische Standards ...

    Quelle: pflegekammer-nds.de
  • Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau bildet erstmals Gesundheits- und Krankenpfleger aus

    3. Januar 2020

    Kooperation mit dem Christlichen Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe (CBG)

    Die Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau bildet erstmals Gesundheits- und Krankenpfleger aus. Dazu kooperiert die Klinik mit dem CBG, Christliches Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe in Kassel. Im laufenden Kurs der CBG, der im Herbst gestartet ist, haben die ersten zwei Pflegeschülerinnen der Orthopädischen Klinik ihre dreijährige Ausbildung begonnen. Geplant ist, von 2020 an jeweils im Frühjahr und Herbst fünf Ausbildungsplätze in den Kursen des CBG anzubieten. Künftige Pflegeschüler und -schülerinnen werden aufgrund einer Neuordnung und Generalisierung des Berufsbildes zum 1. Januar 2020 dann den Beruf zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann erlernen ...

    Quelle: klinik-lichtenau.de
  • Klinikum Görlitz ist demenzfreundliches Krankenhaus

    31. Dezember 2019

    Das Städtische Klinikum ist auf die Versorgung von Menschen mit kognitiven Einschränkungen besonders gut eingestellt.

    Menschen mit Demenz brauchen in einem Akutkrankenhaus besondere Aufmerksamkeit. Nicht nur, dass sie krank sind und vielleicht operiert werden müssen; sie sind im Krankenhaus auch noch aus ihrem gewohnten Umfeld gerissen: ein fremdes  Zimmer, ein fremdes Bett, ungewohntes Essen, ein anderer Tagesablauf und viele fremde Menschen. Für Menschen mit kognitiven Einschränkungen sind die gestörten Abläufe und die ungewohnte Umgebung eine schlimme Situation. Die Demenzerkrankung hat zudem einen enormen Einfluss auf die „normale“ Behandlung im Krankenhaus ...

    Quelle: Pressemeldung – Städtisches Klinikum Görlitz gGmbH
  • Pflegekammer Niedersachsen | Generalistische Pflegeausbildung: Aus drei mach eins

    31. Dezember 2019

    Das neue Jahr bringt zahlreiche gesetzlichen Änderungen, auch in der Pflege. Ab 2020 löst die neue, generalistische Pflegeausbildung die bisherigen drei getrennten Pflegeausbildungen in der Alten-, Gesundheits- und Krankenpflege sowie Kinderkrankenpflege ab. Spätestens 2023 wird es dann erstmals Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner geben. Mit der sogenannten Generalistik erlebt Deutschland eine der bisher größten Reformen der Pflegeberufeausbildung. Sie fügt sich ein in eine der wichtigsten gesellschaftlichen Aufgaben der nächsten Jahre: das Sichern einer professionellen Pflege und das Angleichen der Pflegeausbildung an europäische Standards ...

    Quelle: Pressemeldung – pflegekammer-nds.de
  • Pflegeberufereformgesetz tritt in Kraft: Start der neuen Ausbildung in Rheinland-Pfalz zum Schuljahr 2020/2021

    30. Dezember 2019

    Aus Drei mach Eins! Mit dem neuen Pflegeberufereformgesetz des Bundes werden ab dem 1. Januar 2020 die beruflichen Ausbildungen in der Gesundheits- und Krankenpflege, der Altenpflege sowie der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zu einer einheitlichen Ausbildung und einer neuen akademischen Pflegequalifikation zusammengeführt ...

    Quelle: msagd.rlp.de
  • FAQ: Umsetzung der Rahmenverträge Entlassmanagement in Krankenhäusern

    24. Dezember 2019

    Die FAQ zur Umsetzung der Rahmenverträge Entlassmanagement in Krankenhäusern und Rehabilitationskliniken wurden aktualisiert ...

    Quelle: dvsg.org
  • WKK

    Westküstenkliniken feiern den Pflegeberuf mit einem Festival 

    23. Dezember 2019

    Lucky Nurse Festival    

    Glück ist das Leitmotiv des 1. Lucky Nurse Festivals am 20. März 2020 im Bildungszentrum der Westküstenkliniken in Heide. Mit einem abwechslungsreichen und fachlich fundierten Programm wollen die Westküstenkliniken das Image eines Beruf stärken, der attraktiv ist, Zukunft hat und glücklich machen kann – die Pflege! Von heute an sind Anmeldungen möglich! 

    Quelle: westkuestenklinikum.de
  • SMBW

    BW: Landesregierung fördert Einrichtung Kommunaler Pflegekonferenzen mit 1,5 Millionen Euro

    20. Dezember 2019

    Die Landesregierung stellt 1,5 Millionen Euro für die Einrichtung von Kommunalen Pflegekonferenzen zur Verfügung. „Mit der Förderung sollen Erfolgsmodelle Kommunaler Pflegekonferenzen im Land entstehen, von denen andere Kommunen lernen können und die zur Nachahmung anregen“, sagte Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha ...

    Quelle: sozialministerium.baden-wuerttemberg.de
  • DBfK

    Endlich eine echte Chance – die Pflegekammer Niedersachsen hat sie verdient

    19. Dezember 2019

    Durch massive politische Versäumnisse auf der einen Seite und Anlaufschwierigkeiten auf der anderen ist der Etablierungsprozess für die Pflegekammer in Niedersachsen alles andere als rund gelaufen. Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe Nordwest e.V. fordert alle Beteiligten auf, jetzt gemeinsam einen starken Impuls in Richtung Zukunft zu setzen. Dieser muss insbesondere von den Verantwortlichen in der Politik, also der Niedersächsischen Landesregierung kommen ...

    Quelle: dbfk.de
  • Caritas-Pflegeschule Fulda entsendet zukünftig Auszubildende für Praktikum in die Helios St. Elisabeth-Klinik Hünfeld

    18. Dezember 2019

    Fulda, Hünfeld (cif). Die Caritas-Pflegeschule Fulda und die Helios St. Elisabeth-Klinik werden zukünftig in der Ausbildung qualifizierter Pflegekräfte kooperieren. Dazu unterzeichneten Diözesan-Caritasdirektor Dr. Markus Juch sowie Sebastian Mock, Geschäftsführer der Helios Klinik Hünfeld, in Beisein weiterer Vertreter der beiden beteiligten Institutionen eine entsprechende Vereinbarung. Mit dabei waren seitens der Caritas die Ressortleiterin Altenhilfe, Kristin Klinzing sowie die Pflegeschulleiterin Dajana Herbst. Seitens der Hünfelder Klinik nahm Pflegedirektor Christopher Smith an der Zusammenkunft teil ...

    Quelle: Pressemeldung – Caritas-Pflegeschule Fulda
Einträge 21 bis 40 von 621
Render-Time: 0.567596