• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Qualitätsmanagement

Michael Thieme
  • Welche Konsequenzen haben künftige Qualitätsindikatoren auf die Krankenhausfinanzierung?

  • Welche Möglichkeiten häuserübergreifender Qualitätsvergleiche sind realistisch und ausbaufähig?

  • Welche Siegel, Auszeichnungen und Zertifikate wurden aktuell vergeben?

Der große Bereich des Qualitätsmanagements umfasst neben der externen Qualitätssicherung vor allem Fragen zur Patienten- und Mitarbeiterzufriedenheit. Verschiedene Auditvarianten und Zertifizierungsmöglichkeiten sind ebenso Schwerpunkte wie alle Fragen rund um die Evidence Based Medicine und die Darstellung und Veröffentlichung des alljährlichen Qualitätsberichts. Wir brauchen ein flexibles, aber sehr sorgfältiges QM, um gerade den aktuellen Hygieneproblemen wirkungsvoll zu begegnen.

  • NZZ

    Junge Mediziner: Burnout, Erschöpfung und Forderung nach 42-Stunden-Woche

    28. August 2023

    Eine wachsende Zahl junger Ärzte und Ärztinnen beklagt sich über Erschöpfung, Angstzustände und das Auftreten von Burnout-Symptomen. Sie setzen sich für eine Arbeitszeit von 42 Stunden pro Woche bei gleichem Lohn ein. Zusätzlich wird auf den Mangel an Resilienz hingewiesen, also auf die Fähigkeit, mit Belastung umzugehen und diese als Chance zur persönlichen Weiterentwicklung zu nutzen...

    Quelle: nzz.ch
  • Krankenschwester nach Mord an sieben Babys und Mordversuche an sechs weiteren verurteilt

    24. August 2023

    Die schockierenden Taten einer Krankenschwester haben zu einer Verurteilung geführt. Sie wurde schuldig gesprochen, sieben Babys ermordet und sechs weitere Mordversuche unternommen zu haben. In diesem Zusammenhang erhoben zahlreiche Ärzte schwere Vorwürfe gegen das Krankenhausmanagement. Der Gesundheitsminister hat daraufhin eine Untersuchung angekündigt, um die Hintergründe aufzuklären...

    Quelle: exxpress.at
  • HESS

    Zunehmende Gewalt in Klinik-Notaufnahmen

    23. August 2023

    In den Notaufnahmen von Krankenhäusern nimmt die Gewaltbereitschaft immer mehr zu. Immer öfter geraten ungeduldige Patienten oder deren Angehörige außer Kontrolle und greifen das medizinische Personal an. Eine Umfrage des hr beleuchtet die Verbreitung dieses Problems sowie die Maßnahmen, die von den Kliniken ergriffen werden, um dem entgegenzuwirken. Hierzu gehören verstärkter Sicherheitsdienst und die Einrichtung von Panik-Räumen...

    Quelle: hessenschau.de
  • BMed

    Kontroversen um neue Richtlinie zur Ersteinschätzung in der Notfallversorgung

    23. August 2023

    Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat eine Richtlinie zur Ersteinschätzung in der Notfallversorgung beschlossen, die bei Kliniken die Möglichkeit schafft, Patienten abzuweisen. In einem Interview äußert Michael A. Weber, der Präsident des Verbands leitender Ärztinnen und Ärzte Deutschlands (VLK), deutliche Kritik an dieser neuen Richtlinie...

    Quelle: bibliomedmanager.de
  • NDR

    Patientin kommt bei Brand in Paracelsus-Klinik ums Leben

    23. August 2023

    In der Paracelsus-Klinik in Langenhagen war ein Feuer ausgebrochen, infolgedessen die gesamte Abteilung evakuiert werden musste. Dabei wurde eine 52 Jahre alte Patientin leblos in ihrem Zimmer aufgefunden. Die Ursache für den Brand bleibt bisher unklar...

    Quelle: NDR.de
  • HAUFE

    Jahresstatistik 2022 zur Behandlungsfehlerbegutachtung

    22. August 2023

    Indem schwerwiegende, aber sicher vermeidbare Ereignisse Never Events) verpflichtend gemeldet werden, soll die Patientensicherheit verbessert werden. „Das ist internationaler Standard in der Patientensicherheit. Es ist aus Patientensicht nicht hinnehmbar, dass Deutschland das nicht umsetzt.“, so Dr. Stefan Gronemeyer...

    Quelle: haufe.de
  • G-BA

    Mindestmengen schützen Patientinnen und Patienten!

    21. August 2023

    Um extrem untergewichtigen Früh- und Reifgeborenen mit einem Gewicht von unter 1.250 Gramm einen weitestgehend sicheren und guten Start ins Leben zu ermöglichen, braucht es ein erfahrenes Behandlungsteam. Denn wissenschaftliche Studien belegen: Bei dieser höchst anspruchsvollen medizinischen Versorgung werden mit steigender Erfahrung auch bessere Ergebnisse erzielt. Im Auftrag des Gesetzgebers legt der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) deshalb sogenannte Mindestmengen für Krankenhäuser fest – sie müssen erreicht werden, damit die Leistung angeboten und abgerechnet werden darf. Für die Versorgung von extrem untergewichtigen Früh- und Reifgeborenen steigt die Mindestmenge im kommenden Jahr von derzeit jährlich 20 pro Krankenhausstandort auf 25. Kritisiert wurde jüngst, dass dadurch Standorte schließen müssten und so eine flächendeckende Versorgung gefährdet sei. Diese Befürchtungen teilen die unparteiischen Mitglieder des G-BA nicht.

    Quelle: g-ba.de
  • Asklepios Harzklinik Bad Harzburg an Qualitätsvertrag über Gelenkersatz beteiligt

    18. August 2023

    Klinikkonzern realisiert mit BARMER, DAK-Gesundheit und Techniker Krankenkasse spezielles Behandlungsprogramm in Niedersachsen / Enge Begleitung für Patienten mit Knie- und Hüftoperationen

    Die Asklepios Harzklinik Bad Harzburg bietet seit dem 1. Juli den Versicherten der BARMER, der DAK-Gesundheit und der Techniker Krankenkasse (TK) einen neuen Qualitätsvertrag im Bereich Gelenkersatz. Ziel des Vertrags ist eine bessere Versorgung bei Operationen, in denen Totalendoprothesen (TEP) von Hüfte und Knie eingesetzt werden. Im Rahmen des neuen Qualitätsvertrags kann der stationäre Aufenthalt nach einer Operation durch intensivierte Physiotherapie deutlich verkürzt werden. Die Patientinnen und Patienten werden frühzeitig mobilisiert und direkt in Reha-Maßnahmen weitergeleitet.

    Quelle: Pressemeldung – lifepr.de
  • AOK

    Innovationsausschuss des G-BA hat Abschlussberichte von 16 Förderprojekten abgenommen

    18. August 2023

    Im dritten Quartal 2022 hat der Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) die Abschlussberichte von insgesamt 16 beendeten Förderprojekten abgenommen. Innerhalb dieser Projekte wurden bei drei davon Empfehlungen ausgesprochen, diese in die Regelversorgung zu überführen. Die sechzehn abgeschlossenen Projekte verteilen sich auf zwei Schwerpunkte: Sechs Projekte fallen in den Bereich der neuen Versorgungsformen, während die restlichen zehn Projekte der Versorgungsforschung zugeordnet werden können...

    Quelle: aok.de
  • Unzufriedenheit im Krankenhaus? Das können Sie als Betroffener tun

    16. August 2023

    In Momenten der Unzufriedenheit mit Krankenhausbehandlungen sind Patienten oft frustriert und suchen nach Wegen, ihre Bedenken anzusprechen. Solche Erfahrungen können von unbeantworteten Klingeln während nächtlicher Schmerzen bis zur Überzeugung, dass Komplikationen hätten vermieden werden können, reichen. Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland empfiehlt, zuerst das Gespräch mit der behandelnden Ärztin oder dem Arzt zu suchen. Falls dies nicht befriedigend ist, haben Krankenhäuser leicht zugängliche Beschwerdestellen eingerichtet...

    Quelle: Web.de
  • CAEHR: Innovative Initiative zur Optimierung der Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen startet!

    15. August 2023

    Das Projekt "CAEHR" zielt darauf ab, den Informationsfluss zwischen verschiedenen Gesundheitssektoren zu optimieren, um eine bestmögliche Betreuung von Patient:innen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu gewährleisten. Fachärzt:innen für Innere Medizin haben die Möglichkeit, sich an diesem bundesweiten Modellprojekt zu beteiligen, das als "Digitaler FortschrittsHub Gesundheit" von Bundesmitteln gefördert wird…

    Quelle: Kassenärztliche Vereinigung Berlin
  • G-BA: Beschluss zu Regelungen zum Qualitätsbericht der Krankenhäuser

    14. August 2023

    Für das Berichtsjahr 2022 wird es eine Änderung der Anlagen- und Anhangsübersichten sowie der Anhänge 1 (Datensatzbeschreibung) und 2 (Auswahllisten) sowie eine Ergänzung der Anhänge 3 (Qualitätsindikatoren und Kennzahlen aus den Verfahren der datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung nach § 136 Absatz 1 Satz 1 Nummer 1 SGB V) sowie 4 (Plausibilisierungsregeln) geben...

    Quelle: G-BA
  • Patientenberichtete Zielgrößen in onkologischen Studien oft zu kurzfristig erfasst

    11. August 2023

    In onkologischen Studien werden zunehmend patientenberichtete Zielgrößen (Patient-reported outcomes, kurz PRO) verwendet, um Einblicke in die Sicht der Patienten auf ihre Krebsbehandlung zu erhalten. Jedoch weist das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) darauf hin, dass diese Erfassung häufig zu kurzfristig erfolgt. Denn oft enden diese Messungen bereits, wenn im Röntgenbild ein Tumorwachstum erkannt wird und die Behandlung abgebrochen wird...

    Quelle: healthcare-in-europe.com
  • TONL

    Spitzenplatz für Münchner Klinik

    10. August 2023

    Das Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München zählt zu den führenden Gesundheitseinrichtungen in ganz Deutschland. Laut einem Ranking des Magazins "Stern" belegt das LMU-Klinikum den beeindruckenden dritten Platz unter den besten Kliniken im Land. Die Charité in Berlin sichert sich den ersten Platz, gefolgt vom Universitätsklinikum Schleswig-Holstein...

    Quelle: t-online.de
  • UMG

    UMG: Hebammenmangel erfolgreich begegnen - Gesundheitsminister Dr. Andreas Philippi diskutiert mit Studierenden

    2. August 2023

    Der Austausch mit Studierenden der Hebammenwissenschaft war dem niedersächsischen Gesundheitsminister Dr. Andreas Philippi ein besonderes Anliegen, ebenso wie Fragen zum Thema Hebammenwissenschaft und Hebammenversorgung mit Expert*innen zu erörtern. Minister Philippi besuchte den Gesundheitscampus Göttingen.

    Prof. Dr. Wolfgang Brück, Sprecher des Vorstandes der Universitätsmedizin Göttingen (UMG), Dekan der Medizinischen Fakultät und Sprecher des Gesundheitscampus Göttingen und Dr. Marc Hudy, Präsident der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen, begrüßten den Gesundheitsminister in der historischen Gasse des Gesundheitscampus Göttingen am Sartorius-Quartier. Prof. Dr. Anne Kasper, Professorin der Hebammenwissenschaft, stellte das Skills Lab vor, dort traf der Minister die Studierenden. Anschließend tauschten sich Vertreter*innen der UMG und der HAWK zum Thema Hebammenwissenschaft und Hebammenversorgung aus...

    Quelle: Universitätsmedizin Göttingen
  • dKH

    KBV plant Verlagerung von Patienten aus Krankenhäusern - Niedergelassene Ärzte skeptisch

    1. August 2023

    Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) plant die Verlagerung von drei Millionen Patienten aus Krankenhäusern in die Strukturen der niedergelassenen Fachärzte. Niedergelassene Ärzte sind jedoch skeptisch, da sie die realistischen Behandlungskapazitäten besser einschätzen als der KBV-Vorstand. Die Situation wird zusätzlich durch das hohe Alter vieler niedergelassener Anästhesisten, Chirurgen und Orthopäden erschwert, da die Nachbesetzung dieser Facharztsitze für ambulante Operationen schwierig ist. Die begrenzten Kapazitäten der niedergelassenen Ärzte zeigen sich auch in den langen Wartezeiten von bis zu sechs Monaten oder mehr für einen freien Termin im ambulanten fachärztlichen Bereich…

    Quelle: das Krankenhaus
  • dKH

    Was zeichnet gutes Entlassmanagement in Krankenhäusern aus?

    1. August 2023

    Ein gutes Entlassmanagement in Krankenhäusern gewährleistet einen nahtlosen Übergang der Patienten zur Anschlussversorgung, ohne dass diese die Übergänge zwischen verschiedenen Sektoren bemerken. Es erfordert eine vorausschauende und umfassende Planung bereits vor einem geplanten Eingriff, um den individuellen Bedarf des Patienten zu ermitteln und einen Entlassplan zu erstellen. Seit dem Inkrafttreten der Gesetzesänderung im Rahmen des Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetzes müssen Akutversorger Verlegungsverzögerungen nachweisen, was zu einem erheblichen Mehraufwand durch zusätzliche Telefonate für die Sozialdienste in den Krankenhäusern geführt hat, ohne den eigentlichen Behandlungsprozess zu beschleunigen…

    Quelle: das Krankenhaus
  • MDR

    Studie zeigt: Austausch über Ärzte-Netzwerke reduziert Behandlungsfehler

    27. Juli 2023

    Ärztinnen und Ärzte sind die Vertrauenspersonen, denen wir unser Leben anvertrauen. Leider ist es eine traurige und beängstigende Tatsache, dass auch Ärzte fehlerhafte Entscheidungen treffen können. Untersuchungen haben gezeigt, dass etwa 10 bis 15 Prozent aller klinischen Entscheidungen in Bezug auf Diagnosen und Behandlungen von Patientinnen und Patienten falsch sind. Eine aktuelle Studie aus den USA zeigt jedoch, dass der Austausch über Ärzte-Netzwerke dazu beitragen kann, Behandlungsfehler zu verringern...

    Quelle: mdr.de
  • Treatfair Frühjahrsranking 2023: Diese Kliniken sind die attraktivsten Arbeitgeber

    26. Juli 2023

    Ein guter Arbeitgeber kann nicht durch den entscheidenden Unterschied in der Karriere machen, sondern auch in der Lebensqualität. Welche Einrichtungen bieten also die besten Voraussetzungen für Karrierechancen und ein zufriedenes Leben? Das nun veröffentlichte Treatfair Frühjahrsranking 2023 präsentiert die derzeit attraktivsten Kliniken für Mediziner...

    Quelle: esanum.de
  • IQTIG

    IQTIG legt dem G-BA Empfehlungen zur systematischen Weiterentwicklung der datengestützten Qualitätssicherung vor

    21. Juli 2023

    Das IQTIG hat dem Gemeinsamen Bundesauschuss (G-BA) Empfehlungen zur Weiterentwicklung der datengestützten Qualitätssicherungsverfahren vorgelegt. Dafür hat das IQTIG bei drei Qualitätssicherungsverfahren geprüft, wie Aufwände für Krankenhäuser und Arztpraxen reduziert werden können und wie sich das Verhältnis von Aufwand und Nutzen optimieren lässt.

    Quelle: IQTIG Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen
Einträge 181 bis 200 von 1971
Render-Time: -0.295725