• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Qualitätsmanagement

Michael Thieme
  • Welche Konsequenzen haben künftige Qualitätsindikatoren auf die Krankenhausfinanzierung?

  • Welche Möglichkeiten häuserübergreifender Qualitätsvergleiche sind realistisch und ausbaufähig?

  • Welche Siegel, Auszeichnungen und Zertifikate wurden aktuell vergeben?

Der große Bereich des Qualitätsmanagements umfasst neben der externen Qualitätssicherung vor allem Fragen zur Patienten- und Mitarbeiterzufriedenheit. Verschiedene Auditvarianten und Zertifizierungsmöglichkeiten sind ebenso Schwerpunkte wie alle Fragen rund um die Evidence Based Medicine und die Darstellung und Veröffentlichung des alljährlichen Qualitätsberichts. Wir brauchen ein flexibles, aber sehr sorgfältiges QM, um gerade den aktuellen Hygieneproblemen wirkungsvoll zu begegnen.

  • ÄZ

    Die Gesamtzahl der stationären Diabetespatienten wird erheblich unterschätzt

    31. Mai 2021

    Eine neue Ulmer Studie zeigt, dass die reale Zahl der stationären Diabetespatienten 15 Mal höher liegt als in manchen Publikationen zu hospitalisierten Diabetespatienten in Deutschland ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • MHH

    Meilensteine im Kampf gegen den Krebs

    31. Mai 2021

    Die Förderstiftung MHH plus zeichnet Professorin Dr. Konstanze Döhner und Professor Dr. Hartmut Döhner mit der Johann-Georg-Zimmermann-Medaille aus / Zimmermann-Forschungspreis für PD Dr. Armin Wiegering 

    Der Johann-Georg-Zimmermann-Forschungspreis und die Johann-Georg-Zimmermann-Medaille gehören zu den höchsten Auszeichnungen für Verdienste in der Krebsforschung in Deutschland. Die Förderstiftung MHH plus verleiht die von der Deutschen Hypothekenbank (Actien-Gesellschaft) gestifteten Preise am Freitag, 28. Mai 2021, im Rahmen einer Online-Konferenz.

    Quelle: mhh.de
  • VS

    Ameos Kliniken Salzlandkreis am Limit

    31. Mai 2021

    Ameos soll wegen Personalmangels temporär alle drei Kliniken im Salzlandkreis abgemeldet haben – einschließlich der Notaufnahmen ...

    Quelle: volksstimme.de
  • KWORMS

    Klinikum Worms: 40 Jahre Neubau auf der Herrnsheimer Höhe

    31. Mai 2021

    Am 3. Juni 1981 zog das Klinikum von der Mainzer Straße in den Neubau um

    Vor 40 Jahren ist das Wormser Klinikum – das damals noch Stadtkrankenhaus hieß – vom alten Backsteingebäude in der Mainzer Straße in den Neubau auf der Herrnsheimer Höhe gezogen. Seitdem hat sich vieles getan: Nicht nur der medizinische Fortschritt hat sich in den letzten 40 Jahren rasant entwickelt, sondern auch das bauliche Erscheinungsbild der Klinik ist im Laufe der Jahre ein anderes geworden. Aber der Reihe nach ...

    Quelle: klinikum-worms.de
  • ÄB

    Das COVID-Versorgungsparadoxon der stationären Geriatrie

    28. Mai 2021

    91 Prozent der Abteilungen der stationären Geriatrie mussten im Verlauf der Pandemie ihre Bettenkapazitäten reduzieren. In 13 Prozent der Fälle kam es zu einer Schließung der Geriatrie. Während der Hochphasen der Neuinfektionen in der ersten und zweiten Pandemiewelle zeigen sich auch die Hochphasen der Reduktion ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • RKI

    RKI: Übersicht zu besorgniserregenden SARS-CoV-2-Virusvarianten (VOC)

    28. Mai 2021

    Besorgniserregende Virusvarianten (variants of concern, VOC) sind Virusvarianten, die sich in ihren Erregereigenschaften wie beispielsweise der Übertragbarkeit, der Virulenz, oder der Suszeptibilität gegenüber der Immunantwort von genesenen oder geimpften Personen relevant von den herkömmlichen Virusvarianten unterscheiden. Das RKI veröffentlicht jeden Mittwoch ausführliche Berichte zu VOC und VOI in Deutschland und stellt jeden Freitag im Situationsbericht eine Zusammenfassung zur Verfügung ...

    Quelle: rki.de
  • Krankenhausbericht 2020 überrascht mit drastischen Zahlen: 30 Prozent weniger akute Atemwegserkrankungen

    28. Mai 2021

    Mit oder ohne COVID-19? Eine entscheidende Frage, wenn man die Zahlen der Corona-Pandemie genauer unter die Lupe nimmt. Die „Analysen zum Leistungsgeschehen der Krankenhäuser und zur Ausgleichspauschale in der Corona-Krise“, erstellt vom RWI Leibniz-Institut für Wirtschaft und der Technischen Universität Berlin legen nun die Zahlen der im Krankenhaus behandelten Fälle offen. Dabei zeigt sich, dass nicht nur die Behandlung bei akuten Atemwegserkrankungen ohne COVID-19 erheblich zurückgegangen sind ...

    Quelle: epochtimes.de
  • UKJ

    Post-COVID: Geheilt, aber nicht gesund

    28. Mai 2021

    UKJ richtet fächerübergreifende Post-COVID-Arbeitsgruppe ein

    Mehr als 126.000 Thüringer haben sich bisher nachweislich mit SARS-COV-2 infiziert – die Höhe der Dunkelziffer ist unbekannt. Auch nach einer scheinbaren Heilung leiden viele von ihnen unter einem so genannten Post-COVID-Syndrom. „Dabei ist nicht ausschlaggebend, ob die Betroffenen stationär behandelt wurden oder milde Verläufe zu Hause auskurierten“, so Professor Andreas Stallmach, Direktor der Klinik für Innere Medizin IV am Universitätsklinikum Jena (UKJ).

     

    Quelle: uniklinikum-jena.de
  • HELIOS

    #HELIOSIMPFT: Jetzt deutschlandweit online zum Corona-Impftermin

    27. Mai 2021

    Rund 70.000 Menschen haben sich bei Helios bereits gegen Corona impfen lassen – Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Patientinnen und Patienten.

    Seit gestern bietet Deutschlands größter privater Klinikbetreiber online buchbare Impftermine in der Bundesrepublik für alle freigegebenen Altersklassen an. Unter dem Hashtag #heliosimpft sollen in der Folge mehr Menschen schneller eine Corona-Schutzimpfung erhalten – mit einem tagesaktuellen Impfticker unter www.helios-gesundheit.de/helios-impft wird Helios fortlaufend die Fortschritte beim Impfen in den eigenen Einrichtungen dokumentieren ...

    Quelle: helios-gesundheit.de
  • Organisationsfehler und Übernahmeverschulden des Krankenhauses in Corona-Zeiten

    27. Mai 2021

    Prof. Dr. Karl Otto Bergmann

    Corona-Zeiten, also die Zeiten der Pandemie, in der die Bekämpfung des SARS-CoV-2-Virus an erster Stelle steht, erfordern von allen Beteiligten höchste Sorgfalt und größte Aufmerksamkeit hinsichtlich des Kampfes gegen die Pandemie. Die Organisation der Massenimpfung, soweit Krankenhausärzte eingebunden sind, aber vor allem auch die Organisation der Aufnahme der Corona-Patienten in das Krankenhaus stellen das Krankenhauspersonal vor schwierige Aufgaben. Haftungsprozesse lassen sich dabei nicht immer vermeiden ...

    Quelle: derkrankenhaus-justitiar.de
  • Datenschutz vs. Gesundheitswesen?

    27. Mai 2021

    Die Anpassungen der DSGVO feiern am 25. Mai ihren dritten Geburtstag. Für viele Menschen war der Schutzzweck der Verordnung nicht offensichtlich. Persönliche Informationen über Messenger Apps zu versenden war normal, ohne die Gefahr für die eigene Privatsphäre wahrzunehmen. Das Thema Datenschutz erscheint für den privaten Gebrauch oft als eine Randnotiz. Doch wie ist das eigentlich im Gesundheitswesen? ...

    Quelle: healthcare-computing.de
  • 3M

    Web-Seminareinladung: Umsetzung der Mindestmengenregelung

    27. Mai 2021

    Erstmals zu diesem Sommer fordert die Mindestmengenregelung (Mm-R) nach §136 SGB V eine elektronische Meldung der erbrachten Leistungsmengen je Standort bis zum 7. August.

    3M unterstützt das Verfahren mit der 3M™ QS-MED Suite!

    Erhalten Sie im Rahmen unserer kostenfreien Web-Seminare dazu alle Informationen:

    Quelle: 3m.de
  • Deutschlands erste klinische Untersuchung an Covid-19 Patienten in wissenschaftlicher Publikation bestätigt: Senkung der Viruslast durch Mund- und Rachenspülung

    27. Mai 2021

    Experten der Klinikhygiene sehen schon länger einen Zusammenhang zwischen medizinischer Reinigung des Mund-Rachenbereiches und der Senkung aufgenommener Viruslast, sowie weiterer Übertragungen. Erste Labordaten, speziell zu COVID-19, sind seit Herbst 2020 bekannt, doch klinische Ergebnisse standen aus. Diese wurden jetzt veröffentlicht .

    Seit März 2020 arbeiten Bielefelder Wissenschaftler am Nachweis, dass mit medizinischer Mund- und Rachenreinigung, neben bestehenden AHA-L-Maßnahmen, ein wertvoller Beitrag in der Eindämmung der Pandemie geleistet werden kann ...

    Quelle: klinikumbielefeld.de
  • ÄZ

    Großbritannien: Tausende Patienten infizierten sich in Kliniken mit SARS-CoV-2

    26. Mai 2021

    Seit März 2020 haben sich laut offiziellen Angaben mehr als 32.000 Patienten in den staatlichen Krankenhäusern mit COVID-19 infiziert. Klinikärzte und Pfleger berichten, dass es besonders zu Beginn der Pandemie in den britischen Kliniken selbst an einfachsten Materialien zum Infektionsschutz mangelte ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • Gießen: Universitätsklinikum erhält 1,7 Millionen Euro an Corona-Prämien

    26. Mai 2021

    Nachdem die Uniklinik in Gießen in der ersten Runde nicht berücksichtigt worden war, erhält sie nun rund 1,7 Millionen Euro an Corona-Prämien von der Bundesregierung. Das Personal, das vor allem mit Covid-19-Patienten zu tun hat, kann sich auf weitere Boni freuen ...

    Quelle: giessener-allgemeine.de
  • Apothekerin auf Station - Ein Wunschprojekt der Apotheke des Klinikums Darmstadt

    26. Mai 2021

    Für den Leiter der Apotheke des Klinikums Darmstadt Dr. Marcel Fiegen ist das ein Leuchtturm-Projekt: Seit kurzem begleitet eine Apothekerin Morgenvisiten auf einer Station und berät das Team der Ärztinnen und Ärzte: Bettina Mayer, seit einem Jahr Apothekerin im Team von Dr. Fiegen, hat zuvor die Arzneimittelausgabe geleitet und war bereits seitens der Apotheke bei der Einführung der elektronischen Fieberkurve maßgeblich beteiligt; eine ideale Vorbereitung auf diese neue Funktion, findet Dr. Fiegen. 

  • ÄZ

    Sind Verlegungen Sterbender notwendig?

    26. Mai 2021

    Kurz vor ihrem Lebensende werden viele Sterbende nochmals verlegt. Wie solche unnötigen Verlegungen vermieden werden können, wurde im Projekt „Avenue-Pal“ eruiert ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • MHH

    MHH: Millionen-Förderung für Hannovers Implantat-Forschung

    26. Mai 2021

    Zwölf Millionen Euro für neuen Sonderforschungsbereich/Transregio unter der Federführung der MHH in Kooperation mit der Leibniz Universität Hannover und weiteren Partnern

    Großer Erfolg für die medizinische Forschung in Hannover: Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert den neuen Sonderforschungsbereich Transregio TRR 298 zu Implantaten mit rund zwölf Millionen Euro in den nächsten vier Jahren. Unter der Federführung der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) werden dabei Medizinerinnen und Mediziner der MHH gemeinsam mit Ingenieur- und Naturwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern der Leibniz Universität Hannover (LUH) Implantate von morgen entwickeln. „Das zeigt einerseits, wie leistungsstark die medizinische Forschung an der MHH ist“, betont MHH-Präsident Professor Dr. Michael Manns, „anderseits haben wir damit erneut unter Beweis gestellt, wie erfolgreich sich die Kooperationen zwischen den Hochschulen und Forschungsinstituten unserer Metropolregion entwickeln. Unsere bereits enge Kooperation mit der Leibniz Universität Hannover (LUH) wird somit auf noch festere Füße gestellt. Ich danke allen Beteiligten für ihr Engagement.“

    Quelle: mhh.de
  • ÄZ

    TK startet Online-CIRS zu Corona-Versorgung

    26. Mai 2021

    Auf der Online-Plattform „CIRS Health Care“ können Patienten anonym positive und negative Erfahrungsberichte mit Arztpraxen eintragen ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • RKI

    Projekt COSIK: COVID-19-Surveillance im Krankenhaus

    25. Mai 2021

    Für die zeitnahe Einschätzung der Situation in den Krankenhäusern im Rahmen der aktuellen COVID-19-Pandemie hat das Robert Koch-Institut (RKI) in Zusammenarbeit mit dem Nationalen Referenzzentrum für die Surveillance von nosokomialen Infektionen, Charité Berlin, das Modul „COSIK“ (COVID-19-Surveillance in Krankenhäusern) entwickelt.

    Das Surveillance-Modul soll den Krankenhäusern dazu dienen, standardisiert wichtige Daten zu COVID-19 in Krankenhäusern und insbesondere auch den Intensivstationen zu erfassen und im zeitlichen Verlauf beurteilen zu können. Es ermöglicht einen Überblick über die Situation von ambulant und nosokomial erworbenen COVID-19 Patientinnen und Patienten in Krankenhäusern und generiert wichtige Informationen zu Schweregrad und Verlauf der Erkrankung und der Krankheitslast in den Krankenhäusern. Es ergänzt damit bereits bestehende Surveillance-Systeme, die einen anderen Fokus haben ...

    Quelle: rki.de
Einträge 21 bis 40 von 4677
Render-Time: -0.394046