• Menü
  • Filter

Inhaltsart

  • 40585
  • 31
  • 55
  • 276
  • 82

Rubriken

  • 21832
  • 7927
  • 8888
  • 3844
  • 1300
  • 1537
  • 3144
  • 7865
  • 2754

Zeitraum

Tags

Recherche

Wie in einer großen Bibliothek haben Sie hier die Möglichkeit, u.a. nach Stichworten, Jahreszahlen, Themata oder Rubriken in unserem umfassenden Archiv zu suchen. Viele verschiedene Tags erleichtern die Suche, so dass Sie intuitiv immer wieder Vergessengeglaubtes zu Tage fördern können.

  • PrüfvV 2022 (Prüfverfahrensvereinbarung)

    22. Juni 2022

    Die Prüfverfahrensvereinbarung (PrüfvV), wurde im Juni 2021 durch die Bundesschiedsstelle festgesetzt und regelt die Prüfung von Krankenhausabrechnungen. Die Vereinbarung beinhaltet auch Regelungen über das mit der MDK-Reform eingeführte einzelfallbezogenen Erörterungsverfahren. Die Prüfverfahrensvereinbarung (PrüfvV) 2022 findet ihre Anwendung für alle Patient:innen, die ab dem 1. Januar 2022 aufgenommen werden.

    Nachfolgend geben wir einen aktuellen Überblick zur Diskussion um die Inhalte der Prüfverfahrensvereinbarung (PrüfvV) 2022:

    Quelle: medinfoweb.de MIW
  • Rechnungsprüfungen im Krankenhaus - Version 2022: MD-Management für Einsteiger und Fortgeschrittene

    W. Kohlhammer GmbH
    10. Juni 2022 03:00 Uhr

    Rechnungsprüfungen im Krankenhaus - Version 2022: MD-Management für Einsteiger und Fortgeschrittene

    • W. Kohlhammer GmbH
    • ISBN-13: 978-3170419483
    • ISBN-10: 317041948X
    • 1. Edition
    • 153 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2022
    49,00 €

    Die Einführung des G-DRG-Systems in der Bundesrepublik Deutschland hat die Entstehung einer völlig neuen Berufsgruppe begründet: die Medizincontroller. Die Aufgaben dieser Berufsgruppe sind vielschichtig, wobei zwei Zuständigkeiten eine besondere Bedeutung haben: die Fallkodierung/-abrechnung und die Bearbeitung von Rechnungsprüfungen durch die Krankenkassen. In die Version 2022 sind zahlreiche aktualisierte Informationen und praktische Hinweise für das MD-Management im Krankenhaus eingeflossen: Änderungen im Prüfverhalten der Kassen durch das MDK-Reformgesetz, die im Juni 2021 veröffentlichte neue Prüfverfahrensvereinbarung (PrüfvV), die Strukturprüfungsrichtlinie des Medizinischen Dienstes sowie weitere Entwicklungen der Rechtsprechung.

  • Medizincontroller:in (m/w/d) in München

    FuturaMed GmbH
    München
    9. Juni 2022
  • Leitung MD-Management im Medizincontrolling (m/w/d)

    Robert-Bosch-Krankenhaus
    Stuttgart
    8. Juni 2022
  • MOHR

    Beweislast für den Zugang von Unterlagen beim MDK

    14. April 2022

    § 7 Abs. 2 Satz 3, 4 PrüfvV 2014 enthält eine materielle Präklusionswirkung mit der Folge, dass nicht fristgerecht an den MDK (SMD) übermittelte konkret bezeichnete Unterlagen als Beweismittel präkludiert sind. Für die fristgerechte Übermittlung an den MDK (SMD) trägt das Krankenhaus die objektive Beweislast. BSG, Urteil vom 10.11.2021, B 1 KR 43/20 R ...

    Quelle: medizinrecht-ra-mohr.de
  • DKG

    Prüfverfahrensvereinbarung: Fortschreibung der Ergänzungsvereinbarung vom 20.12.2021

    1. April 2022

    Aufgrund der steigenden COVID-19-lnzidenzen vereinbaren GKV-Spitzenverband und DKG folgende Fortschreibung der Ergänzungsvereinbarung vom 20.12.2021 zur PrüfvV vom 22.06.2021. Durch eine Verlängerung der Unterlagenübermittlungsfrist sollen die Krankenhäuser entlastet werden...

    Quelle: dkgev.de
  • Anzeige

    Softwaregestütztes Rightcoding zur Vorbeugung erschwerter Rechnungskorrekturen

    7. März 2022

    Seit diesem Jahr stehen Krankenhäuser vor einer zusätzlichen Herausforderung: Abrechnungen stationärer Fälle müssen ab sofort mit der initialen Übermittlung sitzen. Rechtliche Grundlage hierfür ist die neue Prüfverfahrensvereinbarung – die sogenannte PrüfvV.

    Die zum 01. Januar 2022 in Kraft getretene PrüfvV wird Kliniken unter anderem bei der Korrektur bereits gestellter Rechnungen einschränken. Denn Änderungen an bereits an die Kostenträger übermittelten Rechnungen dürfen nur noch im Einzelfall unter bestimmten Bedingungen vorgenommen werden und sind damit im alltäglichen Geschäft praktisch nicht mehr gestattet.

    Um eine 100-prozentige Vergütung ihrer erbrachten Leistungen zu gewährleisten, Mindererlösen vorzubeugen und somit die Liquidität des Hauses zu gewährleisten, gilt es für die Krankenhäuser entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Denn der Druck, der nun zusätzlich auf den Kliniken lastet, ist hoch ...

    Quelle: tiplu.de
  • Nachlieferung fehlender Unterlagen auf Nachfrage des MD – Vergütungsausschluss nach PrüfvV?

    31. Januar 2022

    Anna Katharina Jansen, LL.M. (MedR)
     
    Diese Frage verneinte das LSG Niedersachsen-Bremen in seiner Entscheidung vom 17.12.2021 (Az. L 16/4 KR 18/20). Das Krankenhaus hatte hier also einen Anspruch auf die streitige Vergütung.

    Dem Klageverfahren zu Grunde lag die Klage des Krankenhauses für die Vergütung eines stationären Aufenthalts aus dem Jahr 2018. Nach Abrechnung des Aufenthalts leitete die beklagte Krankenkasse das Prüfverfahren ein. Prüfgegenstand war der OPS 8-981.1 ...

    Quelle: kmh-medizinrecht.de
  • Anzeige

    MD-Prüfverfahren nach § 275c SGB V – die neue PrüfvV und die elektronische Datenübermittlung an den MD

    30. Dezember 2021

    Die HKG Health Services GmbH bietet ein Seminar zum Thema "MD-Prüfverfahren nach § 275c SGB V – die neue PrüfvV und die elektronische Datenübermittlung an den MD" an.

    Das Seminar findet am Freitag, dem 28. Januar 2022, 10:00 bis ca. 14:00 Uhr, als Online-Seminar via Zoom statt.

    Als Referenten konnten wir Herrn Ingo Schliephorst sowie Herrn Mario Beck von der DKG gewinnen ...

    Quelle: hkgev.de
  • Anzeige

    Mit MOMO noch dieses Jahr potenzielle Abrechnungsdefizite identifizieren und die 100-prozentige Vergütung Ihrer Aufwände sicherstellen

    23. Dezember 2021

    Die PrüfvV erschwert ab nächstem Jahr die Korrektur von Rechnungen – jede Fallabrechnung muss mit der initialen Übermittlung sitzen. Stellen Sie jetzt sicher, dass der bei Ihnen etablierte Workflow keine oder wenigstens kaum Fehler zulässt.

    Wir schauen uns Ihre abgerechneten Fälle an. Betrachtet werden die letzten 12 Monate. Im Anschluss stellen wir Ihrem Medizincontrolling unverbindlich eine Liste zur Verfügung, auf der potenziell nicht leistungsgerecht abgerechnete Fälle mit präzisen Hinweisen aufgeführt sind. Die Fehler in der Abrechnung des letzten Jahres sind ein guter Indikator für mögliche finanzielle Verluste im kommenden Jahr. Nur dass diese im Jahr 2022 nicht mehr nachträglich korrigiert werden können. Mit unserer Testversion zeigen wir Ihnen, wie Sie nächstes Jahr jeden Fall vor der Abrechnung mit MOMO prüfen und seine Vollständigkeit sicherstellen können. 

    Sie wollen eine neue Software erst testen, wenn der Bedarf für 2022 eindeutig belegt ist? 

    Lassen Sie sich im ersten Schritt von der inhaltlichen Präzision MOMOs überzeugen. Werten Sie hierzu einfach die erstellte Liste aus. Entscheiden Sie erst dann, ob Sie die Anwendung der Software selbst erlernen möchten. Mehr als 400 Krankenhäuser deutschlandweit setzen auf MOMO!

    Sie benutzen bereits eine Software zur Überprüfung Ihrer Abrechnungen? 

    Wir überprüfen für Sie objektiv, nachvollziehbar und unverbindlich, ob diese für 2022 tatsächlich hält, was sie verspricht. 

    Quelle: tiplu.de
Einträge 1 bis 10 von 84

Hilfe zur Suche

Nutzen Sie die folgenden Regeln, um Ihre Suche zu konkretisieren:

Suche Ergebnis
Wort1 Wort2 Artikel, die Wort1 ODER Wort2 enthalten
+Wort1 +Wort2 Artikel, die Wort1 UND Wort2 enthalten
+Wort1 -Wort2 Artikel, die Wort1 ABER NICHT Wort2 enthalten
*Wort1* Artikel, die Wort1 auch innerhalb eines Wortes enthalten
"Wort1 Wort2" Artikel, die die genaue Phrase "Wort1 Wort2" enthalten
Render-Time: -0.239123