• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Personal

Michael Thieme
  • Welche Personalien ändern sich?

  • Wie denken Generation Y und Z über Work-Live-Balance?

  • Welche Rolle nimmt das Personalmanagement im Wettbewerb um die besten Arbeitskräfte ein?

  • Wie gehen die Marktteilnehmer bei der Mitarbeiterauswahl vor?

  • Welche Rolle spielen neue Berufsbilder wie OTA, Physican Assistent?

"Eine gute Versorgung von Patientinnen und Patienten im Krankenhaus kann nur mit ausreichend Personal gelingen.", so der Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe

Der Fachkräftemangel und der demografische Wandel stellen den Personalbereich vor ganz neue Herausforderungen. Immer mehr erfolgt ein Outsourcing von Berufsgruppen.

Für das Krankenhaus der Zukunft  ist der entscheidende Erfolgsfaktor ein Strategisches Personalmanagement für das Krankenhaus der Zukunft (Steria Mummert Consulting, Krankenhaus Trend 2009).

Dabei werden sogenannte Soft Skills immer wichtiger. Bspw. Kommunikative Kompetenz, Selbstbewusstsein, Empathie, Teamfähigkeit, Kritik- und Konfliktfähigkeit, Vertrauenswürdigkeit und Neugier. Weiterhin haben die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein viel höheren Stellenwert erreicht. Wie stellen sich die Kliniken dazu in ihrer Unternehmensstrategie?

  • MIW

    Hessischer Rechnungshof rügt Offenbacher Klinik-Aufsichtsrat

    21. Mai 2013

    Im Schlussbericht für die Stadt Offenbach zur „vergleichenden Prüfung Gesundheitswesen – Kliniken“ übte der Rechnungshof harsche Kritik am Aufsichtsrat der Klinikum Offenbach GmbH ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Krankenhaus: Generationsprobleme?

    17. Mai 2013

    In den Kliniken arbeiten heute mehr gleichzeitig mehr Generationen als früher unter einem dach. Für die leitenden Ärzte ergeben sich daraus besondere Anforderungen ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Teilzeit-Ärzte im Krankenhaus - Chancen und Risiken

    17. Mai 2013

    Die junge Ärztegeneration fordern zunehmend familienfreundliche Arbeitszeiten. Aber die Teilzeitbeschäftigung hat auch ihre Tücken ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Kündigung der Berufshaftpflichtversicherung für Ärzte und Krankenhäuser – Was nun?

    16. Mai 2013

    Frau Rechtsanwältin Anne Pehlke aus Dresden hat sich mit den ordentlichen Kündigungen seitens der Berufshaftpflichtversicherung auseinandergesetzt. ln ihrem Aufsatz zeigt sie die Hintergründe der Kündigungen, die Angriffspunkte einer solchen und die entsprechenden Konsequenzen auf. Dieser Beitrag ist bereits in der März 2013 Ausgabe der Chirurgischen Allgemeinen auf Seite 160 erschienen.

    Ärzte und auch Krankenhäuser sehen sich zur Zeit dem Problem ausgesetzt, dass ihre Berufshaftpflichtversicherungsverträge ordentlich, das heißt ohne Vorliegen eines Kündigungsgrundes, gekündigt werden. Zeitgleich wird ihnen der Abschluss eines neuen Vertrages, jedoch unter erheblicher Erhöhung der Prämien, angeboten (siehe Beitrag hierzu von Rieser im Deutschen Ärzteblatt 2012, 109: A-1214, B-1044, C-1036). Dies erscheint zunächst verwunderlich, da die Anzahl der tatsächlichen Schadensfälle, das heißt der Fälle, in denen die Haftpflichtversicherung überhaupt zahlungspflichtig, in den letzten Jahren konstant geblieben sind ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Empfehlungen zu leistungsbezogenen Zielvereinbarungen in Chefarztverträgen vorgelegt

    13. Mai 2013

    Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat im Einvernehmen mit der Bundesärztekammer (BÄK) Empfehlungen zu leistungsbezogenen Zielvereinbarungen in Chefarztverträgen vorgelegt. Sie kommt damit einer Vorgabe des Gesetzgebers nach, entsprechende Empfehlungen im Einvernehmen mit der BÄK zum Bestandteil ihrer Beratungs- und Formulierungshilfen für Verträge der Krankenhäuser mit leitenden Ärzten zu machen. Dabei müssen Zielvereinbarungen, die auf finanzielle Anreize bei einzelnen Leistungen abstellen, ausgeschlossen sein.

    DKG-Hauptgeschäftsführer Georg Baum erklärte: „Mit dieser Klarstellung ist hoffentlich jeder Zweifel über die absolute Vorrangigkeit der medizinischen Orientierung der leitenden Ärzte in den Kliniken bei ihren Entscheidungen über medizinische Leistungen für die Patienten aus der Welt.“ Bundesärztekammer-Präsident Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery sagte: "Chefarztverträge müssen die fachliche Unabhängigkeit ärztlicher
    Entscheidungen garantieren und deshalb strikt den Regeln der ärztlichen Berufsordnung entsprechen. Das gilt auch und gerade dann, wenn in den Verträgen Zielvereinbarungen mit Anreizen vorgesehen sind. Die dazu mit der Bundesärztekammer abgestimmten Empfehlungen der DKG zu diesen Klauseln tragen dazu bei, diesen Anspruch zu sichern.“ ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Zühlsdorff wird Aufsichtsratsvorsitzender bei Vivantes

    13. Mai 2013

    Mit diesem Wechsel des Ex-Chef von Berlin Partner hofft der Senat den Konsolidierungskurs bei Vivantes fortzusetzen zu können ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Kündigung der Berufshaftpflichtversicherung für Ärzte und Krankenhäuser -Was nun?

    10. Mai 2013

    Frau Rechtsanwältin Anne Pehlke aus Dresden hat sich mit den ordentlichen Kündigungen seitens der Berufshaftpflichtversicherung auseinandergesetzt. ln ihrem Aufsatz zeigt sie die Hintergründe der Kündigungen, die Angriffspunkte einer solchen und die entsprechenden Konsequenzen auf ... [gelesen: hier]

    Archiv "Medizinrecht"

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Vivantes-Kliniken kommen nicht zur Ruhe

    10. Mai 2013

    Die Führungsspitzen des landeseigenen Berliner Klinikkonzerns werden nun vollständig ausgetauscht  ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Berliner Charité verteidigt Vertragskündigung mit den Brandenburger Kliniken

    7. Mai 2013

    Die Charité begründet die Maßnahmne mit der Gewährleistung einer qualitätsgesicherten und einheitlichen Ausbildung unter neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Änderungen in der Bedarfsplanung nach dem Versorgungsstrukturgesetz und der neuen Bedarfsplanungsrichtlinie

    6. Mai 2013

    Die neue Bedarfsplanungsrichtlinie hinsichtlich der vertragsärztlichen Versorgung (ÄBPl-RL), die am 06.09.2012 vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) nach §§ 92 Abs. 1 S.2 Nr. 9, 101 Abs. 1 SGB V beschlossen wurde, ist zum 01.01.2013 in Kraft getreten[1].

    Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat mit einer Neufassung der entsprechenden Richtlinie den Planungsrahmen für die Zulassungsmöglichkeiten von Ärztinnen und Ärzten nach Fachgruppen einschließlich der Psychotherapeutinnen und -therapeuten für eine gleichmäßige und bedarfsgerechte ambulante medizinische Versorgung neu definiert. Die Ziele des Gesetzgebers sind eine flächendeckende und wohnortnahe medizinische Versorgung sowie die Flexibilisierung und Regionalisierung der vertragsärztlichen Vergütung.  ... [gelesen: hier]

    Bereitgestellt vom Förderverein Medizinrecht der Dresden International University e.V.: www.foerderverein-medizinrecht.de

    Archiv "Medizinrecht"


    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Brandenburgs Kliniken üben scharfe Kritik an der Charité

    6. Mai 2013

    Die Berliner Charité hat die Ausbildungsverträge mit sämtlichen Brandenburger Kliniken gekündigt und will künftig beid er Einstellung von Ärzten in den Brandenburger Kliniken gefragt werden  ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Asklepios untersagt Göttinger Lokalzeitung Bericht über Missstände

    2. Mai 2013

    Zugleich wurde das Göttinger Tageblatt verpflichtet, einen kritischen Bericht der Asklepios Mitarbeiter von der Website der Zeitung zu nehmen ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Salzland-Kliniken: Verkauf mit Persilschein für den Landrat

    30. April 2013

    Der Kreistag hat es vergangene Woche abgelehnt, im Zusammenhang mit dem Verkauf der Salzland-Kliniken stehende Schadenersatzansprüche gegen den Landrat zu prüfen  ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Ulmer Universitätsklinikum sperrt Räume wegen Schimmelpilzbefall

    26. April 2013

    Für vorerst drei Monate hat Ulmer Universitätsklinikdas Räume der Radiologie wegen Schimmelpilzbefall gesperrt ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Uniklinik Essen: Chefärzte rebellieren

    26. April 2013

    In einem Brief haben die Chefärzte des Universitätsklinikums erklärt, das die Mehrheit nicht mehr bereit sei, mit dem ärztlichen Direktor  zusammenzuarbeiten ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Kaufmännische Direktorin des Universitätsklinikums Essen mit sofortiger Wirkung suspendiert

    25. April 2013

    Am Freitag, 19.04.2013, ist die Kaufmännische Direktorin des Universitätsklinikums Essen, Barbara Schulte, mit sofortiger Wirkung durch den Personalausschuss des Aufsichtsrates des Klinikums suspendiert worden.

    Da es sich um eine laufende Personalangelegenheit handelt, wird das Universitätsklinikum Essen zum jetzigen Zeitpunkt keine weitere Stellungnahme abgeben.  ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • BDC

    Chirurgie-Suche.de: Deutschlands größtes Chirurgie-Portal freigeschaltet

    25. April 2013

    Berlin – (bdc) Jeder Patient kennt das mulmige Gefühl, wenn plötzlich ein chirurgischer Eingriff oder gar eine komplizierte Operation ansteht. Sofort wird in Familie und Freundeskreis gefragt: Wie und wo finde ich den richtigen Arzt? Der Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC) kann diese Frage jetzt beantworten – mit Unterstützung des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin (ÄZQ). Mit „Chirurgie-Suche.de“ hat der BDC Deutschlands größtes unabhängiges Suchportal für Patienten und Ärzte entwickelt. Über 5600  chirurgische Kliniken und Praxen sind bereits gelistet.

    Das Portal bietet einen völlig neuen Weg, den passenden Spezialisten zu finden. Die Patienten geben einfach Erkrankung und Wohnort ein. Fachausdrücke und medizinisches Wissen sind nicht nötig.  Das intelligente System verknüpft alle Angaben und zeigt die Spezialisten in der Region an. Ein speziell entwickelter Chirurgie-Suche-Index klassifiziert die gefundenen Einrichtungen automatisch nach Vollständigkeit, Aktualität und Transparenz. Kliniken und Praxen mit den umfangreichsten Informationen landen auf den Top-Positionen.

    Ob Eingriffszahlen,  Qualitätszertifikate,  Teams oder Spezialsprechstunden - jeder kann sehen, auf welchen Gebieten Kliniken oder Praxen wirklich spezialisiert sind. Auch für überweisende Haus- und Fachärzte ist Chirurgie-Suche.de eine nützliche Informationsquelle. Denn bei seltenen Krankheiten ist es auch für zuweisende Ärzte nicht  leicht, den richtigen chirurgischen Experten zu finden.

    Angaben zu Arzt, Klinik und Praxis helfen dem Patienten manchmal aber allein nicht weiter. Er möchte mehr über seine Krankheit und die Behandlungsmethoden wissen. Doch welchen medizinischen Informationen können Patienten vertrauen? Hier hilft auf Chirurgie-Suche.de der Bereich „Berichte“ weiter. Über eine automatische Verknüpfung gelangt der Patient direkt zum medizinischen Wissensportal „ARZTBIBLIOTHEK“ des ÄZQ. Im Auftrag von Kassenärztlicher Bundesvereinigung und  Bundesärztekammer werden dort ständig die neuesten medizinischen Erkenntnisse für Ärzte und Patienten in kurzer, verständlicher Form aufbereitet. Ziel ist die Vermittlung von objektivem, unabhängigem, geprüftem Wissen.

    Und: Chirurgie-Suche.de bedient noch eine Zielgruppe: Ärzte in  Weiterbildung. Sie erfahren über den Karriere-Bereich viele Details zur Facharztausbildung, zu Arbeitszeitmodellen und Familienorientierung einer Klinik.




    Quelle: Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V.
    Relevanz0
  • MIW

    Krankenhäuser-Zweckverband: Neuer Vorstand

    24. April 2013

    Der neue Vorsitzende Dr. Georg Rüter bezog bei seiner Antrittsrede gleich klar Stellung und will den Weg der Qualitätssicherung und –verbesserung konsequent weiter zu gehen ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Vorstände der ELBLANDKLINIKEN abberufen

    24. April 2013

    Meißen. Der Aufsichtsrat der ELBLANDKLINIKEN hat auf seiner heutigen Sitzung beschlossen, dem Kreistag Meißen die Abberufung der beiden Vorstände Markus Funk und Dr. med. Stefan Geiger auf seiner nächsten Sitzung zu empfehlen.

    Der Kreistag ist als politisches Gremium für die Berufung wie Abberufung des Vorstandes der geführten Kliniken zuständig.   Außerdem hat der Aufsichtrat beschlossen, den Chefarzt der Gynäkologischen Klinik am ELBLANDKLINIKUM Riesa Prof. Dr. med. Dirk Kieback mit sofortiger Wirkung zu beurlauben.

    Die beiden Vorstände werden noch in dieser Woche von ihrer Tätigkeit an den ELBLANDKLINIKEN freigestellt. Landrat Arndt Steinbach sagte zu der Entscheidung des Aufsichtsrates: „Es bleibt nun Raum, die positive Entwicklung der medizinischen Versorgung der Bevölkerung im Landkreis Meißen zu verstetigen.“ Die Geschäfte der Kliniken leitet vorübergehend Frank Ohi, Prokurist der ELBLANDKLINIKEN.

    [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
  • MIW

    Haftungsverhältnis zwischen Klinik und externen Reinigungsmitarbeitern

    23. April 2013

    Zur Haftung des Krankenhauses wegen mangelhafter Hygiene gegenüber externen Reinigungspersonal ... [gelesen: hier]

    Quelle: medinfoweb.de
    Relevanz0
Einträge 3781 bis 3800 von 4123
Render-Time: 0.120638