Datenschutz

Michael Thieme - Medinfoweb

Durch IT-Systeme und Internet wachsen die Anforderungen an einen umfangreichen Datenschutz.

Freier Zugriff auf Patientenunterlagen, sei es in Papierform oder digital im Krankenhaus, Millionenschaden nach Cyber-Angriff durch Ransomware, Konfetti aus Behandlungsunterlagen, mannigfaltige Cyberattacken gegen Krankenhäuser, 4,5 Millionen gestohlene Patientendatensätze aus US-Kliniken, Fotos und Videos von Patienten in Facebook und anderen Social-Media-Portalen sind nur einige wenige Beispiele der letzten Monate, die die Rolle des Datenschutzes in den Kliniken belegen. Dabei mangelt es nicht an Gesetzen und Vorgaben (Bundes- und Landesdatenschutzgesetze). Nicht selten jedoch haben vor allem die medizinischen Mitarbeiter der Krankenhäuser das Gefühl, dass Datenschutz arbeitsverhindernd wirkt. Dieses Dilemma fordert eine aktive Diskussion und Aufklärung.

Zugehörige Artikel

  • Digitalisierung kann Krisenprävention und Resilienz im Krankenhaus verbessern

    20. Oktober 2020

    • BDU: Thinktank-Themendossier zeigt Handlungsfelder und digitale Lösungen auf
    • Digitalisierung hat großes Potenzial für mehr Zufriedenheit bei Patienten und Mitarbeitern

    Der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU) hat ein Themendossier zur „Notwendigkeit der Digitalen Transformation im Gesundheitswesen“ veröffentlicht, das die drei BDU-Mitgliedfirmen Burk AG, Ellrich & Kollegen GmbH sowie die Unity AG auf Basis ihrer Projekterfahrungen erstellt haben. Ihrer Einschätzung nach ist die Coronakrise ein Katalysator für die Digitalisierung. Diese hilft, die Krisenprävention und -resilienz sowie die Patientenversorgung zu verbessern.

    Quelle: bdu.de
  • ZDG – Digitale Lösungen in der Versorgung erfahrbar machen

    16. Oktober 2020

    Die Förderbekanntmachung für die “Zukunftsregion Digitale Gesundheit” ist raus. Ein Gespräch mit Friederike Botzenhardt, Referatsleiterin ‚Innovationsfonds & Zukunftsregion Digitale Gesundheit‘ im BMG, wie Innovationen im Versorgungsalltag getestet werden können ...

    Quelle: hih-2025.de
  • BVITG

    Datenstrategie: Gesundheitswesen rückt stärker in den Fokus

    16. Oktober 2020

    • Der Bundesverband Gesundheits-IT (bvitg) begrüßt, dass der neue Entwurf der Datenstrategie der Bundesregierung die Nutzung von Gesundheitsdaten stärker berücksichtigt.
    • Handlungsbedarf besteht jedoch weiterhin beim Datenzugang für Unternehmen, Rechtssicherheit und Terminologien.

    Der Masterplan der Bundesregierung für mehr Innovationen aus Daten nimmt weiter Form an: Nachdem Ende 2019 die Eckpunkte vorgestellt und die Meinung von Expertinnen und Experten sowie Öffentlichkeit eingeholt wurde, steht nun der erste Entwurf. Die Nutzung von Gesundheitsdaten nimmt darin einen deutlich größeren Raum ein ...

    Quelle: bvitg.de
  • Digitalstrategie: Marienhaus-Gruppe setzt auf DMI und NEXUS / MARABU

    29. September 2020

    Die Krankenhausgruppe mit 13 Häusern und  jährlich über 170 000 stationären Fällen geht den entscheidenden Schritt im Digitalen Wandel: Mehrwerte aus digitalen Patientenakten nutzen, um alle medizinischen und ökonomischen Prozesse zu optimieren.

    Quelle: nexus-marabu.de
  • Landgerichts Dresden: Klinik muss Patientin kostenlos ihre Daten übermitteln

    22. September 2020

    Urteil des Landgerichts Dresden (Az.: O 76/20)

    Patienten können von einem Krankenhaus die kostenlose Herausgabe ihrer abgespeicherten personenbezogenen Daten verlangen. Dabei ist nicht entscheidend, für welche Zwecke Patienten sie benötigen ...

    Quelle: aachener-nachrichten.de
  • UKD

    Weitreichende IT-Ausfälle am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD)

    11. September 2020

    Im Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) gibt es seit dem 10.09.2020 einen weitreichenden Ausfall der IT. Das bedeutet unter anderem, dass das Klinikum nur eingeschränkt erreichbar ist – sowohl telefonisch als auch auf dem Mailweg.

    Das UKD hat sich von der Notfallversorgung abgemeldet. Planbare und ambulante Behandlungen finden ebenfalls nicht statt und werden verschoben. Patientinnen und Patienten werden daher gebeten, das UKD nicht aufzusuchen ...

    Quelle: uniklinik-duesseldorf.de
  • RM

    IT-Sicherheit ist ein kontinuierlicher Prozess aller Beteiligten

    4. September 2020

    Das IT-Sicherheitsbewusstseinin Krankenhäusern ist auch im Jahr 2020 noch ausbaufähig ...

    Quelle: rochusmummert.com
  • Joachim Neugebauer leitet das Segment Stationäre Versorgung der vitagroup

    28. August 2020

    Seit 01. August 2020 verstärkt Joachim Neugebauer das Management Board der vitagroup als Leiter des Segments Stationäre Versorgung. Sein Aufgabenbereich: die Entwicklung und Implementierung digitaler Lösungen im stationären Bereich.

    Quelle: vitagroup.ag
  • Der Mangel an Digitalexperten verursacht Milliarden-Schäden

    24. August 2020

    Laut einer aktuellen Kienbaum-Studie zeigt leidet die deutsche Medizintechnik-Industrie bereits massiv unter einem Mangel an digitalen Fachkräften. Das Wachstum wird dadurch gebremst und der Umsatzzuwachs wird um knapp drei Milliarden Euro vermindert ...

    Quelle: mednic.de
  • Wie digital ist das Gesundheitswesen 2021?

    11. August 2020

    Elektronische Patientenakte ePA

    Patienteninformationen sind hochsensible Daten und müssen deswegen dauerhaft gut geschützt sein. Zugleich sollen jedoch Krankenhäuser und Arztpraxen sie untereinander austauschen können. Ob die für 2012 angekündigte elektronische Patientenakte ePA diese Anforderungen erfüllen kann, bleibt immer noch fraglich ...

    Quelle: computerwoche.de
Render-Time: -0.538504