Medinfoweb neu erleben - schneller informiert sein.

Der Gesundheitsmarkt im Überblick
Der Tag

Täglich neu

Der Gesundheitsmarkt im Überblick

Überblicken Sie alle wichtige Nachrichten, Stellenangebote, und Termine jeden Tag auf einer einzigen Seite. Wichtige Artikel werden hervorgehoben.

So individuell wie Sie
Filter

Neu

So individuell wie Sie

Sortieren Sie Artikel nach Rubriken, Datum oder Titel. Die Filter helfen Artikel gezielt nach bestimmten Kriterien zu sondieren. Vergessen Sie keinen Artikel: mit der praktischen Merkfunktion können Sie eine Auswahl von relevanten Artikeln für ein späteres Lesen zusammenstellen.

Finden Sie Jobs in Ihrer Region
Jobs

Neu

Finden Sie Jobs in Ihrer Region

Kompakte und übersichtliche Darstellung aller Stellenangebote als Liste und auf einer interaktiven Karte. Die Umkreissuche ermöglicht eine gezielte Suche nach Angeboten in Ihrer Region.

Einfaches Recherchieren
Recherche

Übersichtlich

Einfaches Recherchieren

Rubriken, Themen und die komfortable Volltext-Suchfunktion lassen Sie aus ca. 10.000 Artikeln schnell den Richtigen herausfinden.

Immer handlich
Responsive

Responsive

Immer handlich

Medinfoweb wird auf allen Displaygrößen optimal dargestellt –  somit haben Sie die wichtigsten Nachrichten auch immer dabei.

Keine Nachricht verpassen
Newsletter

Optimiert

Keine Nachricht verpassen

Lassen Sie sich den wöchentlichen Überblick direkt zusenden. So haben Sie immer alles kompakt und übersichtlich im Postfach.

Feedback

Mein Vorschlag für die Seite Super, verstanden

Was können wir verbessern?
Sicherheitscode
* Pflichtfelder
Der Tag

Der Tag

Freitag, der 20.01.2017
Michael Thieme
  • PR-Experte wird neuer Chef der Rhön-Klinikum AG

    20. Januar 2017

    Die Rhön-Klinikum AG wird ab 1. Februar einen neuen Vorstandsvorsitzenden haben. Wie manager magazin online aus Unternehmenskreisen erfuhr, befördert Aufsichtsratschef Eugen Münch den Kommunikationsberater Stephan Holzinger auf den Chefsessel des Krankenhaus-Konzerns ...

  • RPO

    Bundesregierung schafft Gesetz gegen manipulierte Arzt-Diagnosen

    20. Januar 2017

    Gegen die Manipulation von Krankheitsdiagnosen durch Ärzte und Krankenkassen zum beiderseitigen finanziellen Vorteil will die große Koalition gesetzlich vorgehen ...

    Quelle: rp-online.de
  • MARABU

    DKG fasst neue MDK-PrüfvV zusammen

    20. Januar 2017

    Mit Beginn des Jahres 2017 sind Änderungen bei der MDK-Prüfverfahrensvereinbarung (PrüfvV) in Kraft getreten. Was ist neu? Und was bedeutet das für die Krankenhäuser? Marabu hat bei der Deutschen Krankenhausgesellschaft e.V. (DKG) nachgefragt und diese hat die wichtigsten Neuerungen zusammengefasst sowie deren Vor- und Nachteile benannt ...

    Quelle: marabu-edv.de
  • Kooperationsverträge - Gefährliche Großzügigkeit - CLINOTEL entwickelt ein Compliance-Management-System

    20. Januar 2017

    Im Juni 2016 ist das Antikorruptionsgesetz in Kraft getreten und hat für das Gesundheitswesen hohe Anforderungen formuliert. Insbesondere geht es um die Vermeidung von Bestechung und Bestechlichkeit. Krankenhäuser sind verpflichtet, darauf zu achten, bei der Kooperation mit niedergelassenen Ärzten eine angemessene Vergütung zu zahlen. Nur so können sie sicherstellen, rechtssicher zu handeln. Denn wenn die Vergütung unangemessen hoch wäre, könnte der Vorwurf der Bestechung entstehen ...

  • Controller / Controllerin für die Abteilung Finanzen am Standort Lippstadt

    LWL-Klinik Lippstadt
    59556 Lippstadt
    20. Januar 2017
  • Medizinischer Dokumentationsassistent w/m für die Abteilung „Zentrale Patientendienste“

    Leopoldina-Krankenhaus der Stadt Schweinfurt GmbH
    97422 Schweinfurt
    20. Januar 2017
  • Neue Geschäftsführung für das Kreiskrankenhaus Wolgast

    20. Januar 2017

    Kreiskrankenhaus Wolgast: Strukturmaßnahmen sichern hochwertige medizinische Versorgungsqualität für die Region

    Das Strukturkonzept zur Konsolidierung und Neuausrichtung des Leistungsspektrums des Kreiskrankenhauses Wolgast hat bei steigender Auslastung zur deutlichen wirtschaftlichen Stabilisierung des Klinikstandortes geführt. Über die aktuellen Entwicklungen informierte heute der Vorstand der Universitätsmedizin Greifswald auf einer Mitarbeiterversammlung. Zugleich wurde mit Marie le Claire und Sebastian Müller als Geschäftsführer und Holger Miltzow als Pflegedienstleiter zum 15. Januar eine neue Krankenhausleitung eingesetzt.

    Quelle: Pressemeldung – Kreiskrankenhaus Wolgast
  • G-DRG Excel Kostentool Version 2017.01

    Version: 2017 | 01
    Michael Thieme
    20. Januar 2017 03:15 Uhr

    Ein kleines, aber für mich immer wieder hilfreiches Exceltool

                              G-DRG-Kosten-Tool easy

    Auf Basis des DRG-Browsers und dem FP-Katalog 2017 hält das Tool für die Fallpauschalen (HFA) des Jahres 2017 recht übersichtlich alle notwendigen Daten für den täglichen Umgang bereit. Das Vorjahres-Tool wurde 3.242 mal von unserem Server abgerufen.

    Quelle: G-DRG Report-Browser für HA V2015/2017 des InEK ( www.g-drg.de )

    Die Besonderheit ist jedoch, dass die Kostendaten der jeweiligen DRG automatisch auf Ihren aktuell gültigen Landesbasisfallwert umgerechnet werden. Zusätzlich wurde die Möglichkeit geschaffen, die Anzahl der DRG-Fälle zu verändern, die Verweildauer anzupassen und die Berechnung unter Berücksichtigung von Zu- und Abschlägen [Grenzverweildauer, Verlegung] vorzunehmen.

    Downloadhier  

    ACHTUNG !
    Das Tool wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Die Nutzung erfolgt jedoch auf eigene Gefahr! medinfoweb.de ist nicht verantwortlich für die Richtigkeit der Inhalte.

    Hinweise, Kritiken oder Fragen: kostentool@medinfoweb.de

    Link zu den Vorjahresversionen:

    • G-DRG-Erlös-Tool Version 2016 (hier)
    • G-DRG-Erlös-Tool Version 2015 (hier)
    • G-DRG-Erlös-Tool Version 2014 (hier)
    • G-DRG-Erlös-Tool Version 2013 (hier)
    • G-DRG-Erlös-Tool Version 2012 (hier)
    • G-DRG-Erlös-Tool Version 2011 (hier)
  • Anzeige

    Fachseminar: Sichere Kooperationsverträge im Krankenhaus

    20. Januar 2017

    Das neue Antikorruptionsgesetz ist Mitte 2016 in Kraft getreten. Wie aktuell und rechtssicher sind bestehende Kooperationsverträge und was ist beim Abschluss neuer Verträge zu beachten? Vielschichtige Versorgungsstrukturen weisen zahlreiche Schnittstellen auf. Vermeiden Sie mit einer guten Compliance-Struktur mögliche Strafbarkeitsrisiken.

    Quelle: FORUM Institut für Management
  • MOHR

    BSG zur Aufwandspauschale (AWP)

    20. Januar 2017

    BSG, Urteil vom 25.10.2016, Az.: B 1 KR 22/16 R

    Die Aufwandspauschale nach § 275 Abs. 1c Satz 3 SGB V fällt nur dann an, wenn die Krankenkasse den MDK wegen einer Auffälligkeit gezielt beauftragt hat, eine gutachterliche Stellungnahme abzugeben mit dem Ziel, in Verfolgung des Wirtschaftlichkeitsgebots zu einer Verminderung der Vergütung zu gelangen. Ein Anspruch auf Aufwandspauschale besteht nur bei Auffälligkeitsprüfungen von Unwirtschaftlichkeiten ...

    Quelle: medizinrecht-ra-mohr.de
  • STIM

    Aus für Standort Künzelsau

    20. Januar 2017

    Finanzielle Unterstützung des Landes gibt es nur nur bei Schließung des Standortes Künzelsau, das ist die klare Aussage des Gesundheitsministers von Baden-Württemberg Manfred Lucha ...

    Quelle: stimme.de
  • Erfahrener Medizincontroller (m/w)

    HELIOS Klinikum Krefeld
    47805 Krefeld
    20. Januar 2017
  • Leiter/in Medizincontrolling

    Diakonie Klinikum Stuttgart
    70176 Stuttgart
    20. Januar 2017
  • GKV

    Pfeiffer fordert von der Politik klares Bekenntnis zur Selbstverwaltung

    20. Januar 2017

    „Der Gemeinsame Bundesausschuss kann künftige Herausforderungen meistern, wenn man ihn fachlich unabhängig arbeiten lässt. Hierfür braucht es geeignete Rahmenbedingungen und ein klares Bekenntnis der Politik zur Selbstverwaltung“, antwortete Dr. Doris Pfeiffer, Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes, auf die Frage des Deutschen Ärzteblatts, ob das Gremium gut aufgestellt ist ...

    Quelle: gkv-spitzenverband.de
  • BVMed und VKD legen Musterverträge vor

    20. Januar 2017

    Healthcare Compliance

    Der Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands e. V. (VKD) und der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) haben die "Musterverträge zu ausgewählten Kooperationsformen zwischen Medizinprodukteunternehmen sowie medizinischen Einrichtungen und deren Mitarbeitern" aktualisiert und veröffentlicht. Die 24-seitige Broschüre enthält neben einer detaillierten Beschreibung von Grundsätzen der Zusammenarbeit zahlreiche Muster-Vertragstexte zur rechtlichen Ausgestaltung einzelner Kooperationsformen zwischen Industrie und Krankenhäusern. Die Musterverträge, die 2006 erstmals mit dem VKD vereinbart wurden, können unter www.bvmed.de/mustervertraege heruntergeladen werden.

    Quelle: Pressemeldung – BVMed - Bundesverband Medizintechnologie e.V.
  • UKCD

    Pflege, Physiotherapie, OP - Uniklinikum Dresden präsentiert Berufe live auf der "KarriereStart"

    20. Januar 2017

    Gemeinsam mit Partnern informiert die Hochschulmedizin Dresden vom 20. bis 22. Januar über Ausbildungsangebot, Studienmöglichkeiten und offene Stellen für Fachkräfte ...

    Quelle: Pressemeldung – Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden
  • Anzeige

    Ihr Spezialist für ambulante Abrechnung am Krankenhaus und MVZ; Prozessmanagement, Beratung, Seminare für EBM und GOÄ. AOP nach §115b SGB V, ASV nach §116b SGB V, ZNA Analyse, Beratung und Opti. GOÄ

    20. Januar 2017

    Als Ihre Spezialisten für die Prozessoptimierung der ambulanten Abrechnungsprozesse in allen Bereichen am Krankenhaus nach EBM sowie der Wahlarztleistungen nach GOÄ informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen und unser darauf abgestimmtes Leistungsangebot für 2017 ...

    Quelle: U. Klinger-Schindler
  • CLAW

    Ein Arzt muss die Aufnahme in ein Ärztebewertungsportal und negative Kritiken dulden

    20. Januar 2017

    Die Beeinträchtigung der berechtigten Interessen eines Arztes durch die Erhebung, Speicherung und Übermittlung personenbezogener Daten im Rahmen eines Arztsuche- und Arztbewertungsportals wiegt nicht schwerer als das Recht des Portalbetreibers auf Kommunikationsfreiheit ...

    Quelle: christmann-law.de
  • DKG

    DKG fordert ein Infrastrukturprogramm zur Sicherung der Daseinsvorsorge - Überschüsse in öffentlichen Haushalten für Investitionen in Krankenhäuser nutzen

    20. Januar 2017

    „Der Krankenhausbereich muss an oberster Stelle stehen, wenn über den Einsatz der Überschussmittel für die öffentliche Infrastruktur nachgedacht wird. Es ist seit Jahren bekannt, dass die Investitionsmittel für die Krankenhäuser in keiner Weise mit der Entwicklung des Steueraufkommens standgehalten haben. Die Investitionsmittel wurden im Gegenteil immer weiter zurückgefahren. Auch die Beitragszuwächse bei den Krankenkassen waren immer höher als die Zuwächse bei den Betriebskostenmitteln der Krankenhäuser.
     ...

    Quelle: dkgev.de
  • Zwischen Wachstum und Wandel: Münsters Universitätsmedizin geht positiv ins Jahr 2017

    20. Januar 2017

    Erneuter Anstieg bei Patientenzahlen / Zahl der UKM-Mitarbeiter innerhalb eines Jahres um über zehn Prozent gewachsen / Drei Sonderforschungsbereiche der Medizinischen Fakultät verlängert

    Wachstum und Wandel waren die prägenden Worte des Neujahrsempfangs 2017 des UKM (Universitätsklinikum Münster) und der Medizinischen Fakultät der Universität Münster. „Die münstersche Universitätsmedizin ist in allen Bereichen auf einem gesunden Wachstumskurs“, zeigten sich Prof. Dr. Norbert Roeder, Vorstandsvorsitzender und Ärztlicher Direktor des UKM, Dr. Christoph Hoppenheit, stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Kaufmännischer Direktor sowie Dekan Prof. Mathias Herrmann zufrieden. Rund 300 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesundheitswesen waren der Einladung ins Factory Hotel gefolgt. Sie bekamen durchweg positive Fakten zu hören. „Unsere Patientenzahlen steigen stetig, hob Prof. Roeder als Eröffnungsredner hervor Und weiter: „Im vergangenen Jahr haben wir knapp eine halbe Million ambulante und rund 67.000 stationäre Patienten versorgt. In diesem Jahr werden es voraussichtlich wieder mehr Patientenkontakte sein – das sind wahrhaft erfreuliche Aussichten für 2017.“

    Quelle: Pressemeldung – Universitätsklinikum Münser
  • Umfangreiche Umbaumaßnahmen an der Asklepios Klinik Langen bei laufendem Klinikbetrieb

    20. Januar 2017

    Umsetzung des geplanten dritten Bauabschnitts erfolgt bis Mitte 2020

    Langen, 18. Januar 2017. Mit der Umsetzung des dritten Bauabschnittes wird die Sanierung der gesamten Asklepios Klinik Langen Mitte 2020 abgeschlossen sein. Der dritte Bauabschnitt wird mit rund 5,44 Millionen gefördert, sechs Millionen investiert Asklepios. Erweitert und saniert werden die Bereiche Zentrale Notaufnahme, Funktionsdiagnostik, Herzkatheter-Labor, Endoskopie und Zentrallabor. Durch umsichtige Planung werden Störungen minimiert; die meisten Baumaßnahmen werden weit ab von den Stationen durchgeführt.

    Quelle: Pressemeldung – Asklepios Kliniken
  • IKZ

    Helios: Notwendige Investitionen in Altes

    20. Januar 2017

    Das alte Gebäude des Klinikums Niederberg muß noch bis 2021 seinen Dienst tun, erst dann soll der Neubau bezugsfertig sein. Bis dahin muss in Sachen Brandschutz noch investiert werden ...

    Quelle: ikz-online.de
  • MOZ

    Birkenwerder eröffnet neue Intensivstation

    20. Januar 2017

    Insgesamt 14 Betten mit Schwerpunkt Weaning wurden an der Asklepios Klinik Birkenwerder geschaffen ...

    Quelle: moz.de
Render-Time: -0.437556