Medinfoweb erleben - schneller informiert sein.

Der Tag

Der Tag

Der Gesundheitsmarkt im Überblick

Überblicken Sie alle wichtige Nachrichten, Stellenangebote, und Termine jeden Tag auf einer einzigen Seite. Wichtige Artikel werden hervorgehoben.

Filter

Filtern und Sortieren

So individuell wie Sie

Sortieren Sie Artikel nach Rubriken, Datum oder Titel. Die Filter helfen Artikel gezielt nach bestimmten Kriterien zu sondieren. Vergessen Sie keinen Artikel: mit der praktischen Merkfunktion können Sie eine Auswahl von relevanten Artikeln für ein späteres Lesen zusammenstellen.

Jobs

Stellenmarkt

Finden Sie Jobs in Ihrer Region

Kompakte und übersichtliche Darstellung aller Stellenangebote als Liste und auf einer interaktiven Karte. Die Umkreissuche ermöglicht eine gezielte Suche nach Angeboten in Ihrer Region.

Recherche

Suche

Einfaches Recherchieren

Rubriken, Themen und die komfortable Volltext-Suchfunktion lassen Sie aus ca. 10.000 Artikeln schnell den Richtigen herausfinden.

Responsive

Responsive

Immer handlich

Medinfoweb wird auf allen Displaygrößen optimal dargestellt –  somit haben Sie die wichtigsten Nachrichten auch immer dabei.

Newsletter

Newsletter

Keine Nachricht verpassen

Lassen Sie sich den wöchentlichen Überblick direkt zusenden. So haben Sie immer alles kompakt und übersichtlich im Postfach.

Mein Vorschlag für die Seite  Super, verstanden

Was können wir verbessern?
Sicherheitscode
* Pflichtfelder

Der Tag

Donnerstag, der 22.10.2020
Michael Thieme
  • Das Evangelische Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge (KEH) sucht eine/n Mitarbeiter/in Controlling Schwerpunkt Datenmanagement (m/w/d)

    Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge
    Berlin
    22. Oktober 2020
  • ASKLEPIOS

    Bundesbürger wissen wenig über Klinikfinanzierung

    22. Oktober 2020

    • Wer zahlt Investitionen, wer Behandlungen – Kassen, Bund, Länder oder Kliniken?
    • Asklepios-Studie: Große Verwirrung bei „dualer Finanzierung“
    • Krankenhauszukunftsgesetz belegt Defizite bei Finanzierung

    Das gerade verabschiedete Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) hat die Finanzierung der Kliniken in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Dabei weiß die Mehrheit der Bevölkerung überhaupt nicht, wie diese Finanzierung geregelt ist, zeigt eine aktuelle Studie. 58 Prozent denken, die Krankenhausträger wären für Investitionen allein zuständig - tatsächlich wären dazu aber vom Gesetz her die Bundesländer verpflichtet. Auf die tippt nur ein Drittel der Befragten. Und in der Realität kommen die Bundeländer dieser Verpflichtung nicht nach, so dass die Krankenhausträger durchschnittlich die Hälfte der Investitionskosten selbst aufbringen müssen. Auch bei den Behandlungskosten herrscht Verwirrung: Jeder fünfte Bundesbürger, in Hamburg sogar jeder Vierte, geht davon aus, dass die Krankenhäuser die Behandlungskosten teils selbst tragen. Jeder Sechste unter 40 Jahren sieht Bund und Länder in der Pflicht, die Behandlungskosten mitzufinanzieren, wie eine repräsentative Online-Befragung von 1.000 Bundesbürgern und 200 Bewohnern der Metropolregion Hamburg durch das Institut Toluna im Auftrag der Asklepios Kliniken ergab ...

    Quelle: asklepios.com
  • SZ

    Kliniken sehen in der bevorstehenden zweiten Covid-Welle erhebliche wirtschaftliche Risiken

    22. Oktober 2020

    Angesichts der zweiten Corona-Welle wird Kritik an der geplanten nachträglichenErstattung von Pandemie-Mehrkosten für die Krankenhäuser laut. Der Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern, Uwe Borchmann, kritisierte am Mittwoch, dass künftig notwendige Zuschläge oder Ausgleiche für die Kliniken zwischen den Krankenkassen und den Krankenhäusern ausgehandelt werden sollen ...

    Quelle: sueddeutsche.de
  • Systemrelevant: Der Mangel an Pflegepersonal auf Intensivstationen

    22. Oktober 2020

    Die Virologin Sandra Ciesek und ihr Podcast-Gast Intensivmediziner Stefan Kluge warnen nachdrücklich vor einem Mangel an Pflegepersonal auf Intensivstationen in den kommenden Wochen ...

    Quelle: abendblatt.de
  • Intensivmedizin: Einfacher an die Daten - Charité arbeitet mit SDC

    22. Oktober 2020

    Dräger-Geräte auf Intensivstationen kommunizieren auf Basis des ISO/IEEE-11073-Standards SDC1 mit dem Klinik-KIS

    • Vitalwerte und Beatmungsdaten von Medizingeräten zur Auswertung direkt in das PDMS übertragen
    • Interoperabilitätsstandard überwindet Systemgrenzen und ebnet den Weg zur digitalen Medizin

    Lübeck – Die Charité – Universitätsmedizin Berlin hat mit Unterstützung durch Dräger die Kommunikation zwischen Medizingeräten und dem zentralen Informationssystem der Klinik deutlich verbessert ...

    Quelle: draeger.com
  • Bericht zum Zusammenhang zwischen Fallzahl und Behandlungsergebnis bei Knieprothesenwechsel

    22. Oktober 2020

    Literaturrecherche im Auftrag des Wissenschaftlichen Instituts der AOK Erstellt durch Christiane Florack

    Die Mindestmengenregelungen legen für ausgewählte planbare stationäre Leistungen, bei denen die Qualität des Behandlungsergebnisses von der Menge der erbrachten Leistungen abhängig ist, die Höhe der jeweiligen jährlichen Mindestmenge je Ärztin und Arzt und/oder Standort eines Krankenhauses fest. Für die Erstimplantation einer Kniegelenk-Totalendoprothese ist dieser Volumen-Outcome-Zusammenhang nachgewiesen und in Deutschland liegt aktuell die jährliche Mindestmenge pro Standort eines Krankenhauses bei 50 Fällen (1).

    Wechseleingriffe am Kniegelenk sind komplikationsträchtiger als die Erstimplantation. Implantatfehllage oder Wundinfektionen sind mögliche Komplikationen, die unter Umständen einen erneuten ungeplanten Eingriff erfordern. Die Anzahl der Knieprothesenwechsel stieg in den letzten Jahren zunehmend, und zwar deutlicher als die der Erstimplantationen (1). Somit stellt sich auch hier die relevante Frage, ob ein positiver Zusammenhang zwischen Leistungsmenge und Behandlungsqualität besteht.

    Ziel dieser Arbeit ist es, systematische Übersichtsarbeiten und Einzelstudien zu identifizieren, die Volume-Outcome-Zusammenhänge auf Klinik- und Arztebene bei Wechseleingriffen bei Knietotalendoprothesen untersuchen ...

    Quelle: qualitaetssicherung-mit-routinedaten.de
  • ÄB

    Erste Schlaglichter für ein drittes Digitalisierungs­gesetz

    22. Oktober 2020

    Für das jetzt geplante dritte Digitalisierungsgesetz für das Gesundheitswesen sind heute erste Ideen bekannt geworden: Laut einem Stichpunkte-Papier, das dem Deutschen Ärzteblatt vorliegt, sollen im neuen Gesetz die Videosprechstunde sowie die Telekonsile von Krankenhäusern ausgebaut werden ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • AOK BV

    AOK-Navigator mit umfassenden Qualitätsdaten zu Knie- und Hüftoperationen

    22. Oktober 2020

    Große Qualitätsunterschiede zwischen Kliniken beim Wechsel von Knieprothesen

    Die AOK hat ihr Informationsangebot zu klinikbezogenen Qualitätsdaten für Knie- und Hüftoperationen ergänzt: Seit heute sind im Online-Portal der AOK zur Krankenhaussuche auch Informationen zu Knieprothesenwechseln abrufbar. Sie basieren auf dem Verfahren zur "Qualitätssicherung mit Routinedaten", das vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) seit 2002 stetig weiterentwickelt und auf weitere Behandlungen ausgedehnt wird. Die Ergebnisse machen allen interessierten Patienten und Ärzten die Qualitätsunterschiede zwischen den 264 Kliniken in Deutschland transparent, die von 2014 bis 2018 Knieprothesenwechsel bei mehr als 16.000 AOK-Versicherten vorgenommen haben. Sie vervollständigen die bereits verfügbaren Qualitätsdaten zur Erstimplantation von Knie- und Hüftgelenken sowie zum Wechsel von Hüftprothesen ...

    Quelle: aok-bv.de
  • NAVA-Beatmungsmodus verkürzt die Dauer der Beatmung um fast 35 %

    22. Oktober 2020

    Die klinische Wirksamkeit der patentierten neural regulierten Beatmungsunterstützung (NAVA) von Getinge, die den eigenen Atemantrieb des Patienten zur Regulierung der Unterstützung durch das Beatmungsgerät nutzt, wird in der NAVIATOR-Studie belegt. Der NAVIATOR-Studie zufolge erhöhte sich durch NAVA bei erwachsenen Patienten mit akutem Atemversagen (ARF) signifikant die Anzahl der beatmungsfreien Tage und die Dauer der mechanischen Beatmung (mechanical ventilation, MV) verkürzte sich ...

    Quelle: getinge.com
  • N-TV

    Europas Kliniken im Krisenmodus

    22. Oktober 2020

    Während die Lage in Deutschlands Krankenhäusern noch relativ  entspannt ist, spitzt sie sich in den Nachbarländer bedrohlich zu. Um Kapazitäten zu schaffen, werden in Belgien nicht dringende Behandlungen verschoben. Ähnliches droht in Spanien. Wieder andere Länder bitten Nachbarn um Hilfe ...

    Quelle: n-tv.de
  • KKVD

    kkvd für Bereichsausnahme bei Klinikfusionen

    22. Oktober 2020

    Die Ausschüsse für Wirtschaft und Gesundheit des Bundesrates beraten in dieser Woche erstmals über das GWB-Digitalisierungsgesetz. Im Entwurf der Bundesregierung  sind auch Regelungen für zukünftige Krankenhausfusionen enthalten. Von der Fusionskontrolle ausgenommen sein sollen künftig solche Zusammenschlüsse von Kliniken, die durch den Strukturfonds gefördert werden. Mit dem Entwurf soll die 10. Novelle des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) auf den Weg gebracht werden.

    Aus Sicht des kkvd greift diese Ausnahmeregelung zu kurz. In einer Stellungnahme für die Ausschüsse des Bundesrates fordert der kkvd eine Bereichsausnahme für den Krankenhaussektor, wie sie bereits von Monopolkommission in ihrem im Juli veröffentlichten Hauptgutachten Wettbewerb 2020 vorgeschlagen wurde. Danach müssen die von der Fusion ausgehenden Qualitätsvorteile und positiven Auswirkungen auf Versorgungssicherungsziele stärker berücksichtigt werden. Dies soll insbesondere dann der Fall sein, wenn das Land die in der Krankenhausstrukturfonds vorgesehenen Bestätigungen zur wettbewerbsrechtlichen Zulässigkeit abgegeben hat.

    Quelle: kkvd.de
  • NWZ

    Nach der Abberufung des Klinikum-Geschäftsführers war nun die Polizei im städtischen Krankenhaus Wilhelmshaven

    22. Oktober 2020

    Bei der offenbar schon seit Tagen geplanten Razzia im Klinikum Wilhelmshaven wurden Büroräume durchforstet und Unterlagen beschlagnahmt. Zuvor gab es bereits eine Durchsuchung der Privaträume ...

    Quelle: nwzonline.de
  • Bremer Kliniken melden Höchststand bei Corona-Patienten

    22. Oktober 2020

    • Gesundheitsressort meldet 94 Neuinfektionen im Land Bremen
    • Zahl der stationär behandelten Infizierten steigt auf 78
    • 17 Menschen müssen auf Intensivstationen behandelt werden ...

    Quelle: butenunbinnen.de
  • Landkreis Ludiwgslust-Parchim übernimmt Mediclin-Krankenhaus Crivitz Anfang 2021

    22. Oktober 2020

    Der Landkreis und der Mediclin-Konzern haben sich auf den Eigentümerwechsel zum Jahresanfang verständigt. Der Kreistag hatte den Landrat bereits am 4. Juni ermächtigt, Verträge zur Übernahme des 74-Betten-Hauses auszuhandeln ...

    Quelle: gmx.net
  • MP

    Stationäre Geburtshilfe im Rhön-Grabfeld-Kreis auch künftig gesichert

    22. Oktober 2020

    Die Abteilung "Gynäkologie und Geburtshilfe" bleibt nach der Zustimmung des Kreistages zum Entwurf eines Betrauungsaktes im Rhön-Klinikum Bad Neustadt ...

    Quelle: mainpost.de
  • HB

    Wie viele Covid-19-Patienten verträgt das deutsche Gesundheitssystem?

    Das Coronavirus kehrt auch nach Deutschland zurück und es füllen sich die Intensivbetten wieder (DIVI-Tagesreport). Experten fürchten zu Recht Engpässe beim Personal, aber auch Handschuhe und Masken könnten wieder knapp werden ...

    Quelle: handelsblatt.com
  • Das Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS) ist seit Jahren ein wirtschaftlich stabiler Bestandteil der Westerwälder Klinikstruktur

    22. Oktober 2020

    Am Beispiel des KHDS zeigt sich, dass ein wohnortnahes, kleineres Haus ebenso gut zur medizinischen Versorgung beitragen kann, wie ein 1.000-Betten-Haus ...

    Quelle: nr-kurier.de
  • Projektleiter (m/w/d) Klinikmanagement

    CLINOTEL Krankenhausverbund gGmbH
    Köln
    22. Oktober 2020
  • FAZ

    Vizechef des Sachverständigenrats Gesundheit rechnet im besten Fall mit einer Corona-Impfkampagne von 1.000 Tagen

    22. Oktober 2020

    Das teilte der ehemalige stellvertretende Vorsitzende des Sachverständigenrats Gesundheit der Bundesregierung, Matthias Schrappe, den Zeitungen der Funke Mediengruppe mit. Schrappe rechne damit, dass eine Impfkampagne gegen Corona mehrere Jahre dauern werde ...

    Quelle: faz.net
  • Anzeige

    Basiskurs: Prozeduren-Kodierung PEPP II

    22. Oktober 2020

    TERMINE

    • 10.12.2020 Düsseldorf
    • 16.06.2021 Fulda

    ÜBER DIE VERANSTALTUNG

    In diesem Seminar lernen Sie anhand von ausführlichen Fallbeispielen die sachgerechte Vorgehensweise bei der Prozeduren-Kodierung von Krankenhausfällen in der Psychiatrie kennen.

    Quelle: dki.de
  • Mindestmengen und Leistungsanbieter am Beispiel der Neonatologie

    22. Oktober 2020

    Seit den Nuller Jahren gibt es um die Mindestmenge der Entbindungen und Behandlungen von Frühchen unter 1500 oder noch weniger Gramm mehrfach unterschiedliche Beschlüsse des für die Mindestmengenfestlegung gesetzlich zuständigen Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) und verschiedener Sozialgerichte bis hin zum Bundessozialgericht. Konsens besteht wohl darüber, dass in einem Krankenhaus eine gewisse Menge dieser Leistungen erbracht werden muss, um mit der erforderlichen Prozess- und Ergebnisqualität derartig herausfordernde Patient*innen behandeln zu dürfen. Nur ob mindestens 14, 30 oder noch mehr Frühchen behandelt worden sein müssen, ist heftig umstritten ...

    Quelle: forum-gesundheitspolitik.de
  • Product Owner (m/w/d)

    CLINOTEL Krankenhausverbund gGmbH
    Köln
    22. Oktober 2020
  • BZ

    Berlin: Die Verteilung der Covid-19-Patienten auf die Kliniken

    22. Oktober 2020

    Zunächst einmal gilt: Covid-Patienten werden in allen Krankenhäusern behandelt. Unterschieden wird aber nach der Schwere der Erkrankung ...

    Quelle: berliner-zeitung.de
  • Anzeige

    Online-Teilnahme - Basiskurs: Prozeduren-Kodierung PEPP II

    22. Oktober 2020

    TERMINE

    • 10.12.2020 Online
    • 16.06.2021 Online

    ÜBER DIE VERANSTALTUNG

    In diesem Seminar lernen Sie anhand von ausführlichen Fallbeispielen die sachgerechte Vorgehensweise bei der Prozeduren-Kodierung von Krankenhausfällen in der Psychiatrie kennen.

    Quelle: dki.de
  • 22. Oktober 2020 22.
    OKT
    2020

    Web-Seminar: Basiskurs: Diagnosen-Kodierung DRG I und Basiskurs: Prozeduren-Kodierung DRG II

    Web-Seminar

    ÜBER DIE VERANSTALTUNG

    In diesen Seminaren werden Ihnen anhand von zahlreichen Praxisbeispielen fundierte Grundlagenkenntnisse rund um die DRG-Diagnosen-Kodierung sowie die sachgerechte Vorgehensweise bei der Prozeduren-Kodierung in der Somatik vermittelt.

    TERMINE

    • Basiskurs: Diagnosen-Kodierung DRG I am 21.10.2020 ... hier
    • Basiskurs: Prozeduren-Kodierung DRG II am 22.10.2020 ... hier

  • Medizinische Kodierfachkraft (w/m/d)

    Klinikum Friedrichshafen GmbH
    Friedrichshafen
    22. Oktober 2020
  • COVID-19-Schnelltests: Pflegekammer begrüßt Testmöglichkeiten für Mitglieder

    22. Oktober 2020

    Eine neue Testverordnung des Bundesgesundheitsministeriums ermöglicht Pflegeeinrichtungen und Kliniken, ihr Personal, Bewohnerinnen und Bewohner bzw. Patientinnen und Patienten regelmäßig auf COVID-19 zu testen. Die Pflegekammer Niedersachsen begrüßt die neue Verordnung. Der zeitliche und personelle Mehraufwand aufgrund der Reihentests dürfe jedoch nicht zulasten der Pflegenden und der Pflegequalität gehen.

    Quelle: pflegekammer-nds.de
  • 22. Oktober 2020 22.
    OKT
    2020

    Web-Seminar: Wahlleistungen professionell anbieten

    Web-Seminar

    Termin: 22.10.2020, 16:00-18:00 Uhr

    Wahlleistungsvereinbarung, Chefarztbehandlung, Einbettzimmer: Steigern Sie Ihre Erlöspotenziale, indem Sie juristische Risiken reduzieren. Welche Rahmenbedingungen Sie bei der Gestaltung und Verhandlung Ihrer Zimmerpreise kennen sollten, und wie Sie mit Ihrem Wahlleistungskonzept bestmöglich punkten, erfahren Sie in unserem Web-Seminar.

Render-Time: -0.4441