• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Qualitätsmanagement

Michael Thieme
  • Welche Konsequenzen haben künftige Qualitätsindikatoren auf die Krankenhausfinanzierung?

  • Welche Möglichkeiten häuserübergreifender Qualitätsvergleiche sind realistisch und ausbaufähig?

  • Welche Siegel, Auszeichnungen und Zertifikate wurden aktuell vergeben?

Der große Bereich des Qualitätsmanagements umfasst neben der externen Qualitätssicherung vor allem Fragen zur Patienten- und Mitarbeiterzufriedenheit. Verschiedene Auditvarianten und Zertifizierungsmöglichkeiten sind ebenso Schwerpunkte wie alle Fragen rund um die Evidence Based Medicine und die Darstellung und Veröffentlichung des alljährlichen Qualitätsberichts. Wir brauchen ein flexibles, aber sehr sorgfältiges QM, um gerade den aktuellen Hygieneproblemen wirkungsvoll zu begegnen.

  • ZDF

    Warum Kliniken trotz steigender Infektionszahlen die Vorhaltung von Intensivbetten kürzen

    21. September 2020

    ZDF: In vielen Bundesländern halten Krankenhäuser inzwischen weniger Intensivbetten für Covid-19-Patienten frei. Auf eine zweite Welle fühlen sich die Kliniken dennoch ausreichend gut vorbereitet ...

    Quelle: zdf.de
  • Thoraxklinik am Universitätsklinikum Heidelberg kooperiert mit dem Klinikum in Darmstadt

    21. September 2020

    Die Thoraxklinik Heidelberg, eine Tochtergesellschaft des Universitätsklinikums Heidelberg, und das Klinikum Darmstadt arbeiten künftig im Bereich der Thoraxchirurgie eng zusammen, um den Ausbau und die Weiterentwicklung des bestehenden thoraxchirurgischen und pneumologischen Leistungsangebotes für die Patientinnen und Patienten der Region voranzubringen. Ein Kooperationsvertrag wurde kürzlich durch die Geschäftsführung der Thoraxklinik Heidelberg und die Geschäftsführung  des Klinikums Darmstadt unterzeichnet. Die Darmstädter Patienten mit schweren Lungenerkrankungen profitieren ab sofort von der Expertise und der langjährigen Erfahrung der Heidelberger Chirurgen.

    Quelle: thoraxklinik-heidelberg.de
  • Ausgezeichnetes Projekt zur Arzneimittelsicherheit am Sophien- und Hufeland-Klinikum Weimar

    21. September 2020

    Mit einer innovativen Lösung konnte das Apotheken-Team des Sophien- und Hufeland-Klinikums bundesweit punkten: Unter zahlreichen Teilnehmern erzielte das Projekt von Chefapotheker Dr. rer. nat. Dirk Keiner den 3. Platz beim diesjährigen „Best Practice Award“ der Prospitalia, dem deutschlandweit führenden Einkaufsdienstleister im Gesundheitsbereich. Das Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro kommt der Weiterbildung der Beschäftigten des Klinikums zugute ...

    Quelle: klinikum-weimar.net
  • DKG: Bis zu 5.000 Beatmungsbetten kurzfristig aktivierbar

    21. September 2020

    Die Deutsche Krankenhausgesellschaft kann nach eigenen Angaben im Fall steigender Covid-19-Fälle schnell weitere Behandlungskapazitäten schaffen. Aktuell verfügen die Kliniken über eine Gesamtkapazität von rund 30.000 Beatmungsbetten von denen rund 8.500 nicht belegt sind. Zudem sind wir in der Lage, innerhalb von wenigen Tagen weitere 4.000 bis 5.000 Beatmungsbetten zu aktivieren ...

    Quelle: berliner-sonntagsblatt.de
  • DKG

    Ohne engagierte kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist Versorgung nicht möglich

    18. September 2020

    DKG zum Welttag der Patientensicherheit

    Die Corona-Pandemie hat die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitswesen extrem belastet. In den deutschen Krankenhäusern haben 1,3 Millionen Menschen alles dafür getan, um die Patientensicherheit und die Versorgung auf höchstem Niveau zu halten. Nicht vergessen werden darf die damit einhergehende Belastung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Wir begrüßen deshalb, dass die WHO den heutigen Welttag der Patientensicherheit dem Gesundheitspersonal widmet. Patientensicherheit ist nur möglich, wenn auch die Sicherheit der Beschäftigten und gute Arbeitsbedingungen gewährleistet sind“, so Dr. Gerald Gaß, Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG). Die ersten Wochen der Pandemie waren auch für das Krankenhauspersonal eine extreme Herausforderung, da die Lieferprobleme bei der persönlichen Schutzausrüstung im täglichen Umgang mit Infektionspatienten gemanagt werden mussten. Dieses Problem gehört aber der Vergangenheit an ...

    Quelle: dkgev.de
  • TK

    TK-Monitor Patientensicherheit

    18. September 2020

    Erlebte Patientensicherheit aus Sicht der Bevölkerung.

    Eine bevölkerungsrepräsentative Befragung zum Stand der Sicherheit in der medizinischen Versorgung ...

    Quelle: tk.de
  • Ein Fehler am Beatmungsgerät einer jungen Mutter in NRW bleibt unentdeckt - mit schweren Folgen

    18. September 2020

    270.000 Euro muss der zuständige Chefarzt des „Karolinen Hospital“ Arnsberg jetzt zahlen. Grund ist der tragische Narkose-Vorfall um eine junge Mutter im November 2018 ...

    Quelle: tz.de
  • HELIOS

    Helios veröffentlicht Indikatoren zur Patientensicherheit

    18. September 2020

    Zum zweiten Welttag der Patientensicherheit veröffentlicht Helios erstmals Daten zu seinen Patientensicherheitsindikatoren: Ein neues Instrument, das die kontinuierliche Messung der Patientensicherheit ermöglicht und dazu beiträgt, das Fehlermanagement und die Sicherheitskultur im Unternehmen zu verbessern ...

    Quelle: helios-gesundheit.de
  • GBA

    G-BA: Krankenhäuser und Praxen müssen sich bei der Schmerztherapie nach Operationen stärker engagieren

    18. September 2020

    Berlin, 17. September 2020 – Krankenhäuser und Praxen sind zukünftig verpflichtet, ein Konzept zum Akutschmerzmanagement als Bestandteil ihres internen Qualitätsmanagements einzuführen beziehungsweise ein vorhandenes weiterzuentwickeln. Ziel ist es, nach Operationen die individuell richtige Schmerztherapie sicherzustellen. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am Donnerstag in Berlin die wesentlichen Anforderungen an ein einrichtungsinternes Konzept zum Akutschmerzmanagement beschlossen und seine Qualitätsmanagement-Richtlinie entsprechend ergänzt ...

    Quelle: Pressemeldung – Gemeinsamer Bundesausschuss
  • BÄK

    BÄK: Patientensicherheit und Mitarbeitersicherheit gehören zusammen

    18. September 2020

    Berlin - „Eine gute Patientenversorgung setzt einen wirksamen Gesundheitsschutz für die Beschäftigten in Kliniken und Praxen voraus. Das gilt für die tagtägliche Patientenversorgung und das gilt ganz besonders für Pandemiezeiten, wenn Ärzte und andere Gesundheitsberufe über ihre Belastungsgrenzen hinaus gehen müssen und einem erhöhten Infektionsrisiko ausgesetzt sind.“ Das sagte Bundesärztekammer-Präsident Dr. Klaus Reinhardt anlässlich des Welttages der Patientensicherheit am 17.09.2020 ...

    Quelle: Pressemeldung – Bundesärztekammer
  • SBAR - Das Kommunikationsschema für Patientensicherheit: Sham und GQMG stellen SBAR Videotutorial vor

    18. September 2020

    In Gesundheitseinrichtungen gehören Übergabesituationen zum Alltag. Um die Patienteninformationen dabei fehlerfrei weiterzugeben, hat sich das Kommunikationsschema SBAR international bewährt. Die Gesellschaft für Qualitätsmanagement in der Gesundheitsversorgung (GQMG) und der klinische Haftpflichtversicherer Sham unterstützen jetzt dessen Einführung und Schulung in Deutschland. Die Kooperationspartner haben erstmals ein deutschsprachiges SBAR Videotutorial entwickelt, das sie am 25. September auf der Mitgliederversammlung der GQMG vorstellen werden.

    Quelle: Pressemeldung – Gesellschaft für Qualitätsmanagement in der Gesundheitsversorgung e.V. (GQMG)
  • Das Klinikum Ernst von Bergmann informiert zu Ermittlungen der Staatsanwaltschaft

    17. September 2020

    Am heutigen Mittwoch, 16.09.2020, haben Polizeibeamte im Klinikum Ernst von Bergmann rund 200 Akten und verschiedene Unterlagen angefordert und von unserer Rechtsabteilung erhalten. Der Ermittlung der Polizei liegt ein „Durchsuchungsbeschluss“ zugrunde, in dem spezifische Dokumente und Gegenstände aufgelistet sind, die aus Sicht der Staatsanwaltschaft dazu beitragen können, die Vorwürfe gegen drei leitende Mediziner und die beurlaubte Geschäftsführung des Klinikums Ernst von Bergmann zu erhärten oder zu entkräften. Denn grundsätzlich hat die Staatsanwaltschaft die Aufgabe, für die Beschuldigten sowohl belastende als auch entlastende Tatsachen zu ermitteln. Wie angekündigt unterstützt das Klinikum die Staatsanwaltschaft bei der Aufklärung des Sachverhalts umfassend ...

    Quelle: klinikumevb.de
  • Marienhospital Euskirchen zahlt Corona-Prämie

    17. September 2020

    Das Marienhospital zahlt vielen Mitarbeitern eine Corona-Prämie. So bekommen mit dem September-Gehalt nicht nur Pflegekräfte, sondern auch zum Beispiel Therapeuten, Sozialarbeiter, Handwerker und Mitarbeiter von Wäscherei und Küche eine Prämie in Höhe von 300 Euro ...

    Quelle: radioeuskirchen.de
  • Patientensicherheit in der Coronakrise – Safe health workers, Safe patients

    16. September 2020

    17. September 2020, 14.00 – 17.00 Uhr Livestream aus dem Umweltforum Berlin

    In diesem Jahr findet eine der zentralen Veranstaltungen zum WELTTAG DER PATIENTENSICHERHEIT am 17. September 2020 in Berlin statt. Thematisch stehen VERSORGUNG DER PATIENTEN WÄHREND DER CORONA-PANDEMIE sowie die MITARBEITERSICHERHEIT im Mittelpunkt.

    Quelle: patientensicherheit.de
  • G-BA

    G-BA: Innovationsausschuss sucht weitere Mitglieder für den Expertenpool

    16. September 2020

    „Zusätzliche neue Köpfe für den Expertenpool gesucht“, heißt es beim Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA). Das Gremium geht davon aus, dass sich die hohe Anzahl von Anträgen fortsetzt: Das Ende letzten Jahres neu eingeführte zweistufige Bewertungsverfahren im Bereich neue Versorgungsformen hat zu einer großen Resonanz und sehr vielen eingereichten Ideenskizzen geführt. Ähnliches erwartet der Innovationsausschuss nun für die im Oktober anstehenden Förderbekanntmachungen im Bereich Versorgungsforschung. Daher soll nicht nur die Mitgliederzahl des Expertenpools steigen, sondern auch die fachliche Expertise möglichst verbreitert werden – insbesondere für die Begutachtung der neuen Anträge im Bereich medizinische Leitlinien ...

    Quelle: g-ba.de
  • VKD

    Der missglückte Warntag ist eine deutliche Warnung

    15. September 2020

    Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands e.V. 

    Der Warntag in der vergangenen Woche hielt - anders als sicher gedacht - eine deutliche Warnung bereit: Politik und Gesellschaft müssen sich insgesamt sehr viel besser auf Katastrophen jeder Art einstellen. Nur dann können wir uns sicher fühlen, weil wir bestmöglich vorbereitet sind. Das betrifft daher nicht nur die Warnung selbst. „Wir haben in den vergangenen Monaten gelernt, wie schwer Versäumnisse der vergangenen Jahre wiegen können“, sagt VKD-Präsident Dr. Josef Düllings mit Verweis auf den eklatanten Mangel an Schutzmaterial und die Defizite bei der Versorgung mit bestimmten Medikamenten, vor allem in den ersten Wochen der Pandemie.

    Quelle: vkd-online.de
  • Diakonissenkrankenhaus Leipzig beim Welttag der Patientensicherheit am 17. September mit dabei

    15. September 2020

    Am Donnerstag, 17. September 2020, findet der Welttag der Patientensicherheit statt. In Deutschland wird er vom Aktionsbündnis Patientensicherheit organisiert, um auf dieses wichtige Thema aufmerksam zu machen. Erstmals wird sich auch das Diakonissenkrankenhaus Leipzig im Verbund von AGAPLESION daran beteiligen und insbesondere etablierte Strukturen ins Blickfeld rücken, die ganz direkt der Patientensicherheit dienen.

    Quelle: ediacon.de
  • Klinikum Ernst von Bergmann: Krisenstab stellt Arbeit bis auf weiteres ein | Engagiertes Team hat umfassendes Regelwerk auf den Weg gebracht

    15. September 2020

    • 117 Sitzungen innerhalb von 178 Tagen, umfassendes Regelungswerk geschaffen
    • Weiterhin tägliche Bewertung der Gefährdungslage 
    • Klinikumsleitung zuständig für Fragen der Pandemiebewältigung
       
      Seit gut einem Monat arbeitet das Klinikum Ernst von Bergmann wieder im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen. Das angepasste Abstrichmanagement hat sich bewährt und dazu geführt, dass sich die Abmeldungen der Zentralen Notaufnahme deutlich reduziert haben. Das Klinikum Ernst von Bergmann kommt seinem Versorgungsauftrag als Schwerpunktversorger nach. In diesem Zusammenhang hat der Krisenstab des Klinikums in der vergangenen Woche bis auf weiteres seine Arbeit eingestellt. Selbstverständlich wird auch weiterhin die Gefährdungslage täglich neu bewertet und bei Bedarf der Krisenstab ad hoc wieder zusammenberufen. Die Klinikumsleitung als Organ der operativen Führung übernimmt nun auch für laufende Fragen der Pandemiebewältigung die weiteren Prozesse ...

  • BZ

    Mängel im Krankenhausablauf - Das Lörracher Kreisklinikum muss Schmerzensgeld zahlen

    11. September 2020

    Das Landgericht Freiburg sah es als erwiesen an, dass ein Mann vor vier Jahren im Lörracher Krankenhaus starb, weil er falsch behandelt wurde. Es habe große Mängel im Krankenhausablauf gegeben ...

    Quelle: badische-zeitung.de
  • MKK

    MKK: Schnelle Sicherheit durch Corona-PDF-Befund

    11. September 2020

    Das Labor der Mühlenkreiskliniken verstärkt die Bemühungen einer schnellen Ergebnisübermittlung der Corona-Tests. Ab sofort stehen die Endbefunde als PDF-Download zur Verfügung – und zwar Sekunden nach der Ergebnisvalidation durch den Labormediziner. 

    Quelle: muehlenkreiskliniken.de
Einträge 1 bis 20 von 4079
Render-Time: -0.35461