Medinfoweb erleben - schneller informiert sein.

Der Tag

Der Tag

Der Gesundheitsmarkt im Überblick

Überblicken Sie alle wichtige Nachrichten, Stellenangebote, und Termine jeden Tag auf einer einzigen Seite. Wichtige Artikel werden hervorgehoben.

Filter

Filtern und Sortieren

So individuell wie Sie

Sortieren Sie Artikel nach Rubriken, Datum oder Titel. Die Filter helfen Artikel gezielt nach bestimmten Kriterien zu sondieren. Vergessen Sie keinen Artikel: mit der praktischen Merkfunktion können Sie eine Auswahl von relevanten Artikeln für ein späteres Lesen zusammenstellen.

Jobs

Stellenmarkt

Finden Sie Jobs in Ihrer Region

Kompakte und übersichtliche Darstellung aller Stellenangebote als Liste und auf einer interaktiven Karte. Die Umkreissuche ermöglicht eine gezielte Suche nach Angeboten in Ihrer Region.

Recherche

Suche

Einfaches Recherchieren

Rubriken, Themen und die komfortable Volltext-Suchfunktion lassen Sie aus ca. 10.000 Artikeln schnell den Richtigen herausfinden.

Responsive

Responsive

Immer handlich

Medinfoweb wird auf allen Displaygrößen optimal dargestellt –  somit haben Sie die wichtigsten Nachrichten auch immer dabei.

Newsletter

Newsletter

Keine Nachricht verpassen

Lassen Sie sich den wöchentlichen Überblick direkt zusenden. So haben Sie immer alles kompakt und übersichtlich im Postfach.

Mein Vorschlag für die Seite  Super, verstanden

Was können wir verbessern?
Sicherheitscode
* Pflichtfelder

Der Tag

Mittwoch, der 11.09.2019
Michael Thieme
  • AMEOS

    Neue Struktur im Vorstand der AMEOS Gruppe

    11. September 2019

    Dr. Andreas Hartung, bisher COO für AMEOS Ost und AMEOS Süd sowie Mitglied des Vorstandes, verlässt die AMEOS Gruppe.

    Diese Entscheidung wurde in Anerkennung seiner Leistungen in den vergangenen Jahren getroffen. Die bisherigen Aufgabenbereiche von Dr. Hartung werden innerhalb des Vorstandes der AMEOS Gruppe aufgeteilt.

    Quelle: ameos.eu
  • ÄZ

    Kommen jetzt die Personaluntergrenzen für Klinikärzte?

    11. September 2019

    Das fordert jedenfalls der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI). Aus gutem Grund ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • STERN

    Unnötige Risiken in der Geburtshilfe

    11. September 2019

    Maike Manz ist Gynäkologin mit dem Schwerpunkt Geburtshilfe erzählt im Stern, welche falschen Anreize die Anzahl von Kaiserschnitten stark steigen lassen und welche Folgen das mit sich bringt ...

    Quelle: stern.de
  • VKD

    Bertelsmann-Stiftung und andere Studien

    11. September 2019

    Hoffentlich arbeiten Sie nicht in dem kleinen Krankenhaus um die Ecke, in dem das letzte Aufgebot an Medizinern und Pflegekräften medizinische Leistungen in schlechter Ergebnisqualität abliefert. Was für ein negatives und beleidigendes Bild der engagierten Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unseren Krankenhäusern. Immerhin titelte eine große deutsche Boulevard-Zeitung mit Fragezeichen: „Sind deutsche Krankenhäuser lebensgefährlich?“

    Quelle: vkd-online.de
  • Datenschutz-Folgenabschätzung: Ein Muss im Gesundheitswesen?

    11. September 2019

    Was ist die Datenschutz-Folgenabschätzung?

    Die Datenschutz-Folgenabschätzung ist ein vergleichsweises neues Instrument zum Schutz personenbezogener Daten, das im Mai 2018 mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) eingeführt worden ist. Zweck einer Datenschutz-Folgenabschätzung (häufig auch als DSFA abgekürzt) ist die systematische Identifikation und Bewertung der Datenschutzrisiken von typischerweise besonders datenschutzkritischen Verarbeitungsverfahren ...

    ebenfalls interessant: 

    https://www.isico-datenschutz.de/blog/2019/07/05/datenschutzvorfall-gesundheitsdaten/

    https://www.isico-datenschutz.de/blog/2019/06/14/datenschutz-gesundheitswesen/

    https://www.isico-datenschutz.de/blog/2019/05/03/datenschutz-health-apps/

    Quelle: srd-rechtsanwaelte.de
  • DPR

    Gute Arbeit: Verpflichtung für gute Arbeitsbedingungen muss verbindlich geregelt werden

    11. September 2019

    Zur Veröffentlichung des DGB-Indexes „Gute Arbeit - Arbeitsbedingungen in der Alten- und Krankenpflege" erklärt Franz Wagner, Präsident des Deutschen Pflegerats e.V. (DPR):

    „Die Ergebnisse belegen erneut die langjährigen Warnungen des Deutschen Pflegerats. Die professionell Pflegenden sind weitaus stärker von Zeitdruck und einer überbordenden Arbeitsmenge geprägt als dies für den Durchschnitt aller Berufsgruppen gilt.

    In der Pflicht für dringend benötigte Verbesserungen der Arbeitsbedingungen stehen seit langem jedoch nicht nur die Arbeitgeber, sondern auch die Kostenträger seitens der Kranken- und Pflegekassen sowie der Sozialhilfeträger. Das Spardiktat auf dem Rücken der professionell Pflegenden muss ein Ende haben. Die Konzertierte Aktion Pflege muss schnellstmöglich zum Abschluss gebracht und ihre Ergebnisse für alle Beteiligten verpflichtend unmittelbar umgesetzt werden."...

    Quelle: Pressemeldung – Deutscher Pflegerat e.V.
  • TS

    PKPKV-Verband gründet Startup-Fonds für digitale Gesundheits-Innovationen

    11. September 2019

    Mit dem Venture-Capital-Fonds heal capital fördert der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) Startup-Unternehmen, die digitale Innovationen für die Gesundheitsversorgung entwickeln ...

    Quelle: tagesspiegel.de
  • Neue Pflegedirektorin im Vivantes Klinikum Am Urban

    11. September 2019

    Jeanette Liersch übernimmt die Leitung des Pflegebereichs

    Jeanette Liersch ist seit dem 4. September 2019 Pflegedirektorin im Vivantes Klinikum Am Urban. Sie folgt auf Peggy Dubois, die in die Pflegedirektion des Vivantes Klinikum Neukölln wechselte.

    Seit Februar 2019 ist sie bei Vivantes als Bereichspflegeleitung tätig.   

    Jeanette Liersch, Pflegedirektorin am Vivantes Klinikum Am Urban:„Ich habe die Pflegekräfte und auch alle anderen Berufsgruppen im Klinikum Am Urban als sehr aufgeschlossen, engagiert und professionell kennengelernt. Ich freue mich sehr auf die weitere vertrauensvolle interprofessionelle Zusammenarbeit. Gemeinsam werden wir die zukünftigen Herausforderungen als Chancen nutzen, um den Standort weiterzuentwickeln.“...

    Quelle: Pressemeldung – Vivantes
  • BÄK

    BÄK: Selbstbestimmung und Teilhabe für Beatmungspatienten erhalten

    11. September 2019

    Berlin - Vor der Anhörung des Referentenentwurfs eines Reha- und Intensivpflege-Stärkungsgesetzes fordert die Bundesärztekammer (BÄK) Ausnahmeregelungen für eine Versorgung von erwachsenen Beatmungspatienten in ihrem heimischen Umfeld. Die BÄK befürwortet zwar grundsätzlich, dass die Leistungen der außerklinischen Intensivpflege regelhaft in Pflegeeinrichtungen oder in speziellen Intensivpflege‐Wohneinheiten erbracht werden sollen. Allerdings sollten aus ihrer Sicht Ausnahmen für ausgewählte Patientengruppen möglich sein. Dies würde ein selbstbestimmtes Leben in der eigenen Häuslichkeit ermöglichen. „Im Hinblick auf die Lebensqualität und -perspektive sollten sowohl die geeignete Wohnform als auch die nötige Versorgungsform gemeinsam mit den Patienten sorgsam und verantwortungsvoll ermittelt werden, auch vor dem Hintergrund von Selbstbestimmung und Teilhabe am Leben in der Gesellschaft. Dies darf nicht auf bestimmte Altersgruppen beschränkt werden“, betont die BÄK in ihrer schriftlichen Stellungnahme. Der Entwurf sieht vor, dass erwachsene Beatmungspatienten in der Regel stationär oder in Intensivpflege-WGs versorgt werden sollen. Dadurch sollen „Fehlanreize und Missbrauchsmöglichkeiten“ beseitigt werden. ...

    Quelle: Pressemeldung – Bundesärztekammer
Render-Time: 0.051252