• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 42
  • 5
  • 4
  • 9
  • 1
  • 6
  • 2
  • 1

Sortierung

Tags

Termine

Juni - August 2017
Juni 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
  • 20. Juni 2017 20.
    JUN
    2017

    Bachelor Intensivierte Fachpflege für Pflegekräfte: Berufsbegleitend studieren - Informationsabend 20. Juni 2017

    Rheinische Fachhochschule Köln (RFH), 50676 Köln, Schaevenstr. 1 a/b, Raum S015

    An Pflegekräfte, die sich akademisch qualifizieren möchten, richtet sich die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) in einem Informationsabend am Dienstag, 20. Juni 2017 um 18 Uhr (Schaevenstr. 1 a/b, 50676 Köln, Raum S015). Der berufsbegleitende Studiengang Intensivierte Fachpflege wurde in Kooperation mit dem Bildungszentrum des Universitätsklinikums Bonn im Zuge der Forderung des Wissenschaftsrates zur Steigerung der Akademisierung in der Pflege für Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen mit einer abgeschlossenen Fachweiterbildung entwickelt. Diese Pflegefachkräfte können sich die ersten drei Semester des Studiengangs (dies entspricht 90 Credit Points) beim Vorliegen einer Fachweiterbildung beispielsweise für Intensivpflege, Anästhesie, Onkologie oder Pädiatrie anerkennen lassen. In diesem Fall erlangen sie den Studienabschluss des Bachelor of Science in nur vier Semestern. Ohne Fachqualifikation beträgt die berufsbegleitende Regelstudienzeit sieben Semester.

  • 22. Juni 2017 22.
    JUN
    2017

    Interprofessionell Gesundheitsversorgung studieren – Tag der offenen Tür am 22. Juni 2017

    Marsilius-Arkaden, Turm Süd, 1. OG, Im Neuenheimer Feld 130.2, 69120 Heidelberg

    "Eine Brücke zwischen Beruf und Studium" / Studierende des Heidelberger Bachelor-Studiengangs Interprofessionelle Gesundheitsversorgung an der Medizinischen Fakultät Heidelberg stellen Inhalte und Perspektiven ihres Studiengangs vor / Interessierte sind von 13 bis 17 Uhr zu Vorträgen, Präsentationen und persönlichem Austausch eingeladen

    Der Studiengang Interprofessionelle Gesundheitsversorgung der Medizinischen Fakultät Heidelberg lädt am Donnerstag, 22. Juni 2017 von 13 bis 17 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Unter dem Motto "Eine Brücke zwischen Beruf und Studium" zeigen Studierende des Bachelorstudiengangs, warum sie sich für ein Studium neben der Ausbildung in einem Gesundheitsberuf entschieden haben, welche Themen sie erarbeiten und welche Chancen sie für die Weiterentwicklung einer effizienten und effektiven Gesundheitsversorgung sehen. Das kurzweilige Programm soll Besucher zur Diskussion einladen.

     

  • 28. Juni 2017 28.
    JUN
    2017

    IT Sicherheit und Risikomanagement in Krankenhäusern/ Kliniken - Interaktiv!

    Berlin

    3. Expertenforum: IT–Sicherheit und Risikomanagement in Krankenhäusern/Kliniken
    Risiken und Chancen der vernetzten Kommunikation

    RADISSON BLU HOTEL, Berlin
    28. Juni 2017, 09:00 - ca. 18:00 Uhr

    Cyberattacken nehmen zu! Die Informationsverarbeitung ist das Nervensystem des Krankenhauses. Störungen, ungebetene Gäste und Missbrauch können fatale Folgen für die Arbeitsfähigkeit und den Außenauftritt des Unternehmens haben. Darüber hinaus stellt der Gesetzgeber eine ganze Reihe von Anforderungen an die Informationssicherheit und hat den Geschäftsführer in die persönliche Haftung genommen, wenn er sich nicht angemessen um die Absicherung der ihm anvertrauten Daten kümmert.

    In diesem interaktiven Expertenforum zeigen wir Ihnen anhand praktischer Beispiel

    • wie heute Krankenhäuser attackiert werden - Bericht aus dem Arbeitsalltag
    • welche Anforderungen der Gesetzgeber an die Informationssicherheit und den Datenschutz in Krankenhäusern stellt sowie Maßnahmen zur Erfüllung der rechtlichen Mindestanforderungen
    • wie sich ein Krankenhaus wirklich effektiv schützen kann ohne sich finanziell oder organisatorisch zu überfordern
    • wie erreichen wir IT- Sicherheit in den Krankenhäusern bei zunehmender Cyberkriminalität
      (aus der täglichen Praxis eines Klinikkonzerns und eines Universitätsklinikums)
    • Was bedeutet „Security“ für die Krankenhäuser?Unternehmenssicherheit muss dynamisch und flexibel sein – statt isoliert

    Digitalisierung und Vernetzung erfordern ein anpassbares Konzept - Unternehmenssicherheit
    Die ersten Veranstaltungen fanden in Nürnberg am 23. November 2016 und Frankfurt am 08. März 2017 statt und waren ein voller Erfolg.

    Zielgruppe:
    Geschäftsführer, Verwaltungsdirektoren, Ärztliche Direktoren, Ärzte im Verantwortungsbereich IT, Patientenvertreter, Verantwortliche und Führungskräfte aus den Bereichen Recht, Unternehmensentwicklung, Risikomanagement, interessierte Führungskräfte von Krankenhäusern, Trägern und Krankenhausverbünden sowie Medizinprodukthersteller, Labordienstleister usw.

    Unsere Referenten werden den ganzen Tag anwesend sein, um Ihre Fragen zu beantworten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

    Weitere Informationen und Anmeldung ...

  • 3. Juli 2017 - 4. Juli 2017 3.
    JUL
    2017

    Workshop: Aufstellung von Business-Plänen im Krankenhaus

    Düsseldorf

    In diesem Workshop erlernen Sie die Grundlagen und das praktische Vorgehen der Business-Planung. Sie trainieren das Gelernte anhand eines realistischen Fallbeispiels.

    Ihr Nutzen 
    • Sie erlernen Grundlagen, Konzepte und Berechnungsansätze zur Erstellung einer Planungsrechnung.
    • Sie überzeugen Ihre Verhandlungspartner mit aussagekräftigen Business-Plänen und erhöhen damit die erfolgreiche Umsetzung.
    • Sie wissen, wie Business-Pläne von Krankenhäusern zustande kommen und können diese besser beurteilen.
    • Sie tauschen sich im Teilnehmerkreis über die gegenseitigen Erwartungen aus Krankenhaus- und Bankensicht aus.

  • 3. Juli 2017 - 7. Juli 2017 3.
    JUL
    2017

    DKI Intensivseminar: Dokumentation und Kodierung in der Psychiatrie und Psychosomatik

    Berlin

    Das PsychVVG sieht anstelle einer preisorientierten Vergütung künftig individuelle Budgets vor, die allerdings weiterhin auf PEPP-Basis verhandelt werden. Der Einstieg in das PEPP-System ist ab 2018 verpflichtend. In diesem Intensivseminar erhalten Sie strukturiertes Wissen rund um die Dokumentation und Kodierung in der Psychiatrie und Psychosomatik. So sind Sie gut vorbereitet für das neue System.

  • 3. Juli 2017 - 5. Juli 2017 3.
    JUL
    2017

    MDK-feste Dokumentation und Kodierung

    Rostock

    Erfahrene Krankenhauspraktiker und ein ehemaliger MDK-Vertreter vermitteln Ihnen fundierte Grundlagenkenntnisse rund um die Dokumentation und Kodierung. Erfahren Sie außerdem, wie Sie die ab 01.01.2017 geänderte Prüfverfahrensvereinbarung (PrüfvV) in der Praxis umsetzen.

  • 5. Juli 2017 5.
    JUL
    2017

    Jahresabschlussanalyse im Krankenhaus

    Düsseldorf

    Lernen Sie in diesem Seminar, wie Sie einen Krankenhaus-Jahresabschluss unter Berücksichtigung der speziellen Finanzierungs- und Bilanzierungsregelungen fachgerecht analysieren und die Ergebnisse für Vergleiche mit anderen Krankenhäusern, Risikobewertungen, Planungsrechnungen und Bonitätsprüfungen durch Ihre Bank oder sonstige Institutionen nutzen können. Erfahren Sie außerdem, nach welchen Kriterien Banken oder sonstige Institutionen Ihren Jahresabschluss bewerten.

  • 6. Juli 2017 6.
    JUL
    2017

    Seminar: GOÄ/EBM – Möglichkeiten und Grenzen der Delegation in der ärztlichen Leistungserbringung

    Berlin

    Für einen Krankenhauspatienten, der gem. § 17 KHEntgG (Krankenhausentgeltgesetz) wahlärztliche Leistungen vereinbart, steht die Behandlung durch den Chefarzt im Vordergrund. Im Klinikalltag lassen sich die Chefärzte, die grundsätzlich zur persönlichen Leistungserbringung verpflchtet sind, allerdings häufig durch nachgeordnete Ärzte der Klinik vertreten.

    Zielgruppe
    Geschäftsführung, Chefärzte, Oberärzte, leitende, juristische
    Stabsstellen an Krankenhäusern, Führungskräfte der Patientenverwaltung

    • Termine
      06.07.2017, 10.00 bis 17.00 Uhr, Berlin
      18.09.2017, 10.00 bis 17.00 Uhr, Düsseldorf
  • 6. Juli 2017 - 7. Juli 2017 6.
    JUL
    2017

    Controller und Chefarzt - Ein starkes Team!

    Düsseldorf

    Sie haben ausgefeilte Controlling-Werkzeuge entwickelt und im Einsatz? Trotzdem haben Sie oft den Eindruck, Sie kommen mit Ihren Budgetverantwortlichen im Gespräch nicht so richtig weiter? Kommt die Umsetzung neuer Ansätze und Vorgehensweisen regelmäßig ins Stocken? Woran liegt das und was können Sie dagegen unternehmen?

  •  
  • 1
  •  
Einträge 1 bis 9 von 9
Render-Time: -0.760431