• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Informationstechnik

Michael Thieme
  • Welche Möglichkeiten aber auch Gefahren birgt E-Health in der Zukunft?

  • Vernetzung kontra Datenschutz?

  • Welche neuen Möglichkeiten der internen und externen Vernetzungen gibt es?

Diese und mehr Fragen sind beispielsweise ein Schwerpunkt des Informatik-Bereichs. Hauptbestandteil der Krankenhaus-Informationstechnologie ist weiterhin das Krankenhausinformationssystem. Der Trend zu webbasierten Systemen, Mobile Computing, Software, Telemedizin und Datenschutz runden die Thematik ab. Dabei werden sowohl neue Cloud-Lösungen (Thema Krankenhaus 4.0) und Anknüpfungen vorgestellt als auch Konsequenzen für den einzelnen Patienten diskutiert (Gesundheitskarte).

  • Mit Algorithmen gegen COVID-19  – Neue Web-App hilft Bürgern und Ärzten in der Region Marburg-Biedenkopf

    6. April 2020

    „COVID-Online“ ermöglicht einen schnellen persönlichen COVID-Check und verbessert die Patienten-Versorgung in der Zusammenarbeit von Arztpraxis, Rettungsdienst und Universitätsklinikum

    In der Gesundheitsregion Marburg-Biedenkopf und am Universitätsklinikum Marburg begegnet man der aktuellen Corona-Pandemie mit Innovation und High-Tech. So wurde unter der Leitung von Prof. Dr. Martin Hirsch, Professor für Künstliche Intelligenz in der Medizin an der Philipps-Universität Marburg, einem der internationalen Pioniere im Bereich der Künstlichen Intelligenz, in den vergangenen Tagen und Nächten die neuartige Web-App COVID-Online ( https://covid-online.de/#/ ) entwickelt.

  • TIPLU

    Therapie und Erforschung von COVID-19 mithilfe künstlicher Intelligenz

    2. April 2020

    Die Tiplu GmbH hat sich das Ziel gesetzt, Krankenhäuser im Kampf gegen COVID-19 bestmöglich zu unterstützen.

    Die Tiplu GmbH hat in über 250 deutschen Krankenhäusern, darunter neun universitäre Standorte, das Medizincontrolling-Produkt MOMO installiert, das in der Lage ist, über standardisierte Schnittstellen eine strukturierte elektronische Patientenakte aus dem KIS und den Subsystemen zur Verfügung zu stellen.

    Diese Daten – von der Anamnese über Labor- und Messwerte, Befunde und Berichte bis hin zu Arztbriefen und Altfalldaten – lassen sich über eine semantische Analyse und Maschinelles Lernen automatisiert, schnell und kostengünstig analysieren.

    Quelle: tiplu.de
  • Corona-App beschleunigt Testergebnisse für Patienten

    1. April 2020

    Die Telekom Healthcare Solutions hat mit ihrem Partner BS Software Development eine App entwickelt, die diesen Prozess beschleunigt. Und zwar im Durchschnitt um vier bis acht Stunden ...

    Quelle: it-daily.net
  • MEDV

    Gesundheits-IT im Kampf gegen das Coronavirus

    31. März 2020

    Die Mitglieder des Bundesverband Gesundheits-IT (bvitg) stehen medizinischen Einrichtungen bei der Bewältigung der Corona-Krise zur Seite, indem viele bestehende und neue Angebote kostenlos zur Verfügung stellen und den Support ausweiten.

    Gleichzeitig fordern sie die Politik zur Entlastung von medizinischen Einrichtungen durch die Anpassung gesetzlicher Fristen auf ...

    Quelle: medizin-edv.de
  • Internet Security Report Q4/2019 von WatchGuard: „Evasive Malware“ auf Rekordniveau

    27. März 2020

    Internet Security Report Q4/2019 von WatchGuard: IT-Bedrohungen müssen auch und gerade in Zeiten von Corona im Auge behalten werden
    IT-Abteilungen sind derzeit stärker gefordert denn je. Immer mehr Mitarbeiter arbeiten von zuhause und so gilt es, den Spagat zwischen Sicherheit und Produktivität bestmöglich zu bewältigen ...

    Quelle: Pressemeldung – WatchGuard Technologies
  • In wenigen Tagen zum real-time-Monitoring für Ihr Corona-Lagezentrum

    27. März 2020

    Ihr Problem: Sie richten gerade ein Lagezentrum ein, haben aber keine Systeme, die Ihnen real-time einen unmittelbaren Überblick über alle relevanten Belastungsparameter geben.

    Unser Angebot: Wir versorgen Ihre Monitorwände mit allen relevanten Lastkennzahlen, die permanent untertägig aktualisiert werden, bei Bedarf im Rhythmus von wenigen Minuten.

    Quelle: binovis.de
  • NRW: Virtuelles Krankenhaus

    26. März 2020

    Die NRW Landesregierung startet in Abstimmung mit den Universitätskliniken Aachen und Münster mit einer Vorstufe des Virtuellen Krankenhauses für die Bereiche Intensivmedizin und Infektiologie. Ziel ist, die Behandlung von Covid-19-Patienten zu verbessern ...

    siehe auch

    Auf diesem Weg könnten Intensivbetten und medizinische Expertise für schwer erkrankte Patienten optimal genutzt und risikoreiche Transporte reduziert werden ... hier

    Quelle: radiorst.de
  • COVID-Net ist als Open Source frei verfügbar

    26. März 2020

    Forscher haben KI als Open Source im Internet veröffentlicht, die Corona-Infektionen an Röntgenbildern erkennen könnte ...

    Quelle: https://1e9.community/
  • i-SOLUTION

    i-SOLUTIONS Health reagiert auf COVID-19- und beschließt Maßnahmen für Kunden und Mitarbeiter

    26. März 2020

    • Unternehmen gibt Einblicke in aktuelle Situation und Auswirkungen auf Geschäftsbetrieb
    • Trotz Coronavirus und Ausnahmezustand sichert der IT-Hersteller Leistungsfähigkeit seiner Softwaresysteme
    • IT-Spezialist übernimmt Fürsorgepflicht und schickt seine Mitarbeiter ins Homeoffice

    Unsichtbar und doch allgegenwärtig – das Coronavirus bestimmt aktuell den gesamten Alltag. Termine werden verschoben, Messen fallen aus, Schulen bleiben geschlossen. Krisenzeiten erfordern auch Anpassungen der deutschlandweiten Betreuungsstruktur und des Kundenservices für Gesundheitsdienstleister sowie Anwender in Kliniken und Praxen ...

    Quelle: Pressemeldung – i-solutions.de
  • COVID-19 - Soforthilfe Nr. 1 - Agfa HealthCare

    25. März 2020

    Als eine von mehreren Unterstützungsmaßnahmen für die ORBIS-Kunden stellt Agfa lizenzkostenfrei eine Verdachtsdokumentation OVID-19 zur Verfügung. Entsprechend der Kriterien des RKI können Patienten kategorisiert, Testergebnisse und Meldewege dokumentiert werden ... 

    Quelle: orbis-addons.com
  • DIMDI

    Neues Datenbanksystem löst AMIS ab

    25. März 2020

    Wir lösen unser langjähriges Arzneimittel-Informationssystem AMIS schrittweise ab. Das nachfolgende Datenbanksystem kann technische Fortschritte besser abbilden und die Funktionsfähigkeit für die Zukunft besser sicherstellen.

    Seit dem 19. März 2020 werden das bisherige Arzneimittel-Informationssystem und dazugehörige weitere Anwendungen umgestellt. Der gesamte Ablöseprozess ist komplex und kann mehrere Wochen dauern ...

    Quelle: Pressemeldung – DIMDI - Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information
  • arztkonsultation.de stellt Videokonferenz-Server für das Homeoffice zur Verfügung

    23. März 2020

    • Für die Zusammenarbeit im Homeoffice hat arztkonsultation.de einen eigenen Videokonferenz-Server eingerichtet, der gemeinnützigen Organisationen jetzt kostenfrei zur Verfügung steht.
    • Das Angebot an Ärzte zur kostenfreien Nutzung der Videosprechstunde führt bei arztkonsultation.de zu 200 bis 300 Prozent mehr Registrierungen.

    Schwerin, 20. März 2020. Auch bei dem Schweriner Videosprechstunden-Anbieter arztkonsultation.de wird inzwischen fast ausschließlich im Homeoffice gearbeitet. Wie die meisten Unternehmen setzt arztkonsultation.de dabei auf eine etablierte Videokonferenzlösung. Doch dem Ansturm der letzten Tage war die Software offensichtlich nicht gewachsen. Weil die Verbindung zunehmend überlastet war, hat arztkonsultation.de kurzerhand einen eigenen Videokonferenz-Server eingerichtet. Dabei greift das Team auf die langjährige Expertise mit der Videosprechstunde arztkonsultation.de zurück. Auf dem Videokonferenz-Server kommt eine Open-Source-Software zum Einsatz, die wie arztkonsultation.de auf der WebRTC-Technologie basiert.

    Quelle: Pressemeldung – Reach PR
  • In wenigen Tagen zum real-time-Monitoring für Ihr Corona-Lagezentrum

    20. März 2020

    Ihr Problem: Sie richten gerade ein Lagezentrum ein, haben aber keine Systeme, die Ihnen real-time einen unmittelbaren Überblick über alle relevanten Belastungsparameter geben.

    Unser Angebot: Wir versorgen Ihre Monitorwände mit allen relevanten Lastkennzahlen, die permanent untertägig aktualisiert werden, bei Bedarf im Rhythmus von wenigen Minuten.

    Quelle: binovis.de
  • IBM Watson Health und EBSCO Information Services arbeiten zusammen, um eine integrierte Lösung zur Unterstützung klinischer Entscheidungen zu starten

    20. März 2020

    Lösung zur Kombination von realen Medikamenten- und Krankheitsinhalten, Verarbeitung natürlicher Sprache und Cloud-basierten Tools mit dem Ziel, die klinische Entscheidungsfindung am Point-of-Care zu optimieren ...

    Quelle: Pressemeldung – ibm.com
  • SZ

    Fresenius investiert in Digital-Dienste

    19. März 2020

    Fresenius unternimmt einen neuen Anlauf, eine universelle digitale Plattform für Patienten aufzubauen und übernimmt über die Tochter Curalie den Frankfurter Software-Entwickler Digitale Gesundheitsgruppe (DGG). Damit entstehe eine offene Plattform, die Patienten mit digitaler Hilfe begleite - von der Prävention über die Ambulanz und stationäre Versorgung bis zur Nachsorge ...

    Quelle: sueddeutsche.de
  • Anzeige

    Demnächst auch in Deutschland verfügbar - 3M™ M*Modal Spracherkennungs-Software erneut 'Best in KLAS'

    17. März 2020

    Bereits zum vierten Mal hintereinander wurde das in den USA führende System 3M|M*Modal Fluency Direct vom aktuellen KLAS Report als beste Frontend-Spracherkennungslösung ausgezeichnet. Ab Mitte des Jahres soll die Software von 3M Health Information Systems (HIS) nun auch in Deutschland verfügbar sein.

    Quelle: 3m.de
  • St. Anna Krankenhaus: Start frei für die digitale Fieberkurve

    17. März 2020

    Förderverein investiert 50.000 € in neue Visitenwagen für das St. Anna Krankenhaus

    Effizienter, schneller, transparenter: Die Digitalisierung gewinnt auch im Gesundheitswesen an Fahrt.
    Medical PCs für die allgemeine Dokumentation und Verwaltung von Patientendaten bieten den einfacheren und beschleunigten Informationsaustausch zwischen Ärzten und Pflegepersonal und damit eine Verschlankung von Prozessen und Kostensenkung. Das St. Anna Krankenhaus setzt bereits seit mehreren Jahren auf ergonomische Visitenwagen für den mobilen PC-Einsatz ...

    Quelle: kh-as.de
  • Fachärzte schützen Hochrisiko-Patienten mit digitalen Lösungen

    16. März 2020

    Das Interesse seitens vieler Ärzte an digitalen Lösungen zur Vermeidung von Ansteckung beiderseits ist in den letzten Tagen sprunghaft angestiegen. Vor allem die Online-Rezept-Bestellung und die Videosprechstunde sind gefragt.

    Quelle: Pressemeldung – vitabook.de
  • MEDV

    Nachlese: Digitale Realität für Klinik und Patienten

    13. März 2020

    Einblicke in die Krankenhaus-Praxis, Impulse der Lösungsanbieter – die Big Points, waren Inhalt des Meetings am Meer 2020. Dabei standen der digitale Patient und digitale Services im Mittelpunkt der Führungskräfteveranstaltung in Heiligendamm an der Ostsee. Was ein künftiges Krankenhaus auszeichnet, definierten Experten, Wissenschaftler und Praktiker ...

    Quelle: medizin-edv.de
  • RLP: Runder Tisch stellt Maßnahmen und Empfehlungen zur IT-Sicherheit in Krankenhäusern vor

    13. März 2020

    „Angriffe auf die IT-Systeme von Krankenhäusern und andere Einrichtungen, wie Universitäten und Stadtverwaltungen in jüngster Vergangenheit haben uns die Risiken von Cyberattacken noch einmal sehr deutlich vor Augen geführt. Umso wichtiger sind Schutzvorkehrungen gerade im Krankenhausbereich, die Beeinträchtigungen der Krankenhausversorgung und den Abfluss von sensiblen Patientendaten wirkungsvoll verhindern. Ich freue mich, dass wir nun in Rheinland-Pfalz gemeinsam konkrete Maßnahmen entwickeln konnten, die Krankenhäuser dabei unterstützen, Angriffen auf Computersystemen präventiv entgegenzuwirken oder ihre Folgen einzudämmen“, sagte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler bei der Sitzung des Runden Tisches zur IT-Sicherheit der Krankenhäuser ...

    Quelle: msagd.rlp.de
Einträge 1 bis 20 von 2285
Render-Time: 0.336387