• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Informationstechnik

Michael Thieme
  • Welche Möglichkeiten aber auch Gefahren birgt E-Health in der Zukunft?

  • Vernetzung kontra Datenschutz?

  • Welche neuen Möglichkeiten der internen und externen Vernetzungen gibt es?

Diese und mehr Fragen sind beispielsweise ein Schwerpunkt des Informatik-Bereichs. Hauptbestandteil der Krankenhaus-Informationstechnologie ist weiterhin das Krankenhausinformationssystem. Der Trend zu webbasierten Systemen, Mobile Computing, Software, Telemedizin und Datenschutz runden die Thematik ab. Dabei werden sowohl neue Cloud-Lösungen (Thema Krankenhaus 4.0) und Anknüpfungen vorgestellt als auch Konsequenzen für den einzelnen Patienten diskutiert (Gesundheitskarte).

  • RHÖN-KLINIKUM AG treibt Digitalisierung konsequent voran

    26. September 2017
    • RHÖN-KLINIKUM AG arbeitet ab sofort auf Basis der semantischen Suchmaschine Mindbreeze InSpire weiter an effizienten Anwendungen für den medizinischen Bereich
    • KI-Projekt auf Basis IBM Watson wird im Unternehmen nicht weitergeführt
    • Regulatorischer und budgetärer Druck erfordert weitere Effizienzsprünge: Digitalisierung ist ein wesentlicher Treiber hierfür

    Die RHÖN-KLINIKUM AG treibt die Umsetzung ihrer Digitalisierungsstrategie weiter voran und geht eine neue Zusammenarbeit mit einer Tochter der börsennotierten Fabasoft AG, dem österreichischen Enterprise Search- und Big Data-Anbieter Mindbreeze, ein. Der Klinikkonzern wird von diesem Unternehmen die KI (Künstliche Intelligenz)-basierte Suchmaschinen-Technologie Mindbreeze InSpire einsetzen ...

    Quelle: Rhön Klinikum
  • Klinikum Lippe: 'Faszination 4.0 - Technik wird vieles verbessern'

    26. September 2017

    Helmut Middeke, medizinischer Geschäftsführer, erzählt, wie diese im Klinikums Lippe aussieht.

    MIDDEKE: Grob gesagt ist es die digitale Transformation im Gesundheitswesen. Zwei Beispiele: Krankenhäuser sind riesige Betriebe, deren Logistik bereits voll in der Digitalisierung ist und sich dadurch besser strukturieren lässt. Das zweite Beispiel betrifft die medizinische Versorgung. Durch die Digitalisierung kann sie sichergestellt und vielleicht sogar verbessert werden ...

    Quelle: klinikum-lippe.de
  • MHH

    MHH: Ausgezeichnete Wissensvermittlung ist 'beeindruckende Pionierleistung'

    26. September 2017

    FOX AWARD GOLD für Internetportal der Initiative Wissenschaft Hannover / wissen.hannover.de mit mehr als 20 Themenkomplexen aus der MHH

    Eine besondere Auszeichnung für den Hochschul- und Wissenschaftsstandort Hannover: Die Initiative Wissenschaft Hannover hat für das Videoportal wissen.hannover.de den FOX AWARD in GOLD 2017 erhalten. Die Jury zeichnet das Internetportal aus, weil es in allen Kriterien „eine überdurchschnittliche Effizienz-Performance aufweist und daher in seiner Branche als inspirierendes Vorzeigebeispiel“ gelten darf. Auf ihrem Videoportal wissen.hannover.de informieren neben der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) die acht weiteren hannoverschen Hochschulen, das Studentenwerk, das Fraunhofer ITEM, die VolkswagenStiftung, die hannoverimpuls GmbH und die Landeshauptstadt Hannover seit März 2013 über Studium und Forschung in Hannover – stets wissenschaftlich und kurzweilig.

    Quelle: Pressemeldung – Medizinische Hochschule Hannover
  • 25. September 2017 25.
    SEP
    2017

    KI: Erstmals rettet ein Computer ein Menschenleben

    München

     Vor dem Hintergrund, dass IBMs Superhin Watson kürzlich erstmals ein Menschenleben rettete, erhält die KI-Trilogie eine besondere Aktualität, zu der der hpc eingeladen hat. Um die dramatischen Veränderungen, die KI für die gesamte Gesundheitswirtschaft mit sich bringt, geht es am 28.9. Der Besuch des Watson IoT Centers am 25.9. in München ist ausgebucht. Heute Abend wird Dr. Dirk Michelsen im deutschen Watson-Headquarter am Berliner Tor in Hamburg über Hintergründe und Ausblicke sprechen, wohin die KI-Reise gehen wird. Anhand verschiedener Demos wird sein Kollege Dennis Scheuer anschauliche Beispiele für den Einsatz der KI geben.

  • Digitaler Wachstumsbeschleuniger für Medizintechnik-Hersteller

    25. September 2017

    Mit einem „Medizinprodukte-Check 4.0“ sollen Medizintechnik-Unternehmen bei der Entwicklung und Vermarktung von Systempartnerschaften sowie Produkten im Gesundheitswesen unterstützt werden. Dazu gehören neben klassischen Vertriebs- und Marketing-Instrumenten vor allem Value Added Services sowie digitale Dienstleistungen.

    Quelle: Pressemeldung – buildnbreak.de
  • Telemedizin verbessert die regionale psychiatrische Versorgung in Vorpommern

    22. September 2017

    MSD Gesundheitspreis 2017 für Greifswalder Wissenschaftler

    Bereits zum sechsten Mal hat das forschende Pharmaunternehmen MSD Anfang September den MSD Gesundheitspreis verliehen und sechs innovative und wegweisende Versorgungsprojekte mit einem Preisgeld in Höhe von 110.000 Euro geehrt. Insgesamt hatten sich in diesem Jahr 46 Initiativen für den MSD Gesundheitspreis beworben. Neben dem ersten, zweiten und dritten Rang verlieh die Jury erstmals drei Sonderpreise in den Kategorien E-Health/Digitalisierung, Community Medicine/Arztnetze und Stärkung der Patientenbeteiligung/Adhärenz. Der Sonderpreis Community Medicine/Arztnetze ging an die Universitätsmedizin Greifswald. Das Institut für Community Medicine und die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie wurden für das Projekt „Regionale telemedizinische Versorgung in der Psychiatrie“ geehrt.

    Quelle: Pressemeldung – Universitätsmedizin Greifswald
  • DKG

    40. Deutscher Krankenhaustag im Rahmen der MEDICA: Digitalisierung im Krankenhaus: Zwischen Gesundheits-Apps und Pflegerobotern

    21. September 2017

     Der 40. Deutsche Krankenhaustag widmet sich in diesem Jahr besonders dem Thema Innovationen in der Gesundheitsversorgung.

    Digitalisierung der Medizin, Big Data und E-Health: beim Krankenhaustag, der vom 13. bis 16. November 2017 in Düsseldorf im Rahmen der Medizinmesse MEDICA in Düsseldorf stattfindet, werden explizit diejenigen Themen aufgegriffen, die die Zukunft des deutschen Gesundheitswesens in den kommenden Jahren entscheidend mitbestimmen werden. „Digitalisierung“ ist dabei der Begriff schlechthin für die Beschreibung, was uns erwartet, auch in den Kliniken ...

    Quelle: Pressemeldung – Deutsche Krankenhausgesellschaft
  • Zuverlässiger IT-Betrieb in der Ulmer Herzklinik: [s.i.g.] modernisiert und betreut IT-Infrastruktur und Telefonie

    15. September 2017

    Im Zuge einer „sanften" Migration hat die Ulmer Herzklinik mit Unterstützung des Neu-Ulmer Systemhauses [s.i.g.] mbH ihre IT-Infrastruktur auf den neuesten Stand gebracht. Im Zentrum stand dabei die Virtualisierung der Server und Clients, über die der Administrationsaufwand deutlich gesenkt werden konnte. Zudem wird nun über den 24x7-Support der [s.i.g.] der sichere und zuverlässige Betrieb der IT sichergestellt. Der Auslöser für das Projekt war, dass die über Jahre gewachsene IT-Infrastruktur den Anforderungen nicht mehr gewachsen war ...

    Quelle: Pressemeldung – press-n-relations.com
  • Digitaler Fortschritt und zwischenmenschlicher Kontakt: evangelische Krankenhäuser stellen Weichen für die Zukunft

    14. September 2017

    „Krankenhaus neu denken“: Diese anspruchsvolle Aufgabe stellte der Deutsche Evangelische Krankenhausverband (DEKV) seinen Mitgliedern im Rahmen der Jahrestagung 2017. Vom 11. bis 12. September kamen in Hannover mehr als 200 Geschäftsführer und Mitarbeitende aus evangelischen Kliniken sowie weitere Experten aus der Gesundheitsbranche zusammen, um über die Rolle der konfessionellen Krankenhäuser in der zukünftigen Gesundheitsversorgung zu diskutieren. Der zweite Kongresstag widmete sich insbesondere der Perspektive junger Nachwuchskräfte sowie der Frage nach dem Nutzen der Digitalisierung für Patienten und Mitarbeitende.

    Quelle: Pressemeldung – Deutscher Evangelischer Krankenhausverband e.V. (DEKV)
  • Diagnose von Herzrhythmusstörungen mittels Apple Watch vielleicht bald Realität

    14. September 2017

    An Gesundheits-Apps wird mit Nachdruck gearbeitet, ein riesiger Markt tut sich auf, den auch Apple gern für sich erobern will. Die Vorteile liegen auf der Hand. Jetzt könnte eine neue Entwicklung vielleicht bald Leben retten ...

    Quelle: Macwelt
  • DGG

    Wenn mehrere Medikamente gleichzeitig genommen werden müssen: Computerprogramme sollen Ärzte unterstützen

    13. September 2017

    Das schafft kein Arzt ohne Hilfsmittel: Dosierungen, spezifische Indikationen und Kontraindikationen von tausenden Medikamenten durchsuchen, Wechselwirkungen prüfen und die individuell beste Kombination für den Patienten zusammenstellen. Wenn der Patient gar wie knapp jeder zweite Deutsche über 65 Jahren fünf oder mehr Medikamente einnimmt, kann die individualisierte Therapie zur zeitraubenden Herausforderung werden. „Bei Polypharmazie erreichen die ärztlichen Entscheidungen eine solche Komplexität, dass ich mich frage, wie man sie ohne Hilfe im Kopf lösen will“, sagt Professor Walter E. Haefeli, Ärztlicher Direktor der Abteilung Klinische Pharmakologie und Pharmakoepidemiologie des Universitätsklinikums Heidelberg. Der ausgewiesene Experte für Klinische Pharmakologie plädiert deshalb dafür, sich zum Wohle der Patienten von Computerprogrammen bei Entscheidungen zur Arzneimitteltherapie helfen zu lassen ...

    Quelle: Pressemeldung – dggeriatrie.de
  • gematik: Wahl des bvitg-Geschäftsführers Zilch unterstreicht die Bedeutung der Software-Anbieter im Gesundheitswesen

    13. September 2017

    Für zwei Jahre führt Sebastian Zilch nun die gematik als stellvertretender Sprecher an. Die Bedeutung der Gesundheits-IT ist zentrales Thema in allen Bereichen von Politik und Wirtschaft in dieser Zeit, seine Wahl unterstreicht diesen Aspekt ...

    Quelle: Medizin-EDV-Online
  • DGOU

    DKOU 2017: Innovations-Highlights aus Orthopädie und Unfallchirurgie

    13. September 2017

    Von der Prothese aus dem 3D-Drucker bis zum intelligenten Gelenk-Sensor: Mehr als 230 Firmen aus Pharma- und Medizintechnik nehmen an der Industrieausstellung des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) 2017 teil. 16 Firmen werden auf der Plattform BrandNew@DKOU ihre neuesten Produkte präsentieren, um diese von den Kongressbesuchern bewerten zu lassen. Mit dem Prädikat „besonders innovativ“ will Europas größter Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie Produkte auszeichnen, die als besonders fortschrittlich gelten ...

    Quelle: Pressemeldung – Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V.
  • ADESSO

    adesso erhält Großauftrag über rund 21 Millionen Euro: Medizinischer Dienst der Krankenversicherung (MDK) vergibt Etat für die Entwicklung einer neuen Branchensoftware

    12. September 2017

    Die Gemeinschaft der Medizinischen Dienste in Deutschland (MDK-Gemeinschaft) hat ein von der adesso AG angeführtes Konsortium mit der Entwicklung einer neuen Branchensoftware beauftragt. Konsortialpartner ist das Unternehmen HBSN AG. Das Volumen des Großprojektes beläuft sich auf insgesamt rund 21 Millionen Euro und beinhaltet auch einen Wartungsvertrag über acht Jahre. Die neue Software wird die 15 Medizinischen Dienste dabei unterstützen, ihren Beratungsauftrag für die gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland zu erfüllen ...

    Quelle: Pressemeldung – adesso.de
  • Lohfert-Preis 2017 für Patienten App

    8. September 2017

    Der Lohfert-Preis 2017 geht an das Projekt „Effizienz von Smartphone Apps zur Erfassung von Symptomen und Therapienebenwirkungen in der Behandlung von Krebspatienten“ von Prof. Dr. med. Andreas Trojan vom OnkoZentrum Zürich und der Züricher Stiftung Swiss Tumor Institute ...

    Quelle: youtube.com
  • Aus Kooperation wird Partnerschaft - DMI und Health-Comm

    8. September 2017

    Die beiden Unternehmen gehen bereits seit drei Jahren gemeinsame Wege, jetzt übernahm die DMI GmbH & Co.KG 51 Prozent der Anteile des Kommunikationsanbieters ...

    Quelle: Medizin-EDV-Online
  • ÄZ

    Kaia-App zugelassen: Teil des Projektes 'Rücken innovative Schmerztherapie mit e-Health für unsere Patienten' (Rise-uP)

    7. September 2017

    Rückenschmerzgeplagte Patienten sollen mithilfe dieser App Trainings-Videos nutzen, in einem Experten-Chat um Rat fragen oder Entspannungstipps einholen. Doch damit nicht genug, das Projekt sieht sich als ganzheitliche Therapieunterstützung ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • 2. Virtuelle Pflegekonferenz

    5. September 2017

    Nach dem großen Erfolg der 1. Virtuellen Pflegekonferenz knüpft das Netzwerk für Innovationen und Technologie in der Pflege (NITiP) daran an und bietet am 6.09.2017 von 12:00 – 17:00 Uhr eine Neuauflage des Formats an. Die Veranstaltung ist für Sie kostenlos ...

    Quelle: nitip.de
  • IPDB

    Geltungsbereich des IT-Sicherheitsgesetzes

    4. September 2017

    Das Thema IT-Sicherheit gewinnt im Gesundheitswesen zunehmend an Bedeutung. Die Digitalisierung von Prozessen und die Vernetzung von Programmen erhöht zwar die Effektivität, macht Krankenhäuser jedoch auch angreifbar ...

    Quelle: i-pdb.de
  • SANOVIS

    Datenschutz Newsletter Sanovis

    1. September 2017

    Der tägliche Umgang mit Daten aller Art erhöht sich rasant. Kennen Sie Ihre Rechte und Pflichten? Das haben wir uns auch gefragt und einige sehr interessante Fakten aus dem Bereich des Datenschutzes zusammengestellt. Hätten Sie auf Anhieb gewusst, wann Sie welche Variante des E-Mail Versands einsetzen dürfen? Oder welche Datenschutzerklärung es beim Installieren von APPs gibt?

    Welche Informationen aus sozialen Netzwerken (Bilder, Daten, Informationen usw.) unterliegen dem Schutzbedarf einzelner Personen? Dürfen Sie diese für Ihr geschäftliches Interesse nutzen oder gar weiterleiten? Wissen Sie, ab wann Sie sich mit Ihrem Handeln strafbar machen? Nein? In unserer Newsletter Ausgabe August 2017 erfahren Sie mehr ...

    Quelle: sanovis.de
Einträge 1 bis 20 von 1278
Render-Time: 0.06599