• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 9458
  • 3942
  • 5507
  • 2407
  • 558
  • 604
  • 3216
  • 6774
  • 2375

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • ÄZ

    KI-Tools in Hausarztpraxen

    12. Juli 2024

    Hausärzte befürworten den Einsatz von KI-Tools in ihren Praxen - allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen. Nach Ansicht ihres Verbandes ist ein funktionierendes Praxisverwaltungssystem (PVS) entscheidend, um künstliche Intelligenz effizient nutzen zu können. Sie sehen daher die PVS-Hersteller in der Verantwortung, als Brückenbauer zu fungieren...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • Neue IT-Strukturen als Basis für eine bessere Patientenversorgung

    12. Juli 2024

    Die Digitalisierung im Gesundheitswesen erfordert eine grundlegende Neugestaltung der IT-Infrastrukturen und Geschäftsprozesse, um den Anforderungen einer effizienten und sicheren Gesundheitsversorgung gerecht zu werden.

    Die Modernisierung der IT-Strukturen in Krankenhäusern steht im Mittelpunkt aktueller Gesundheitsreformen und stellt eine große Herausforderung dar. Veraltete Systeme behindern nicht nur die Effizienz, sondern erhöhen auch das Risiko von Sicherheitslücken. Die Einführung neuer Technologien wie KI-gestützte Diagnoseverfahren und IoT-Geräte machen eine flexible und interoperable IT-Infrastruktur unabdingbar. Gleichzeitig müssen Geschäftsprozesse angepasst und optimiert werden, um die Vorteile der Digitalisierung voll auszuschöpfen. Eine moderne IT-Architektur ermöglicht schnellere und präzisere Diagnosen, eine effizientere Verwaltung von Patientendaten und verbessert die Patientenversorgung insgesamt. Die Transformation zur idealen IT-Architektur erfordert neben technischen auch organisatorische Veränderungen und die aktive Einbindung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Schulungen und Change-Management-Maßnahmen sind entscheidend, um Akzeptanz und Engagement zu fördern...

    Quelle: krankenhaus-it.de
  • Anzeige

    3M™ MD-Management – die KIS unabhängige Lösung für Ihre MD- und Kostenträgerkommunikation

    11. Juli 2024

    Mit dem 3M™ MD-Management bieten wir eine Lösung, die KIS unabhängig betrieben werden kann. Dadurch haben Sie Planungssicherheit und sind für die Zukunft sicher aufgestellt, unabhängig wie es am KIS-Markt weitergeht.

    Melden Sie sich jetzt an für das kostenlose Webseminar "3M(TM) MD-Management: MD- und Kostenträgerkommunikation leicht gemacht" 

    Termine:

    15.07.  | 10:00 h,

    29.07.  | 13:00 h oder

    08.08.  | 11:00 h.

    Dauer ca. 1 Stunde.

    Erfahren Sie hier mehr über 3M™ MD-Management 

    Quelle: OINK Media GmbH
  • Fortschritt durch Digitalisierung im Gesundheitswesen

    11. Juli 2024

    Die Deutschen haben keine Lust auf Prävention.“ Mit dieser provokanten Aussage startete Oliver Neumann seinen Impulsvortrag beim RuhrSummit in der Digital Health Town. Neben dem viel diskutierten Thema Prävention wurden auch künstliche Intelligenz (KI), gerechte Gesundheitsversorgung sowie die digitale Vor- und Nachsorge in der traditionsreichen Jahrhunderthalle Bochum behandelt...

    Quelle: healthcare-in-europe.com
  • VIVANTES

    Vivantes tritt dem HiGHmed Konsortium bei

    11. Juli 2024

    Am 1. Juli tritt die Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH dem HiGHmed-Netzwerk bei.

    HiGHmed ist ein im Kontext der Medizininformatik-Initiative (MII) entstandenes und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Netzwerk von 13 führenden Universitätskliniken und medizinischen Forschungseinrichtungen in Deutschland und Luxemburg. Die Mitgliedsstandorte des Verbunds verfolgen das Ziel, durch den Aufbau von lokalen Medizinischen Datenintegrationszentren (MeDIC) die digitale Zugänglichkeit medizinischer Patientendaten für die klinische Forschung, die Lehre und die Gesundheitsversorgung zu verbessern.

    Quelle: vivantes.de
  • DGG

    Forschungssoftware: Über die Chancen und Risiken von Künstlicher Intelligenz in der Altersmedizin

    10. Juli 2024

    In einer Zeit, in der Gesundheitsdaten in einem noch nie dagewesenen Ausmaß erzeugt werden, verspricht Künstliche Intelligenz (KI) bahnbrechende Einblicke in biologische Prozesse und klinische Ergebnisse. Vor allem sogenannte Large Language Models wie ChatGPT versprechen eine Produktivitätssteigerung und erleichterten Zugang zu Wissen.

    Die Entwicklung und angemessene Nutzung der Technologie erfordert allerdings viel Vorwissen über ihre Chancen und Risiken – ihr Einsatz in der Altersmedizin muss vorab einer gründlichen Überprüfung standhalten. „Wir sollten den passenden KI-Einsatz jetzt diskutieren, um damit besser und vor allem schneller auf gesundheitliche Veränderungen hochaltriger Menschen reagieren zu können“, sagt der biomedizinische Forscher Dr. Sebastian Lobentanzer von der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Er setzt sich seit einigen Jahren intensiv mit dieser zukunftsweisenden Thematik auseinander und gilt als einer der führenden Experten in der Entwicklung von Forschungssoftware. In seinem Keynote-Vortrag beim Gerontologie- und Geriatrie-Kongress, der vom 11. bis 14. September 2024 in Kassel stattfindet, wird Lobentanzer einen aktuellen Überblick zu KI-Systemen für die molekulare und klinische Modellierung präsentieren. Außerdem spricht er über die Möglichkeiten eines nachhaltigen Einsatzes in der klinischen Praxis. Jetzt Kongress-Ticket sicher unter: www.gerontologie-geriatrie-kongress.org 

    Quelle: dggeriatrie.de
  • Universitätsklinikum Leipzig wählt M-KIS von Meierhofer

    10. Juli 2024

    Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) hat im Rahmen eines umfangreichen Verhandlungsverfahrens die Meierhofer AG mit der Realisierung des Krankenhausinformationssystems M-KIS beauftragt.

    Die Implementierung erfolgt im M-KIS Now-Verfahren, bei dem die Lösungen weitgehend vorkonfiguriert sind und auf klinisch validierten Prozessen basieren. In einem mehrstufigen Implementierungsprozess werden zunächst die klinischen Dokumentations- und Medikationsprozesse eingeführt, um das bisherige klinische Arbeitsplatzsystem des universitären Maximalversorgers abzulösen...

    Quelle: krankenhaus-it.de
  • ÄZ

    Künstliche Intelligenz (KI) revolutioniert Therapien in der Neurologie

    10. Juli 2024

    Neue KI-basierte Verfahren ermöglichen eine präzisere Vorhersage und individualisierte Therapie neurologischer Erkrankungen durch die Analyse unsichtbarer Hirnmuster.

    Dank neuester Entwicklungen in der Künstlichen Intelligenz (KI) werden maßgeschneiderte Therapien für neurologische Patienten immer mehr zur Realität. Hochentwickelte Algorithmen, die in der Lage sind, MRT-Aufnahmen auf bisher unsichtbare Gehirnmuster zu untersuchen, bieten bahnbrechende Möglichkeiten zur Verbesserung der Tiefen Hirnstimulation und zur Vorhersage des Therapieerfolgs bei Erkrankungen wie Parkinson und Tinnitus. Diese Technologie, die bereits erste klinische Anwendungen findet, zeigt beeindruckende Ergebnisse: So lässt sich beispielsweise der Erfolg einer Tinnitus-Behandlung mittels transkranieller Magnetstimulation (TMS) mit einer Genauigkeit von 85 Prozent vorhersagen. Durch die Verknüpfung von EEG-Signalen und Brain-Computer-Interfaces (BCI) entstehen zudem neue Kommunikations- und Steuerungsmöglichkeiten für gelähmte Menschen. Wissenschaftler sehen in diesen KI-Systemen das Potenzial, nicht nur die Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen zu revolutionieren, sondern auch die Auswahl von Studienteilnehmern durch präzise Risikoeinschätzungen zu optimieren. Trotz der vielversprechenden Fortschritte gibt es aber auch kritische Stimmen, die vor überzogenen Erwartungen warnen. Prof. Simon Eickhoff vom Forschungszentrum Jülich weist auf die Grenzen heutiger BCI-Systeme hin und mahnt zu einer realistischen Einschätzung der Möglichkeiten dieser Technologien...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • MERK

    Hackerangriff auf Krankenhaus Agatharied: Warnung vor Cyberbedrohungen

    9. Juli 2024

    Der Hackerangriff auf das Kreiskrankenhaus Agatharied hat auch das LSI alarmiert. Wie die Behörde auf Anfrage mitteilte, steht sie seit Beginn des Vorfalls mit dem Krankenhaus in Kontakt und leistet umfassende Unterstützung. Das LSI berät gemäß seinem gesetzlichen Auftrag Betreiber kritischer Infrastrukturen wie Krankenhäuser in allen Fragen der IT-Sicherheit...

    Quelle: merkur.de
  • KHZG 2.0: Mehr als nur eine Anschlussfinanzierung

    9. Juli 2024

    Mit dem Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) wurde ein beispielloses Finanzierungsprogramm für die Digitalisierung der deutschen Krankenhäuser auf den Weg gebracht. Mit dem Digitalradar wurde zudem eine bundesweit einheitliche Messung des Digitalisierungsgrades realisiert. Schon früh gab es Bedenken und Diskussionen über den engen Umsetzungszeitraum bis Ende 2024 und die fehlende Anschlussfinanzierung. Durch die zahlreichen Verzögerungen, z.B. durch verspätete Bewilligungsbescheide, gewinnt diese Diskussion erneut an Bedeutung...

    Quelle: krankenhaus-it.de
  • KI in der Pflege: Entlastung und Lösung vieler großer Probleme?

    8. Juli 2024

    Sie planen Dienste, diagnostizieren Krankheiten, schlagen Pflegemaßnahmen vor oder entlasten den Rücken: Künstliche Intelligenz (KI) und Roboter finden sich immer häufiger in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern. Doch noch scheint ihr Einsatz eine Besonderheit zu sein, die Pressemitteilungen und Stellungnahmen erfordert...

    Quelle: rechtsdepesche.de
  • Erfolgsfaktoren der digitalen Transformation: Standards, Einbindung des Personals, Praxisnähe

    5. Juli 2024

    Die digitale Transformation des Gesundheitswesens schreitet voran, angetrieben durch Technologien wie KI. Krankenhausinformationssysteme (KIS) spielen dabei eine zentrale Rolle. So führen die Sana Kliniken mit ihrem sektorenübergreifenden Managementsystem (SIMS) eine Plattform ein, die...

    Quelle: Sana Kliniken
  • Patientenportal: POLAVIS bietet den Gold-Standard für die Implementierung

    5. Juli 2024

    Vor dem Hintergrund von Cyberangriffen und regulatorischer Unsicherheit benötigen Krankenhäuser höchste Sicherheit und durchgängige Hoheit über ihre Systeme und die Daten ihrer Patienten. Ein wichtiger Baustein in der Interaktion mit dem Patienten ist das Patientenportal. Viele Kliniken betreten damit Neuland...

    Quelle: E-HEALTH-COM
  • TIPLU

    Ein großer Schritt für den Gesundheitsforschungsstandort Deutschland: Tiplu erhält Millionenförderung durch das BMBF

    4. Juli 2024

    Das BMBF fördert das Projekt “Die gemeinnützige und ethische Nutzbarmachung von Gesundheitsdaten aus vernetzten Krankenhäusern für Datenanalysen und KI-Training in Forschung und Entwicklung” (geNuGes) der Tiplu GmbH. Insgesamt sechs Projekte werden durch das BMBF unterstützt, um das große Potenzial von Daten zukünftig mittels Datentreuhandmodellen niedrigschwellig und über einzelne Anwendungsbereiche hinaus verknüpft für Forschung und Entwicklung zu erschließen.

    Quelle: tiplu.de
  • 'Die ePA darf keine digitale Schriftenrolle sein'

    4. Juli 2024

    Die elektronische Patientenakte soll allen dienen und mehr Gesundheitsdaten für die Forschung generieren: Der Digitalplan von Bundesgesundheitsminister Lauterbach wird nur aufgehen, wenn ein echter Mehrwert für Praxen und Patienten entsteht. Darin waren sich Medizin und Industrie auf dem Hauptstadtkongress einig...

    Quelle: Ärztezeitung
Einträge 1 bis 15 von 2407
Render-Time: -0.053004