• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 20135
  • 7385
  • 7888
  • 3443
  • 1140
  • 1395
  • 2542
  • 6796
  • 2308

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • ÄB

    KI-Lernangebote in der Medizin ist ausbaufähig

    27. September 2021

    Eine aktuelle Studie der Charité verdeutlicht den wachsenden Bedarf an KI-Lernangeboten für Mediziner. Der Studie zufolge sind KI-Kompetenzen für die medizinische Praxis essenziell, werden aber noch nicht flächendeckend in der medizinischen Aus-, Weiter- und Fortbildung vermittelt ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • Kann KI Menschenleben retten? - Health Rise-Gesundheitsreport:

    27. September 2021

    39 Prozent der Experten äußern laut Report die feste Überzeugung, dass es zukünftig zwingend notwendig wird, für Diagnosen neben der ärztlichen Kompetenz eine KI-Analyse einzubeziehen. Weitere 37 Prozent stimmen dem teilweisen KI-Einsatz für Diagnosezwecke zu ...

    Quelle: computerwelt.at
  • Wiener Startup automatisiert Rotationsplanung im Krankenhaus

    27. September 2021

    Im Gesundheitssystem werden durch die Digitalisierung komplexe Vorgänge leichter gemacht. So wird es beispielsweise durch digitale Lösungen möglich, die Rotationsplanung in Krankenhäusern zu vereinfachen. Ein Startup, das sich auf diesen Bereich spezialisiert hat, ist rotable aus Wien. Die 2020 gegründete Firma entwickelt eine Software-Lösung, die es Spitälern erlauben soll, die Planung automatisiert durchzuführen...

    Quelle: Trending Topics
  • IDW

    KI-Campus und Charité veröffentlichen Studie 'Lernangebote zu Künstlicher Intelligenz in der Medizin'

    24. September 2021

    Eine aktuelle Studie der Charité – Universitätsmedizin Berlin im Auftrag des KI-Campus verdeutlicht den wachsenden Bedarf an KI-Lernangeboten für Mediziner. Der Studie zufolge sind KI-Kompetenzen für die medizinische Praxis essenziell, werden aber nicht flächendeckend in der medizinischen Aus-, Weiter- und Fortbildung vermittelt. Digitale Lernangebote können einen Beitrag zur Deckung des hohen Qualifizierungsbedarfs leisten.

    Die vom Institut für Medizinische Informatik der Charité durchgeführte Studie liefert mit einer Bestandsanalyse zum ersten Mal einen umfassenden Überblick über Lernangebote zu Künstlicher Intelligenz (KI) in der Medizin. Dazu wurden alle medizinischen Fakultäten sowie die medizinische Weiter- und Fortbildung in Deutschland hinsichtlich ihrer Angebote zum Thema KI untersucht. Nach Ansicht der über 20 für die Studie befragten Experten sollten alle (zukünftigen) Ärzte KI-Basiskompetenzen erwerben. Tiefergehende KI-Kompetenzen seien vor allem für die Forschung erforderlich ...

    Quelle: idw-online.de
  • Angehende Jungmediziner zu Besuch am Sana Klinikum Hof - Medizinstudenten testen OP Roboter da Vinci

    24. September 2021

    Fünf kleine, bunt leuchtende Ringe mit pinzettenartigen Handgriffen in kürzester Zeit über kleine Polypen stülpen, das war das erklärte Ziel von Dr. med. Abhishek Pandey, Chefarzt der Klinik für Urologie, Kinderurologie, Urologischen Onkologie und Palliativmedizin. Wer es am schnellsten schafft, auf den warte eine interessante Überraschung. Die 15 Studentinnen und Studenten, die aus ganz Deutschland angereist waren, ließen sich das nicht zweimal sagen. Jeder nutzte die Chance um den OP Roboter da Vinci selber ausprobieren zu können ...

    Quelle: Sana Klinikum Hof
  • Zwei Pflege­einrichtungen wurden als erste an die Telematik­infrastruktur angeschlossen

    24. September 2021

    Pflegeeinrichtungen haben einen hohen Kommunikationsbedarf und müssen dabei höchste Anforderungen an Datenschutz und -sicherheit stellen. Seit dem 30. Juli nehmen nun zwei Pflegehäuser der Samariterstiftung als erste Pflegeeinrichtungen in Deutschland an der Telematikinfrastruktur (TI) teil. Im Rahmen des sogenannten Modellprojektes §125 nutzen die Einrichtungen den Kommunikationsdienst KIM (Kommunikation im Medizinwesen) zum verschlüsselten signierten Austausch medizinischer Daten. Dienstleister beim Anschluss an die TI war eines der größten E-Health-Unternehmen weltweit ..

    Quelle: CGM Clinical GmbH
  • Dürfen Ärzte Patientenunterlagen per Fax an andere Ärzte übersenden oder verstößt das gegen das Datenschutzrecht?

    23. September 2021

    Ärzte müssen immer wieder während der Behandlung eines Patienten schnell medizinische Daten mit anderen Ärzten austauschen. Oftmals geschieht dies per Telefax. Dieses Vorgehen sieht die Hessische Datenschutzbehörde als kritisch an.

    Der Arzt hat betroffene Daten vor unbefugtem Zugriff Dritter und vor missbräuchlicher Nutzung zu schützen. Können Dritte die Fax-Kommunikation mitlesen, so verstößt der Arzt gegen Art. 5 Abs. 1 lit. f und Art. 32 DS-GVO und offenbart damit die besonders sensiblen Gesundheitsdaten des Patienten. Ein solcher Verstoß kann empfindliche Bußgelder nach sich ziehen ...

    Quelle: Rechtsanwalt Philip Christmann - Fachanwalt für Medizinrecht
  • ZDF

    Digitalisierung in Kliniken: Was tun die Parteien? - Hier hakt es

    23. September 2021

    Nur rund 30 Prozent der Krankenhäuser in Deutschland haben eine elektronische Krankenakte. Und viel nachzuholen - trotz Krankenhauszukunftsgesetz. Das sehen alle Parteien so ...

    Quelle: ZDF
  • Neue Nachwuchsforschergruppe im Bereich Medizininformatik am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

    23. September 2021

    Anfang September wurde am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf eine neue Nachwuchsforschergruppe zur Sekundärnutzung von Gesundheitsdaten geschaffen. Unter Leitung von Dr. Sylvia Nürnberg werden sich Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler mit der Verbesserung von Forschungsmöglichkeiten und Patientenversorgung durch IT-Lösungen befassen...

    Quelle: Medizin Informatik Initiative
  • CGM

    CGM: Neue Finanzierung nach EBM für Videosprechstunden

    23. September 2021

    Mit Wirkung zum 01.10.2019 wurde die Leistung nach der Gebührenordnungsposition 01451 in den Abschnitt 1.4 EBM aufgenommen. Diese beinhaltet eine Anschubförderung für Videosprechstunden gemäß Anlage 31b zum Bundesmantelvertrag Ärzte (BMV-Ä) im Rahmen der Betreuung von Patient:innen in der haus-/fachärztlichen Versorgung. Je Arzt-Patienten-Kontakt können hier im Rahmen einer Videosprechstunde 92 Punkte abgerechnet werden. Das entspricht 10,23 Euro. Voraussetzung: Die Durchführung von mindestens 15 Videosprechstunden je Quartal ...

    Quelle: cgm.com
  • BNN

    Cyberangriff auf die SRH Holding - Regionale Kliniken arbeiten vorsorglich offline

    22. September 2021

    Mehrere Einrichtungen der SRH-Gruppe wurden vorsorglich vom Netz genommen, um Patientendaten zu sichern. Dies betrifft unter anderem auch das Klinikum in Karlsbad-Langensteinbach. Woher der Angriff kam, ist noch unklar ...

    Quelle: bnn.de
  • Rund sieben Millionen Euro: Erste Förderbescheide in ganz Niedersachsen für die Schwester Euthymia Stiftung

    22. September 2021

    Die Krankenhäuser der Schwester Euthymia Stiftung in Cloppenburg, Vechta, Lohne und Damme setzen auf Digitalisierung, um die Patientensicherheit weiter zu optimieren. Sie waren die ersten Antragsteller und sind jetzt auch die ersten Förderbescheidempfänger im ganzen Land Niedersachsen, wie Dr. Boris Robbers, Leiter des Referats Krankenhausplanung im Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung bestätigt. Das Land unterstützt die innovativen Digitalisierungsprojekte der vier Krankenhäuser mit rund sieben Millionen Euro.

    Quelle: Pressemeldung – St. Marienhospital Vechta
  • RZV unterstützt Studierende der Uni Witten/Herdecke mit klinischer Software

    22. September 2021

    Die Studierenden des Lehrstuhl für Gesundheitsinformatik der Universität Witten/Herdecke können ab sofort mit dem klinischen Informationssystem (KIS) M-KIS der Meierhofer AG arbeiten. Die RZV GmbH stellt die Anwendung kostenfrei, aus ihren eigenen hochsicheren Rechenzentren, cloudbasiert den Studierenden für ihre Forschungs- und Projektarbeiten zur Verfügung ...

    Quelle: Pressemeldung – RVZ - IT für Gesundheit und Soziales
  • Web-Seminar: Fokus Patientenportal - Die digitale Visitenkarte für Ihre Einrichtung

    22. September 2021

    • Datum: Mittwoch, 29.09.2021
    • Uhrzeit: 15:30-16:30h
    • Ort: Zoom

    In Sachen Patientenportal herrscht "im Himmel aktuell Jahrmarkt" - die Angebote versprechen viel.

    Doch was steckt wirklich dahinter und wie wird eine Erfolgsgeschichte daraus?

    Das wollen Nubedian & Smartify Ihnen gerne im Rahmen einer gemeinsamen Websession aufzeigen und gemeinsam mit Ihnen diskutieren!

    Bitte melden Sie sich zur Teilnahme nachfolgend mit einer gültigen E-Mailadresse an. Nach der Registrierung erhalten Sie den Link zum Meeting via Email zugesendet.

    Quelle: smartify-it.de
  • Anzeige

    Wenn die KI dem Arzt lebenswichtige Tipps gibt

    22. September 2021

    Mit Hilfe künstlicher Intelligenz kann die Tiplu GmbH aus Harburg Risikofaktoren bei Patienten vorhersagen. Das Startup wächst rasant – denn die Krankenhäuser reißen sich um die Technologie. Im Gespräch mit Host Wolfgang Becker erklärt Gründer Lukas Aschenberg, wie das System funktioniert, was von der Firma noch an Innovationen zu erwarten ist und wo die Grenzen des Machbaren liegen ... (BUSINESS & PEOPLE)

    Quelle: business-people-magazin.de
Einträge 1 bis 15 von 3443
Render-Time: 0.11658