• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Personal

Michael Thieme
  • Welche Personalien ändern sich?

  • Wie denken Generation Y und Z über Work-Live-Balance?

  • Welche Rolle nimmt das Personalmanagement im Wettbewerb um die besten Arbeitskräfte ein?

  • Wie gehen die Marktteilnehmer bei der Mitarbeiterauswahl vor?

  • Welche Rolle spielen neue Berufsbilder wie OTA, Physican Assistent?

"Eine gute Versorgung von Patientinnen und Patienten im Krankenhaus kann nur mit ausreichend Personal gelingen.", so der Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe

Der Fachkräftemangel und der demografische Wandel stellen den Personalbereich vor ganz neue Herausforderungen. Immer mehr erfolgt ein Outsourcing von Berufsgruppen.

Für das Krankenhaus der Zukunft  ist der entscheidende Erfolgsfaktor ein Strategisches Personalmanagement für das Krankenhaus der Zukunft (Steria Mummert Consulting, Krankenhaus Trend 2009).

Dabei werden sogenannte Soft Skills immer wichtiger. Bspw. Kommunikative Kompetenz, Selbstbewusstsein, Empathie, Teamfähigkeit, Kritik- und Konfliktfähigkeit, Vertrauenswürdigkeit und Neugier. Weiterhin haben die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein viel höheren Stellenwert erreicht. Wie stellen sich die Kliniken dazu in ihrer Unternehmensstrategie?

  • 25. Oktober 2024 25.
    OKT
    2024

    Berufsbegleitender Masterstudiengang „Health Care Management (MBA)“ in Jena – Elfter Durchgang startet im Oktober 2024

    Ernst-Abbe-Hochschule Jena

    Heike Kraußlach (1), Peter Perschke (2), Christian Fleischhauer (3)

    (1) Fachbereich Betriebswirtschaft, Ernst-Abbe-Hochschule Jena
    (2) Jenaer Akademie für Lebenslanges Lernen e. V.
    (3) Praxis für Allgemeinmedizin – Dr. med. Christian Fleischhauer

    Zum elften Mal findet an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena der MBA-Studiengang "Master of Business Administration - Health Care Management" statt. Seit September 2012 setzt sich dieser Studiengang dafür ein, eine engere Verbindung zwischen Wirtschaft und Medizin zu schaffen. Gerade auch im Gesundheitswesen findet zunehmend eine Ökonomisierung der Medizin statt, welche den gesamten Gesundheitsbereich und auch seine Mitarbeiter vor große Herausforderungen stellt.

  • ASKLEPIOS

    Kirsten Kolligs übernimmt die Leitung der Asklepios Klinik St. Georg

    17. April 2024

    Kirsten Kolligs heißt die neue Geschäftsführende Direktorin, die die Leitung der Asklepios Klinik St. Georg (Hamburg) zum 1. Mai 2024 übernimmt.

    Die studierte Diplom-Ökonomin verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in geschäftsführenden Positionen im Gesundheitswesen, in denen sie Häuser von der Maximalversorgung bis zur Rehabilitationsklinik geleitet hat. Zuletzt war sie als Unternehmensberaterin für den Finanzbereich eines Universitätsklinikums zuständig. Ihre Tätigkeit hat dabei stets die Symbiose aus medizinischer und wirtschaftlicher Weiterentwicklung der Kliniken ausgezeichnet. Kirsten Kolligs folgt auf Daniel Amrein, der sich mit ihrem Start in St. Georg wieder ausschließlich auf seine Aufgabe als Geschäftsführer der Asklepios Kliniken Hamburg konzentriert.

    Quelle: asklepios.com
  • Marienhauskliniken mit neuer Geschäftsführung

    17. April 2024

    Thorsten Kopp wird Geschäftsführer der Marienhauskliniken im Landkreis Neunkirchen GmbH – Lucas Merschbächer wird Prokurist der Gesellschaft

    Vor einigen Wochen hatte der bisherige Geschäftsführer der Marienhauskliniken im Landkreis Neunkirchen GmbH (MLN) und Kaufmännische Direktor des Marienhaus Klinikum St. Wendel-Ottweiler, Timo Sonntag, die Geschäftsführung der Marienhaus-Gruppe darüber informiert, aus privaten Gründen diese Funktion nicht weiter ausüben zu können. Er wird das Unternehmen zum 30. April 2024 verlassen und in seine bayerische Heimat zurückkehren. Die Marienhaus-Gruppe respektiert seine nachvollziehbare Entscheidung und wünscht ihm für die berufliche und private Zukunft alles erdenklich Gute.

    Quelle: marienhaus-st-wendel-ottweiler.de
  • Michael Puncak übernimmt Leitung der Pflege in St. Anna Klinik und CKQ

    17. April 2024

    Seit dem 1. April 2024 fungiert Michael Puncak als Pflegedirektor für die Pflegeangelegenheiten im Christlichen Krankenhaus Quakenbrück und in der St. Anna Klinik Löningen. In einem festlichen Rahmen wurde er kürzlich in Anwesenheit der Geschäftsleitung, des Aufsichtsrates sowie zahlreicher Kolleginnen und Kollegen beider Kliniken in sein Amt eingeführt...

    Quelle: anna-klinik.de
  • Personal- statt geplanter Vorhaltekosten: Personaldecke im medizinischen Bereich nicht weiter ausdünnen

    17. April 2024

    Das für die qualitativ hochwertige Versorgung von Patientinnen und Patienten notwendige Personal müsse unabhängig von der tagesaktuellen Finanzlage ermöglicht werden, erklärten die Delegierten der Landesärztekammer Hessen.

    Deshalb hat das hessische Ärzteparlament das Bundesgesundheitsministerium aufgefordert, Personalkosten für ärztliches, pflegerisches und sonstiges am Patienten und in der Logistik tätiges Personal auf Nachweis zu refinanzieren, statt der geplanten Finanzierung der fallzahlabhängigen Vorhaltekosten. Die im aktuellen Referentenentwurf vorgesehene Vorhaltekostenpauschale würde den Status quo nicht verbessern, heißt es im Antrag. Vielmehr führe dieser zu einem zusätzlichem Bürokratieaufwand.

    Quelle: laekh.de
  • Klinikum Maria Hilf: Thorsten Schütze wird Kaufmännischer Direktion

    16. April 2024

    Das Krankenhaus Maria Hilf in Bad Neuenahr-Ahrweiler steht bald unter einer neuen Leitung. Mit Thorsten Schütze erhält die Klinik einen erfahrenen Krankenhausmanager. Ab 1. Mai wird er an der Seite des Ärztlichen Direktors Dr. Thomas Lepping, des Pflegedirektors Sven Mühlan und der Krankenhausoberin Maria Heine die Geschicke der Klinik leiten...

    Quelle: marienhaus-klinikum-ahr.de
  • ÄB

    Chirurgische Weiterbildung: Krankenhausreform fordert intersektorale Zusammenarbeit

    16. April 2024

    In Leipzig betont Hans-Joachim Meyer, Präsident des Berufsverbandes der Deutschen Chirurgie (BDC), dass die bevorstehende Krankenhausreform eine Neustrukturierung der chirurgischen Weiterbildung erfordert, um hochwertige Bildungsstandards aufrechtzuerhalten. Dabei wird eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen Kliniken und ambulanten Einrichtungen unumgänglich. Kritisch sieht er, dass die Politik bisher wenig Rücksicht auf die Weiterbildung genommen hat, was eine Qualitätsminderung riskieren könnte. Die Forderung nach einer transparenten und gerecht finanzierten Neugestaltung steht im Raum, während die Unsicherheit über die praktische Umsetzung und mögliche rechtliche Unklarheiten bestehen bleiben...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • St. Bernward Krankenhaus: Das BK hat eine neue Geschäftsführerin

    16. April 2024

    Karen Thiele übernimmt Leitung des St. Bernward Krankenhauses zum Mai 2024 / Stefan Fischer wechselt in Geschäftsführung des Elisabeth Vinzenz Verbundes

    Zum Mai 2024 tritt Karen Thiele die Position als Geschäftsführerin der St. Bernward Krankenhaus GmbH und deren Tochtergesellschaften, der MVZ Vinzentinum GmbH und der Physio am BK GmbH, an. Sie folgt damit auf Stefan Fischer, der zum Mai 2024 als dritter Geschäftsführer der Elisabeth Vinzenz Verbund GmbH tätig sein wird und vermehrt regionale Verantwortung für die EVV-Einrichtungen in Hildesheim, Hannover, Salzgitter, Duderstadt und Kassel übernimmt. Karen Thiele ist seit 2016 Kaufmännische Leiterin der St. Bernward Krankenhaus GmbH. Zuvor führte sie sechzehn Jahre lang Budgetverhandlungen aufseiten einer großen Krankenkasse.

    Quelle: bernward-khs.de
  • EV

    Stefan Fischer wird in die Geschäftsführung des Elisabeth Vinzenz Verbunds berufen

    15. April 2024

    Ab Mai 2024 wird Stefan Fischer gemeinsam mit den beiden bisherigen Verbundgeschäftsführern Dr. Sven U. Langner und Tobias Dreißigacker die Führung des EVV übernehmen. Fischer wechselt von seiner Position als Geschäftsführer des St. Bernward Krankenhauses Hildesheim zur Holdinggesellschaft des EVV.

    Stefan Fischer war seit 2016 als Geschäftsführer des St. Bernward Krankenhauses Hildesheim tätig, nach vorherigen Positionen als Verwaltungsleiter und Leiter Controlling. Seit Juni 2021 war er zudem neben Tobias Dreißigacker (seit Juli 2023 Geschäftsführer Elisabeth Vinzenz Verbund), Peter Pfeiffer (Geschäftsführer Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle) und Dr. Langner Teil des Führungskollegiums.

    Quelle: elisabeth-vinzenz.de
  • Sana-Leitungsteam für Medizin Campus Bodensee verstärkt

    15. April 2024

    • MCB-Aufsichtsrat bestellt Anthea Mayer als Geschäftsführerin
    • Sanierungskonzept beschlossen 

    Der Aufsichtsrat der Klinikum Friedrichshafen GmbH hat einstimmig mehrere Beschlüsse zur künftigen Ausrichtung des Medizin Campus Bodensee (MCB) gefasst. Eine wichtige Personalie wurde beschlossen und das Sanierungskonzept für den MCB. „Wir haben in herausfordernden Zeiten wichtige Meilensteine für die Neuausrichtung des MCB erreicht“, kommentierte Aufsichtsratsvorsitzender Andreas Brand. „Der Aufsichtsrat und vor allem auch das gesamte Klinikum haben viel Arbeit vor sich, bevor wir sagen können, wieder in gutem Fahrwasser zu sein. Aber der Kurs ist klar.“

    Quelle: Sana Kliniken
  • Neue Geschäftsführung am St. Bernward Krankenhaus Hildesheim: Karen Thiele folgt auf Stefan Fischer

    15. April 2024

    Zum Mai 2024 tritt Karen Thiele die Position als Geschäftsführerin der St. Bernward Krankenhaus GmbH und deren Tochtergesellschaften, der MVZ Vinzentinum GmbH und der Physio am BK GmbH, an.

    Sie folgt damit auf Stefan Fischer, der zum Mai 2024 als dritter Geschäftsführer der Elisabeth Vinzenz Verbund GmbH tätig sein wird und vermehrt regionale Verantwortung für die EVV-Einrichtungen in Hildesheim, Hannover, Salzgitter, Duderstadt und Kassel übernimmt.

    Quelle: bernward-khs.de
  • ÄB

    Marburger Bund vs. Artemed: Gerichtsurteil schützt Streikende

    15. April 2024

    Das Arbeitsgericht Hamburg hat nach einer mündlichen Verhandlung entschieden, dass Personalausfälle am Streiktag nicht durch Leiharbeitskräfte ausgeglichen werden dürfen.

    Diese Entscheidung folgt nach einem Rechtsstreit zwischen dem Artemed Krankenhaus Tabea und der Ärztegewerkschaft Marburger Bund, der darauf abzielt, die Wirksamkeit des Ärztestreiks zu schützen. Die Entscheidung stärkt das Streikrecht der festangestellten Ärzte und verhindert eine Aushöhlung der Streikwirkung durch den Einsatz von Leiharbeitnehmern...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • MB

    Artemed Krankenhauses Tabea: Ärztinnen und Ärzte protestieren für Tarifvertrag

    15. April 2024

    Am 9. April machten Ärztinnen und Ärzte des Artemed Krankenhauses Tabea ihre Forderung nach einem spezifischen Tarifvertrag in Blankenese lautstark deutlich. Sie zogen durch die Straßen und riefen nach "Tarifvertrag jetzt!", während Passanten ihre Unterstützung bekundeten...

    Quelle: marburger-bund.de
  • UMM

    Rayk Oemus-Diehl wird neuer UMM-Pflegedirektor

    12. April 2024

    Das Universitätsklinikum Mannheim hat einen neuen Pflegedirektor:  Rayk Oemus-Diehl übernimmt zum 15. Mai die Pflegedirektion. Der 44-jährige Krankenpfleger, Diplom-Pflegewirt und Coach leitet dann rund 1.300 Mitglieder des UMM-Pflegteams, die in etwa 50 Stationen, OP- und Funktions-Bereichen Patientinnen und Patienten versorgen.

    Quelle: umm.de
  • MB

    MB: Beginn der Tarifverhandlungen bei den KMG Kliniken

    11. April 2024

    Am 8. April haben die diesjährigen Verhandlungen mit Ihrem Arbeitgeber, den KMG Kliniken, begonnen. Erfreulicherweise beteiligen sich in diesem Jahr insgesamt fünf Ihrer ärztlichen Kolleginnen und Kollegen in der Verhandlungskommission des Marburger Bunds (MB).
     
    Die erste Runde war eine „typische“ Auftaktrunde und geprägt dadurch, dass zunächst noch einmal die MB-Forderungen vorgestellt wurden, ohne dass bereits ein konkretes Angebot vorgelegt wurde.

    Unsere Forderungen:

    Der MB hatte bereits im vergangenen Jahr fristgerecht den KMG-Entgelttarifvetrag gekündigt und folgende Forderungen übermittelt.

    • Wie bereits in den vergangenen Tarifrunden fordert der MB die Aufstockung der Entgeltgruppe Ä3 um eine weitere Entgeltstufe.
    • Desweiteren fordert der MB ab dem 1. Januar dieses Jahres eine Erhöhung der Tabellenwerte um 8,5 Prozent bei einer Laufzeit von einem Jahr.
    • Die Bewertung des Bereitschaftsdienstes als Arbeitszeit in der Stufe 1 (bis 25 %) soll von bisher 60 auf 70 Prozent angehoben werden.
    • Und für die Bereitschaftsdienstvergütung soll zukünftig das individuelle Stundenentgelt zugrunde gelegt werden.

    Quelle: marburger-bund.de
  • ASKLEPIOS

    Asklepios Klinik Weißenfels unterstützt Weiterbildung zum Physician Assistant als innovatives Bindeglied zwischen Arzt und Pflegepersonal

    11. April 2024

    Die Asklepios Klinik in Weißenfels führt einen neuen medizinischen Assistenzberuf ein, um die Patientenversorgung weiter zu verbessern: den Physician Assistant. Diese innovative Rolle dient als Bindeglied zwischen Ärzten und Pflegepersonal und unterstützt bei der Diagnosestellung, Behandlungsplanung und Patientenbetreuung. Die Asklepios Klinik Weißenfels unterstützt aktiv die Ausbildung und Qualifizierung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um die bestmögliche Patientenversorgung zu gewährleisten.

    Der Physician Assistant agiert auf Hochschulniveau und übernimmt vielfältige Aufgaben im medizinischen Bereich. Dazu gehören die Mitwirkung an Diagnosen und Behandlungsplänen, die Unterstützung bei komplexen Untersuchungen und die Durchführung von Behandlungsplänen. Darüber hinaus helfen sie bei Eingriffen und Notfallbehandlungen sowie beim Prozessmanagement und der Koordination im Team und arbeiten eigenverantwortlich am Patienten.

    Quelle: asklepios.com
  • NKG

    NKG: Neuer Vorstandsvorsitzender gewählt

    10. April 2024

    Die Niedersächsische Krankenhausgesellschaft (NKG) hat im Rahmen einer Mitgliederversammlung in Hannover ihren Vorstand neu gewählt. Rainer Rempe löst nun Dr. Hans-Heinrich Aldag als Vorsitzender ab.

    Rainer Rempe übernimmt den Vorsitz des Dachverbandes aller niedersächsischen Krankenhäuser turnusgemäß für vier Jahre. Rempe ist seit zehn Jahren Mitglied des Vorstandes der NKG. Rainer Rempe wurde am 6. Juni 1962 in Cloppenburg geboren und ist seit 2014 Landrat des Landkreises Harburg. Der Volljurist ist seit neun Jahren Mitglied im Niedersächsischen Landkreistags-Gesundheitsausschuss, im vierten Jahr Vorsitzender dieses Ausschusses und damit Mitglied im Gesundheitsausschuss des Deutschen Landkreistags.

    Quelle: nkgev.info
  • Alexianer GmbH: Björn Hoffmann wird neuer Verbundgeschäftsführer

    10. April 2024

    Björn Hoffmann wird ab dem 1. Oktober innerhalb der Alexianer Gruppe den Verbund Westfalen leiten. Zu dem Verbund gehören das Klinikum Hochsauerland, die Münsteraner Ludgerus-Kliniken Clemenshospital und Raphaelsklinik sowie das Augustahospital Anholt. „Wir freuen uns, einen dynamischen und erfahrenen Krankenhausmanager für diese wichtige Schnittstelle zwischen den regionalen Krankenhäusern und der Konzernleitung gefunden zu haben“, sagt Dr. Christian von Klitzing...

    Quelle: Alexianer GmbH
  • Alexianer: Robert Green wird Leiter des neuen Referats Pflege

    9. April 2024

    Das in der Alexianer GmbH neu geschaffene Referat Pflege wird ab April 2024 von Robert Green (58) geleitet. Green hat eine Ausbildung als Krankenpfleger absolviert, dann einen Bachelor im Management von Gesundheitseinrichtungen und nun wird er in diesem Jahr den MBA in Gesundheitsökonomie abschließen...

    Quelle: Alexianer GmbH
  • HCM

    Ärztinnen im Klinikalltag: Von Traumberuf zu Grenzerfahrung

    9. April 2024

    Eine aktuelle Untersuchung offenbart, wie der Alltag von Ärztinnen im Krankenhaus­betrieb aussieht. Er ist geprägt von körperlicher Erschöpfung, Dünnhäutigkeit, Schlafstörungen und der Schwierigkeit, nach Feierabend nicht abschalten zu können. Auch Symptome wie Nackenverspannungen, Rückenschmerzen und Herz-Kreislauf-Probleme manifestieren sich...

    Quelle: Health & Care Management
Einträge 1 bis 20 von 3482
Render-Time: 0.192819