Medinfoweb erleben - schneller informiert sein.

Der Tag

Der Tag

Der Gesundheitsmarkt im Überblick

Überblicken Sie alle wichtige Nachrichten, Stellenangebote, und Termine jeden Tag auf einer einzigen Seite. Wichtige Artikel werden hervorgehoben.

Filter

Filtern und Sortieren

So individuell wie Sie

Sortieren Sie Artikel nach Rubriken, Datum oder Titel. Die Filter helfen Artikel gezielt nach bestimmten Kriterien zu sondieren. Vergessen Sie keinen Artikel: mit der praktischen Merkfunktion können Sie eine Auswahl von relevanten Artikeln für ein späteres Lesen zusammenstellen.

Jobs

Stellenmarkt

Finden Sie Jobs in Ihrer Region

Kompakte und übersichtliche Darstellung aller Stellenangebote als Liste und auf einer interaktiven Karte. Die Umkreissuche ermöglicht eine gezielte Suche nach Angeboten in Ihrer Region.

Recherche

Suche

Einfaches Recherchieren

Rubriken, Themen und die komfortable Volltext-Suchfunktion lassen Sie aus ca. 10.000 Artikeln schnell den Richtigen herausfinden.

Responsive

Responsive

Immer handlich

Medinfoweb wird auf allen Displaygrößen optimal dargestellt –  somit haben Sie die wichtigsten Nachrichten auch immer dabei.

Newsletter

Newsletter

Keine Nachricht verpassen

Lassen Sie sich den wöchentlichen Überblick direkt zusenden. So haben Sie immer alles kompakt und übersichtlich im Postfach.

Mein Vorschlag für die Seite  Super, verstanden

Was können wir verbessern?
Sicherheitscode
* Pflichtfelder

Der Tag

Freitag, der 24.01.2020
Michael Thieme
  • BR

    MDK-Reformgesetz: Klagewelle an bayerischen Sozialgerichten

    24. Januar 2020

    Die Bayerischen Sozialgerichte wurden in der letzten Dezemberwoche 2019 von über 17.000 Klagen überrollt. Besonders betroffen sind München und Nürnberg ...

    Quelle: br.de
  • Kodierfachkraft (m/w/d) mit Schwerpunkt Kodierung und Dokumentation

    Alexius/Josef Krankenhaus
    Neuss
    24. Januar 2020
  • Klinikärzte: Überlastung, Schlafstörung, Bürokratie

    24. Januar 2020

    Die Politik muss dringend die notwendigen Rahmenbedingungen für wirksame Gegenmaßnahmen zur Entlastung des Personals schaffen, sonst steuern wir auf eine ernste Versorgungskrise hin ...

    siehe auch

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn "Krankenhausmanagement in der Pflicht" ... hier

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn "Verständnis ja, aber" ... hier

    Quelle: tagesschau.de
  • NDR

    Gibt es (doch) zu viele Kliniken?

    24. Januar 2020

    Soll der Markt regeln, wo in Zukunft noch Krankenhäuser betrieben werden? Wie können Kliniken aus den roten Zahlen rauskommen? Gesundheitsminister Garg im Interview ...

    Quelle: NDR.de
  • Vernetzung im Verbund Christliche Kliniken Potsdam schreitet voran

    24. Januar 2020

    Der Verbund Christliche Kliniken Potsdam formiert sich und stellt sich mit einer neuen Doppelspitze in der Geschäftsführung der Oberlinklinik auf. Rückwirkend zum 1. Januar 2020 übernehmen Andreas Koch und Oliver Pommerenke gemeinsam die Geschäftsführung der orthopädischen Fachklinik Oberlinklinik in Babelsberg.

    Quelle: alexianer.de
  • BWKG

    BWKG zur Arbeitsbelastung der Ärzte im Land

    24. Januar 2020

    „In den baden-württembergischen Krankenhäusern haben noch nie so viele Arztinnen und Ärzte gearbeitet wie heute. Jedes Krankenhaus im Land hat in den vergangenen zehn Jahren im Durchschnitt 30 zusätzliche Ärztinnen oder Ärzte eingestellt. Insgesamt wurden so 5.700 zusätzliche Ärztinnen und Ärzte eingestellt. Das bringt eine Entlastung: Je Arzt müssen gut 10% weniger Patienten behandelt werden. Rechnerisch musste sich ein Arzt im Jahr 2007 um knapp 123 Patienten kümmern. In Jahr 2017 waren es nur noch knapp 110 Patienten pro Arzt. Dies geht aus den Zahlen des Statistischen Landesamts hervor“, sagt Matthias Einwag, der Hauptgeschäftsführer der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft (BWKG) ...

    Quelle: Pressemeldung – bwkg.de
  • An der Spitze der Kreiskrankenhaus GmbH Mechernich wechseln die Geschäftsführer

    24. Januar 2020

    Hermann Gemke verlässt das Kreiskrankenhaus Mechernich auf eigenen Wunsch in Richtung Heimat. Sein Nachfolger Martin Milde ist bereits an Bord ...

    Quelle: wochenspiegellive.de
  • InEK

    InEK: Datenlieferung gemäß § 21 KHEntgG

    24. Januar 2020

    Nach Abstimmung mit den Vertragsparteien auf Bundesebene veröffentlicht das InEK die Beschreibung des Fehlerverfahrens für die Datenlieferung gemäß § 21 KHEntgG für das Datenjahr 2019 ...

    Quelle: g-drg.de
  • Referent (m/w/d) Krankenhausabrechnung / Medizincontrolling

    AOK Niedersachsen
    Hannover
    24. Januar 2020
  • Anzeige

    Fernlehrgänge 'Medizincontrolling' und 'Geprüfte klinische Kodierfachkraft' Jetzt anmelden.

    24. Januar 2020

    Fernlehrgänge „Medizincontrolling“ und „Geprüfte klinische Kodierfachkraft“:

    Ab Februar 2020 startet ein neuer Fernlehrgang zur geprüften klinischen Kodierfachkraft. Es gibt noch freie Plätze.

    Der von Universitätsklinikum Regensburg und die Fernakademie der Wirtschaft angebotene weiterführende „ Fernlehrgang Medizincontrolling“ startet erneut ab Mai 2020.

    Die Anmeldung läuft.

    Quelle: fadw.de
  • Klinische Kodier-/Dokumentationsfachkraft*

    Josephs-Hospital Warendorf
    Warendorf
    24. Januar 2020
  • Kartellamt prüft Fusionspläne der beiden Unnaer Krankenhäuser

    24. Januar 2020

    Auch im neuen Jahr beschäftigen die Vorbereitungen einer gesellschaftsrechtlichen Zusammenführung die verantwortlichen Stellen im Katharinen-Hospital und im Evangelischen Krankenhaus. Seit Sommer 2019 liegt dem Bundeskartellamt eine informelle Voranfrage zur geplanten Fusion vor. Aktuell wird diese geprüft, eine abschließende Abschätzung liegt noch nicht vor. Vielmehr nimmt das Bundeskartellamt derzeit weitergehende Wettbewerbsbetrachtungen vor, um die Zulässigkeit des Vorhabens zu prüfen. Dies teilt die Behörde jetzt mit ...

    Quelle: Pressemeldung – ek-unna.de
  • Anzeige

    Grundlagen der Betriebswirtschaft im Krankenhaus

    24. Januar 2020

    Sie erhalten einen grundlegenden Überblick über das deutsche Gesundheitssystem, die Krankenhausfinanzierung und die wichtigsten Begriffe der Betriebswirtschaft. Zudem lernen Sie die ökonomischen Zusammenhänge und Herausforderungen des modernen Krankenhausmanagements kennen.

    Alle Termine und weitere Informationenhier

    Quelle: healthcare-akademie.de
  • ÄB

    Spahn erweitert Ministerium

    24. Januar 2020

    Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Spahn baut sein Ministerium strukturell wie personell um. Mit einer neuen Abteilung 6 zum Thema „Gesundheitssicherheit“ sowie „Gesundheitsschutz, Klima und Nachhaltigkeit“ soll das Haus fortentwickelt wer­den ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • Permanente Überlastung: Arbeitszeitgesetz wird nicht eingehalten

    24. Januar 2020

    Eine Umfrage unter der Ärzteschaft in Baden-Württemberg brachte es ans Licht: Nach wie vor gibt es Verstöße gegen das Arbeitszeitgesetz. Kein Wunder, dass es junge Mediziner nicht lange in der Klinik hält. Zudem wird die Sicherheit der Patienten massiv gefährdet ...

    Quelle: gmx.net
  • Städtisches Klinikum Kiel: Sparmaßnahmen greifen

    24. Januar 2020

    Das Jahr 2018 war dramatisch. Schnelle Veränderungen waren notwendig und wurden durchgezogen. So wurden Betten abgemeldet und für eine optimale Auslastung gesorgt. Doch Personalmangel und politisch veränderte Rahmenbedingungen erschwerten die Genesung. Um den Standort langfristig zu sichern, denkt Geschäftsführer Roland Ventzke auch über eine Fusion mit dem Friedrich-Ebert-Krankenhaus in Neumünster nach ...

    Quelle: ndr.de
  • MAZ

    Judith Hummel, die neue Geschäftsführerin am Asklepios-Klinikum Birkenwerder

    24. Januar 2020

    Judith Hummel ist die neue Geschäftsführerin der Asklepios-Klinik in Birkenwerder. Mit 225 Mitarbeitern ist das Krankenhaus der größte Arbeitgeber der Gemeinde ...

    Quelle: maz-online.de
  • Düsseldorf/Ratingen: Eine Kooperation der Kliniken ist denkbar

    24. Januar 2020

    Der VKKD will kooperieren und hat dabei das St. Marien-Krankenhaus in Ratingen im Visier. Das kleine Haus mit Grund- und Regelversorgung wird sich nur schwer gegen die Konkurrenz behaupten können und bräuchte in Kürze starke Unterstützung ...

    Quelle: rp-online.de
  • Professor Michael Ungethüm zieht sich aus B.Braun-Stiftung zurück

    24. Januar 2020

    Nach insgesamt 15 Jahren gibt Professor Michael Ungethüm zum ersten Februar des Jahres den Vorstandsvorsitz der B. Braun-Stiftung ab. Professor Oliver Schnell wird sein Nachfolger.

    Professor Michael Ungethüm tritt als Vorstandsvorsitzender der B. Braun-Stiftung zurück. Er wird die B. Braun-Stiftung zum ersten Februar 2020 verlassen. Sein Nachfolger im Amt ist Professor Oliver Schnell, derzeit stellvertretender Vorstandsvorsitzender. "Wir danken Professor Michael Ungethüm für seine Verbundenheit und den langjährigen erfolgreichen Einsatz für die Ziele der B. Braun-Stiftung“, sagt Prof. Dr. Oliver Schnell über Ungethüms Engagement und langjährige Vorstandstätigkeit. Mit Professor Schnell (55) kommt ein Familienmitglied an die Spitze der B. Braun-Stiftung. Der Mediziner leitet das Dienstleistungsunternehmen Sciarc in Baierbrunn und ist Mitglied des Aufsichtsrats der B. Braun Melsungen AG ...

    Quelle: Pressemeldung – bbraun-stiftung.de
  • BNN

    Ortenau Klinikum rechnet bis 2030 mit rund 192 Millionen Euro Verlusten

    24. Januar 2020

    Laut einem Positionspapier, das dem Kreistag vorgelegt wurde, der Öffentlichkeit aber bislang nicht zugänglich ist, werden die Ortenau Klinikum bis zum Jahr 2030 rund 192 Millionen Euro Verlust erwirtschaften ...

    Quelle: bnn.de
  • Neue Doppelspitze im Kreisklinikum Siegen

    24. Januar 2020

    Das Kreisklinikum hat einen neuen Geschäftsführer. Anfang Januar hat Ingo Fölsing diese Aufgabe übernommen. In diesem Jahr trägt er noch gemeinsam mit Bertram Müller die Verantwortung für die Klinik mit rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Müller wird zum Ende des Jahres in den Ruhestand gehen. Dann wird Fölsing als alleiniger Geschäftsführer die Geschicke des Kreisklinikums verantworten.

    Quelle: kreisklinikum-siegen.de
  • HELIOS

    Helios: OP-Lehre für junge Ärzte

    24. Januar 2020

    Es gibt zwei grundlegende Möglichkeiten, sich umfassend Wissen anzureichern: Man kann viele Bücher lesen und den Inhalt theoretisch verstehen, oder aber, man erlernt sein Handwerk durch praktische Arbeit. Beides ist für angehende Ärzte wichtig. Doch den praktischen Teil zu realisieren, gestaltet sich aus zeitlichen und finanziellen Gründen oft schwierig. Das Helios Park-Klinikum Leipzig will genau das ändern und bietet jungen Medizinern deshalb Hilfe an. ...

    Quelle: Pressemeldung – helios-gesundheit.de
  • DEKV

    DEKV: Arbeitsbedingungen für Ärzte attraktiv gestalten

    24. Januar 2020

    Heute wurde die MA-Studie zu den Arbeitsbedingungen von angestellten Ärztinnen und Ärzten vorgestellt. Dabei standen neben dem stetig steigenden Anteil an  Verwaltungstätigkeiten die besonderen gesundheitlichen Belastungen durch lange Arbeitszeiten und mangelnde Pausen im Mittelpunkt. Dazu Christoph Radbruch, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Evangelischen Krankenhausverbandes (DEKV): „Arzt zu sein ist mehr als ein Beruf. Unsere Ärztinnen und Ärzte sind der Gesundheit und der qualifizierten Versorgung aller Patientinnen und Patienten verpflichtet. Dabei lassen sich, nicht nur bei Notfällen und Operationen, Pausen und Arbeitszeiten nicht immer verlässlich planen.

    Quelle: dekv.de
  • AMEOS

    Das neue AMEOS Mitarbeitendenmagazin ist da

    24. Januar 2020

    Die AMEOS Gruppe präsentiert ihr neues AMEOS Mitarbeitendenmagazin – kurz amima - zum Jahresstart 2020. Nach über 50 Ausgaben der MAZ, der vorherigen Mitarbeiterzeitung, war es an der Zeit für ein neues Konzept - inhaltlich und grafisch. Hierbei wurden auch viele Rückmeldungen und Ideen der Mitarbeitenden berücksichtigt. Unterstützt wurde die AMEOS Gruppe bei der Neugestaltung von der Potsdamer Agentur UVA, die unter der Projektleitung von Verena Kühn unter anderem auch das neue Corporate Design der AMEOS Gruppe mitgestaltet haben. ...

    Quelle: Pressemeldung – ameos.eu
  • DKG

    DKG zur Arbeitsbelastung von Krankenhausärzten - Bürokratie gefährdet die Versorgung

    24. Januar 2020

    Die jüngste Studie des Marburger Bundes zur Arbeitsbelastung von Krankenhausärzten macht deutlich, dass die den Krankenhäusern von außen aufgebürdete Bürokratie ein maßgeblicher Belastungsfaktor für die Arbeit der Ärzte ist. Die Tatsache, dass noch nie so viele Ärzte in Krankenhäusern beschäftigt waren wie heute und trotzdem Stellen nicht besetzt werden können, verdeutlicht, dass die Politik durch mehr Studienplätze und konsequenten Bürokratieabbau der erste Adressat dieser Studie sein muss. 60 Prozent der Ärzte müssen pro Tag mindestens drei Stunden für Bürokratie aufwenden, 35 Prozent sogar vier Stunden und mehr. Noch 2013 gaben gerade acht Prozent an, mehr als drei Stunden für Verwaltungsarbeit aufwenden zu müssen ...

    Quelle: Pressemeldung – Deutsche Krankenhausgesellschaft
  • Schwarze Zahlen im EVK Wesel

    24. Januar 2020

    Im Evangelischen Krankenhaus in Wesel feiert man den Abschluss eines weiteren erfolgreichen Jahres. Verschiedenste Maßnahmen, wie Modernisierungen, Investitionen in Medizintechnik und in die Digitalisierung sowie die Implementierung eines Qualitätsmanagements brachten der Klinik einen Zuwachs an Patientenzahlen ...

    Quelle: lokalklick.eu
  • Freudenstadt: Neue Kaufmännische Direktorin der KLF - Monique Bliesener

    24. Januar 2020

    Seit 15.01.2020 unterstützt Monique Bliesener als Kaufmännische Direktorin Matthias Meier, der seit 01.01.2020 Geschäftsführer der Krankenhäuser Landkreis Freudenstadt gGmbH ist. Frau Bliesener blickt auf mehr als zwei Dekaden in der Gesundheitsbranche zurück.

    Ihre ersten beruflichen Schritte unternahm sie als Physiotherapeutin bei einem Maximalversorger, bevor sie sich zu einem betriebswirtschaftlichen Studium mit dem Schwerpunkt „Personalmanagement und Controlling“ entschied.

    Quelle: klf-web.de
  • Elisabeth-Krankenhaus und Hospizverein starten neues Kooperationsprojekt

    24. Januar 2020

    Sterbende im Krankenhaus noch besser begleiten

    Die meisten Menschen wünschen sich, zu Hause zu sterben. Seit langen Jahren begleiten Ehrenamtliche des Hospizvereins Kassel Schwerstkranke und Sterbende, die ihre letzte Lebenszeit in ihrem gewohnten Umfeld verbringen können. Nun will der Hospizverein diesen Dienst auch vermehrt im Krankenhaus anbieten. ...

    Quelle: Pressemeldung – elisabeth-vinzenz.de
  • Referent (m/w/d) „Geschäftsstelle Schlichtungsausschuss auf Bundesebene zur Klärung strittiger Kodier- und Abrechnungsfragen“

    InEK GmbH
    Siegburg
    24. Januar 2020
  • MB

    MB-Monitor 2019: Überlastung führt zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen

    24. Januar 2020

    Überstunden, fehlendes Personal und zunehmender Zeitdruck zehren an der Gesundheit der Ärztinnen und Ärzte in den Kliniken. Durch immer mehr Verwaltungstätigkeiten wird ihnen die Arbeit zusätzlich verleidet. Jeder fünfte Klinikarzt (21 %) denkt inzwischen über einen Berufswechsel nach. Das geht aus der Mitgliederbefragung MB-Monitor 2019 des Marburger Bundes hervor. An der vom Institut für Qualitätsmessung und Evaluation (IQME) durchgeführten Online-Befragung beteiligten sich im September/Oktober 2019 bundesweit rund 6.500 angestellte Ärztinnen und Ärzte ...

    Quelle: marburger-bund.de
  • Bundesverband Pflegemanagement und ZEQ stellen Trainee-Programm für das mittlere Pflegemanagement vor.

    24. Januar 2020

    (Berlin) - In Zusammenarbeit mit der ZEQ AG hat der Bundesverband Pflegemanagement ein auf das mittlere Pflegemanagement zugeschnittenes Trainee-Programm entwickelt. Mit besonderen Konditionen für die Mitglieder des Bundesverbands Pflegemanagement. Im Rahmen des Kongresses Pflege 2020 wird das Programm erstmalig vorgestellt. ...

    Quelle: Pressemeldung – Bundesverband Pflegemanagement e.V.
  • Leiter Medizincontrolling und Patientenmanagement (m/w/d)

    Städt. Kliniken Mönchengladbach GmbH
    Mönchengladbach Süd
    24. Januar 2020
  • Sachsen-Anhalt: Sie wollen nicht, doch sie werden müssen!

    24. Januar 2020

    Wie steht es um die Zukunft der Kliniken in Sachsen-Anhalt. Die Burgenland-Kliniken übernahmereif, doch ein öffentlicher Träger hat sich nicht gefunden. Weitere Privatisierungen sind von der Landesärztekammer nicht gewünscht, doch wer sollte die maroden Kliniken wieder auf Vordermann bringen. Das Land, die Städte - keiner hat die nötigen finanziellen Mittel. Letztlich bleiben nur die Privaten, um nicht alle Standorte zu verlieren ...

    Quelle: mdr.de
Render-Time: -0.591145