Medinfoweb erleben - schneller informiert sein.

Der Tag

Der Tag

Der Gesundheitsmarkt im Überblick

Überblicken Sie alle wichtige Nachrichten, Stellenangebote, und Termine jeden Tag auf einer einzigen Seite. Wichtige Artikel werden hervorgehoben.

Filter

Filtern und Sortieren

So individuell wie Sie

Sortieren Sie Artikel nach Rubriken, Datum oder Titel. Die Filter helfen Artikel gezielt nach bestimmten Kriterien zu sondieren. Vergessen Sie keinen Artikel: mit der praktischen Merkfunktion können Sie eine Auswahl von relevanten Artikeln für ein späteres Lesen zusammenstellen.

Jobs

Stellenmarkt

Finden Sie Jobs in Ihrer Region

Kompakte und übersichtliche Darstellung aller Stellenangebote als Liste und auf einer interaktiven Karte. Die Umkreissuche ermöglicht eine gezielte Suche nach Angeboten in Ihrer Region.

Recherche

Suche

Einfaches Recherchieren

Rubriken, Themen und die komfortable Volltext-Suchfunktion lassen Sie aus ca. 10.000 Artikeln schnell den Richtigen herausfinden.

Responsive

Responsive

Immer handlich

Medinfoweb wird auf allen Displaygrößen optimal dargestellt –  somit haben Sie die wichtigsten Nachrichten auch immer dabei.

Newsletter

Newsletter

Keine Nachricht verpassen

Lassen Sie sich den wöchentlichen Überblick direkt zusenden. So haben Sie immer alles kompakt und übersichtlich im Postfach.

Mein Vorschlag für die Seite  Super, verstanden

Was können wir verbessern?
Sicherheitscode
* Pflichtfelder

Der Tag

Montag, der 01.03.2021
Michael Thieme
  • OHN

    Ambitionierte Stufenpläne für umfassende Lockerungen sind keine gute Idee!

    1. März 2021

    Gastkommentar von Dr. med. Thomas Menzel

    Die dritte Welle rollt an und vom Zielwert 35 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen spricht heute in der Politik niemand mehr. Stattdessen legen die Landesregierungen ambitionierte Stufenpläne für umfassende Lockerungen vor, die bei der Konferenz der Ministerpräsidenten mit der Kanzlerin am kommenden Mittwoch wohl beschlossen werden sollen.

    Das ist keine gute Idee – auch wenn das (wieder mal) schmerzlich klingt ...

    Quelle: osthessen-news.de
  • Cooler Rap-Song ruft zur Teilnahme an Personalratswahl des UKD auf

    1. März 2021

    „Wir sind gekommen, es besser zu machen“ 

    Mit einer kreativen Idee ruft die WIR-Gruppe, eine freie Wählerliste an der Uniklinik Düsseldorf, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom größten Krankenhaus in Düsseldorf auf, zur Personalratswahl im März zu gehen ...

    Quelle: lokalklick.eu
  • DG

    Gütersloher Klinik-Chefin weist Vorwurf scharf zurück

    1. März 2021

    Den Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung, den Dr. Stephan Pantenburg, Geschäftsführer des St.-Elisabeth-Hospitals, gegen das Klinikum Gütersloh gerichtet hat, weist Maud Beste, Geschäftsführerin des städtischen Krankenhauses, entschieden zurück. Sie reagierte damit auf den Vorwurf, das Klinikum werde durch von der Stadt gewährte Darlehen bevorzugt ...

    Quelle: die-glocke.de
  • CIO

    Prof. C.Peus: 7 Thesen zum digitalen Führen

    1. März 2021

    Verteiltes Arbeiten fordert Führungskräfte neu. Management-Expertin Frau Prof. Claudia Peus entwarf auf dem Hamburger IT-Strategietag 2021 Haburg ein neues Rahmenmodell für digitales Führen ...

    Quelle: cio.de
  • ÄZ

    Mehr Wertschätzung für Pflegekräfte!

    1. März 2021

    Mit sehr deutlichen Worten hat die Pflegewissenschaftlerin Prof. Martina Hasseler beim „3. Versorgungsdialog 2029 – Gesundheit weitergedacht“ der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen in Hannover die fehlende Wertschätzung für die Pflege in Deutschland moniert ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • Anzeige

    Webinar: KHZF konkret. Fördermöglichkeiten für die ZNA

    1. März 2021

    Die Zentralen Notaufnahmen stellen einen eigenen Fördertatbestand im Krankenhauszukunftsfonds (KHZF) dar. Bei den genauen Förderkriterien bleiben die Richtlinien aber vage. Vieles scheint möglich. Ist aber auch alles sinnvoll? Und was ist „alles“? Welche digitalen Bausteine sind für die Weiterentwicklung einer Notaufnahme wichtig? Die Referenten zeigen am Patientenpfad durch die Notaufnahme konkrete Fördermöglichkeiten auf und ordnen sie in ihrer Priorität für unterschiedliche digitale Entwicklungsstände einer Notaufnahme ein.

    Das Webinar empfehlen wir besonders für ärztliche und pflegerische Leitungen in Notaufnahmen sowie für interessierte Krankenhausmanager und CIOs.

    Quelle: bcmed GmbH
  • Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen: Klinikbetrieb in Zeiten von Corona

    Angesichts der anhaltend hohen Zahl von Corona-Patienten läuft in der Gesundheitszentrum Bitterfeld/Wolfen gGmbH weiterhin ein eingeschränkter Regelbetrieb. Vor fast einem Jahr richteten wir eine Isolierstation für diese Patientengruppe ein. In der ersten Welle waren die Fallzahlen noch gering, aber die zweite Welle der Pandemie traf uns heftig. Anfang des Jahres versorgten wir über 60 Corona-Patienten auf mittlerweile drei Isolierstationen und auf der Intensivstation. Das brachte Ärzte und Pflegepersonal an Belastungsgrenzen. Es darf auch nicht vergessen werden, dass die Mitarbeiter im privaten Umfeld ebenfalls mit der Corona-Situation zu kämpfen haben. Wenn sie oder ihre Familienangehörigen erkranken oder in Quarantäne müssen, können diese Mitarbeiter keine Dienste im Gesundheitszentrum leisten. Diese Ausfälle abzufedern, ist derzeit eine täglich neu zu stemmende Mammutaufgabe. Und es ist klar, dass in einer solchen Situation der Klinikbetrieb nicht normal weiterlaufen kann. Planbare Behandlungen und Eingriffe müssen verschoben werden, auch um die Kapazitäten der Intensivstationen für Corona-Patienten mit schweren Verläufen bereithalten zu können ...

    Quelle: gzbiwo.de
  • DK

    Krankenhäuser im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen bauen ihre Zusammenarbeit stetig aus

    1. März 2021

    Die Sankt Elisabeth KJF Klinik in Neuburg und das Kreiskrankenhaus Schrobenhausen kooperieren bereits. Im Zuge der Pandemiebewältigung hat sich dieses Miteinander nochmals ...

    Quelle: donaukurier.de
  • Helios Verwaltung Ost GmbH - Profiler / Mitarbeiter Medizincontrolling (m/w/d)

    Helios Verwaltung Ost GmbH
    Berlin
    1. März 2021
  • Anzeige

    Oberender AG: Organisationsentwicklung Seminarreihe 2021 – Veränderungsprozesse im Krankenhaus erfolgreich begleiten

    1. März 2021

    In 2021 bietet die Oberender AG gemeinsam mit der Firma ratwege GbR unsere Seminarreihe zum Thema systemische Organisationsentwicklung im Krankenhaus an. Ob die ReOrganisation Ihres OPs, bauliche Weiterentwicklung oder die Implementierung neuer digitaler Lösungen – jede Veränderung stellt eine große Herausforderung für Führungskraft, Projektleiter, Mitarbeiter und die ganze Organisation dar.

    Gemeinsam mit unseren erfahrenen Trainern erhalten Sie den notwendigen praxisorientierten Methodenkoffer, um auf Basis organisations- und systemtheoretischen Wissens den Wandel Ihrer Organisation nachhaltig erfolgreich zu gestalten.

    Weitere Informationen zu Ansprechpartnern, Inhalten & der Anmeldung unter: https://www.oberender.com/organisationsentwicklung/

    Quelle: Oberender AG
  • KGU

    Kaufmännischer Direktor verlässt Universitätsklinikum Frankfurt

    1. März 2021

    Der für die Dezernate zuständige Kaufmännische Direktor, Adrian Lucya, legt sein Amt als Mitglied des Vorstands des Universitätsklinikum Frankfurt zum 01. März 2021 nieder.

    Um sich beruflich neu orientieren zu können, hat Herr Lucya darum gebeten, ihn von seinen Aufgaben zu entbinden, und sein Amt als Mitglied des Vorstands im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat niedergelegt. „Wir bedauern den Weggang von Herrn Lucya und bedanken uns für seinen langjährigen und wertvollen Beitrag zum Erfolg des Universitätsklinikum Frankfurt“, erklärt die hessische Wissenschaftsministerin Angela Dorn, Mitglied und Vorsitzende des Aufsichtsrats, und dankte Herrn Lucya damit für seinen herausragenden Einsatz. 

    Quelle: kgu.de
  • BBT

    KKM im Doppelinterview: 'Pandemie stellt uns vor vielfältige Herausforderungen'

    1. März 2021

    Seit einem Jahr ist Corona das beherrschende Thema – in Deutschland und damit auch im Gesundheitswesen. Im Doppelinterview blicken Jérôme Korn-Fourcade (Kaufmännischer Direktor) und Dr. med. Martin Haunschild (Ärztlicher Direktor) auf ein Jahr unter den Einflüssen der Pandemie am Katholischen Klinikum Koblenz · Montabaur zurück. Sie sprechen über die Erfahrungen und Herausforderungen, werfen aber auch einen Blick in die Zukunft – in der das Gesundheitswesen weiterhin vor großen Aufgaben steht ...

    Quelle: bbtgruppe.de
  • Anzeige

    Solidaris - Online Seminar: Verantwortung in herausfordernden Zeiten - hilfst du dir nicht selbst, hilft dir keiner!

    1. März 2021

    Freitag, 12. März 2021, 10:00 - 12:00

    Die aktuellen Aufrufe der Deutschen Krankenhausgesellschaft und auch der nordrheinwestfälischen Krankenhausgesellschaft werden in der Politik scheinbar nicht gehört. Wie anders kann man Ziffer 15 in der letzten gemeinsamen Erklärung der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidenten verstehen. Statt weitere Unterstützung für das Jahr 2021 anzubieten, werden dort nur die bisherigen und insgesamt eher überschaubaren Hilfen des Bundes hervorgehoben.

    Es steht zudem zu befürchten, dass die Kostenträger durch eine restriktivere Budgetpolitik versuchen werden die vermeintlichen Mehrausgaben des Jahres 2020 auszugleichen. Daher ist die Annahme nicht unberechtigt, dass Hilfe von außen kaum zu erwarten ist und daher nur die Eigeninitiative weiterhilft. Wäre diese Ausgangssituation nicht schon schwierig genug, so hat der Gesetzgeber mitten in der Pandemie die Anforderungen an die Geschäftsführung und deren Aufsichtsorgane hinsichtlich der Umsetzung eines Krisenfrüherkennungssystems verschärft und zudem Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Rechtsanwälte verpflichtet, den Mandanten auf eine wirtschaftlich schwierige, d.h. insolvenzgefährdende Situation hinzuweisen.

    Die Referenten der Solidaris Unternehmensberatung und Rechtsanwalt Dr. Christoph Niering zeigen verschiedene Aspekte zu diesen Fragen auf.

    Quelle: solidaris.de
  • PNN

    Potsdam: Ernst von Bergmann Klinikum - Ende der Expansion?

    1. März 2021

    Wird Potsdams Klinik-Gruppe bald kleiner?

    Nach Jahren der Expansion des kommunalen „Ernst von Bergmann“-Klinikums könnte es nun in die andere Richtung gehen. So will der Landkreis Potsdam-Mittelmark möglichst wieder die Führung für die Bergmann-Tochterklinik in Bad Belzig übernehmen. Potsdams Rathausspitze reagiert auf diese Idee bisher reserviert ...

    Quelle: pnn.de
  • 1. März 2021 1.
    MÄR
    2021

    Web-Seminar: ASV-Abrechnung Kompakt

    Web-Seminar

    Termin:

    • 01.03.2021 

    Abrechnungsfit für die ASV-Abrechnung nach §116b SGB V

    • Appendix und EBM
    • ASV-AV – die Abrechnungsvereinbarung
    • Behandlungsfall und Arztfall
    • Die „Quartalsabrechnung“ ein Überblick
    • Abrechnung nach GOÄ – wann einsetzen 

    Sie erhalten alle wesentlichen Informationen, um die ASV-Abrechnung (ambulante spezialfachärztliche Versorgung) gegen Krankenkassenreklamationen durchzusetzen, und gezielte Vermeidung verschenkter kostenintensiver Leistungen. 

    Zur Online-Anmeldung ... hier
    Individuelle Anmeldung: u.klinger@abrechnungsseminare.de
    Information als ... PDF.

  • DKG

    DKG: Verlängerung der Ausgleichszahlungen greift zu kurz

    1. März 2021

    DKG zur Rechtsverordnung über Ausgleichszahlungen für Krankenhäuser

    Die heute beschlossene Rechtsverordnung sichert zumindest den berechtigten Kliniken bis zum 11. April Ausgleichszahlungen. „Wir begrüßen, dass mit der Fortschreibung der Rechtsverordnung bis zum 11. April eine Regelung getroffen werden konnte, die den anspruchsberechtigten Kliniken ab Montag, den 1. März Klarheit verschafft. Für die Krankenhäuser enttäuschend ist das Festhalten am bisherigen Inzidenzwert 70 und der Mindestauslastungsquote von 75 Prozent auf den Intensivstationen. Diese Werte werden im Durchschnitt in Deutschland längst unterschritten, was dazu führt, dass in immer mehr Regionen Krankenhäuser keine Ausgleichszahlungen mehr erhalten. Die pandemiebedingten Erlösausfälle bleiben aber unvermindert bestehen“, erklärte Georg Baum, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) ...

    Quelle: dkgev.de
  • CLAW

    Klinik haftet für groben Fehler einer Krankenschwester

    1. März 2021

    RA Philip Christmann - OLG München 06-08-2020

    Führt das Pflegepersonal einer Intensivstation wichtige ärztliche Weisungen nicht aus, so haftet der Krankenhausträger für dieses Organisationsverschulden (Oberlandesgericht München, Teil-Grund- und Teil-Endurteil vom 06.08.2020 – 24 U 1360/19) ...

    Quelle: christmann-law.de
  • DKG

    Georg Baum verabschiedet sich nach 15 Jahren als Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) in den Ruhestand

    1. März 2021

    Es gebe keinen Zweiten, der die deutsche Krankenhauslandschaft so gut kenne wie Georg Baum, sagte die damalige Gesundheitsministerin Ulla Schmidt auf dem Frühjahrsempfang 2006 zum  Stabswechsel der Hauptgeschäftsführung der DKG. Die Ministerin wusste, wovon sie spricht: Fünf Jahre hatte Baum als Leiter der Unterabteilung Gesundheitsversorgung, Krankenhauswesen von seinen fast 15 Jahren im Bundesgesundheitsministerium Ulla Schmidt zugearbeitet ...

    Quelle: dkgev.de
  • KKVD

    GVWG: Regelung zur ambulanten Notfallversorgung geht in die falsche Richtung

    1. März 2021

    Zur Beratung eines Gesetz zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung (GVWG) in erster Lesung im Deutschen Bundestag und zur Kritik von drei Ärzte-Verbänden an der darin enthaltenen Regelung für ein einheitliches Ersteinschätzungsverfahren in der ambulanten Notfallversorgung erklärt Bernadette Rümmelin, Geschäftsführerin des Katholischen Krankenhausverbands Deutschlands (kkvd) ...

    Quelle: kkvd.de
  • Kodierfachkraft* oder Medizinische Dokumentationsassistentin*

    Robert-Bosch-Krankenhaus
    Stuttgart
    1. März 2021
  • COVID-19: Neue Behandlungsempfehlungen auf Intensivstation

    1. März 2021

    In einer internationalen Kooperation testet die REMAP-CAP-Studiengruppe bekannte Wirkstoffe in der Behandlung von COVID-19. Ihre jetzt im New England Journal of Medicine veröffentlichten Ergebnisse belegen für schwer erkrankte Patienten den Nutzen monoklonaler Antikörper in Ergänzung zu Kortisonpräparaten.

    Jena (vdG/UKJ). Die REMAP-CAP-Studiengruppe ist ein von Intensivmedizinern und Infektiologen aufgebauter Zusammenschluss von Intensivstationen in 14 Ländern in Europa, Kanada, USA, Australien, Neuseeland und Saudi-Arabien. In dieser einzigartigen weltweiten Kooperation führt die Gruppe  randomisierte klinische Tests in einer laufenden internationalen, multifaktoriellen, adaptiven Plattformstudie durch, um die Wirksamkeit bekannter Medikamente in der COVID-19-Pandemie zu untersuchen.  Die aus derzeit 25 Intensivstationen bestehende Studienbeteiligung in Deutschland wird am Zentrum für Klinische Studien des Universitätsklinikums Jena (UKJ) koordiniert.

    Quelle: remapcap.org
  • BMG

    BMG: Zweite Verordnung zur Änderung der Verordnung zur Anpassung der Voraussetzungen für die Anspruchsberechtigung der Krankenhäuser nach § 21 Absatz 1a des Krankenhausfinanzierungsgesetzes

    1. März 2021

    Bundesministerium für Gesundheit

    Zweite Verordnung zur Änderung der Verordnung zur Anpassung der Voraussetzungen für die Anspruchsberechtigung der Krankenhäuser nach § 21 Absatz 1a des Krankenhausfinanzierungsgesetzes vom 24. Februar 2021 ..

    Quelle: bundesgesundheitsministerium.de
  • Klinische Kodierfachkraft / Medizinischer Dokumentationsassistent (m/w/d) und stellvertretende Leitung des Medizincontrollings

    Evangelisches Krankenhaus Kalk gGmbH
    Köln
    1. März 2021
Render-Time: 0.222426