Medinfoweb erleben - schneller informiert sein.

Der Tag

Der Tag

Der Gesundheitsmarkt im Überblick

Überblicken Sie alle wichtige Nachrichten, Stellenangebote, und Termine jeden Tag auf einer einzigen Seite. Wichtige Artikel werden hervorgehoben.

Filter

Filtern und Sortieren

So individuell wie Sie

Sortieren Sie Artikel nach Rubriken, Datum oder Titel. Die Filter helfen Artikel gezielt nach bestimmten Kriterien zu sondieren. Vergessen Sie keinen Artikel: mit der praktischen Merkfunktion können Sie eine Auswahl von relevanten Artikeln für ein späteres Lesen zusammenstellen.

Jobs

Stellenmarkt

Finden Sie Jobs in Ihrer Region

Kompakte und übersichtliche Darstellung aller Stellenangebote als Liste und auf einer interaktiven Karte. Die Umkreissuche ermöglicht eine gezielte Suche nach Angeboten in Ihrer Region.

Recherche

Suche

Einfaches Recherchieren

Rubriken, Themen und die komfortable Volltext-Suchfunktion lassen Sie aus ca. 10.000 Artikeln schnell den Richtigen herausfinden.

Responsive

Responsive

Immer handlich

Medinfoweb wird auf allen Displaygrößen optimal dargestellt –  somit haben Sie die wichtigsten Nachrichten auch immer dabei.

Newsletter

Newsletter

Keine Nachricht verpassen

Lassen Sie sich den wöchentlichen Überblick direkt zusenden. So haben Sie immer alles kompakt und übersichtlich im Postfach.

Mein Vorschlag für die Seite  Super, verstanden

Was können wir verbessern?
Sicherheitscode
* Pflichtfelder

Der Tag

Donnerstag, der 25.04.2019
Michael Thieme
  • HELIOS

    Neue Klinikgeschäftsführung im Helios Agnes Karll Krankenhaus

    25. April 2019

    Lena Radtke tritt Nachfolge von Johannes Rasche an

    Lena Radtke heißt die neue Klinikgeschäftsführerin des Helios Agnes Karll Krankenhauses. Zum 01. Mai übernimmt sie die Aufgaben von Johannes Rasche, der bereits einen Monat zuvor an die Helios Klinik Stralsund gewechselt ist.

    Quelle: helios-gesundheit.de
  • Referent Krankenhaus (w/m/d) für die Abteilung Versorgungsmanagement am Standort Berlin-Mitte

    BKK Dachverband e. V.
    10117 Berlin
    25. April 2019
  • Berater InEK Kostenträgerrechnung (m/w/d) am Standort Köln oder Hamburg

    COINS Information Systems GmbH
    50668 Köln
    25. April 2019
  • ÄZ

    Entwurf für einen Pflege-Tarifvertrag am Klinikum Brandenburg

    25. April 2019

    Das Städtische Klinikum Brandenburg/Havel will bis Ende 2020 weitere 80 Pflegekräfte einstellen. Darauf hat sich die Klinik mit der Gewerkschaft Verdi verständigt. Zugleich wurden auch Mindest-Stationsbesetzungen mit examinierten Pflegern vereinbart ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • MEDICLIN

    MEDICLIN Regionaldirektor Jan Müller verabschiedet sich

    25. April 2019

    Müller leitete MEDICLIN Standort Bad Düben und MEDICLIN Gesamtregion „Ost“

    Bad Düben, 25. April 2019. Nach insgesamt 17 Jahren im Unternehmen MEDICLIN verlässt Jan Müller den Standort Bad Düben und damit das Unternehmen MEDICLIN zum 30. April. Müller war nach anderen Stationen im Unternehmen seit 2004 Kaufmännischer Direktor des MEDICLIN Waldkrankenhauses und Reha-Zentrums Bad Düben sowie seit 2006 zusätzlich Regionaldirektor der Region „Ost“ bei MEDICLIN und damit zuletzt zuständig für die Kliniken in Bad Düben, Coswig, Bad Elster und Bad Tabarz. „Mit 50 Jahren bin ich in einem Alter, in dem ich noch einmal etwas Neues anfangen möchte“, sagt Müller. Außerdem will er diesen neuen Abschnitt nutzen, um in Zukunft mehr Zeit mit seiner Familie zu verbringen.

    Quelle: mediclin.de
  • Medizinische Dokumentationsassistenten (m/w/d), Klinische Kodierfachkraft (m/w/d)

    RKU – Universitäts- und Rehabilitationskliniken Ulm
    89081 Ulm
    25. April 2019
  • PWC

    PwC: Transaktionsmonitor Gesundheitswesen – Aktuelles zu Transaktionen im deutschen Gesundheitswesen

    25. April 2019

    Der Kostendruck im Gesundheitssystem, die Fragmentierung auf Seiten der Leistungserbringer sowie der medizinische Fortschritt begünstigen das Transaktionsgeschäft. Die Geschwindigkeit ist in den einzelnen Teilmärkten unterschiedlich stark ausgeprägt und natürlich von sich verändernden politischen Rahmenbedingungen abhängig. Was auch immer sich auf den Märkten tut - der PwC Transaktionsmonitor Gesundheitswesen hält Sie auf dem Laufenden ...

    Quelle: pwc.de
  • Krankenhaus Reinbek: Vollständig digitales MDK-Prüfverfahren

    25. April 2019

    Krankenhaus Reinbek spart Ressourcen dank der Kommunikationsplattform IHE Box der Firma März

    Das Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift hat klinikweit einen hohen Digitalisierungsgrad erreicht. „Um die Potenziale vollständig auszuschöpfen, wollen wir die Kommunikation mit möglichst allen Stakeholdern komplett digitalisieren“, sagt Laila Wahle, Klinikmanagerin des Akutkrankenhauses der Regelversorgung mit 351 Betten. Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) Nord in Hamburg ist der erste Partner außerhalb des Hauses, mit dem das gelingen soll.

    Quelle: krankenhaus-reinbek.de
  • SZ

    Klinikärzte sind täglich nur noch durchschnittlich 14 Min. am Patientenbett

    25. April 2019

    Studien aus jüngster Zeit sehen Ärzte nur noch zu 9 bis 12 Prozent der Arbeitszeit am Patientenbett. Damit habe sich die patientennahe Zeit gegenüber den 1990er-Jahren halbiert ...

    Quelle: sueddeutsche.de
  • Regionaldirektor (m/w/d) für die Leitung der beiden Krankenhäuser Herrenberg und Leonberg

    Klinikverbund Südwest GmbH
    71083 Herrenberg
    25. April 2019
  • TS

    Spahns 'Generalangriff auf die Sozialpartnerschaft' erntet weiter Kritik

    25. April 2019

    Deutschlands Arbeitgeber sind alles andere als begeistert von Jens Spahns Plan, die Strukturen an der Spitze der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zu ändern. Spahns Gesetzentwurf sei „der erste Schritt zur Abschaffung der Selbstverwaltung und zur Zentralisierung des Gesundheitswesens“, sagte der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, Hans Peter Wollseifer, dem Tagesspiegel ...

    Quelle: tagesspiegel.de
  • Medizin-Controller (m/w/d)

    ATOS Orthopädische Klinik Braunfels
    35619 Braunfels
    25. April 2019
  • TONL

    Die Qualität ärztlicher Entlassbriefe lässt erheblich zu wünschen übrig

    25. April 2019

    Von unverständlich bis fehlerhaft. In einer Befragung von bundesweit 197 Ärzten durch Sprachwissenschaftler der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, gaben fast alle befragten Hausärzte (98,5 Prozent) an, Arztbriefe manchmal nicht auf Anhieb zu verstehen. Und fast alle Befragten hatten auch schon mal Papiere mit falschen Informationen erhalten. 88 Prozent waren der Meinung, dass unverständliche oder fehlerhafte Arztbriefe zu Behandlungsfehlern führen können ...

    Quelle: t-online.de
  • Change Management in Gesundheitsunternehmen: Die geheime Macht der Emotionen in Veränderungsprozessen

    Martina Oldhafer, Stephan Schneider, Elisabeth Beil, Claudia Schmidt, Felix Nolte
    Springer Gabler
    25. April 2019 07:16 Uhr

    Change Management in Gesundheitsunternehmen: Die geheime Macht der Emotionen in Veränderungsprozessen

    Martina Oldhafer, Stephan Schneider, Elisabeth Beil, Claudia Schmidt, Felix Nolte
    • Springer Gabler
    • ISBN-13: 978-3658239725
    • ISBN-10: 3658239727
    • 1. Aufl. 2
    • 191 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2019
    37,99 €

    Das Buch richtet sich insbesondere an Führungskräfte, welche sich leicht umsetzungsfähige Hilfen und anregende Inspirationen für Veränderungsprojekte innerhalb ihres Tätigkeitsbereichs wünschen. Eine intensive und zeitaufwendige Aufbereitung der Grundlagenwerke zum Thema Change Management und Wirtschaftspsychologie soll der Zielgruppe bei knappen Ressourcen im Arbeitsalltag erspart bleiben.

    Ziel der Autoren ist es, den interessierten LeserInnen eine Wissensquelle zu bieten, die sowohl als praktisches Nachschlagewerk, wie auch (mithilfe einer Fabel) als unterhaltende Wissenslektüre für Zwischendurch genutzt werden kann.

  • Deutscher Hebammenverband: Die Zukunft der Geburtshilfe im Blick

    25. April 2019

    Auch die gynäkologische Fachgesellschaft sollte den Blick nach vorn richten.

    Mit Verwunderung reagiert der Deutsche Hebammenverband (DHV) auf die Behauptung der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG), dass die Überführung der Hebammenausbildung an die Hochschulen den Hebammenmangel verschärfen würde. Dies wurde von Seiten einiger Funktionäre der Frauenärzteschaft geäußert, nachdem das Bundesgesundheitsministerium (BMG) einen längst überfälligen Referentenentwurf zur Reform der Hebammenausbildung vorgelegt hat. Seit letzter Woche führt nun die Bundesarbeitsgemeinschaft Leitender Ärztinnen und Ärzte in der Frauenheilkunde und Geburtshilfe gemeinsam mit der DGGG eine fragwürdig konzipierte „Umfrage“ unter Hebammen in Kreißsälen durch. Die erhofften Antworten sollen offenbar dazu dienen, die auch von der EU längst beschlossene Überführung der Hebammenausbildung an die Hochschulen zu diskreditieren ...

    Quelle: hebammenverband.de
  • VdÄÄ: Aktualisierte Foliensammlung: Ökonomisierung und Kommerzialisierung im Gesundheitswesen

    25. April 2019

    Der Verein demokratischer Ärztinnen und Ärzte (VdÄÄ) stellt seine aktualisierte umfangreiche Foliensammlung der interessierten Öffentlichkeit für eigene Vorträge und Veranstaltungen zur Verfügung ...

    Quelle: krankenhaus-statt-fabrik.de
  • SWP

    200.000 Euro allein für die Marke "Diakoneo"

    25. April 2019

    Der Zusammenschluss der beiden Diakoniewerke Neuendettelsau und Schwäbisch Hall fordert erhebliche finanzielle Mittel. Doch beide Fusionspartner sind sich sicher, dass sich die Investitionen mittelfristig rentieren werden ...

    Quelle: swp.de
  • Anzeige

    MOMO: Mehr Patientensicherheit, einfachere Kodierung. Bericht aus dem Borromäus Hospital Leer

    25. April 2019

    Die Krankenhaus Technik + Management berichtet über den Einsatz der Erlössicherungssoftware MOMO im Borromäus Hospital in Leer. Wir freuen uns über die Darstellung der unterschiedlichen Anwenderperspektiven von Medizincontrolling, Kodierfachkraft und Mediziner. Den vollständigen Artikel können Sie hier lesen.

    Quelle: tiplu.de
  • TONL

    DRK-Krankenhausgesellschaft und das brandenburgische Gesundheitsunternehmen KMG Kliniken können Betreiberwechsel durchführen

    25. April 2019

    Der geplante Betreiberwechsel für die vier Kliniken der insolventen DRK-Krankenhausgesellschaft Thüringen-Brandenburg hat den Segen der Gläubiger. Der neue Betreiber KMG hatte angekündigt, alle Standorte zu erhalten. Sie sollen allerdings in Teilen umstrukturiert werden ...

    Quelle: t-online.de
  • Controller w/m/d

    SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach
    76307 Karlsbad
    25. April 2019
  • DGS

    Schmerzen im Alter erfordern besondere Kenntnisse

    25. April 2019

    Gemeinsam neue Konzepte für eine alternde Bevölkerung entwickeln

    Chronische Schmerzen sind ein Problem, welches alle Altersgruppen betrifft. Rücken-­ und Kopfschmerzen sind so präsent, dass jeder irgendwie davon weiß, selbst betroffen ist oder aber Betroffene kennt. Besonders schwierig wird es, wenn Schmerzen mit zunehmendem Lebensalter durch die Kombination mit anderen Erkrankungen chronisch werden. In diesem Fall ist nicht nur die Lebensqualität herabgesetzt, sondern auch die selbstständige eigenverantwortliche Lebensgestaltung gefährdet ...

    Quelle: dgschmerzmedizin.de
  • Anzeige

    Ihr Spezialist für ambulante und wahlärztliche Abrechnung am Krankenhaus, MVZ und ZNA; Analyse, Beratung, Prozessmanagement und Seminare für EBM, AOP §115b SGB V, ASV §116b SGB V und GOÄ.

    25. April 2019

    Als Ihre Spezialisten für die Prozessoptimierung der ambulanten Abrechnungsprozesse in allen Bereichen am Krankenhaus, MVZ und ZNA nach EBM sowie der Wahlarztleistungen nach GOÄ informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen und unser darauf abgestimmtes Leistungsangebot für 2019

    Quelle: abrechnungsseminare.de
  • Weltpremiere am UKJ: Künstliche Intelligenz im CT

    25. April 2019

    Präzisere Bildgebung dank selbstlernender Software

    Als weltweit erste Uniklinik setzt das Universitätsklinikum Jena (UKJ) Künstliche Intelligenz (KI) in der radiologischen Routine ein, um Bilder der Computertomographie (CT) zu rekonstruieren. Spezialisten der Firma General Electric Healthcare haben die KI in der vergangenen Woche an den Geräten des Instituts für Diagnostische und Interventionelle Radiologie (IDIR) installiert. Damit ist es nun möglich, CT-Aufnahmen mit höherer Bildschärfe zu erzeugen als mit den bisher zur Verfügung stehenden Methoden zur Bildrekonstruktion ...

    Quelle: Pressemeldung – Uniklinikum Jena
  • MERK

    Akut-Geriatrie in Ebersberg

    25. April 2019

    Die Kreisklinik Ebersberg darf sich freuen den künftigen Leiter der Akut-Geriatrie bei sich begrüßen zu dürfen. Wolfgang A. Lenhardt strebt ein geriatrisches Netzwerk an und bringt sowohl internistische als auch palliative und geriatrische Praxiserfahrungen mit. Der Aufbau einer eigenen geriatrischen Station war schon lange sein Ziel und wird dieses nun in München auch umsetzen ...

    Quelle: merkur.de
  • TK-spezial: Nr.1 | 2019 der Landesvertretung Hessen

    25. April 2019

    Inhalt

    • Interview mit Hessens Gesundheitsminister Kai Klose
    • Zusammenfassung und Bewertung des neuen Koalitionsvertrags
    • Terminankündigung: eHealth-Kongress 2019

    Quelle: Pressemeldung – Techniker Krankenkasse Landesvertretung Hessen
Render-Time: 0.060411