Medinfoweb erleben - schneller informiert sein.

Der Tag

Der Gesundheitsmarkt im Überblick

Überblicken Sie alle wichtige Nachrichten, Stellenangebote, und Termine jeden Tag auf einer einzigen Seite. Wichtige Artikel werden hervorgehoben.

Filtern und Sortieren

So individuell wie Sie

Sortieren Sie Artikel nach Rubriken, Datum oder Titel. Die Filter helfen Artikel gezielt nach bestimmten Kriterien zu sondieren. Vergessen Sie keinen Artikel: mit der praktischen Merkfunktion können Sie eine Auswahl von relevanten Artikeln für ein späteres Lesen zusammenstellen.

Stellenmarkt

Finden Sie Jobs in Ihrer Region

Kompakte und übersichtliche Darstellung aller Stellenangebote als Liste und auf einer interaktiven Karte. Die Umkreissuche ermöglicht eine gezielte Suche nach Angeboten in Ihrer Region.

Suche

Einfaches Recherchieren

Rubriken, Themen und die komfortable Volltext-Suchfunktion lassen Sie aus ca. 10.000 Artikeln schnell den Richtigen herausfinden.

Responsive

Immer handlich

Medinfoweb wird auf allen Displaygrößen optimal dargestellt –  somit haben Sie die wichtigsten Nachrichten auch immer dabei.

Newsletter

Keine Nachricht verpassen

Lassen Sie sich den wöchentlichen Überblick direkt zusenden. So haben Sie immer alles kompakt und übersichtlich im Postfach.

Mein Vorschlag für die Seite Super, verstanden

Was können wir verbessern?
Sicherheitscode
* Pflichtfelder

welt offenes Thüringen

Der Tag

Mittwoch, der 28.02.2024
Michael Thieme
  • ÄB

    Rheinland-Pfalz erhöht Krankenhausinvestitionen: Neubauten und Modernisierung im Fokus

    28. Februar 2024

    KGRP und vdek kritisieren Krankenhausinvestitionsprogramm 2024

    In Rheinland-Pfalz steigen die Krankenhausinvestitionen auf 145,5 Mio. Euro. Trotzdem sieht die KGRP weiteren Bedarf, während der vdek die Finanzierung als unzureichend empfindet. Der Fokus liegt auf Neubauten, Modernisierung von OP-Abteilungen und Pflegebereichen. Ein Mix aus Ein- und Zweibettzimmern soll zum Standard werden, unterstützt von Förderungen für Ausbildungsstätten und energetische Maßnahmen...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • AZM

    Wird ein Fünftel aller Krankenhäuser in Bayern schließen?

    28. Februar 2024

    Tirschenreuth in der Oberpfalz ist nur einer von vielen Fällen, die in den letzten Monaten und Jahren durch die Presse gingen. Mal schließt nur eine Abteilung, vorzugsweise Geburtshilfe oder Chirurgie, wie in Rothenburg ob der Tauber, mal macht eine kleine Klinik komplett dicht, wie in Roding. Mal wird aus einem Krankenhaus ein Versorgungszentrum, wie in Selb und Neuendettelsau geschehen. In Bayern gibt es laut Gesundheitsministerium etwas mehr als 400 Krankenhäuser, 40 würden gemäß der DKG Prognose schließen...

    Quelle: abendzeitung-muenchen.de
  • RHOEN

    Nachruf auf Dr. Bernard große Broermann

    28. Februar 2024

    In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von Bernard große Broermann, der am 25. Februar 2024 im Alter von 80 Jahren gestorben ist. Als Gründer und Gesellschafter der Asklepios Gruppe hat er nicht nur einen der führenden Gesundheitsanbieter aufgebaut, sondern auch den gesamten Gesundheitssektor in Deutschland über Jahrzehnte als visionäre Unternehmerpersönlichkeit maßgeblich mitgeprägt...

    Quelle: rhoen-klinikum-ag.com
  • InEK

    Fallpauschalen-Katalog 2024 aktualisiert

    28. Februar 2024

    Die Vertragsparteien auf Bundesebene haben mit der FPV-Änderungsvereinbarung konsentiert, Anlage 3c aus der bisherigen Fassung des Fallpauschalen-Katalogs 2024 zu streichen. Die Bewertungsrelationen im Pflegeerlös-Katalog für Hybrid-DRGs werden nicht benötigt, da sie nach der Hybrid-DRG-Umsetzungsvereinbarung nicht zur Abrechnung gelangen...

    Quelle: g-drg.de
  • DKG

    Geisterfahrt in der Krankenhauspolitik

    28. Februar 2024

    Die Gesundheitsminister der Länder und die Krankenhausverbände warteten eigentlich auf einen Vorschlag für einen tragfähigen Kompromiss vom Minister in Sachen Krankenhausreform.

    Auf einer „krankenhauspolitischen Geisterfahrt“ sieht Ates Gürpinar (MdB, Die Linke) den Bundesgesundheitsminister. Mit seiner Ankündigung, die Krankenhausreform im Alleingang durchziehen zu wollen, trete Lauterbach dabei „noch einmal kräftig aufs Gaspedal“: „Trotz der aktuellen Konflikte um das Transparenzgesetz will Lauterbach wieder mit dem Kopf durch die Wand...

    Quelle: dkgev.de
  • Klinische Kodierfachkraft (m/w/d)

    Katholische Hospitalvereinigung Ostwestfalen gem. GmbH - Franziskus Hospital
    Bielefeld
    28. Februar 2024
  • Hybrid-DRG: Einigung zu Abrechnungsbestimmungen erzielt

    28. Februar 2024

    Am 6. Februar 2024 wurde die Vereinbarung zur Umsetzung des Abrechnungsverfahrens der speziellen sektorengleichen Vergütung gemäß § 115f SGB V (Hybrid-DRG) im Rahmen der Datenübermittlung gemäß § 301 SGB V (Hybrid-DRG-Umsetzungsvereinbarung) veröffentlicht.

    Seither sind insbesondere die folgenden wesentlichen Abrechnungsmodalitäten geregelt...

    Quelle: CURACON Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • Leopoldina und St. Josef beteiligen sich an Schadensersatzforderung an Bundesgesundheitsminister Lauterbach

    28. Februar 2024

    In ihrer Generalversammlung vom Januar haben die Mitglieder der KKB die desaströsen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in der stationären Gesundheitsversorgung diskutiert. In der Folge wurde der Beschluss gefasst, Schadenersatz vom Bundesministerium für Gesundheit für die unzureichende Finanzierung der Kliniken einzufordern...

    Quelle: sw1-news
  • Diakoneo: Verkauf der Kliniken in Nürnberg und Schwäbisch Hall?

    28. Februar 2024

    Um die Diakoneo-Kliniken in Nürnberg und Schwäbisch Hall steht es finanziell nicht so gut. Das ist nun schon länger bekannt. Das Sozialunternehmen möchte eine Defizit-Beteiligung von den Kommunen - und arbeitet gleichzeitig an einem Plan B...

    Quelle: sonntagsblatt.de
  • Marienhaus-Gruppe verlagert die unternehmenseigenen Server zu Synaforce

    28. Februar 2024

    Marienhaus-Gruppe überträgt Server-Landschaft sukzessive zu Synaforce - Vertrag am 22. Februar unterzeichnet

    Im Rahmen ihrer Digitalisierungsstrategie wird die Marienhaus-Gruppe die unternehmenseigene Server-Landschaft sukzessive zur Synaforce übertragen, die an sechs Standorten bundesweit vertreten sind und zwei hochmoderne Rechenzentren betreiben sowie IT-Services anbieten. Ein entsprechender Vertrag wurde am 22. Februar 2024 von Christoph Wagner, Geschäftsführer der Marienhaus-Gruppe und Andreas Braidt, Geschäftsführer der Synaforce GmbH unterzeichnet. 

    Quelle: marienhaus.de
  • Neubau Personalwohnheim in Tuttlingen gescheitert: Was kann die Klinik nun tun?

    28. Februar 2024

    Das Gelände des Alten Landratsamt ist vom Klinikum Tuttlingen gut fußläufig zu erreichen. Hier sollte das neue Personalwohnheim für das Klinikum entstehen. Rund 100 Wohneinheiten, gebaut von der Tuttlinger Wohnbau, sollten es werden. Das Projekt ist aus Kostengründen gescheitert, eine Katastrophe für die Klinik...

    Quelle: schwäbische.de
  • APOA

    Bayerische Kliniken erwägen Schadensersatzklage gegen Lauterbach

    28. Februar 2024

    In Bayern verschärft sich der Konflikt: Einige Krankenhäuser werfen dem Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vor, nicht für eine gerechte Entlohnung zu sorgen. Sie verlangen nun Schadenersatz und erwägen juristische Maßnahmen...

    Quelle: apotheke-adhoc.de
  • KU

    Krise bei der Finanzierung von Krankenhäusern

    28. Februar 2024

    Angesichts der sich verschärfenden finanziellen und strukturellen Schwierigkeiten im Gesundheitswesen, finden Krankenhäuser im Eigenverwaltungsverfahren des Insolvenzrechts eine Chance zur Neuausrichtung. Dieses Verfahren ermöglicht es, Krisen durch Liquiditätsmaßnahmen und Personalplanung effektiv zu managen...

    Quelle: ku-gesundheitsmanagement.de
  • Anzeige

    Quick-Update zum PEPP-System 2024

    28. Februar 2024

    Termin: 14.03.2024, 11:00-12:00 Uhr, online

    Ihr kompakter Überblick über alle PEPP-Änderungen für 2024: Mit unserem Quick-Update machen Sie sich in nur 1 Stunde fit. Wir geben Ihnen einen fokussierten Überblick über die wichtigsten Neuerungen im PEPP-System 2024 und wie Sie diese in Ihrer Klinik sicher umsetzen.

    Weitere Informationen erhalten Sie hier.

    Quelle: healthcare-akademie.de
  • Einführung von Planetary Health-Menüs in Krankenhäusern

    28. Februar 2024

    Die Johannesstift Diakonie Services und das Krankenhaus Waldfriede haben zusammen eine umweltfreundliche und gesunde Menüreihe für ihre Patientinnen und Patienten entwickelt. Gesunde und schmackhafte Ernährung spielt eine entscheidende Rolle für die rasche Erholung von Patienten in Krankenhäusern. Diese Initiative beweist, dass es möglich ist, Speisen anzubieten, die nicht nur gesund und köstlich sind, sondern auch einen Beitrag zur Nachhaltigkeit unseres Planeten leisten, basierend auf den Grundsätzen der Planetary Health...

    Quelle: Johannesstift Diakonie gAG
  • Krankenhäuser Nürnberger Land: Treffen im Rathaus zu Amtsbeginn

    28. Februar 2024

    Marco Zipfel ist seit dem 1. Januar der neue Geschäftsführer der Krankenhäuser Nürnberger Land GmbH. Zum Amtsantritt gehörte auch ein Vorstellungstermin des 47-Jährige bei Bürgermeister Thomas Lang in Laufer Rathaus vor. Sein Vorgänger, Dr. Thomas Grüneberg, nahm an den Treffen ebenfalls teil...

    Quelle: n-land.de
  • G-DRG-Erlös-Tool easy 2024.01

    Version: 2024.01
    Michael Thieme
    28. Februar 2024 03:04 Uhr

    G-DRG-Erlös-Tool Version 2024.01 (HFA) zum kostenfreien Download

    Getreu dem Motto „Man kann nicht mehr ausgeben, als man einnimmt" gewinnt die Kenntnis über die Rückfinanzierungsanteile aus den Fallpauschalen unweigerlich an Bedeutung. Vielen Kliniken fehlen jedoch bis heute die notwendigen Instrumente. Obgleich insbesondere im Bereich Personalkostencontrolling die DRG-Leistungsorientierte-Personalbudgetbemessung z.T. mit Recht kontrovers diskutiert wird, ist sie mittlerweile unabdingbarer Bestandteil eines modernen Kosten-Erlös-Controllings im Krankenhaus.

    Mit dem hier vorliegenden "G-DRG-Erlös-Tool Version 2024.01" sind Sie in der Lage, innerhalb weniger Minuten für Patientengruppen (Abteilungen oder Ihr gesamtes Krankenhaus) die Erlöse auf Kostenstellen- /Kostenartengruppen für Fallpauschalen der Hauptfachabteilungen des Jahres 2023 zu ermitteln. Sie müssen dazu lediglich in Ihrem Datensystem die Fallzahlen, den effektiven Casemix (optional die Verweildauertage) der DRGs ermitteln und die Werte in das Daten-Import-Arbeitsblatt übertragen.

    Im Ergebnisblatt passen Sie lediglich noch Ihren Landesbasisfallwert für 2024 (die der Kalkulation zugrunde liegende Bezugsgröße des InEK für den FPK-2024 beträgt 4.097,14 Euro) und für die optionale Berechnung der zur Behandlung Ihrer Patienten notwendigen Betten Ihre Auslastungsquote an. Sie können selbst entscheiden, ob die Berechnung unter Berücksichtigung Ihrer Zu- und Abschläge oder nur auf der Grundlage der InEK-Inlier-Kalkulation erfolgen soll.

    Cave: Bei der Weiterentwicklung für den FPK 2024 zeigt sich bei DRGs mit einer von der durchschnittlichen Fallzahlveränderung stark abweichenden Fallzahlveränderung ein erheblicher verzerrender kalkulatorischer Einfluss der Fallzahlveränderung auf die Entwicklung der „Restkosten“. Dieser Effekt wurde vom InEK mit einem gestuften Dämpfungsansatz gemildert. Leider konnten die damit verbundenen kalkulatorischen Änderungen in diesem Tool nicht berücksichtigt werden!

    Ich hoffe, mit dem vorliegenden Tool die notwendige Grundlage zur Entwicklung eines universell einsetzbaren Controllinginstruments liefern zu können und erwarte gespannt Ihre Verbesserungsvorschläge, Hinweise und Kritiken unter: erloestool@medinfoweb.de

  • SZ

    SPD Freising unterstützt Krankenhausreform und kritisiert Freistaat

    28. Februar 2024

    Die SPD im Landkreis Freising spricht sich klar für die geplante Krankenhausreform aus. Gleichzeitig wirft sie dem Freistaat vor, die Finanzierung der Krankenhäuser seit Jahren zu vernachlässigen. Außerdem räumt sie mit Vorurteilen auf...

    Quelle: sueddeutsche.de
  • Grüner Strom bewahrt Krankenhäuser und Pflegeheime vor steigenden Energiepreisen

    28. Februar 2024

    Förderprogramm „Green Care and Hospital“: Gesundheitsministerin Nonnemacher besucht Universitätsklinikum Brandenburg an der Havel und informiert sich über Baumaßnahmen

    Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen sind ressourcen-intensive Großverbraucher, die viel Energie benötigen. Steigende Energiepreise setzen sie wirtschaftlich unter Druck. Aus diesem Grund unterstützt die Landesregierung mit dem Soforthilfeprogramm „Green Care and Hospital“ sie dabei, in Erneuerbare Energien und Energiesparmaßnahmen zu investieren. Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher besuchte heute das Universitätsklinikum Brandenburg an der Havel und informierte sich über die Umsetzung des Programms. Das Universitätsklinikum hat daraus rund 1,2 Millionen Euro für energetische Maßnahmen erhalten. Mit dem Geld wird derzeit eine weitere Photovoltaikanlage installiert, in die Wärmeisolierung investiert und alte Leuchtmittel mit LED-Leuchtmittel ersetzt.

    Quelle: msgiv.brandenburg.de
  • 28. Februar 2024 28.
    FEB
    2024

    Digitales Klinikforum: Die Zukunft des deutschen Klinikmarktes

    Online

    Das DIGITALE KLINIKFORUM bringt Experten und Entscheider zusammen, um über die relevanten Themen im Gesundheitswesen zu sprechen.

    28.02.24 | 14:00 - 15:30 | Online

    Renommierte Experten sprechen über Fortschritte, New Work, Future Recruiting, Nachhaltigkeit, Dystopien und Zukunftsvisionen:

    • Jörg Mielczarek, Chefredakteur PFLEGEMARKT REPORT: Ergebnisse der Umfrage zur Zukunft des deutschen Klinikmarktes
    • David-Ruben Thies, CEO: New Work in den Waldkliniken Eisenberg
    • Dr. Sophie Chung, CEO und Mitbegründerin von Qunomedical: 5 Schlüsselbereiche für ein besseres Gesundheitssystem in 2024

    Anmeldung: hier

Render-Time: -0.691738