Medinfoweb erleben - schneller informiert sein.

Der Tag

Der Tag

Der Gesundheitsmarkt im Überblick

Überblicken Sie alle wichtige Nachrichten, Stellenangebote, und Termine jeden Tag auf einer einzigen Seite. Wichtige Artikel werden hervorgehoben.

Filter

Filtern und Sortieren

So individuell wie Sie

Sortieren Sie Artikel nach Rubriken, Datum oder Titel. Die Filter helfen Artikel gezielt nach bestimmten Kriterien zu sondieren. Vergessen Sie keinen Artikel: mit der praktischen Merkfunktion können Sie eine Auswahl von relevanten Artikeln für ein späteres Lesen zusammenstellen.

Jobs

Stellenmarkt

Finden Sie Jobs in Ihrer Region

Kompakte und übersichtliche Darstellung aller Stellenangebote als Liste und auf einer interaktiven Karte. Die Umkreissuche ermöglicht eine gezielte Suche nach Angeboten in Ihrer Region.

Recherche

Suche

Einfaches Recherchieren

Rubriken, Themen und die komfortable Volltext-Suchfunktion lassen Sie aus ca. 10.000 Artikeln schnell den Richtigen herausfinden.

Responsive

Responsive

Immer handlich

Medinfoweb wird auf allen Displaygrößen optimal dargestellt –  somit haben Sie die wichtigsten Nachrichten auch immer dabei.

Newsletter

Newsletter

Keine Nachricht verpassen

Lassen Sie sich den wöchentlichen Überblick direkt zusenden. So haben Sie immer alles kompakt und übersichtlich im Postfach.

Mein Vorschlag für die Seite  Super, verstanden

Was können wir verbessern?
Sicherheitscode
* Pflichtfelder

Der Tag

Freitag, der 17.09.2021
Michael Thieme
  • Ökonomie

  • NOERR

    Noerr begleitet Verkauf der DRK Kliniken Nordhessen aus der Insolvenz

    17. September 2021

    Marlies Raschke, Rechtsanwältin - Noerr Partnerschaftsgesellschaft mbB oder Noerr PartGmbB 

    Die zur Noerr-Gruppe gehörende TEAM Treuhand GmbH hat die DRK Nordhessen gGmbH als doppelnütziger Treuhänder aus der vorläufigen Insolvenz mehrheitlich übernommen. Damit wurde die zur Rücknahme des Insolvenzantrages notwendige Refinanzierung ermöglicht und ein Insolvenzverfahren über das Vermögen der in Kassel ansässigen Klinken abgewendet.

    Nach der kartellrechtlichen Freigabe sollen die Kliniken von der Helios Kliniken GmbH übernommen werden ...

    Quelle: noerr.com
  • InEK

    InEK: Datenlieferung gem. § 21 Abs. 3b KHEntgG

    17. September 2021

    Mit dem Gesetz zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung wurde die unterjährige Datenübermittlungsverpflichtung im § 21 Abs. 3b KHEntgG aufgenommen:

    Daher sind von allen Krankenhäusern, die der Datenübermittlungsverpflichtung gem. § 21 KHEntgG Abs. 1 unterliegen, zum 15.06.2021, zum 15.10.2021 und zum 15.01.2022 jeweils unterjährig Daten gem. § 21 Abs. 3b KHEntgG zu liefern. Die Datenlieferung erfolgt zum Zwecke der Überprüfung nach § 24 des Krankenhausfinanzierungsgesetzes sowie für ergänzende Analysen zum Zweck der Weiterentwicklung der Entgeltsysteme. Im Bereich Datenlieferung gem. § 21 KHEntgG (unterjährige Datenübermittlung) stellen wir Ihnen weitere Informationen zur Verfügung ...

    Quelle: g-drg.de
  • Anzeige

    GOÄ Privatliquidation 2021 – Update – Web-Seminar

    17. September 2021

    Termin: 24.09.2021 – 9 bis 13 Uhr

    Zielsetzung:

    Korrekte Anwendung und optimale Umsetzung der Vertragsbestimmungen der GOÄ sichert Ihre Erlöse aus der Privatliquidation. Unsere aktuellen GOÄ-Seminare 2018 vermitteln Ihnen fundiertes Fachwissen zur Leistungsabrechnung privater Patienten und Selbstzahler im Krankenhaus.

    Schwerpunkt des Seminars ist die Abrechnung von ambulanten und wahlärztlichen Leistungen unter Berücksichtigung aller aktuellen Empfehlungen der Bundesärztekammer und aktueller Urteile.
    In diesem Zusammenhang wird insbesondere auf die Bestimmungen der Paragraphen 2, 4 und 5 der GOÄ eingegangen. Die Seminarteilnehmer erhalten insbesondere dort Hilfestellung, wo die Rechtslage bereits durch wichtige Urteile zur GOÄ geklärt ist. So haben Reklamationen seitens der Privatversicherer künftig wenig Spielraum.

    Quelle: abrechnungsseminare.de
  • Gesamtkonzept des Bezirks Niederbayern und der Kinderklinik Passau

    17. September 2021

    Bereits im Juli stimmten die Mitglieder des Bezirksausschusses unter dem Vorsitz von Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich der Intensivierung der Zusammenarbeit der kinder- und jugendpsychiatrischen Tagesklinik und der psychiatrischen Institutsambulanz des Bezirks Niederbayern mit dem sozialpädiatrischen Zentrum und der pädiatrischen Psychosomatik der Kinderklinik Dritter Orden in Passau zu. Im Zuge der Dezentralisierungsstrategie des Bezirks soll die geplante Erweiterung des Bezirkskrankenhauses Passau mit bettenführenden Stationen der Kinder- und Jugendpsychiatrie (KJP) nun dazu genutzt werden, gemeinsame Versorgungsstrukturen durch einen Anbau an die Kinderklinik zu etablieren.

    Quelle: Pressemeldung – Bezirkskrankenhaus Landshut
  • Finanzierung stationärer Krankenhausleistungen in Deutschland im Jahr 2021

    17. September 2021

    Broschüre zu G-DRGs, Zusatzentgelte, Pflegebudget sowie Pandemie bedingte Sonderlösungen und NUB ...

    Quelle: amgen.de
  • DGHO: NUB-Anträge 2022 - erste Antragsmuster verfügbar

    17. September 2021

    Die vom AK DRG und Gesundheitsökonomie der DGHO unter der neuen Leitung von Dr. S. Schönsteiner und Dr. M. Thalheimer vorbereiteten NUB-Anträge stehen ab sofort zum Download bereit. Weitere Anträge sowie Vorlagen im nub-Dateiformat werden in den nächsten Tagen folgen. Die Anträge werden bis Anfang Oktober vollständig bereitstehen ...

    Quelle: dgho.de
  • Wie geht es weiter mit den Mühlenkreiskliniken?

    17. September 2021

    Landrätin Anna Katharina Bölling, der Vorstandsvorsitzende der Mühlenkreiskliniken Dr. Olaf Bornemeier und der Medizinvorstand Dr. Jörg Noetzel werden bei zwei weiteren Bürgerdialogen das Gutachten zu den Entwicklungsperspektiven der Kliniken präsentieren und mit den Bürgern darüber ins Gespräch kommen ...

    Quelle: Westfalen-Blatt
  • QM

  • BKG

    Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG): Patientensicherheit steht für Krankenhäuser an erster Stelle

    17. September 2021

    Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass Berlin über ein gut funktionierendes, qualitätsgesichertes stationäres Versorgungssystem verfügt, in dem Patienten/-innen und die Patientensicherheit im Fokus der Versorgung stehen. Die Berliner Krankenhäuser versorgen jährlich ca. 900.000 Patienten/-innen in 22.500 Betten. Die Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG) macht zum Internationalen Tag der Patientensicherheit auf den Zusammenhang zwischen Patientensicherheit, ausreichendem Personal und Zeitarbeit aufmerksam ...

    Quelle: bkgev.de
  • BBT

    Brüderkrankenhaus macht sich für Patientensicherheit stark

    17. September 2021

    Oberapothekerin Stefanie Kuntze und ihre Kolleginnen aus dem paderlog Zentrum für Krankenhauslogistik und klinische Pharmazie am Paderborner Brüderkrankenhaus St. Josef sensibilisieren anlässlich des Welttags der Patientensicherheit am 17. September für eine Sicherheitskultur im Umgang mit Arzneimitteln bei Patienten, Pflegenden und Behandlern.

    Quelle: Pressemeldung – bbtgruppe.de
  • Sicherheit im Krankenhaus geht nur mit kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

    17. September 2021

    Qualitätsgesicherte und zugleich wohnortnahe Versorgung in allen Lebensbereichen sind zwei wichtige  Facetten der Patientensicherheit. Gerade aber die flächendeckende und wohnortnahe Versorgung im Bereich der Geburtshilfe wird durch den kalten Strukturwandel bedroht „Die Deutsche Krankenhausgesellschaft begrüßt sehr, dass die Geburt zentrales Thema des Tages der Patientensicherheit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) am 17. September ist. Die Qualitätssicherung und -verbesserung ist Leitschnur des Handelns der deutschen Krankenhäuser. Die Richtlinie für Früh- und Reifgeborene des Gemeinsamen Bundesausschuss ist ein Beispiel für dieses Handeln. Die Ergebnisse der Qualitätsindikatoren gerade im Bereich der Geburtshilfe beweisen das hohe Qualitätsniveau. Patientensicherheit steht immer im Mittelpunkt des Handelns, umso mehr für die Kleinsten und Schutzbedürftigsten. Problematisch ist aber, dass immer mehr Geburtsstation aufgrund der finanziellen Rahmenbedingungen schließen müssen. Die wohnortnahe Versorgung gerade auch im Bereich der Geburtshilfe ist ein zentraler Aspekt der Patientensicherheit“, erklärt der DKG-Vorstandsvorsitzende Dr. Gerald Gaß ...

    Quelle: khg-sachsen.de; KGS
  • FFH

    Rentner nach Unfall gestorben: Prozess gegen die behandelnden Ärzte beginnt

    17. September 2021

    Ein Mann stürzt vom Fahrrad, hat Schmerzen am Hals und sucht ein Krankenhaus auf. Dort wird er untersucht, nach Hause geschickt und später stirbt der Mann. Ein Gericht beschäftigt sich nun mit der Frage, ob die behandelnden Ärzte einen fatalen Fehler gemacht haben. In Frankfurt hat der Prozess gegen zwei Krankenhausärzte begonnen wegen fahrlässiger Tötung ...

    Quelle: ffh.de
  • BBT

    Bewegender Podcast zum Thema Palliativmedizin

    17. September 2021

    Palliativmedizin – ein Wort, viele Gedanken, noch viel mehr Fragen. In der aktuellen Podcast-Folge „Von Mensch zu Mensch“ nimmt sich das Katholische Klinikum Koblenz · Montabaur ganz bewusst Zeit, mit Irmgard Layes (Leitende Ärztin der Klinik für Palliativmedizin am KKM) über ein Thema zu sprechen, welches viele Menschen erst kurz vor ihrem Tod oder dem Tod eines Angehörigen erreicht. Am Katholischen Klinikum steht die Palliativmedizin an allen Standorten Patienten und deren Angehörigen zur Verfügung.

    Quelle: Pressemeldung – bbtgruppe.de
  • Personal

  • Rüdiger Becker verstorben: Die Evangelische Stiftung Neuerkerode trauert

    17. September 2021

    Die Evangelische Stiftung Neuerkerode trauert um ihren Direktor und Vorstandsvorsitzenden Rüdiger Becker. Der 59-Jährige ist an den Folgen eines schweren Fahrradunfalls verstorben.
    Der passionierte Pfarrer, fünffache Vater und Menschenfreund leitete die Geschicke der Stiftung seit dem 2005. Er entwickelte die über 150 Jahre alte Stiftung zu einem umfassenden Versorgungsnetzwerk zur Förderung von Inklusion, Gesundheit und Lebensqualität...

    Quelle: Evangelische Stiftung Neuerkerode
  • Gesamtleitung (m/w/d) Medizincontrolling

    St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr
    Herne
    17. September 2021
  • Leiter Medizincontrolling (w/m/d)

    Jüdisches Krankenhaus Berlin
    Berlin
    17. September 2021
  • Leiter Abteilung Qualität und Digital (m/w/x) für die Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie

    Deutsches Herzzentrum München
    München
    17. September 2021
  • 'Magnet4Europe' - Klinikum Osnabrück startet neues Projekt

    17. September 2021

    Das Klinikum Osnabrück möchte als Arbeitgeber attraktiver werden und sich gleichzeitig noch ansprechender auch für Patientinnen und Patienten aufstellen. Mit diesem Ziel beteiligt sich das Krankenhaus am europaweiten Projekt „Magnet4Europe“. Es wollen sich 73 Kliniken in sechs Ländern, davon 20 in Deutschland, zu sogenannten „Magnetkrankenhäusern“ weiterentwickeln ...

    Quelle: kma Online
  • IT

  • CGM

    CompuGroup Medical veröffentlicht erstmals mittelfristige Ziele für EBITDA Rendite und bestätigt Jahresprognose 2021

    17. September 2021

    • Bereinigte EBITDA-Rendite soll auf circa 25 % in 2023 und auf circa 27% in 2025 steigen
    • Organisches Umsatzwachstum von 5 % und mehr pro Jahr erwartet von 2021 bis 2025
    • Jahresprognose 2021 bestätigt
    • Digitalisierung im Gesundheitssektor beschleunigt Wachstum

    CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, einer der führenden E-Health-Anbieter weltweit, gibt erstmals Mittelfristziele für die Entwicklung der bereinigten EBITDA-Rendite bekannt. Bereits veröffentlicht wurde das mittelfristige Wachstumsziel, den Konzernumsatz in den Jahren 2021 bis 2025 organisch um mindestens 5 % pro Jahr jeweils gegenüber Vorjahr zu steigern. Darüber hinaus haben die Geschäftsführenden Direktoren heute erstmals auch konkrete Zielsetzungen hinsichtlich der mittelfristigen Steigerung der bereinigten EBITDA-Rendite beschlossen. Demnach ...

    Quelle: cgm.com
  • CTK

    Bund fördert Bündnis zur Stärkung der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum mit 15 Millionen Euro

    17. September 2021

    Com(m) 2020 – ein Bündnis für kommunale Innovationen in der ländlichen Versorgung

    Blutdruck, Herzfrequenz oder Blutzuckerwerte – diese Vitalparameter sollen künftig von einem telemedizinischen Terminal zum Arzt übertragen werden, um die medizinische Versorgung vor auf dem ‚flachen Land‘ zu sichern. Noch klingt das wie Zukunftsmusik. Doch welche technischen und rechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden müssen, daran arbeiten schon jetzt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Thiem-Research, der Forschungstochter des Carl-Thiem-Klinikums, gemeinsam mit Partnern wie der BTU.

    Quelle: Pressemeldung – ctk.de
  • MDK

  • Anzeige

    Mediqon: MD-Verlustquoten Q2 visualisiert: Kommt die große Welle in Q3?

    17. September 2021

    MEDIQON hat die GKV-Statistikdaten zur Abrechnungsprüfung nach §275c Abs. 4 SGB V im Verlauf ausgewertet und visualisiert: Die MD-Verlustquote im 2. Quartal 2021 ist nun im Vergleich zum Vorquartal im Schnitt um 2% gesunken. Dies macht sich besonders im südlichen Raum bemerkbar. Auf der anderen Seite sind es vor allem große Krankenhäuser, die stark von Verlusten durch MD-Prüfung betroffen sind.

    Kommt die große „Verlustquoten-Welle“ in Q3, die folglich Einfluss auf die krankenhausindividuellen Prüfquoten ab 2022 hat?

    Insbesondere im Hinblick auf die geplanten Strafzahlungen, die in Abhängigkeit von der Verlustquote ermittelt werden, wird diese Entwicklung massive monetäre Auswirkungen für Krankenhäuser haben. 

    Wir zeigen Ihnen die Auffälligkeiten und regionsbezogenen Unterschiede. 

    Zum Klinik-Stresstest „Medizinischer Dienst“ >> hier

    Quelle: mediqon.de
  • Excel-Übersicht (2021-QT2) & QlikView-Tool (2021-QT2) - Ergebnisse der GKV Statistischen Auswertungen zur Abrechnungsprüfung in Krankenhäusern 2. QT 2020 bis 2. QT 2021

    Version: 2021-QT2
    Michael Thieme
    17. September 2021 02:04 Uhr

    Falls Sie es noch nicht geschafft haben, die GKV Auswertungen zur Abrechnungsprüfung in Krankenhäusern 2. Quartal 2020 bis 2. Quartal 2021 (Originaldaten: hier) in ein eine übersichtliche Form zu bringen, finden Sie nachfolgend:

    eine Excel-Tabelle mit zwei Arbeitsblättern:

    • realisierte Prüfquoten und MD-Ergebnisse aller Krankenhäuser
    • Anzahl Schlussrechnungen | Anzahl Prüffälle und "fiktive" Prüfquoten aller Krankenhäuser ... Download ... hier

    Alle QlikView begeisterten KollegINen erhalten für weiterführende und künftige Auswertungen das Gesamtpaket zum Download ... hier

    Wie immer, ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Über ergänzende und korrigierende Hinweise freut sich

    Ihr Michael Thieme

    Relevanz0
  • Medizin

  • DIVI

    DIVI-Kongress im Dezember findet komplett virtuell statt

    17. September 2021

    Es ist entschieden: Ein DIVI-Kongress in Hamburg in Präsenz ist in seiner Größenordnung nicht zu verantworten. Der Kongress der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) wird in diesem Jahr erneut online stattfinden.

    „Es ist die vernünftigste Entscheidung, zum jetzigen Zeitpunkt auf ein virtuelles Format umzuschwenken“, erklärt DIVI-Präsident Professor Gernot Marx. Innerhalb des Präsidiums habe man in den letzten Wochen intensiv darüber gesprochen, ob der DIVI21 mit rund 5.000 Teilnehmern wie geplant in Hamburg stattfinden kann – und sich einstimmig dagegen entschieden.

    Quelle: divi.de
  • Politik

  • GKV

    Positionen des GKV-Spitzenverbandes für die nächste Legislaturperiode

    17. September 2021

    In der Corona-Pandemie haben sich die Stärken eines selbstverwalteten Gesundheitswesens gezeigt: Mit reaktionsschnellen und praxisnahen Lösungen haben die Kranken- und Pflegekassen essenziell zur Bewältigung der Corona-Pandemie beigetragen. Zugleich sind die Schwächen und Defizite der bestehenden Versorgungslandschaft deutlich zutage getreten. In der neuen Legislaturperiode sind die Erfahrungen mit der Corona-Pandemie auszuwerten und die Lehren für die Zukunft zu ziehen. Vor diesem Hintergrund hat der Verwaltungsrat des GKV-Spitzenverbandes am 23. Juni 2021 Positionen für die 20. Legislaturperiode 2021-2025 beschlossen.

    Quelle: Pressemeldung – gkv-spitzenverband.de
  • Übersicht: Krankenhausplan nach Bundesländern

    17. September 2021

    • Krankenhausplan Baden-Württemberg [hier]
    • Krankenhausplan Bayern [hier] ... Download KHPlan 2020 ... hier
    • Krankenhausplan Berlin [hier]
    • Krankenhausplan Brandenburg [hier
      ÄnderungGemeinsamer Krankenhausplan Berlin-Brandenburg

    • Krankenhausplan Bremen [hier]
    • Krankenhausplan Hamburg [hier]
    • Krankenhausplan Hessen [hier]
    • Krankenhausplan Mecklenburg-Vorpommern [hier]
    • Krankenhausplan Niedersachsen [hier]
    • Krankenhausplan Nordrhein-Westfalen [hier]
    • Krankenhausplan Rheinland-Pfalz [hier]
    • Krankenhausplan Saarland [hier]
    • Krankenhausplan Sachsen [hier]
    • Krankenhausplan Sachsen-Anhalt [hier]
    • Krankenhausplan Schleswig-Holstein [hier]
    • Krankenhausplan Thüringen [hier]

    ... zur 'Übersicht Krankenhausgesetze nach Bundesländern' ... hier

    Quelle: medinfoweb.de MIW
    Relevanz0
  • AKG

    Kommunale Großkrankenhäuser und AOK fordern Strukturreformen für mehr Qualität im Krankenhaus

    17. September 2021

    Jenseits des Lagerdenkens“: Gemeinsames Positionspapier von AKG-Kliniken und AOK-Bundesverband

    Die Allianz Kommunaler Großkrankenhäuser (AKG-Kliniken) und der AOK-Bundesverband sprechen sich für eine qualitäts- und versorgungsorientierte Krankenhausplanung auf Basis von  Strukturvorgaben des Gemeinsamen Bundesausschusses aus. Außerdem fordern sie eine gezielte Förderung der Spezialisierung von Kliniken bei komplexen oder neuartigen Behandlungen. In einem heute vorgestellten Positionspapier unter dem Titel „Jenseits des Lagerdenkens“ skizzieren sie auf Basis der Erfahrungen aus der Corona-Pandemie gemeinsame Reformansätze für eine zukunftsfähige und qualitätsorientierte Krankenhauslandschaft.

    Quelle: akg-kliniken.de
  • ÄB

    'Wir brauchen ein System, das klar festlegt, welche Krankenhäuser unverzichtbar sind'

    17. September 2021

    Dazu hat das Deutsche Ärzteblatt (DÄ) 18 Expertinnen und Experten aus allen Bereichen der Gesundheitsversorgung und mit unterschiedlichen Schwerpunkten in in einer Interviewreihe befragt. Diesmal: Jörg Noetzel, Medizinvorstand der Mühlenkreiskliniken in Minden, einem kommunalen Träger mit fünf Standorten im ländlich geprägten Nordwesten von Nordrhein-Westfalen ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • GA

    Gießen/Marburg: Rückführung der Kliniken in die Hand des Landes?

    17. September 2021

    SPD-Bundestagskandidat Felix Döring informierte sich bei einem Besuch des Betriebsrats des Uniklinikums Gießen und Marburg über die Situation der Arbeitnehmer an der Klinik. Insbesondere informierte er sich über die Veränderung seit der Übernahme durch die Asklepios Klinikum GmbH im vergangenen Sommer. In der Vergangenheit mehrten sich die Berichte über die drastische Verschlechterung, weitere Einsparungen an allen Ecken und Enden sind das Resultat des Weiterverkaufs ...

    Quelle: giessener-anzeiger.de
  • Spitzenfrauen Gesundheit sorgen mit zukunftsorientierten Positionen für frischen Wind im Gesundheitswesen.

    17. September 2021

    Echte Wiedersehensfreude und große Ziele bei den Spitzenfrauen Gesundheit: Zu ihrer ersten analogen Mitgliederversammlung präsentierten die Vorständinnen des 2019 gegründeten Vereins kürzlich nicht nur frische Ideen und den neuen Intra-und Internet-Auftritt des Netzwerkes, sondern beschlossen vor allem ihre Forderungen zur Bundestagswahl 2021. „Wir fordern, dass die seit mehr als 70 Jahren im Grundgesetz verankerte Gleichberechtigung von Männern und Frauen endlich umgesetzt wird und wesentlich mehr Frauen in Führungspositionen gelangen“, sagt Antje Kapinsky, Co- Vorsitzende des Spitzenfrauen Gesundheit e.V.. Das sei nicht nur eine Frage der Gerechtigkeit. „Das Gesundheitssystem als Ganzes wird davon profitieren, weil Entscheidungen auf breiterer Basis getroffen werden.“ Das Gesundheitswesen stünde vor großen Herausforderungen. Es sei wichtig, die Arbeitsbedingungen und die Kultur der Zusammenarbeit so weiterzuentwickeln, dass sie bessere Karrierechancen für Frauen eröffneten. Ihre Expertise sei zu wertvoll, um sie nicht optimal zu nutzen. Zudem verbessere eine geschlechtersensible Sicht die Versorgung bei Männern und Frauen.

    Quelle: Pressemeldung – Spitzenfrauen Gesundheit
  • Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2021: Parteien unterstützen Forderungen der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin

    17. September 2021

    Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) hat Wahlprüfsteine für die Bundestagswahl 2021 an die Parteien adressiert. Acht zentrale Themen werden angesprochen, z. B. die problematische Versorgungslage chronisch schmerzkranker Patienten und die Forderung nach einem Facharzt für Schmerzmedizin. Die Positionen von Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke und SPD liegen bereits vor. Alle Parteien unterstützen eine  bedarfsorientierte, sektorenübergreifende Versorgung von Schmerzpatienten.

    Quelle: Pressemeldung – Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V.
  • VERDI

    Personalbemessung in den Krankenhäusern: ver.di, DGB und Deutscher Pflegerat kritisieren scharf Pläne von Bundesgesundheitsminister Spahn, Verbände nicht von Beginn an in Prozess einzubeziehen

    17. September 2021

    Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di), der DGB und der Deutsche Pflegerat (DPR) kritisieren das Vorhaben von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn scharf, maßgebliche Organisationen bei der Entwicklung des Verfahrens zur Bemessung einer bedarfsgerechten Pflegepersonalausstattung in den Krankenhäusern nicht von Anfang an einbeziehen zu wollen. Mit der Entscheidung, welches Institut den Auftrag erhalte, könnte eine Vorentscheidung getroffen werden, auf welcher Grundlage ein System zur Personalausstattung entwickelt werde. Das sei aber entscheidend dafür, „damit am Ende eine sichere und pflegefachliche Versorgung nach höchsten qualitativen Maßstäben gewährleistet werden kann“, heißt es in einem gemeinsamen Schreiben der drei Organisationen an den Bundesgesundheitsminister. „Außerdem muss eine spürbare Entlastung bei den Beschäftigten ankommen. Die Umsetzung des gesetzlichen Auftrages muss sich an dem Versprechen, das Sie den Pflegekräften gegeben haben, messen lassen.“ ...

    Quelle: verdi.de
  • Pflege

  • Neues Entlassungsmanagement im Klinikum Oldenburg geht an den Start

    17. September 2021

    Nicht jede Patientin oder Patient kann nach der Behandlung im Klinikum direkt nach Hause, sondern bedarf einer Anschlussheilbehandlung. Aber einen geeigneten Platz zu finden, ist oft nicht einfach und mit viel Aufwand für den Sozialdienst im Klinikum verbunden. Oft telefonieren Mitarbeiter stundenlang, bis sie eine passende Möglichkeit zum Beispiel in  Pflege-Einrichtungen gefunden haben. Gleichzeitig müssen auch die Absprachen mit den Kostenträgern durchgeführt werden und für den Patienten entstehen Wartezeiten.

    Quelle: Pressemeldung – Klinikum Oldenburg AöR
  • Anzeige

    Pflegebudgetverhandlungen 2020/2021

    17. September 2021

    Termin: 02.11.2021, 16:00-17:30 Uhr

    Die letzten Jahre haben zahlreiche Veränderungen der Klinikfinanzierung mit sich gebracht – insbesondere beim Pflegebudget. Erfolgreiche Pflegebudgetverhandlungen sind entscheidend für die positive Erlösentwicklung Ihrer Klinik. Was Sie beachten müssen, um die herausfordernden Verhandlungen zu meistern, erfahren Sie bei uns.

    Alle Termine und weitere Informationen ... hier

    Quelle: healthcare-akademie.de
  • Eine Chance für den Führungsnachwuchs - Drei Stationsleitungen berichten über Trainee-Programm des KRH Klinikum Nordstadt

    17. September 2021

    Vor kurzem erst startete das KRH Klinikum Nordstadt mit seinem Trainee-Programm, um Pflegekräfte aus den eigenen Reihen für die Fachweiterbildung für Leitungsaufgaben in der Pflege zu gewinnen. Aber wie kommt das neue Angebot eigentlich bei den erfahrenen Führungskräften an?

    Quelle: Pressemeldung – Klinikum Region Hannover GmbH (KRH)
  • DBfK

    Alarmierende Personalausfallzahlen in der Pflege

    17. September 2021

    Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe Nordost e.V. (DBfK Nordost) sieht sich in seinen Forderungen bestätigt, die Arbeitsbedingungen in der Pflege zu verbessern. Hohe Personalausfallzahlen sind nicht nur Folge der Pandemie.

    Quelle: Pressemeldung – dbfk.de
  • Pflegepersonalmangel - das mit Abstand drängendste Problem!

    17. September 2021

    Mit Blick auf die kommende Bundestagswahl und den Stellenwert, den Gesundheit während der Pandemie bekommen hat, stellt sich die Frage: Was müsste im Gesundheitswesen verändert werden?

    Dazu hat das Deutsche Ärzteblatt Expertinnen und Experten aus allen Bereichen der Gesundheitsversorgung in einer Interviewreihe befragt. Die Bundesregierung hat in der auslaufenden Legislaturperiode Maßnahmen auf den Weg gebracht, um dem Pflegemangel entgegenzuwirken. Experten und Expertinnen erklären, welche Veränderungen in der Praxis angekommen sind und was sie von der kommenden Bundesregierung erwarten ...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
Render-Time: 0.209387