Medinfoweb erleben - schneller informiert sein.

Der Tag

Der Tag

Der Gesundheitsmarkt im Überblick

Überblicken Sie alle wichtige Nachrichten, Stellenangebote, und Termine jeden Tag auf einer einzigen Seite. Wichtige Artikel werden hervorgehoben.

Filter

Filtern und Sortieren

So individuell wie Sie

Sortieren Sie Artikel nach Rubriken, Datum oder Titel. Die Filter helfen Artikel gezielt nach bestimmten Kriterien zu sondieren. Vergessen Sie keinen Artikel: mit der praktischen Merkfunktion können Sie eine Auswahl von relevanten Artikeln für ein späteres Lesen zusammenstellen.

Jobs

Stellenmarkt

Finden Sie Jobs in Ihrer Region

Kompakte und übersichtliche Darstellung aller Stellenangebote als Liste und auf einer interaktiven Karte. Die Umkreissuche ermöglicht eine gezielte Suche nach Angeboten in Ihrer Region.

Recherche

Suche

Einfaches Recherchieren

Rubriken, Themen und die komfortable Volltext-Suchfunktion lassen Sie aus ca. 10.000 Artikeln schnell den Richtigen herausfinden.

Responsive

Responsive

Immer handlich

Medinfoweb wird auf allen Displaygrößen optimal dargestellt –  somit haben Sie die wichtigsten Nachrichten auch immer dabei.

Newsletter

Newsletter

Keine Nachricht verpassen

Lassen Sie sich den wöchentlichen Überblick direkt zusenden. So haben Sie immer alles kompakt und übersichtlich im Postfach.

Mein Vorschlag für die Seite Super, verstanden

Was können wir verbessern?
Sicherheitscode
* Pflichtfelder

Der Tag

Dienstag, der 22.08.2017
Michael Thieme
  • Ökonomie

  • Anzeige

    Ausfälle vermeiden – Bedeutung eines modernen Forderungsmanagements

    22. August 2017

    Loyale Kunden sind der Garant für den Erfolg eines Unternehmens. Auch in der Gesundheitswirtschaft erlangt der Patientenerhalt eine zunehmend größere Bedeutung - genauso wie die professionelle Beitreibung von offenen Selbstzahlerleistungen. Aber machen wir uns nichts vor, der Schuldner wird nicht jubeln, wenn er von einem Inkassodienstleister Post erhält. Also, wie passen Forderungsmanagement und Kundenerhalt zusammen?

    Quelle: ksp.de
  • Anzeige

    westphal management GmbH: Taskforce zur Bearbeitung von Kodier- und MDK Rückständen

    22. August 2017

    Die Firma westphal management GmbH steht jederzeit zur kurzfristigen Hilfestellung im Sinne einer Taskforce zur Bearbeitung von Kodier- und MDK Rückständen zur Verfügung ...

    Quelle: westphal management
  • BZ

    Freiburg: Freigemeinnützige Krankenhäuser fühlen sich 'Ausgequetscht wie eine Zitrone'

    22. August 2017

    Vierzig Prozent der Krankenhäuser in Baden-Württemberg arbeiten defizitär. Die freigemeinnützigen treffe es besonders hart, konstatiert Bernd Fey, Geschäftsführer des RKK-Klinikums, da im Unterschied zu kommunalen Kliniken kein Steuerzahler die Defizite auffange ...

    Quelle: badische-zeitung.de
  • QM

  • MERK

    Tödlicher Fahrstuhlunfall im Valme Hospital in Südspanien

    22. August 2017

    Ein entsetzlich trauriger Unfall in einem Krankenhaus in Sevilla sorgt gerade für Fassungslosigkeit bei Familie, Freunden und dem Klinikpersonal: Eine Wöchnerin wurde von einem Aufzug tödlich verletzt ...

    Quelle: merkur.de
  • Ausgezeichnete Krankenpflege: Universitätsklinikum Heidelberg verleiht 1. Heidelberger Pflegepreis

    22. August 2017

    Vielfältige Projekte von der Mundpflege auf der Intensivstation bis zur Aufbewahrung persönlicher Gegenstände / Projekte mit hoher Relevanz für die Praxis

    Wie können verschiedene Berufsgruppen Hand in Hand zusammenarbeiten? Wie lässt sich die Mundpflege am besten in den Tagesablauf einer Intensivstation integrieren? Die Fragen und Herausforderungen im pflegerischen Alltag an einem Krankenhaus der Maximalversorgung sind vielfältig. Kluge Köpfe, kreative Ideen,  analytische Fähigkeiten  und die Bereitschaft diese Themen anzupacken gibt es unter den 3.700 Pflegenden am Universitätsklinikum Heidelberg reichlich. Die besten Projekte wurden jetzt während des Pflegfachsymposiums "Nurse Summer School" mit dem 1. Heidelberger Pflegepreis ausgezeichnet.

    Quelle: Pressemeldung – Universitätsklinikum Heidelberg
  • 5 Milliarden Euro Mehrausgaben durch Mangelernährung

    22. August 2017

    Mangel- und Unterernährung sind ein großes Problem bei der Genesung der Patienten. Es verzögert die Heilung und treibt die Kosten in Höhe etwa durch längere Aufenthalte und Komplikationen. Dem sollte schnell entgegengewirkt werden sagt die Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin ...

    Quelle: FAZ - Frankfurter Allgemeine Zeitung
  • Personal

  • INGL

    Neuer Regionaldirektor für die Krankenhäuser der Gemeinnützigen Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe (GFO)

    22. August 2017

    Dr. Guido Lerzynski hat am 01.08.2017 seine Tätigkeit als Regionaldirektor für die Krankenhäuser der Gemeinnützigen Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe (GFO) in Bergisch Gladbach und Engelskirchen/Lindlar aufgenommen ...

    Quelle: in-gl.de
  • Klinische Kodierfachkraft (w/m) zum 01.01.2018

    RoMed Kliniken
    83022 Rosenheim
    22. August 2017
  • IT

  • HAUFE

    PwC untersucht den Stand der Entwicklungen von digitalen Innovationen im Gesundheitsbereich

    22. August 2017

    Da geht noch mehr - so könnte man die Ergebnisse des Unternehmens PwC zusammenfassen. Die Vorteile sind klar, die möglichen Einsparungen auch doch es hapert an den Rahmenbedingungen ...

    Quelle: haufe.de
  • SZ

    Gesundheits-Apps: Frauen in den Fokus

    22. August 2017

    Der Frauengesundheit widmen sich schon etliche Start-ups, doch es sind noch immer Nischenprodukte. An Investoren zu kommen ist schwierig, der Bedarf bei 5 Millionen Frauen jedoch groß. Da ist Überzeugungsarbeit zu leisten ...

    Quelle: Süddeutsche Zeitung
  • MDK

  • SBZ

    Streit um unbezahlte Krankenhausrechnung im Saarland

    22. August 2017

    Die saarländischen Kliniken bleiben mitunter jahrelang auf ihren Kosten für stationäre Behandlungen sitzen, weil gesetzliche Krankenkassen Rechnungen erst mit Verzögerung zahlen oder die medizinische Notwendigkeit einer Behandlung anzweifeln. Die Saarländische Krankenhausgesellschaft (SKG) beziffert die Außenstände der 22 Kliniken auf bis zu 42 Millionen Euro pro Quartal ...

    Quelle: saarbruecker-zeitung.de
  • Medizin

  • Herzzentrum der Universitätsmedizin Mainz für Versorgung von Erwachsenen mit angeborenem Herzfehler zertifiziert

    22. August 2017

    Erste zertifizierte, stationäre und universitäre EMAH-Schwerpunktklinik des Rhein-Main-Gebietes verbessert Versorgungstruktur

    Mit einem angeborenen Herzfehler auf die Welt gekommen zu sein, bedeutet heutzutage kein frühes Todesurteil mehr. Doch auch wenn die Betroffenen im Gegensatz zu früher zumeist das Erwachsenenalter erreichen, sind sie nicht geheilt, sondern bleiben chronisch krank. Daher bedürfen sie besonderer medizinischer Versorgungsstrukturen.

    Quelle: Pressemeldung – Universitätsmedizin Mainz
Render-Time: -0.089836