• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 9370
  • 3912
  • 5449
  • 2371
  • 556
  • 600
  • 3186
  • 6682
  • 2359

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • BMed

    Krankenhausreform ist das Gegenteil von Ökonomisierung

    24. Juni 2024

    DKG-Hauptgeschäftsführer Gerald Gaß warnt erneut vor einer Insolvenzwelle.

    Besonders betroffen sind freigemeinnützige Kliniken, aber auch auf kommunale Häuser rollt spätestens im nächsten Jahr die Insolvenzwelle zu. Die finanziell angeschlagenen Kommunen könnten ihre defizitären Kliniken nicht mehr stützen. Zudem könnten die Rechtsnachfolger geschlossener Kliniken den Staat auf Rückzahlung ihrer Investitionen verklagen...

    Quelle: bibliomedmanager.de
  • BBT

    Eine neue Dachmarke für die Mannheimer BBT-Krankenhäuser

    24. Juni 2024

    Nachdem im Oktober 2023 die beiden Mannheimer BBT-Krankenhäuser Theresienkrankenhaus und Diako zu einer Gesellschaft verschmolzen wurden, geht die BBT-Gruppe den nächsten Schritt und fasst die Mannheimer Traditionshäuser unter einer neuen Dachmarke zusammen: Brüderklinikum Julia Lanz.

    Der neue Markenname ist das Ergebnis eines intensiven Markenbildungsprozesses, an dem Mitarbeitende beider Häuser beteiligt waren. Begleitet wurde die Phase der Namensfindung von einer erfahrenen Agentur, die mit den Workshop-Teilnehmern auch den neuen Claim erarbeitet hat: „Gemeinsam stärker. Stark für Mannheim.“

    Der neue Name beinhaltet zum einen eine Verbindung zum Traditionsnamen der Familie Lanz. Eine Familie, die Anfang des 20. Jahrhunderts die Gesundheitsversorgung in der Region, maßgeblich mitgeprägt und gestaltet hat. Zum anderen wird eine Verbindung zum aktuellen Träger der Einrichtungen geschaffen, den Barmherzigen Brüder Trier (BBT-Gruppe). Dieser steht für den caritativen Dienst im Gesundheits- und Sozialwesen und geht auf die fast 175-jährige Tradition des Ordensgründers der Barmherzigen Brüder von Maria-Hilf Peter Friedhofens zurück. 

    Quelle: bbtgruppe.de
  • NSK

    Niels-Stensen-Kliniken stellen sich zukunftsgerichtet auf

    24. Juni 2024

    Medizinstrategie 2028 setzt auf klare medizinische Schwerpunkte in der Region Osnabrück

    Osnabrück. Die Niels-Stensen-Kliniken haben die Medizinstrategie 2028 vorgestellt. Durch die damit verbundene Neuausrichtung will sich der Klinikverbund für die Zukunft aufstellen und so nicht nur die medizinische Versorgung der Patienten in der Region Osnabrück langfristig sichern, sondern ebenso wirtschaftlich wieder gesund und stark werden.

    „Wie nahezu alle Krankenhäuser in Deutschland haben auch wir aktuell große Herausforderungen zu bewältigen“, erläutert Christina Jaax, seit Februar Geschäftsführerin der Niels-Stensen-Kliniken, und verweist damit auf bundesweit schwierige wirtschaftliche Rahmenbedingungen für Krankenhäuser, den Fachkräftemangel, weniger stationäre Patienten aufgrund des Trends zu ambulanten Behandlungen und nicht zuletzt auf die bevorstehende Krankenhausreform.


    Quelle: niels-stensen-kliniken.de
  • Anzeige

    Franz und Wenke GmbH: Unfallchirurgie inkl. Traumatologie & Chirurgie der Wirbelsäule | Fachspezifische Kodierung

    24. Juni 2024

    Termin: 03. Juli 2024, online, 09:00 - 11:30 Uhr

    Das Webseminar „Fachspezifische Kodierung in der Unfallchirurgie inkl. Traumatologie der Wirbelsäule“ ist ein Online-Seminar zur Vermittlung von Basis- und Expertenwissen im Fachgebiet.

    Dabei wird insbesondere auf folgende Aspekte eingegangen:

    • ICD-Kodierung typischer Diagnosen und Bedeutung für die DRG-Gruppierung (Haupt- und Nebendiagnosen)
    • OPS-Kodierung von Maßnahmen im Zusammenhang mit Diagnostik und Therapie
    • Anforderungen an die Dokumentation in der Patientenakte als Schlüssel zur erfolgreichen Umsetzung der Kodierung.
    • Spezielle Kodierrichtlinien im Fachgebiet
    • Typische Streitfälle zwischen Krankenhäusern, Kostenträgern und den Medizinischen Diensten
    • Relevante Entscheidungen des Schlichtungsausschusses
    • Aktuelle Rechtsprechung insbesondere des Bundessozialgerichtes mit Bezug zum Fachgebiet
    • Bedeutung des AOP-Kataloges und Beispiele zur ambulanten Abrechnung vor dem Hintergrund der Fallsteuerung im Krankenhaus

    weitere Informationen finden Sie hier

    Quelle: Franz & Wenke GmbH
  • NSK

    Elisabeth-Krankenhaus Thuine lotet Sanierungsmöglichkeiten aus

    24. Juni 2024

    Versorgung der Patienten läuft uneingeschränkt weiter

    Thuine. „Das ist eine sehr schwierige Zeit für uns“, sagt Christina Jaax, Geschäftsführerin der Niels-Stensen-Kliniken, zu denen das Elisabeth-Krankenhaus Thuine gehört. „Wir können unsere laufenden Kosten nicht mehr aus eigener Kraft decken und sind gezwungen, in Kürze ein Schutzschirmverfahren einzuleiten. Die Entscheidung mussten wir nach sorgfältiger Abwägung und rechtlicher Prüfung treffen.“

    Damit ist aber keine Entscheidung über die Zukunft getroffen. Die Bemühungen um eine Rettung des Standortes werden weiter vorangetrieben. „Der Klinikbetrieb soll in vollem Umfang weitergeführt werden. Die Gehälter unserer Mitarbeitenden sind auch während des Verfahrens gesichert“, erklärt Christina Jaax.

    Quelle: niels-stensen-kliniken.de
  • VIVANTES

    Prof. Dr. Irit Nachtigall startet als zukünftige Leitung für Translationale Forschung, Lehre und Kooperation bei Vivantes

    24. Juni 2024

    Abteilung als Schnittstelle zur Forschung

    Am 01. Juni 2024 startet Prof. Dr. Irit Nachtigall als zukünftige Leiterin der Abteilung Translationale Forschung, Lehre und Kooperation. Sie folgt auf Prof. Dr. Helmut Schühlen, der nach langjähriger Tätigkeit als Direktor des Forschungsbereichs und davor als kardiologischer Chefarzt am Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum am 01. September 2024 in den Ruhestand geht.

    Die Abteilung im Ressort Geschäftsprozesse und Versorgungsinnovation ist Schnittstelle zwischen den wissenschaftlich arbeitenden Ärzt*innen und anderen Mitarbeitenden bei Vivantes sowie externen Partner*innen und trägt damit zur Umsetzung und Weiterentwicklung von innovativen, patient*innenzentrierten Versorgungsprozessen bei.

    Quelle: vivantes.de
  • SKG

    Gute Krankenhausversorgung im Saarland

    24. Juni 2024

    • Gutachten der Krankenkassen stellt Kliniken gutes Zeugnis aus
    • Aufstockung der Investitionsmittel für die Krankenhäuser erforderlich

    Der Geschäftsführer der Saarländischen Krankenhausgesellschaft e.V. (SKG), Dr. Thomas Jakobs, hat zu dem von den Krankenkassen in Saarbrücken vorgestellten Gutachten des Institute for Health Care Business GmbH (hcb) zur zukünftigen Krankenhauslandschaft im Saarland wie folgt Stellung genommen:

    „Das Gutachten der Krankenkassen stellt den Kliniken ein gutes Zeugnis aus. Es bestätigt die Erkenntnisse der SKG, wonach die Kliniken im Saarland bei der Behandlungsqualität, gerade auch in der Notfallversorgung, gut abschneiden“, so Jakobs.

    Dies ist vor allem vor dem Hintergrund der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nicht hoch genug zu bewerten.

     

    Die von den Gutachtern angeregten Änderungen in der Struktur der Krankenhäuser werden nun im Rahmen der Krankenhausreform und mit Blick auf eine weiterhin gute Versorgung der Patientinnen und Patienten unter allen Beteiligten zu diskutieren sein.

     

    „Die Forderung nach einer drastischen Aufstockung der Investitionsmittel wird auch von uns schon seit Jahren erhoben“, so Jakobs in seinem Statement. Wieder einmal bestätigt das Gutachten die seit vielen Jahren bestehende Unterfinanzierung in der Investitionsförderung. Die Investitionsquote im Saarland sei mit 2,3 Prozent gemessen an den Gesamtausgaben der Kliniken und im Vergleich zu anderen Branchen dramatisch niedrig und damit auch noch weit unter dem Bundesdurchschnitt. Hier müsse das Land trotz der Haushaltsnotlage nun schnell handeln und die Investitionsfördermittel für die Krankenhäuser deutlich erhöhen.

    Quelle: skgev.de
  • RHOEN

    Dr. Gunther K. Weiß erneut zum Vorstand der RHÖN-KLINIKUM AG und Vorsitzenden der Geschäftsführung des UKGM bestellt

    24. Juni 2024

    Der Aufsichtsrat der RHÖN-KLINIKUM AG hat Dr. Gunther K. Weiß zum Vorstand der Gesellschaft bis 31. Dezember 2028 wiederbestellt. Ebenfalls erfolgte die Wiederbestellung von Herrn Dr. Weiß zum Geschäftsführer des UKGM bis 31. Dezember 2028 durch den Aufsichtsrat der Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH (UKGM).

     

    Quelle: rhoen-klinikum-ag.com
  • Das Finanzierungsstabilisierungsgesetz für die gesetzlichen Krankenkassen erfordert eine Weiterentwicklung der Aufgabenzuordnung Pflegedienst / Stationsservice

    24. Juni 2024

    Die Gesetzgebung zwingt das Klinikum Neumarkt wie auch alle deutschen Klinken ab Januar 2025 zu einer Anpassung der Aufgabenzuordnung in der Schnittstelle zwischen dem Pflegedienst und dem Stationsservice.

    Mit dem GKV-Finanzstabilisierungsgesetz hat der Gesetzgeber zahlreiche Regelungen auf den Weg gebracht, die auf die Abgrenzung der im Pflegebudget berücksichtigungsfähigen Pflegepersonalkosten abzielen. Zum Hintergrund: Das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) aus dem Jahr 2019 regelte über das Pflegebudget die Finanzierung der Pflegepersonalkosten nach dem Selbstkostendeckungsprinzip. Dieses Selbstkostendeckungsprinzip ermöglichte in den Jahren 2019 - 2024 einen erheblichen Zuwachs bei den examinierten Gesundheits- und Krankenpflegern von 415 VK (Mittelwert 2019) auf 513 VK (Plan 2024), was in etwa 23 % entspricht. Die Pflege am Klinikum Neumarkt wurde dadurch erheblich entlastet, insbesondere, wenn man betrachtet, dass die Anzahl der stationären Patienten 2023 11 % geringer ist als noch 2019.

    Quelle: klinikum-neumarkt.de
  • Erweiterung des Krankenhauses St. Josef in Braunau

    24. Juni 2024

    Das Krankenhaus St. Josef in Braunau hat einen neuen energiesparenden Gebäudeteil eröffnet, der den neuesten technischen Standards entspricht.

    Das Franziskanerkrankenhaus betreut jährlich rund 100.000 Patientinnen und Patienten. Der Geschäftsführer des Krankenhauses, Erwin Windischbauer, bezeichnete den neuen Bauabschnitt als wichtigen Meilenstein für die Gesundheitsversorgung im Bezirk Braunau. Nach dreijähriger Bauzeit wurde das Green Building" am vergangenen Mittwoch offiziell in Betrieb genommen und bietet moderne, innovative Lösungen...

    Quelle: kathpress.at
  • AKG und EKKplus vertiefen Partnerschaft

    24. Juni 2024

    Nils Dehne tritt in die Geschäftsführung der EKKplus ein.

    Die Allianz Kommunaler Großkrankenhäuser (AKG-Kliniken) und die Dienstleistungs- und Einkaufsgemeinschaft Kommunaler Krankenhäuser (EKKplus) vertiefen ihre Partnerschaft. Dabei wird der Auf- und Ausbau zukunftsfähiger Serviceleistungen für die kommunalen Krankenhäuser im Fokus stehen. Ab Anfang Juli 2024 übernimmt Nils Dehne zusätzlich zu seinen Aufgaben bei den AKG-Kliniken auch eine der Geschäftsführungspositionen bei der EKKplus und ergänzt damit die bestehende Geschäftsführung um Olaf Köhler. Im Herbst dieses Jahres wird zusätzlich Sonja Rüger, die zuvor vier Jahre bei der München Klinik und zuletzt als Geschäftsführerin der deutschen Korian-Gruppe tätig war, das Team komplettieren.

    Quelle: akg-kliniken.de
  • NWZ

    Neues Millionenloch: Klinikum Wilhelmshaven vor neuer Finanzhilfe?

    24. Juni 2024

    Das Klinikum Wilhelmshaven steht erneut vor finanziellen Herausforderungen und könnte schon im August wieder auf Finanzhilfen der Stadt angewiesen sein.

    Nach Monaten der Ruhe ist das wirtschaftlich angeschlagene Klinikum Wilhelmshaven erneut in finanzielle Schwierigkeiten geraten. In der nichtöffentlichen Ratssitzung teilte Klinikum-Geschäftsführer Norman Schaaf mit, dass die Finanzierung des Hauses nur noch bis Mitte August gesichert sei. Eine weitere Finanzspritze könnte nötig werden, um die Insolvenz abzuwenden. Schaaf, der seit März im Amt ist, betonte die Notwendigkeit einer umfassenden Prüfung der Finanzlage durch externe Wirtschaftsprüfer. Das Klinikum kämpft nicht zuletzt wegen des stockenden Neubaus immer wieder mit unerwarteten Millionenlöchern. Die ohnehin finanziell stark belastete Stadt Wilhelmshaven steht vor der Herausforderung, diese Lücken zu schließen. Trotz früherer Finanzhilfen ist die wirtschaftliche Stabilität des Klinikums fragil und die Zeit drängt...

    Quelle: nwzonline.de
  • WA

    Asklepios Campus Hamburg veröffentlicht neuen Imagefilm

    24. Juni 2024

    Praxiseinheiten in sieben Hamburger Asklepios Kliniken, persönliche Betreuung durch die Dozierenden, eine familiäre Campus-Atmosphäre... Was das Medizinstudium am Asklepios Campus Hamburg der Semmelweis Universität (ACH) ausmacht, zeigt unser neuer Imagefilm.

    Die Medizinstudierenden am Asklepios Campus Hamburg erwartet ein einzigartiges Angebot: Eine fundierte klinische Ausbildung bei Asklepios in Hamburg, dem größten Krankenhauscluster Europas, mit zahlreichen Praxiseinheiten in kleinen Seminargruppen, engem Kontakt zu Chef- und Oberärzt:innen und einzigartigen Forschungsmöglichkeiten. Das alles mitten in einer spannenden Metropole. Und an einem persönlichen Campus, an dem sich die Studierenden zuhause fühlen, sich aktiv engagieren und sich vernetzen können - sei es beim ehrenamtlichen Einsatz oder bei einer geförderten Freizeit-AG. Neugierig geworden? Dann schauen Sie gerne in unseren neuen Imagefilm und begleiten Sie Luca bei seinem Studium am ACH.

    Quelle: wa.de
  • ASKLEPIOS

    Auswirkungen der Schließung der Geburtshilfe in Herzberg - Statement der Asklepios Harzkliniken

    24. Juni 2024

    Dennis Figlus, Geschäftsführer der Asklepios Harzkliniken:

    „Wir finden es schade, dass umliegende Kliniken ihren Versorgungsauftrag hier nicht weiter wahrnehmen wollen. Wir sind uns unserer Verpflichtung auch gegenüber der Bevölkerung sehr wohl bewusst und wollen die Geburtshilfe auch weiterhin langfristig im Landkreis anbieten und sicherstellen. Als einzige Geburtsklinik im Landkreis Goslar haben wir in unserer hochmodernen, bestens ausgestatteten Abteilung immer ausreichend Kapazitäten. Wir freuen uns sehr über werdende Eltern, die ihr Kind bei uns zur Welt bringen möchten. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der betroffenen Kliniken dürfen sich gerne bei uns bewerben, ihnen möchten wir eine Alternative anbieten, bei uns im Team tätig zu sein.“  

    Quelle: asklepios.com
  • PWC

    Digitalisierung im Krankenhaus: Ein Update für die Zukunft

    24. Juni 2024

    Wie gelingt der Wandel zum Krankenhaus der Zukunft?

    Kaum ein Ort ist so abhängig von funktionierender Technik wie ein modernes Krankenhaus. Die Verfügbarkeit von Patientendaten und medizinischen Geräten ist entscheidend für den Erfolg und die Effizienz der Behandlung und kann im Notfall sogar Leben retten. Die Digitalisierung im Krankenhaus ist daher eine zentrale und unverzichtbare Herausforderung...

    Quelle: pwc.de
Einträge 1 bis 15 von 20462
Render-Time: -0.137726