• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 21237
  • 7819
  • 8695
  • 3763
  • 1272
  • 1460
  • 3033
  • 7689
  • 2678

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Ökonomie

  • Anzeige

    Klinger-Schindler: Weiterentwicklung des AOP-Katalogs 2022 - Leistungsgerechte Vergütung von ambulanten Operationen

    19. Mai 2022

    Der neue AOP-Katalog kommt – und damit gelten neue Vorschriften für Kliniken bei der Erbringung und Abrechnung von ambulanten Operationen nach § 115b SGB V. 

    • Verschaffen Sie sich einen Überblick über die neuen Anforderungen und stellen Sie Ihre ambulanten Strukturen optimal auf. 
    • Etablieren Sie eine erlösorientierte Fallsteuerung Ihrer Patienten unter zunehmender Ambulantisierung

    Nach Maßgabe des MDK-Reformgesetzes wurde das IGES Institut beauftragt, ein Gutachten über ambulant durchführbare Operationen sowie stationsersetzende Eingriffe und Behandlungen im Krankenhaus zu erstellen. Dieses wurde nun veröffentlicht. Als Vergütungsgrundlage der ambulanten Leistungen gilt weiterhin der Einheitliche Bewertungsmaßstab EBM. Allerdings sollen auch nichtärztliche Leistungen und Sachkosten im neuen AOP-Katalog Berücksichtigung finden. 

  • Planzahlen bei ANregiomed deutlich überschritten: Abschluss 2021 mit einem Defizit von 7,5 Mio.€

    18. Mai 2022

    Im zweiten Corona-Jahr liegt das Jahresergebnis des ANregiomed-Klinikverbunds erneut deutlich über den Planzahlen: Der Gesundheitsversorger hat das Wirtschaftsjahr 2021 mit einem Fehlbetrag in Höhe von 7,5 Mio. Euro abgeschlossen - man war von einem Defizit von 14,2 Mio. Euro ausgegangen...

    Quelle: anregiomed.de
  • bifg: Ergänzende Auswertungen zum IGES-Vorschlag zum ambulanten Operieren

    17. Mai 2022

    Mit rund 2.500 neuen Leistungen legte ein Gutachten unter Federführung des IGES Instituts eine umfangreiche Liste potentiell ambulantisierbarer Operationen und sonstiger stationsersetzender Eingriffe zur Erweiterung des AOP-Katalogs vor. Zusätzlich wurden patienten- und fallspezifische Merkmale – sogenannte Kontextfaktoren – definiert, die eine stationäre Durchführung entsprechender Leistungen rechtfertigen.

    Unter Berücksichtigung dieser Kontextfaktoren ermittelte das bifg in einer ersten Analyse das tatsächliche Ambulantisierungspotenzial auf Grundlage von BARMER-Daten. Hierauf aufbauend werden in diesem ePaper vertiefte Auswertungen des Ambulantisierungspotenzials vorgestellt und diskutiert. Dies beinhaltet die Analyse von Patienten-, Fall- und Krankenhausmerkmalen und dem mit ihnen verbundenen Ambulantisierungspotenzial. Des Weiteren werden Auswertungen auf Bundesland- und Kreisebene vorgestellt und die Bedeutung einzelner Leistungen für die Gesamtzahl ambulantisierbarer Krankenhausfälle betrachtet. Die Ergebnisse unterstreichen die Eignung der Gutachtervorschläge zur Erweiterung des AOP-Katalogs und zeigen weitere Forschungs- und Analysebedarfe auf.

    Quelle: bifg.de
  • MERK

    Bis 2024 das Defizit abbauen: Neue Strategie fürs Krankenhaus Agatharied

    17. Mai 2022

    Eine bittere Nachricht hatte der neue Klinik-Chef dem Kreistag im März überbracht: beim Krankenhaus Agatharied ist im vergangenen Jahr ein Minus von 12,5 Millionen Euro aufgelaufen. Seit Februar ist Benjamin Bartholdt als Geschäftsführers im Amt, er zeigte sich zuversichtlich, den größten Teil des Defizits bis 2024 abbauen zu können...

    Quelle: merkur.de
  • Anzeige

    Klinger-Schindler: EBM 2022 ambulante Abrechnung am Krankenhaus 

    17. Mai 2022

    Termine:

    • 17. Juni 2022 
    • 26. August 2022 

    Beginn: 9 Uhr bis 13:00 Uhr
    Dauer: 4 Stunden
    Kursort: Online über https://teams.microsoft.com/ 
    Gebühr: 290 Euro, p.P. zzgl. gesetzliche MwSt.
    Referent Ursula Klinger-Schindler
    Methode: Web-Seminar (Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns den Link zur Teilnahme und alle weiteren Informationen per E-Mail) Seminarunterlagen als PDF im Anschluss, sowie ein Zertifikat

    Zur Online-Anmeldung ... hier
    Individuelle Anmeldung: u.klinger@abrechnungsseminare.de 
    Information als ... PDF

    Quelle: abrechnungsseminare.de
  • Verzögerung beim Umzug in Klinikneubau Frankfurt Höchst

    17. Mai 2022

    Verzögerung beim Umzug in den Neubau des varisano-Klinikums Frankfurt Höchst: Eine Verschiebung der baurechtlichen Abnahme zeichnet sich ab. Der Vorsitzende der Geschäftsführung, Martin Menger erklärt: “Wir alle haben uns auf den Umzug im Sommer gefreut und bereits sehr viel Engagement in umfangreiche Vorbereitungen investiert. Wir als Klinikum haben unsere Hausaufgaben gemacht”...

    Quelle: varisano.de
  • 13,3 Millionen Euro für den Rhein-Kreis Neuss: Landesregierung unterstützt Krankenhäuser

    17. Mai 2022

    Im Rahmen des Investitionsprogramms Krankenhaus-Einzelförderung hat der Gesundheitsminister aus NRW Förderbescheide über rund 6,7 Millionen Euro an das Lukaskrankenhaus Neuss und über rund 6,6 Millionen Euro an das Elisabethkrankenhaus Grevenbroich übergeben. Durch die Förderung kann eine Behandlungseinheit für Alterstraumatologie und Orthogeriatrie im Lukaskrankenhaus Neuss und der Umbau und die Reorganisation der Behandlungseinheiten für Geriatrie im Elisabethkrankenhaus Grevenbroich ermöglicht werden...

    Quelle: stadt-kurier.de
  • G-BA

    Versorgungsforschung: Innovationsausschuss finanziert 32 neue Projekte

    17. Mai 2022

    Der Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) hat weitere Förderentscheidungen im Bereich der Versorgungsforschung getroffen: Es wurden 32 Projekte ausgewählt, die nun aus Mitteln des Innovationsfonds finanziert werden können.

    Eine Liste der Projekte wird der Innovationsausschuss auf seiner Website veröffentlichen, wenn die Antragsteller die Förderbedingungen akzeptiert haben und die Bescheide dadurch verbindlich werden. Dies wird voraussichtlich im Juni 2022 der Fall sein. Die Projektbeschreibungen sind später auch in der filterbaren Übersicht (Förderdatenbank) nachzulesen.

    Quelle: g-ba.de
  • Das deutsche DRG-System – was zeigt der Blick zurück in die Zukunft?

    16. Mai 2022

    Auf dem diesjährigen DRG-Forum in Berlin war man sich weitgehend einig: das fallpauschalisierte Vergütungssystem bedarf einer umfassenden Reformierung. Dabei mangelt es nicht an sinnvollen Vorschlägen. Zugleich zeigten sich einige Referenten skeptisch, da in der Vergangenheit die Veränderungen teils nur mäßig erfolgreich waren...

    Quelle: oberender.com
  • Krankenhäuser im Wandel: wie sieht die Zukunft aus?

    16. Mai 2022

    Auf Einladung von Professor Gernot M. Kaiser kamen Viszeralchirurgen aus Nordrhein-Westfalen, Ihre internistischen Kollegen und Hausärzten aus dem St. Bernhard-Hospital in Kamp-Lintfort zusammen. Die Veranstaltung war Teil der Reihe „Campus Lintforter Medizinische Gespräche“. „Wie sieht die Realität aus und welche Pläne haben wir für die Zukunft? Wie wird sich die Krankenhauslandschaft entwickeln?“...

    Quelle: MedEcon Ruhr
  • SUEDK

    Mehrkosten trüben Aussichten bei Lörracher Kliniken

    16. Mai 2022

    Beim Besuch der Bundestagsabgeordneten Diana Stöcker (CDU) bei den Kliniken des Landkreises Lörrach, sind die Finanzen das zentrale Thema. Sechs Millionen Euro braucht es vom Kreis als Zuschuss...

    Quelle: suedkurier.de
  • MERK

    Mindelheimer Klinik: Bebauungsplan in Vorbereitung

    16. Mai 2022

    In den nächsten Jahren will der Klinikverbund Allgäu die Klinik Mindelheim zum Gesundheitscampus erweitern. Dabei werden auch baulich einige Änderungen vorgenommen. Die Geschäftsführung des Klinikverbundes hatte ihre Pläne auch dem Stadtrat vorgestellt. Am Montag vergangener Woche war das Großbauprojekt im Bauausschuss erneut Thema...

    Quelle: merkur.de
  • Mühlenkreiskliniken: Positive Rückmeldung zum Förderantrag über 178 Millionen

    16. Mai 2022

    Die ersehnte Rückmeldung aus Düsseldorf zum Förderantrag der Mühlenkreiskliniken ist da: 178 Millionen Euro sollen für die Umstrukturierungen und Neubaupläne bereitgestellt werden. Nach ausführlichen Gesprächen mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW (MAGS) sowie den Kranken- und Ersatzkassen, wurde nun, schlicht per E-Mail, die lang spekulierte Summe genannt...

    Quelle: Westfalen-Blatt
  • KGNW

    'Krankenhäuser sind mehr als reine Produktionsmaschinerie'

    13. Mai 2022

    KGNW beim „Gesundheitskongress des Westens“ 2022

    Der „Gesundheitskongress des Westens“ 2022 fand am 3. und 4. Mai in Köln als Hybridveranstaltung statt. Das Motto lautete: „Lasst uns nachhaltige Strukturen schaffen!“ Expertinnen und Experten aus Gesundheitspolitik, Krankenhausmanagement, Ärzteschaft, Pflege, Gesundheitsökonomie und Versorgungswissenschaft diskutierten zwei Tage lang, wie es gelingt, nachhaltige Strukturen zu schaffen, um eine hochwertige Gesundheitsversorgung auch für die nachfolgenden Generationen zu bewahren...

    Quelle: kgnw.de
  • Erstes Quartal 2022 erneut von COVID-19-Pandemie gezeichnet

    13. Mai 2022

    Das erste Quartal des Geschäftsjahres 2022 war analog zum Vorjahr durch die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie geprägt. Die Omikron-Welle führte dabei zu einer exponentiellen Steigerung der Infektionen und parallel zu den saisonalen Erkrankungen zu teilweise deutlichen Personalausfällen in unseren Kliniken. Da viele Mitarbeitende erkrankt waren und sich in Isolation oder Quarantäne befanden, mussten das Versorgungsangebot eingeschränkt und planbare Operationen verschoben werden. Die Leistungserbringung im stationären Bereich lag dabei über dem Vorjahreszeitraum, erwartungsgemäß jedoch hinter dem Vorkrisenniveau. Die pandemiebedingten Erlöseinbußen wurden dabei teilweise durch Ausgleichszahlungen im Rahmen der COVID-19-Gesetzgebung kompensiert.

    Quelle: Pressemeldung – RHÖN-KLINIKUM - Bad Neustadt a.d. Saale
Einträge 1 bis 15 von 40133
Render-Time: -0.655481