• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 21237
  • 7819
  • 8695
  • 3763
  • 1272
  • 1460
  • 3033
  • 7689
  • 2678

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Anzeige

    Kodierung in der Gefäßchirurgie

    20. Mai 2022

    Termin

    • 05.07.2022, 10:00-16:00 Uhr, Münster

    Aorten-Erkrankungen, periphere Gefäß-Erkrankungen und Co.: Die Gefäßchirurgie umfasst viele komplexe und kostspielige Behandlungen. Umso wichtiger ist ihre leistungsgerechte Abrechnung. Anhand von Fallbeispielen lernen Sie bei uns die spezifischen Besonderheiten und Fallstricke bei der sachgerechten Kodierung kennen und vertiefen Ihr Wissen in praktischen Übungen.

    Alle Termine und weitere Informationen ... hier

    Quelle: healthcare-akademie.de
  • Anzeige

    Franz & Wenke: Kodierfachkraft im DRG-System | Berufsbegleitender Kurs

    20. Mai 2022

    Berufsbegleitender Online-Kurs mit Abschlusszertifikat

    Kursbeginn: 20.09.2022

    Bestehend aus 4 Bausteinen:

    • UE online
    • Selbststudium
    • Wiederholungen online
    • Abschlussprüfung

    Zusammengesetzt aus 15 UE (Unterrichtseinheiten), die 2 mal pro Woche stattfinden: Dienstag (18-19:30 Uhr) und am Freitag (14-15:30 Uhr)

    Unser Ziel ist es, Sie mit den wesentlichen gesetzlichen Rahmenbedingungen, den Strukturen und der Funktionsweise des G-DRG-Systems vertraut zu machen. Hierzu gehört auch die Vermittlung umfassender Kenntnisse zu den Klassifikationssystemen für Diagnosen (ICD-10-GM) und medizinischen Prozeduren (OPS) sowie deren sichere Anwendung im Rahmen der klinischen Kodierung. Wir berücksichtigen dabei die Deutschen Kodierrichtlinien sowie Kodierempfehlungen von Fachgesellschaften und anderen Institutionen. Nach der erfolgreichen Absolvierung dieses Basiskurses erhalten Sie ein Abschlusszertifikat.

    Quelle: dasgesundheitswesen.de
  • Anzeige

    Klinger-Schindler: Weiterentwicklung des AOP-Katalogs 2022 - Leistungsgerechte Vergütung von ambulanten Operationen

    19. Mai 2022

    Der neue AOP-Katalog kommt – und damit gelten neue Vorschriften für Kliniken bei der Erbringung und Abrechnung von ambulanten Operationen nach § 115b SGB V. 

    • Verschaffen Sie sich einen Überblick über die neuen Anforderungen und stellen Sie Ihre ambulanten Strukturen optimal auf. 
    • Etablieren Sie eine erlösorientierte Fallsteuerung Ihrer Patienten unter zunehmender Ambulantisierung

    Nach Maßgabe des MDK-Reformgesetzes wurde das IGES Institut beauftragt, ein Gutachten über ambulant durchführbare Operationen sowie stationsersetzende Eingriffe und Behandlungen im Krankenhaus zu erstellen. Dieses wurde nun veröffentlicht. Als Vergütungsgrundlage der ambulanten Leistungen gilt weiterhin der Einheitliche Bewertungsmaßstab EBM. Allerdings sollen auch nichtärztliche Leistungen und Sachkosten im neuen AOP-Katalog Berücksichtigung finden. 

  • Gesundheitsminister Clemens Hoch: Erneut mehr als 38 Millionen Euro an Krankenhäuser – Bund stellt leider Ausgleichszahlungen ein

    18. Mai 2022

    54 rheinland-pfälzische Krankenhäuser werden am 17. Mai 2022 bedauerlicherweise letztmalig Ausgleichzahlungen in Höhe von insgesamt 38.318.808,06 Euro erhalten. Die Auszahlungen umfassen den 20. März 2022 und die Kalenderwochen zwölf bis sechzehn (nur bis 18. April 2022).

    Da der Bund die Ausgleichszahlungen nicht über den 18. April 2022 verlängert hat, ist dies die letzte Tranche, die überwiesen wird. Insgesamt sind dann mehr als 191,4 Millionen Euro an die rheinland-pfälzischen Krankenhäuser allein an Ausgleichszahlungen geflossen. Ursprünglich sollten die Ausgleichszahlungen nur bis zum 19. März 2022 ausgezahlt werden, jedoch wurde dies durch den Bund kurzfristig und auch letztmalig bis zum 18. April 2022 verlängert. 

    Quelle: Rheinland-Pfalz - Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit
  • Planzahlen bei ANregiomed deutlich überschritten: Abschluss 2021 mit einem Defizit von 7,5 Mio.€

    18. Mai 2022

    Im zweiten Corona-Jahr liegt das Jahresergebnis des ANregiomed-Klinikverbunds erneut deutlich über den Planzahlen: Der Gesundheitsversorger hat das Wirtschaftsjahr 2021 mit einem Fehlbetrag in Höhe von 7,5 Mio. Euro abgeschlossen - man war von einem Defizit von 14,2 Mio. Euro ausgegangen...

    Quelle: anregiomed.de
  • UKB

    UKB: Verhandlungen mit Ver.di über einen Tarifvertrag Entlastung

    18. Mai 2022

    Die Gewerkschaft ver.di und Universitätskliniken verständigten sich in einem Verfahrensgespräch am 13. Mai 2022 auf eine Struktur, in der Verhandlungen über einen Tarifvertrag Entlastung für die sechs Universitätskliniken geführt werden sollen. Am 20. Mai soll der Auftakt stattfinden...

    Quelle: ukbnewsroom.de
  • Zu viele Krankenhäuser, zu wenig Geld: Lauterbach will an Deutschlands Krankenhausstruktur verändern für bessere Versorgung

    18. Mai 2022

    Es gibt bundesweit zu viele Krankenhäuser und zu wenig Geld, um diese zu betreiben: seit Jahren ist dies eines der Hauptprobleme im deutschen Gesundheitswesen. Ein weiteres Hauptproblem: zu wenig Personal für zu viele Patienten. Die Kosten werden zwischen den Krankenkassen und den Bundesländern aufgeteilt...

    Quelle: businessinsider.de
  • Umfrage der TK zeigt: Nicht jeder Patient gehört in eine Klinik

    18. Mai 2022

    Für die Menschen in Schleswig-Holstein ist bei akuten medizinischen Beschwerden die Notaufnahme des nächsten Krankenhauses die erste Anlaufstelle, wenn die Arztpraxis geschlossen ist. Bei einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) gaben 22 Prozent an, sie würden über die 112 den Rettungsdienst alarmieren...

    Quelle: rettungsdienst.de
  • bifg: Ergänzende Auswertungen zum IGES-Vorschlag zum ambulanten Operieren

    17. Mai 2022

    Mit rund 2.500 neuen Leistungen legte ein Gutachten unter Federführung des IGES Instituts eine umfangreiche Liste potentiell ambulantisierbarer Operationen und sonstiger stationsersetzender Eingriffe zur Erweiterung des AOP-Katalogs vor. Zusätzlich wurden patienten- und fallspezifische Merkmale – sogenannte Kontextfaktoren – definiert, die eine stationäre Durchführung entsprechender Leistungen rechtfertigen.

    Unter Berücksichtigung dieser Kontextfaktoren ermittelte das bifg in einer ersten Analyse das tatsächliche Ambulantisierungspotenzial auf Grundlage von BARMER-Daten. Hierauf aufbauend werden in diesem ePaper vertiefte Auswertungen des Ambulantisierungspotenzials vorgestellt und diskutiert. Dies beinhaltet die Analyse von Patienten-, Fall- und Krankenhausmerkmalen und dem mit ihnen verbundenen Ambulantisierungspotenzial. Des Weiteren werden Auswertungen auf Bundesland- und Kreisebene vorgestellt und die Bedeutung einzelner Leistungen für die Gesamtzahl ambulantisierbarer Krankenhausfälle betrachtet. Die Ergebnisse unterstreichen die Eignung der Gutachtervorschläge zur Erweiterung des AOP-Katalogs und zeigen weitere Forschungs- und Analysebedarfe auf.

    Quelle: bifg.de
  • Forderung der Kliniken nach stabilen und längerfristigen Lösungen für gesundheitspolitische Herausforderungen

    17. Mai 2022

    An den vergangenen zwei Tagen fand in Leipzig die 64. Jahrestagung des Verbandes der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VDK) statt. In dieser nach wie vor für Krankenhäuser schwieriger Zeit nahmen rund 250 Mitglieder live oder per Videostream teil. "Geimpft, Genesen, Geschlossen!" - war das Generalthema der Veranstaltung...

    Quelle: VDK
  • Ostholstein: Vorstellung des Medizinischen Konzepts für die Weiterentwicklung der AMEOS Klinika

    17. Mai 2022

    AMEOS stellt sein medizinisches Konzept für die Weiterentwicklung der AMEOS Klinika Eutin, Middelburg, Oldenburg und Fehmarn der Öffentlichkeit vor. "Kern des Konzeptes ist die zukunftsweisende Ausrichtung der vier Standorte und eine bedarfsgerechte Weiterentwicklung des Leistungsangebotes", sagte Frank-Ulrich Wiener aus dem Vorstand der AMEOS Gruppe...

    Quelle: AMEOS Gruppe
  • Verhandler der GOÄ erbitten Unterstützung des Gesundheitsministers

    17. Mai 2022

    Zuletzt sah Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) wenig Chancen für eine neue Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Die Bundesärztekammer (BÄK), der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV-Verband) und der dbb beamtenbund und tarifunion wandten sich nun erneut an den Gesundheitsminister. In einem Schreiben appellierten BÄK-Präsident Dr. med. Klaus Reinhardt...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • MERK

    Bis 2024 das Defizit abbauen: Neue Strategie fürs Krankenhaus Agatharied

    17. Mai 2022

    Eine bittere Nachricht hatte der neue Klinik-Chef dem Kreistag im März überbracht: beim Krankenhaus Agatharied ist im vergangenen Jahr ein Minus von 12,5 Millionen Euro aufgelaufen. Seit Februar ist Benjamin Bartholdt als Geschäftsführers im Amt, er zeigte sich zuversichtlich, den größten Teil des Defizits bis 2024 abbauen zu können...

    Quelle: merkur.de
  • Anzeige

    Klinger-Schindler: EBM 2022 ambulante Abrechnung am Krankenhaus 

    17. Mai 2022

    Termine:

    • 17. Juni 2022 
    • 26. August 2022 

    Beginn: 9 Uhr bis 13:00 Uhr
    Dauer: 4 Stunden
    Kursort: Online über https://teams.microsoft.com/ 
    Gebühr: 290 Euro, p.P. zzgl. gesetzliche MwSt.
    Referent Ursula Klinger-Schindler
    Methode: Web-Seminar (Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns den Link zur Teilnahme und alle weiteren Informationen per E-Mail) Seminarunterlagen als PDF im Anschluss, sowie ein Zertifikat

    Zur Online-Anmeldung ... hier
    Individuelle Anmeldung: u.klinger@abrechnungsseminare.de 
    Information als ... PDF

    Quelle: abrechnungsseminare.de
  • Verzögerung beim Umzug in Klinikneubau Frankfurt Höchst

    17. Mai 2022

    Verzögerung beim Umzug in den Neubau des varisano-Klinikums Frankfurt Höchst: Eine Verschiebung der baurechtlichen Abnahme zeichnet sich ab. Der Vorsitzende der Geschäftsführung, Martin Menger erklärt: “Wir alle haben uns auf den Umzug im Sommer gefreut und bereits sehr viel Engagement in umfangreiche Vorbereitungen investiert. Wir als Klinikum haben unsere Hausaufgaben gemacht”...

    Quelle: varisano.de
Einträge 1 bis 15 von 21237
Render-Time: 0.736519