• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 14988
  • 4651
  • 5057
  • 2347
  • 928
  • 800
  • 1140
  • 4370
  • 1062

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Anzeige

    PEPP-Tag anlässlich des 19. Herbstsymposiums am 11. Oktober 2019 der Deutschen Gesellschaft für Medizincontrolling

    26. September 2019

    Motto "The Next Generation" Entgeltsystem Psychiatrie / Psychosomatik 2020

    Programm:

    • PEPP 2020 - Christian Jacobs, Abteilungsleiter Medizin, InEK GmbH, Siegburg
    • Budgetverhandlung und was kommt nach der PsychPV? - Marten Bielefeld, Geschäftsführer Niedersächsische Krankenhausgesellschaft e.V., Hannover
    • PsychVVG und der Krankenhausvergleich und die finanziellen Herausforderungen - Katrin Erk, Kaufmännischer Vorstand, Universitätsklinikum Dresden
    • Entwicklungen des PsychVVG aus der Sicht der Kostenträger - Dr. PH Mechtild Schmedders, Referatsleiterin Qualitätssicherung Krankenhaus, GKV-Spitzenverband, Berlin
    • Wenn der MDK zweimal klingelt - Claudia Michelfeit - Bei der Kellen, Stabstelle Medizincontrolling, Landschaftsverband Westfalen Lippe,  LWL-Klinik Lengerich 
    • Vorstellung des FEPP-WIKI - Klaus Behrens, Fachkodierer, Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität, Mainz
    Quelle: Deutsche Gesellschaft für Medizincontrolling e. V.
  • MEDICLIN

    Ein Kaufmännischer Direktor für zwei Standorte: Krüger leitet die Kliniken in Röbel und Waren

    20. September 2019

    Carsten Krüger leitet das MEDICLIN Müritz-Klinikum

    Das MEDICLIN Müritz-Klinikum hat zukünftig nur noch einen Kaufmännischen Direktor. Carsten Krüger, der bereits seit einigen Jahren die Standorte in Röbel, Parchim und Neubrandenburg leitet, übernahm zum 1. September auch die Verantwortung für das Warener Klinikum, für das er bislang stellvertretend zuständig war. Philipp Schlösser, der seit Januar 2018 Kaufmännischer Direktor des MEDICLIN Müritz-Klinikums in Waren war, ist seit dem 1. September Regionalgeschäftsführer der MEDICLIN-Region Ost und damit Teil der MEDICLIN-Unternehmensführung. 

    Quelle: mediclin.de
  • Das Klinikum Soest meldet für 2018 ein Rekord-Defizit

    20. September 2019

    Dem Klinikum in Soest haben vergangenes Jahr rückläufige Patientenzahlen schwer zu schaffen gemacht. Nun muss der Stadtrat einen Jahresabschluss mit  Negativ-Rekord verabschieden: Auf 1,7 Millionen Euro beläuft sich das Defizit ...

    Quelle: soester-anzeiger.de
  • DIAKOV

    Leitungsteam komplett: Neues Direktorium der Diakovere Krankenhäuser setzt Medizinstrategie um

    20. September 2019

    Drei Krankenhäuser, drei Fachleute, ein Führungsteam: Mit Sabine Mischer als Pflegedirektorin, Prof. Dr. Michael Fantini als Medizinischem Direktor und Christian Thiemann als Kaufmännischem Direktor ist das Team der Krankenhausleitung der DIAKOVERE-Krankenhäuser Annastift, Friederikenstift und Henriettenstift seit Frühjahr 2019 komplett. Am 18. September 2019 wurden Mischer, Fantini und Thiemann im Rahmen eines Festgottesdienstes offiziell ins Amt eingeführt. Zusammen mit Oberin Susanne Sorban bilden sie das Direktorium der DIAKOVERE Krankenhaus gGmbH.

    Quelle: diakovere.de
  • Burgenlandklinikum gGmbH: Insolvenz angemeldet

    20. September 2019

    Schulden in Millionenhöhe machten diesen Schritt des landkreiseigenen Unternehmens notwendig. Jedoch man will sich selbst sanieren. Dafür soll bis Oktober ein Restrukturierungsplan her. Sachsen-Anhalt steht hinter seinen 48 Kliniken und hat auch der Burgenlandklinikum gGmbH Hilfe zugesagt. Doch wie es mit beiden Standorten in Naumburg und Zeitz letztlich weitergeht? - wir werden Sie auf dem Laufenden halten ...

    Quelle: Volksstimme
  • StN

    Im Stuttgarter Klinikskandal gibt es erneut schwere Vorwürfe gegen die Verwaltungsspitze

    20. September 2019

    Die Ratsmehrheit übt im seit Jahren laufenden Klinikskandal erneut harsche Kritik an der Verwaltung. Man sei von dieser in der Sache in wesentlichen Punkten gar nicht, falsch oder unzureichend informiert worden ...

    Quelle: stuttgarter-nachrichten.de
  • Die Euregio-Klinik erhält 172.000 Euro Fördermittel für ein Demenzprojekt

    20. September 2019

    Das Sozialministerium in Hannover hat landesweit neun Modellprojekte zum Thema Demenz mit Fördermitteln bedacht, darunter auch die Euregio-Klinik in Nordhorn. Dort wird eine Tagesinsel für Demenzerkrankte geplant ...

    Quelle: gn-online.de
  • vdek

    Hochpreis-Arzneimittel: Bündnis fordert kontrollierte Einführung in Innovationszentren mit begleitender Qualitätssicherung (Evaluation)

    20. September 2019

    Immer mehr hochpreisige Arzneimittel bzw. Behandlungsmethoden v. a. zur Behandlung von Krebs drängen auf den Markt. Darunter auch Ende 2018 zwei Verfahren der CAR-T-Zelltherapie gegen aggressive Formen von Blutkrebs. Doch die neuen Therapien sind oft mit hohen Risiken für die Patienten verbunden, der Langzeitnutzen ist noch unbekannt und die Arzneimittelkosten sind mit mindestens 275.000 Euro pro Patient (zuzüglich Behandlungskosten) sehr hoch. Insgesamt kommt die Therapie nur für bis zu 1.400 Patient(innen)en in Frage. „Die Ersatzkassen wollen diesen schwerkranken Versicherten die erhofften Innovationen rasch zugänglich machen, sie wollen aber auch, dass dies kontrolliert passiert. Nutzen und Qualität müssen im Vordergrund stehen, keine Gewinninteressen von Pharmaherstellern“, so Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek) ...  

    Quelle: vdek.com
  • RP

    Frankenthal: Ernst & Young untersucht Vorwürfe zu Beatmungen

    20. September 2019

    Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young wurde von Oberbürgermeister Martin Hebich nach Bekanntwerden der Vorwürfe gegen die Stadtklinik für entsprechende Untersuchungen beauftragt. Unter Berufung auf Mitarbeiter des Krankenhauses und auf interne Unterlagen berichtete die Süddeutsche, dass auf der Intensivstation Patienten länger als notwendig beatmet worden sein sollen und ein Chefarzt davon über Bonuszahlungen profitiert ... 

    Quelle: rheinpfalz.de
  • Hessische Allgemeinmedizinerin hat sich illegal bereichert

    20. September 2019

    Unterschriftenfälschungen von Patienten brachten der Ärztin aus Wetterau rund 370.000 Euro ein. Seit Anfang der Woche läuft jetzt der Prozess, zur Anzeige kam es bereits 2011. Personalmangel bei der Justiz führt überall in Hessen zu langen, teilweise stagnierenden Verfahren ...

    Quelle: Wetterauer Zeitung
  • St-Vinzenz-Hospital: Kleines Haus denkt positiv

    20. September 2019

    Mit knapp 200 Betten ist das St.-Vinzenz-Hospital in Rheda-Wiedenbrück ein wirklich kleines Haus und gehört, wenn man sich die Krankenkassen anhört, zu den Häusern, die geschlossen gehören. Doch in Rheda-Wiedenbrück ist man zuversichtlich. Sie wollen mit Qualität punkten und so für eine optimale Auslastung sorgen ...

    Quelle: die-glocke.de
  • 'Ärztliche Versorgung im AK-Land wird sichergestellt'- Kreis-SPD will Diskussion um Krankenhäuser versachlichen

    20. September 2019

    „In der Diskussion um die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum - also auch für unseren Landkreis Altenkirchen - versuchen aktuell politische Akteure mit falschen Informationen die Sorgen und Ängste der Bürger mit Blick auf die Versorgungslage zu wecken. Dies möchte der SPD-Kreisvorstand zum Anlass nehmen, die Diskussion zu versachlichen und auf die Fakten hinzuweisen.

    Der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Bundestag behauptet, das Land lasse die Krankenhäuser und die Menschen im Stich. Das möchten wir gerne ins rechte Licht rücken. Man muss bei dieser sensiblen Frage der Krankenhausfinanzierung zwischen Investitions- und Betriebskosten eines Krankenhauses unterscheiden. Die Landesregierung darf nur Investitionen finanzieren, die Krankenkassen finanzieren die Betriebskosten ...

    Quelle: Pressemeldung – SPD Kreisverband Altenkirchen
  • GNH

    GNH-Aufsichtsrat stimmt umfassendem Strategiekonzept zu

    19. September 2019

    Kassel. Die Gesundheit Nordhessen (GNH) steht vor einer strategischen Neuausrichtung. Damit sollen die medizinische Versorgung in der Region auf hohem Niveau erhalten und die wirtschaftliche Basis des Unternehmens langfristig gesichert werden. Betriebsbedingte Kündigungen wird es dabei nicht geben. Der Aufsichtsrat der Gesundheit Nordhessen hat gestern Abend der Neuausrichtung zugestimmt.

     

    Quelle: gesundheit-nordhessen.de
  • KSTA

    Köln soll zu einem deutschlandweit führenden Spitzenstandort für Medizin und Gesundheitswirtschaft werden

    19. September 2019

    ... und zwar indem sich die Kliniken der Stadt Köln und die Uni-Klinik zusammenschließen (Link: hier). Entgegen der ursprünglichen Planung wird Oberbürgermeisterin Henriette Reker ihren Vorschlag, für den Verbund der städtischen Krankenhäuser und der Universitätsklinik eine Stiftung zu gründen, in der kommenden Sitzung des Stadtrates am 26. September noch nicht zur Abstimmung stellen ...

    Quelle: ksta.de
  • Universitätsklinikum Bonn (UKB) zum vierten Mal mit positivem Jahresabschluss

    19. September 2019

    Das Universitätsklinikum Bonn hat sein Geschäftsjahr 2018 zum vierten Mal in Folge positiv abgeschlossen und das beste Ergebnis in der Geschichte des Klinikums erzielt. Nachdem noch 2014 das Jahr mit einem Defizit von 19,9 Mio. € abgeschlossen werden musste, konnte jetzt ein Plus von 28,5 Mio. € erreicht werden. Grund für dieses positive Jahresendergebnis ist neben einer guten Leistungs- und Erlösentwicklung ein effektives Prozessmanagement, sowie eine Rückzahlung vom Finanzamt von 20,9 Mio. €, die als Gewinnrücklage komplett für Instandhaltungsprojekte verwendet werden. Der Bonner Maximalversorger ist damit eine von wenigen der 35 Universitätskliniken in Deutschland, die kein Defizit in der Bilanz ausweisen.

    Quelle: ukbnewsroom.de
Einträge 1 bis 15 von 14988
Render-Time: 0.109544