• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

MDK

Michael Thieme

Keine Frage bleibt offen. In dieser Rubrik werden alle Nachrichten von und über die Rechnungsprüfung der Krankenhäuser in Zusammenarbeit mit den Krankenkassen und dem MDK gesammelt. Unsere jährliche deutschlandweite Befragung zu den Ergebnissen der Krankenhausrechnungsprüfung findet ebenso große Resonanz wir unser MDK-Risikotool. Hauptschwerpunkt ist und bleibt die Auswirkung der beständigen Ausweitung und Änderung im Bereich der ICD, OPS und G-DRG. Daneben sind aber noch weitere Themen wie: Gesetze und Richtlinien, SG-Urteile und CCL-Nebendiagnosen zu finden. 

  • 25. Mai 2020 25.
    MAI
    2020

    Konferenz: MDK-Strukturprüfungen im Krankenhaus erfolgreich bestehen

    Düsseldorf

    ÜBER DIE VERANSTALTUNG

    Sowohl der OPS als auch der OPS-Psych enthalten inzwischen eine Vielzahl von OPS-Komplexkodes, von denen über 50 auch entgeltrelevant sind. Nach dem MDK-Reformgesetz können diese ab 2021 nur noch vereinbart und abgerechnet werden, wenn das Krankenhaus für diese Leistungen bis zum 31.12.2020 eine Bescheinigung des Medizinischen Dienstes über die Erfüllung der beschriebenen Strukturmerkmale erhalten hat.
    Bis zum 30.04.2020 wird der Medizinische Dienst Bund für die regelmäßige Begutachtung der Strukturmerkmale eine Richtlinie erlassen.
    Sichern Sie Ihre Erlöse und informieren Sie sich auf dieser hochaktuellen Konferenz, wie Sie Ihre MDK-Strukturprüfungen erfolgreich bestehen!

  • 21. April 2020 21.
    APR
    2020

    Umgang mit Kostenträger- und MDK-Anfragen / Differenzierte MDK-Fallbeurteilung

    Münster

    In diesem Seminar machen wir Sie mit Struktur, Bedeutung und Funktionsweise von Kostenträger- und MDK-Anfragen im DRG-System vertraut. Dabei erhalten Sie nützliche Einblicke in Rolle, Sichtweise und die Erwartungen des MDK sowie ein Update über die Änderungen im Zuge des MDK-Reformgesetzes.

    Alle Termine und weitere Informationen ... hier

  • 20. April 2020 20.
    APR
    2020

    Webinar: Prüfung von Strukturmerkmalen nach § 275d SGB V – Richtlinie des MDS

    Internet

    In unserem Webinar lernen Sie die Big Points der Prüfrichtlinie mit Stand April 2020 kennen, die den neuen Paragraphen 275d im fünften Buch des Sozialgesetzbuches (SGB V) konkretisiert. Sie erfahren unter anderem, wie die Strukturprüfung abläuft, mit welcher Geltungsdauer Sie rechnen müssen und welche Widerspruchmöglichkeiten Ihnen zustehen.

    Alle Termine und weitere Informationen ... hier

  • 20. April 2020 20.
    APR
    2020

    Professionelles MDK-Management

    Münster

    Sie erhalten einen Überblick über die Neuerungen durch das MDK-Reformgesetz und die aktuelle Rechtslage. Sie erfahren, warum die Zahl der Rechnungsprüfungen steigt und erhalten taktische Handlungsempfehlungen für konkrete Situationen wie einen verspäteten Eingang von Unterlagen beim MDK.

    Alle Termine und weitere Informationen ... hier

  • KC

    Update - Kodierung des Coronavirus und des COVID-19

    2. April 2020

    Kaysers-Consilium: Dr. med. Andreas Stockmanns ... (Online-Seminar)

    Quelle: kaysers-consilium.de
  • Anzeige

    westphal management - Kodierung, Interimsmanagement und Prozessorganisation im Krankenhaus

    31. März 2020

    Wir sind ein Team mit über 60 erfahrenen Experten für Leistungsabrechnungen im Krankenhaus. Wir unterstützen unsere Kunden sowohl im Bereich der Kodierung und Kodierrevision, als auch bei der Organisation der internen Strukturen und Prozesse. Wir analysieren mögliche Fehler und helfen somit Krankenhäuser bei der Implementierung einer dauerhaft zeitnahen und fachgerechten Abrechnung. Mit unserem Interimsmanagement schaffen wir außerdem die Vorrausetzung für einen verlässlichen und konstruktiven Umgang mit den Krankenkassen. Dabei achten wir darauf, dass Doppelstrukturen vermieden und vorhandene Ressourcen optimal genutzt werden.

    Lassen Sie sich unverbindlich beraten. Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen!

    Mit besten Grüßen
    Sabine Westphal

    Quelle: westphal management
  • BDO legal: Zur nachträglichen Anpassung der Kodierung an das Prüfergebnis des MDK

    26. März 2020

    Am 01.01.2020 sind die mit dem MDK-Reformgesetz verabschiedeten Änderungen auch zur Möglichkeit nachträglicher Rechnungskorrekturen für Krankenhäuser in Kraft getreten. Seitdem ist in § 17c Abs. 2a, Satz 1 KHG bestimmt, dass nach Übermittlung der Abrechnung an die Krankenkasse eine Rechnungskorrektur nur noch dann erfolgen kann, wenn sie zur Umsetzung eines MDK-Prüfergebnisses oder eines rechtskräftigen Urteils erforderlich ist. Allerdings besteht für die Vertragsparteien auf Bundesebene die Möglichkeit, in der Prüfverfahrensvereinbarung (PrüfvV) gemäß § 17c Abs. 2 Satz 1 KHG eine hiervon abweichende Regelung vorzusehen. Um in der Zeit zwischen dem Inkrafttreten der Gesetzesänderungen und einer neuen PrüfvV für Verfahrenssicherheit zu sorgen, haben die Deutsche Krankenhausgesellschaft und der GKV-Spitzenverband für die Zeit ab dem 01.01.2020 eine Übergangsregelung beschlossen. Danach finden insbesondere die Regelungen zur Korrektur von Datensätzen gemäß § 5 Abs. 1 und § 7 Abs. 5 PrüfvV (vom 03.02.2016) weiterhin Anwendung ...

    Quelle: Pressemeldung – BDO Legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
  • KC

    Neuer Prüfgrund für den MDK? Primäre Nicht-Fehlbelegung

    25. März 2020

    Realsatire in Zeiten der Corona-Krise: Wo liegen die Probleme des BMG?

    • Änderung der Prüfquote von 12,5% auf 5% im „Schutzschirmgesetz“
    • Erste Quartal 2020 durch Exponentialstieg schon ausgereizt
    • Was wird wohl im 2. und 3. Quartal der Prüfanlass sein?
    • Anreiz für leere Betten: 560 Euro/ Tag und weniger Prüfungen

    Während sich in ganz Deutschland fast alle Menschen gemeinsam der drohenden Gefahr durch die Corona-Pandemie stellen, hält der Gesetzgeber es für notwendig, für das Jahr 2020 eine MDK-Prüfquote von 5 % aufrechtzuerhalten ...

    Quelle: kaysers-consilium.de
  • DIMDI

    ICD-10 (WHO und GM): U07.2 kodiert Verdacht auf COVID-19

    25. März 2020

    Die WHO hat nach Beratung mit den zuständigen Gremien unter Beteiligung des WHO Familiy of International Classification (WHO-FIC) Network in Ergänzung zum Kode U07.1 COVID-19 eine Belegung der Schlüsselnummer U07.2 auf den Weg gebracht, um auch den Verdacht auf COVID-19 kodieren zu können. Der Kode U07.1 wird angepasst. Die Schlüssel sollen umgehend für die Kodierung entsprechender Fälle angewendet werden.

    Quelle: dimdi.de
  • WZ

    NRW Krankenhäuser werden entlastet und Verwaltungsaufgaben gestrichen

    23. März 2020

    Um die Krankenhäuser in der Corona-Krise zu entlasten, hat das Land Nordrhein-Westfalen mit den Krankenkassen, der Krankenhausgesellschaft und dem Medizinischen Dienst vorübergehend den Abbau von Verwaltungsaufgaben und finanzielle Entlastungen beschlossen ...

    • Dokumentationspflicht vorübergehend abgeschafft
    • Sämtliche Rechnungsprüfungen des Medizinischen Dienstes ausgesetzt ...

    Ein positives Beispiel, dass schnell Schule machen sollte (M. Thieme)

    Quelle: wz.de
  • myDRG

    Kodierhilfe zu COVID-19 (SARS-CoV-2)

    20. März 2020

    Kodierinformation der Coronavirus-Krankheit 2019 (COVID-19). Vielen Dank an Dr. Bartkowski (MediClass GmbH) ...

    Quelle: mydrg.de
  • Anzeige

    westphal management: Prozessorganisation in der Leistungsabrechnung

    19. März 2020

    Eine reibungslose Prozessorganisation ist für Krankenhäuser die Grundvoraussetzung, finanziell sicher da zu stehen. Das betrifft vor allem den Bereich der Leistungsabrechnung im Krankenhaus. Im Sinne einer Taskforce leisten wir Hilfe bei der Bearbeitung von Kodierungs- und MDK-Rückständen, in dem wir je nach Bedarf die Arbeitsprozesse teilweise oder vollständig übernehmen. Darüber hinaus sorgen wir für eine effiziente Prozessorganisation in der Leistungsabrechnung. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen erarbeiten wir nicht nur Konzepte, sondern begleiten für einen vereinbarten Zeitraum die praktische Steuerung der Prozessorganisation. Denn für uns steht nicht die angebotene Lösung im Vordergrund, sondern das finale Ergebnis eines jeden Abrechnungs- und MDK-Falles ...

    Quelle: westphalmanagement.de
  • Anzeige

    TIPLU: Erfolgsgeschichte setzt sich fort

    19. März 2020

    Wir blicken zurück auf ein weiteres Jahr mit 100% Lizenzverlängerungen und freuen uns über das Vertrauen und die großartige Zusammenarbeit. Mittlerweile unterstützen wir mit MOMO über 200 Kunden und haben mit Hilfe zahlreicher Entwicklungspartnerschaften die Software weiterhin perfektioniert.

    Zudem konnten wir im Jahr 2019 weitere Unikliniken – darunter Essen und Aachen – für uns gewinnen, die MOMO effizient nutzen.

    Quelle: Pressemeldung – tiplu.de
  • KC

    Aussetzung der Krankenhausrechnungsprüfung

    17. März 2020

    Wenn nicht jetzt, wann dann?

    • Notwendige Aussetzung der Krankenkassen- und MDK-Prüfungen für das erste Halbjahr 2020
    • Mögliche Mobilisierung von ärztlichem und pflegerischem Potential in den Zeiten der Corona-Krise ...

    Quelle: kaysers-consilium.de
  • Klinikverbund Hessen e. V. fordert Aufhebung der MDK-Strafzahlungen aufgrund der Lage um den Corona-Virus

    11. März 2020

    Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus setzen die Liquidität der Krankenhäuser voraus

    Krankenhäuser und andere Gesundheitseinrichtungen werden aktuell nicht nur durch die Grippewelle belastet, sondern bereiten sich auch intensiv auf die Auseinandersetzung mit einer Corona-Virus Epidemie vor. „Durch die aktuelle Lage werden die Krankenhäuser finanziell erheblich belastet; zusätzlich zu den – schon ohne Corona – bestehenden Belastungen durch die Vielzahl neuer Gesetze,“ erklärt Clemens Maurer, Vorstandsvorsitzender des Klinikverbunds Hessen e. V. So sei schon die Beschaffung von Desinfektionsmittel und Schutzkleidung für den normalen Bedarf deutlich schwieriger und teurer geworden, weil es zu Lieferengpässen komme und der Bedarf nicht zuletzt durch den zunehmenden Diebstahl von Vorräten der Krankenhäuser höher sei. Die Behandlung und vor allem die Isolierung eines betroffenen Patienten belaste das Krankenhaus unabhängig von der Ausprägung der Erkrankung zusätzlich, weil gegebenenfalls. weitere Betten gesperrt werden müssten.

    Quelle: klinikverbund-hessen.de
  • Anzeige

    Webinar: Prüfung von Strukturmerkmalen nach § 275d SGB V – Richtlinie des MDS

    6. März 2020

    In unserem Webinar lernen Sie die Big Points der Prüfrichtlinie mit Stand April 2020 kennen, die den neuen Paragraphen 275d im fünften Buch des Sozialgesetzbuches (SGB V) konkretisiert. Sie erfahren unter anderem, wie die Strukturprüfung abläuft, mit welcher Geltungsdauer Sie rechnen müssen und welche Widerspruchmöglichkeiten Ihnen zustehen.

    Alle Termine und weitere Informationen ... hier

    Quelle: healthcare-akademie.de
  • Tausende Verfahren zu Krankenhausrechnungen am Sozialgericht Detmold

    4. März 2020

    „Fast 30 Prozent aller Klagen, die bei uns eingehen, betreffen inzwischen diesen Bereich“, sagt Gerichtsvizepräsident Uwe Wacker. Und eine Besserung scheint nicht in Sicht ...

    Quelle: westfalen-blatt.de
  • WZ

    Die Verantwortlichen in Krefelder Kliniken kritisieren das MDK-Reformgesetz

    4. März 2020

    Alexianer, Malteser, Augustinus Gruppe und Helios wollen, dass ein im Dezember vom Bundestag verabschiedetes Gesetz geändert wird ...

    Quelle: wz.de
  • MOHR

    Strukturprüfungen nach § 275d SGB V - Entwurf der Richtlinie des MDS vom 03.02.2020

    3. März 2020

    Fasching und Karneval sind vorbei, jetzt beginnt die (tolle) Zeit der Strukturprüfungen durch den MD. Aus dem vorliegenden Entwurf der Richtlinie des MDS über „Regelmäßige Begutachtungen zur Einhaltung von Strukturmerkmalen von OPS-Kodes nach § 275d SGB V“ vom 03.02.2020 haben wir die wichtigsten Inhalte kuratiert ...

    Quelle: medizinrecht-ra-mohr.de
  • Mittelfränkische Krankenhäuser gehen auf die Barrikaden gegen geplante Strafzahlungen der Krankenkassen

    2. März 2020

    Seit Januar müssen Krankenhäuser Strafen zahlen, wenn sie Patienten nicht schnell genug entlassen. Mittelfränkische Kliniken sehen ihre soziale Verantwortung bestraft - und fordern eine Rücknahme des Gesetzes

    Gegen geplante Strafzahlungen für Krankenhäuser gehen mittelfränkische Kliniken auf die Barrikaden. Mit einer großangelegten Anzeigenschaltung in der Metropolregion Nürnberg machen sie ihrem Unmut Luft ...

    Quelle: theresien-krankenhaus.de
Einträge 1 bis 20 von 882
Render-Time: 0.177431