• Menü
  • Filter

Inhaltsart

  • 35828
  • 57
  • 43
  • 248
  • 77

Rubriken

  • 19772
  • 7031
  • 7608
  • 3279
  • 1119
  • 1359
  • 2340
  • 6470
  • 2124

Zeitraum

Tags

Recherche

Wie in einer großen Bibliothek haben Sie hier die Möglichkeit, u.a. nach Stichworten, Jahreszahlen, Themata oder Rubriken in unserem umfassenden Archiv zu suchen. Viele verschiedene Tags erleichtern die Suche, so dass Sie intuitiv immer wieder Vergessengeglaubtes zu Tage fördern können.

  • 13. Januar 2022 13.
    JAN
    2022

    Franz & Wenke Webseminar: DRG-Update 2022 – fachübergreifende und allgemeine Änderungen im DRG-System

    WebSeminar

    Das Webseminar „Das aG-DRG-System 2022 – ein Update zu den fachübergreifenden und allgemeinen Änderungen“ ist ein 60minütiges Online-Webseminar zur Vermittlung des speziellen Wissens rund um die Änderungen der der gesetzlichen Rahmenbedingungen, der Klassifikationssysteme ICD und OPS, sowie der Deutschen Kodierrichtlinien und des Fallpauschalenkataloges 2022. Hierbei werden alle erforderlichen Kenntnisse zum neuen aG-DRG-System 2022 unter Bezug auf die Praxis der Erbringung und der Kodierung bzw. Abrechnung stationärer Leistungen vermittelt.

  • 3. Dezember 2021 3.
    DEZ
    2021

    Franz & Wenke Webseminar: DRG-Update 2022 – fachübergreifende und allgemeine Änderungen im DRG-System

    WebSeminar

    Das Webseminar „Das aG-DRG-System 2022 – ein Update zu den fachübergreifenden und allgemeinen Änderungen“ ist ein 60minütiges Online-Webseminar zur Vermittlung des speziellen Wissens rund um die Änderungen der der gesetzlichen Rahmenbedingungen, der Klassifikationssysteme ICD und OPS, sowie der Deutschen Kodierrichtlinien und des Fallpauschalenkataloges 2022. Hierbei werden alle erforderlichen Kenntnisse zum neuen aG-DRG-System 2022 unter Bezug auf die Praxis der Erbringung und der Kodierung bzw. Abrechnung stationärer Leistungen vermittelt.

  • 23. November 2021 23.
    NOV
    2021

    Franz & Wenke Webseminar: DRG-Update 2022 – fachübergreifende und allgemeine Änderungen im DRG-System

    WebSeminar

    Das Webseminar „Das aG-DRG-System 2022 – ein Update zu den fachübergreifenden und allgemeinen Änderungen“ ist ein 60minütiges Online-Webseminar zur Vermittlung des speziellen Wissens rund um die Änderungen der der gesetzlichen Rahmenbedingungen, der Klassifikationssysteme ICD und OPS, sowie der Deutschen Kodierrichtlinien und des Fallpauschalenkataloges 2022. Hierbei werden alle erforderlichen Kenntnisse zum neuen aG-DRG-System 2022 unter Bezug auf die Praxis der Erbringung und der Kodierung bzw. Abrechnung stationärer Leistungen vermittelt.

  • Franz & Wenke Webseminar: DRG-Update 2022 – fachübergreifende und allgemeine Änderungen im DRG-System

    7. Juni 2021

    Das Webseminar „Das aG-DRG-System 2022 – ein Update zu den fachübergreifenden und allgemeinen Änderungen“ ist ein 60minütiges Online-Webseminar zur Vermittlung des speziellen Wissens rund um die Änderungen der der gesetzlichen Rahmenbedingungen, der Klassifikationssysteme ICD und OPS, sowie der Deutschen Kodierrichtlinien und des Fallpauschalenkataloges 2022. Hierbei werden alle erforderlichen Kenntnisse zum neuen aG-DRG-System 2022 unter Bezug auf die Praxis der Erbringung und der Kodierung bzw. Abrechnung stationärer Leistungen vermittelt.

    Quelle: dasgesundheitswesen.de
  • KMA

    MDK-Reformgesetz: Erfolgreiche Widersprüche bleiben unberücksichtigt

    2. Juni 2021

    kma online: Bianca Meier und Frank Reibe (consus clinicmanagement)

    Seit 2020 gilt das Gesetz für bessere und unabhängigere Prüfungen, im Zuge dessen es zu Änderungen bei der Prüfung von stationären Abrechnungsfällen bei der GKV kam. Bei der Prüfquoten-Berechnung gibt es Unstimmigkeiten, da erfolgreiche MD-Gutachten-Widersprüche der Kliniken als irrelevant beurteilt werden ...

    Quelle: kma-online.de
  • GKV

    GKV: Statistische Auswertungen zur Abrechnungsprüfung in Krankenhäusern - 1. Quartal 2021

    2. Juni 2021

    Mit dem MDK-Reformgesetz wurde ein System quartalsbezogener Prüfquoten für die Prüfung von Schlussrechnungen für vollstationäre Krankenhausbehandlungen eingeführt. Der GKV-Spitzenverband ist gesetzlich verpflichtet, quartalsweise und jährlich bestimmte statistische Auswertungen zur Umsetzung des Prüfquotensystems zu veröffentlichen. Im Sinne der einheitlichen Erhebung, Lieferung und Auswertung entsprechender Daten wurden Festlegungen gemäß § 275c Absatz 4 SGB V und gemäß § 17c Absatz 6 KHG getroffen.

    Quartalsstatistiken

    Die quartalsweisen Auswertungen umfassen Daten zu den Einzelfallprüfungen. Die Veröffentlichung erfolgt jeweils zum Ende des zweiten Monats, der auf das Ende des jeweiligen betrachteten Quartals folgt. Die Auswertungen eines Berichtsquartals enthalten dabei neben den Daten für das vorangegangene Quartal (betrachtetes Quartal) auch Daten, die die Wirkung für das auf das Berichtsquartal folgende Quartal (Anwendungsquartal) entfalten. Über die hier zur Verfügung gestellten Dateien hinaus befindet sich ein webbasiertes Auswertungs-Tool in Vorbereitung.

    • Auswer­tungen 1. Quartal 2021 ... hier

    Quelle: gkv-spitzenverband.de
  • Anzeige

    Die Zukunft im Medizincontrolling - AGAPLESION startet Entwicklungspartnerschaft für ORBIS MedCo Dashboard

    31. Mai 2021

    AGAPLESION und Dedalus HealthCare verbindet eine sehr lange Partnerschaft. Und wie sich das für gute Partner gehört, unterstützt man sich gegenseitig. Jüngstes Beispiel ist die gemeinsame Entwicklung des ORBIS MedCo Dashboards, das aktuell im AGAPLESION Diakonieklinikum Hamburg im Einsatz ist und später konzernweit ausgerollt werden soll.

    Der AGAPLESION Konzern setzt seit vielen Jahren auf das Krankenhaus-Informationssystem (KIS) ORBIS. Seit Ende 2020 ist eine vielversprechende Erweiterung im Bereich des Medizincontrollings hinzugekommen. Ein Jahr vorher startete das Pilotprojekt zur Unterstützung im Bereich der Kodierung in Hamburg. „Selbstverständlich haben wir uns vorher auch andere Systeme mit ähnlichen Funktionen intensiv angeschaut“, sagt Sebastian Karl, Teamleiter Medizincontrolling in der AGAPLESION-Zentrale in Frankfurt, „um uns letztlich für ORBIS Assisted Coding zu entscheiden. Ausschlaggebend war die tiefe Integration in unser KIS, die das Arbeiten erheblich erleichtert.“

    Quelle: Dedalus HealthCare GmbH
  • VLK

    Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V. (VLK) wehrt sich gegen Scharfschalten der Strukturprüfungsrichtlinie des Medizinischen Dienstes (MD)

    28. Mai 2021

    Überregulierung statt Konsolidierung der Krankenhäuser

    Statt die Kliniken in der jetzt ausklingenden dritten Welle der Pandemie etwas zur Ruhe kommen zu lassen, um die dringend notwendige Konsolidierung der Strukturen und ein Durchatmen der Mitarbeiter beim Übergang in den Normalbetrieb zu unterstützen, schaltet das Bundesgesundheitsministerium (BMG) die Strukturprüfungen des MD für erlösrelevante Komplexziffern scharf. Dies überfordert die Krankenhäuser und den MD selbst. Die vom MD dazu erstellte Richtlinie wurde von allen Verbänden der Kliniker und Controller massiv kritisiert, da sie das ursprüngliche im MDK Reformgesetz verfolgte Ziel einer Entbürokratisierung ins Gegenteil verkehrt. Nach monatelanger Prüfung im BMG, Zeit die den Kliniken für die Vorbereitung verloren gegangen ist, stellt sich heute heraus, dass weitere Verschärfungen eingebaut worden sind ...

    Quelle: vlk-online.de
  • CURACON

    OPS-Strukturprüfungen – Tickende Bombe?

    11. Mai 2021

    Komplexpauschalen – Es droht der Vergütungsausschluss ab 01.01.2022

    Durch das MDK-Reformgesetz wurde im Dezember 2019 die Grundlage für eine flächendeckende Überprüfung der im Operationen- und Prozedurenschlüssel (OPS) festgelegten Strukturmerkmale durch den örtlich zuständigen Medizinischen Dienst gelegt. Das erforderliche Regelwerk legt der Medizinische Dienst Bund im Rahmen einer Richtlinie fest, die er bis zum 30. April 2020 erlassen sollte.

    Pandemiebedingt wurde der seinerzeit bereits sehr ehrgeizige Zeitplan – die erstmaligen Prüfungen sollten bis Jahresende 2020 beendet sein – mit dem COVID-19-Krankenhausentlastungsgesetz verlängert: 

    Die Richtlinie ist nach aktueller Gesetzeslage bis zum 28. Februar 2021 zu erlassen, der drohende Vergütungsausschluss um ein Jahr auf den 1. Januar 2022 verschoben.

    Dem Vernehmen nach hat der Medizinische Dienst fristgerecht geliefert. Seit Ende Februar liegt die „Richtlinie des Medizinischen Dienstes des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (MDS) nach § 283 Absatz 2 Satz 1 Nr. 3 SGB V – Regelmäßige Begutachtungen zur Einhaltung von Strukturmerkmalen von OPS-Kodes nach § 275d SGB V“ – kurz „StrOPS-RL“ – beim Bundesministerium für Gesundheit und harrt der erforderlichen Genehmigung.

    Sofern diese erteilt wird, muss jedes Krankenhaus bis zum 30. Juni jedes Jahres einen standortbezogenen Prüfungsantrag für alle OPS-Komplexcodes, die es weiterhin abzurechnen begehrt, bei „seinem“ MD(K) einreichen. Für Prozeduren, die im Jahr der Antragstellung noch nicht erbracht werden, endet die Frist am 30. September ...

    Quelle: curacon.de
  • THIEME

    MDK-Reformgesetz: Einzelfallprüfungen, Prüfquoten und Strafzahlungen

    29. April 2021

    Die Corona-Pandemie hat bekanntlich auch einen Einfluss auf die MDK-Prüfungen. So gilt nach der für 2020 reduzierten Prüfquote von 5 % für 2021 nun eine einheitliche Prüfquote von 12,5 % und e rst ab 2022 sollen dann quartalsbezogene, von den Quoten gekürzter Rechnungen abhängige krankenhausbezogene Prüfquoten und Strafzahlungen zum Einsatz kommen. Aus den GKV-Statistiken kann bereits antizipiert werden, mit welchen Prüf- und Strafzahlungsquoten ein Krankenhaus rechnen muss ...

    Quelle: thieme-connect.com
Einträge 1 bis 10 von 216

Hilfe zur Suche

Nutzen Sie die folgenden Regeln, um Ihre Suche zu konkretisieren:

Suche Ergebnis
Wort1 Wort2 Artikel, die Wort1 ODER Wort2 enthalten
+Wort1 +Wort2 Artikel, die Wort1 UND Wort2 enthalten
+Wort1 -Wort2 Artikel, die Wort1 ABER NICHT Wort2 enthalten
*Wort1* Artikel, die Wort1 auch innerhalb eines Wortes enthalten
"Wort1 Wort2" Artikel, die die genaue Phrase "Wort1 Wort2" enthalten
Render-Time: 0.190612