• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Qualitätsmanagement

Michael Thieme
  • Welche Konsequenzen haben künftige Qualitätsindikatoren auf die Krankenhausfinanzierung?

  • Welche Möglichkeiten häuserübergreifender Qualitätsvergleiche sind realistisch und ausbaufähig?

  • Welche Siegel, Auszeichnungen und Zertifikate wurden aktuell vergeben?

Der große Bereich des Qualitätsmanagements umfasst neben der externen Qualitätssicherung vor allem Fragen zur Patienten- und Mitarbeiterzufriedenheit. Verschiedene Auditvarianten und Zertifizierungsmöglichkeiten sind ebenso Schwerpunkte wie alle Fragen rund um die Evidence Based Medicine und die Darstellung und Veröffentlichung des alljährlichen Qualitätsberichts. Wir brauchen ein flexibles, aber sehr sorgfältiges QM, um gerade den aktuellen Hygieneproblemen wirkungsvoll zu begegnen.

  • Mehr Transparenz: Uniklinik Düsseldorf beteiligt sich erneut an der 'Initiative Qualitätsmedizin'

    24. Mai 2018

    Welches Krankenhaus ist das Beste für mich oder meine Angehörigen? Neben der Beratung durch den Hausarzt ist für diese Frage die eigene Recherche für viele Patienten enorm wichtig. Das Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) beteiligt sich daher an der „Initiative Qualitätsmedizin“. Bereits seit 2014 ist das größte Krankenhaus der NRW-Landeshauptstadt Mitglied des internationalen Netzwerkes. Insgesamt beteiligen sich über 400 Kliniken aus Deutschland und der Schweiz, um das Thema „Qualität im Krankenhaus“ transparent darzustellen.

    Quelle: Pressemeldung – Universitätsklinikum Düsseldorf
  • UKSH

    Klinik für Chirurgie am UKSH, Campus Lübeck, erneut als Exzellenzzentrum für minimal-invasive Chirurgie zertifiziert

    24. Mai 2018

    Die Klinik für Chirurgie des Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck wurde von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) im Rahmen eines Re-Audits erneut als Exzellenzzentrum für minimal-invasive Chirurgie in Deutschland zertifiziert. Die Klinik für Chirurgie in Lübeck gehört neben der Klinik- und Poliklinik für Viszeral-, Transplantations- und Thoraxchirurgie in Leipzig sowie dem Universitätsklinikum in Heidelberg zu den drei deutschlandweitern Exzellenzzentren für minimal-invasive Chirurgie.

    Quelle: Pressemeldung – Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
  • Universitätsklinikum Mannheim erweitert Schlaganfalleinheit

    24. Mai 2018

    Als einziges Krankenhaus in Mannheim und eines der wenigen in ganz Deutschland betreibt das Universitätsklinikum Mannheim eine „Überregionale Comprehensive Stroke Unit“. Diese ist nun erweitert und von der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) und der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe erneut ausgezeichnet worden. Die Zertifizierung bestätigt erstklassige Qualitätsstandards in Diagnostik, Therapie und Frührehabilitation.

    Quelle: Pressemeldung – Universitätsmedizin Mannheim
  • UK Essen beteiligt sich am Schwerstverletzungsartenverfahren

    24. Mai 2018

    Das Universitätsklinikum Essen beteiligt sich als erstes und einziges Krankenhaus in der Stadt Essen am sogenannten Schwerstverletzungsartenverfahren (SAV) der Berufsgenossenschaften. Das ermöglicht Verletzten nach schweren Arbeitsunfällen eine besondere Vor-Ort-Versorgung. „Wir sind froh, diesen hohen Standard der Versorgung jetzt auch den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Essen und der umliegenden Städte anbieten zu können“, sagt Prof. Dr. Marcel Dudda, Direktor der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie der Universitätsmedizin Essen.

    Quelle: Pressemeldung – Universitätsklinikum Essen
  • NB

    Nürnberger Erler-Klinik siegt beim NZ-Klinikcheck für Hüftgelenk-Operationen

    23. Mai 2018

    Die Nürnberger Zeitung vergleicht die Behandlungsqualität von insgesamt 43 Krankenhäusern in Nürnberg und bis zu 50 Kilometer im Umland. Gesamtsieger wurde die Nürnberger Erler-Klinik. Auf dem zweiten Platz folgte das Klinikum Neumarkt, auf dem dritten Platz die Klinik Bad Windsheim ...

    Quelle: nordbayern.de
  • G-BA

    Regelungen zu einem gestuften System von Notfallstrukturen in Krankenhäusern trat am 19. Mai 2018 in Kraft

    23. Mai 2018

    Regelungen zu einem gestuften System von Notfallstrukturen in Krankenhäusern gemäß § 136c Absatz 4 SGB V: Erstfassung ...

    Quelle: G-BA
  • WKK

    Erfolgreiche Erstzertifizierung: Geprüfte Qualität im Onkologischen Zentrum der Westküstenkliniken

    23. Mai 2018

    Das Onkologische Zentrum der Westküstenkliniken in Heide ist erstmalig nach den Qualitätsstandards der DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert worden. Für die Patienten bedeutet das ein hohes Maß an Sicherheit bei der Behandlung von Krebserkrankungen.

    Quelle: westkuestenklinikum.de
  • RKK Freiburg

    Intensivmedizin im RKK Klinikum Freiburg

    Das fünfte Sozialgesetzbuch schreibt in § 12 „Wirtschaftlichkeitsgebot“ vor, dass unsere Leistungen lediglich ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein sollen. „Ausreichend“ ist eine Leistungsbewertung, die wir alle aus unserer Schulzeit als nicht wirklich gut und eher wenig schmeichelhaft in Erinnerung haben dürften.

    Den Qualitätsansprüchen, die wir an die Prozess-, Struktur- und Ergebnisqualität in unseren Kliniken haben, wird nur „ausreichend“ jedenfalls nicht gerecht. Umso erstaunlicher ist es, dass wir trotz dieser wenig anspruchsvollen Erwartungshaltung des Gesetzgebers mit immer häufigeren, inhaltlich immer umfangreicheren und im Ergebnis immer dramatischeren Prüfungen und Gutachten des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) konfrontiert werden.

    Quelle: rkk-klinikum.de
  • BÄK

    Organtransplantation: Prüfgremien legen Berichte vor

    18. Mai 2018

    Berlin - Die Prüfungskommission und die Überwachungskommission in gemeinsamer Trägerschaft von Bundesärztekammer, GKV-Spitzenverband und Deutscher Krankenhausgesellschaft haben ihre Kommissionsberichte zu den Prüfungen des Herztransplantationsprogramms am Herz- und Diabeteszentrum NRW der Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum am Standort Bad Oeynhausen, des Lungentransplantationsprogramms und des Nieren- und des Pankreastransplantationsprogramms am Universitätsklinikum Freiburg, zu den Prüfungen der Lebertransplantationsprogramme am Universitätsklinikum Leipzig und am Universitätsklinikum Rostock, der Nierentransplantationsprogramme am Klinikum Bremen-Mitte und am Universitätsklinikum Halle (Saale) sowie zu den Prüfungen der Nieren- und der Pankreastransplantationsprogramme am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein am Campus Kiel und am Universitätsklinikum Köln-Lindenthal veröffentlicht. Bei keiner dieser Prüfungen wurden Anhaltspunkte für systematische Manipulationen festgestellt.

    Quelle: Pressemeldung – Bundesärztekammer
  • WLZ

    Wildungen:  Die Asklepios-Stadtklinik ist für die Notfallversorgung bereits gut gerüstet 

    18. Mai 2018

    Das Akutkrankenhaus erfüllt nach Angaben von Geschäftsführer Marc Reggentin bereits jetzt weitestgehend die Voraussetzungen, um auch in Zukunft Teil der Notfallversorgung zu sein ...

    Quelle: wlz-online.de
  • OSK

    Notaufnahme – Warten bis der Arzt kommt

    17. Mai 2018

    „Notaufnahme – Warten bis der Arzt kommt“ ist eine in großen Teilen im St. Elisabethen-Klinikum gedrehte Dokumentation überschrieben, die am Mittwoch, 16. Mai, um 20.15 im SWR-Fernsehen ausgestrahlt wurde [Video: hier].

    Große Teile des 45-minütigen Beitrages sind in den letzten Monaten in der Notaufnahme des St. Elisabethen-Klinikums entstanden. Ingo Blank, der Autor des Films, war mit seinem Team zum ersten Mal in Ravensburg, als die Notaufnahme noch im Haus F an der Nordseite des EK arbeitete. Das Filmteam erlebte die Enge im Eingangsbereich des Provisoriums mit, den großen Andrang zu den Stoßzeiten und auch Situationen, in denen die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes eingreifen mussten.

    Quelle: Oberschwabenklinik
  • ABDA

    Entlassrezept: Mehr Klarheit für Apotheken bei Versorgung von Patienten nach Klinikaufenthalt

    17. Mai 2018

    Eine neue vertragliche Regelung zwischen Apothekern und Krankenkassen schafft Abhilfe, um bislang offene Fragen bei der Einlösung von Entlassrezepten aus Krankenhäusern zu beantworten. Klarheit herrscht nun beispielsweise darüber, welche Packungsgröße des verordneten Arzneimittels abgegeben werden soll und welche fehlenden Angaben von der Apotheke auf dem Entlassrezept ergänzt werden können ...

    siehe auch

    DAV-Vorstand Thomas Dittrich: „Die Entlassrezepte waren bislang nicht wirklich alltagstauglich“ ... [Link: hier]

    Quelle: abda.de
  • Geriatrisch-Rehabilitatives Basis-Management: Ein Leitfaden für die Praxis Kindle Edition

    Michael Jamour, Brigitte R. Metz, Clemens Becker
    Kohlhammer Verlag
    17. Mai 2018 06:16 Uhr

    Geriatrisch-Rehabilitatives Basis-Management: Ein Leitfaden für die Praxis Kindle Edition

    Michael Jamour, Brigitte R. Metz, Clemens Becker
    • Kohlhammer Verlag
    • ISBN-13: 978-3170342224
    • ISBN-10: 3170342223
    • 1. Auflage
    • 132 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2018
    39,99 €

    Die geriatrische Rehabilitation ist eine wesentliche Säule in der Sicherung der Teilhabechancen älterer Menschen nach akuter Verschlechterung des Gesundheitszustandes oder nach Verschlimmerung einer chronischen Erkrankung, indem durch das koordinierte Zusammenwirken eines interdisziplinären Teams die Wiederherstellung verlorengegangener Fähigkeiten und der Rückgewinn der Alltagskompetenz ermöglicht wird. Präventive und kurative Maßnahmen finden in der geriatrischen Rehabilitation ergänzend Anwendung, wenn dadurch die Erkrankungsursache sowie die Krankheitsfolgen eingedämmt und auf diese Weise die Lebensqualität nachhaltig erhalten werden kann. Dieses Manual bietet erstmals eine deutschsprachige, strukturierte evidenzbasierte Darstellung des geriatrisch-rehabilitativen Basismanagements, welches die Grundlage für die Verwirklichung des sozialrechtlichen Grundsatzes "Rehabilitation vor Pflege" darstellt.

  • Mitteldeutsche edia.con-Gruppe wird Teil der bundesweiten Initiative Qualitätsmedizin (IQM)

    17. Mai 2018

    Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig, Diakonissenkrankenhaus Dessau und Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz sowie Krankenhaus Bethanien Plauen veröffentlichen erstmals gemeinsam ihre vollständigen Qualitätsergebnisse

    Quelle: Pressemeldung – ediacon.de
  • AZM

    Das Städtische Klinikum München wertet die Zufriedenheit der Patienten aus

    16. Mai 2018

    Das aktuelle Fazit fällt dabei im Wesentlichen positiv für die Kliniken aus. Die Beschwerdezahlen sind insgesamt rückläufig und auf derzeit sehr niedrigem Niveau ... 

    Quelle: abendzeitung-muenchen.de
  • Handlich und im Notfall griffbereit: Düsseldorfer Notfallausweis unterstützt Patienten und Mediziner

    15. Mai 2018

    Klein, handlich und im entscheidenden Moment schnell griffbereit: Mit dem Düsseldorfer Notfallausweis führt die Stadt Düsseldorf in Zusammenarbeit mit dem Runden Tisch Palliative Versorgung, deren Partner das Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) ist, ein handliches Dokument zur Unterstützung der klassischen Patientenverfügung ein.

    Quelle: Pressemeldung – Universitätsklinikum Düsseldorf
  • Perfektes Notfallmanagement von der Unfallstelle bis zur Klinikpforte

    15. Mai 2018

    Bergmannsheil und SkillsLab Essen trainieren erstmals gemeinsam Studierende in der Versorgung Schwerverletzter

    Bei der Versorgung von Schwerverletzten entscheidet schnelles, strukturiertes Handeln oft über Leben und Tod. Die notwendigen Kenntnisse und Handlungsroutinen vermittelt der Intensivkurs PHTLS – Prehospital Tauma Life Support, der jetzt erstmals vom BG Universitätsklinikum Bergmannsheil Bochum und dem Skills Lab der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen angeboten wurde. 

    Quelle: Pressemeldung – Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil gGmbH
  • CLINOTEL

    CLINOTEL Qualitätsergebnisse 2017 – Mitgliedskliniken veröffentlichen zeitnah!

    14. Mai 2018

    Zum frühestmöglichen Zeitpunkt veröffentlichen die Mitglieder im CLINOTEL-Krankenhausverbund ihre Daten zur Behandlungsqualität unter www.clinotel-qualitaetsergebnisse.de 

    „Wir wollen Vorreiter sein. Für uns und unsere Mitgliedshäuser ist diese Transparenz im Leistungs-geschehen enorm wichtig, denn wir arbeiten gemeinsam intensiv an den Themen Qualität und Patientensicherheit“, erklärt CLINOTEL-Geschäftsführer Udo Beck die zeitnahe Veröffentlichung der Qualitätsergebnisse 2017.

    Quelle: clinotel.de
  • Anzeige

    JOMEC Seminar | Healthcare Compliance – Sicherheit für Sie und Ihre Patienten

    14. Mai 2018

    23.05.2018 | Leipzig

    Wie Sie sich vor Korruption, Haftungsrisiken und Imageschäden schützen | Die Kliniken stehen vor der Herausforderung, wie sie sich dem Thema Compliance nähern und dem erhöhen Korruptionsrisiko im Gesundheitswesen Einhalt gebieten. Die Frage, ob man sich überhaupt mit Compliance beschäftigen soll, ist trotz wirtschaftlichem Druck und Personalnotstand eindeutig mit ja zu beantworten.

    Quelle: jomec.de
  • Anzeige

    Compliance im Krankenhaus bedeutet Werte leben

    14. Mai 2018

    Compliance im Krankenhaus bedeutet für Unternehmensleitung und Aufsichtsgremien eine große Herausforderung.

    D. h. Führungs- und Leistungsprozesse, Aufgaben und Verantwortlichkeiten müssen sorgfältig und transparent gestaltet und Risiken wie z.B. Korruption und Untreue und den damit verbundenen Reputationsschäden vermieden werden.

    Quelle: jomec.de
Einträge 1 bis 20 von 2841
Render-Time: -0.328261