• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Qualitätsmanagement

Michael Thieme
  • Welche Konsequenzen haben künftige Qualitätsindikatoren auf die Krankenhausfinanzierung?

  • Welche Möglichkeiten häuserübergreifender Qualitätsvergleiche sind realistisch und ausbaufähig?

  • Welche Siegel, Auszeichnungen und Zertifikate wurden aktuell vergeben?

Der große Bereich des Qualitätsmanagements umfasst neben der externen Qualitätssicherung vor allem Fragen zur Patienten- und Mitarbeiterzufriedenheit. Verschiedene Auditvarianten und Zertifizierungsmöglichkeiten sind ebenso Schwerpunkte wie alle Fragen rund um die Evidence Based Medicine und die Darstellung und Veröffentlichung des alljährlichen Qualitätsberichts. Wir brauchen ein flexibles, aber sehr sorgfältiges QM, um gerade den aktuellen Hygieneproblemen wirkungsvoll zu begegnen.

  • IQTIQ

    QS-Verfahren Entlassmanagement: Einrichtungen zur Teilnahme am Standard-Pretest der Patientenbefragung gesucht

    14. Mai 2021

    Die rechtliche Grundlage des Entlassmanagements ist für gesetzlich versicherte Patientinnen und Patienten im Rahmenvertrag Entlassmanagement nach § 39 Abs. 1a SGB V geregelt. Das IQTIG wurde am 20. September 2018 vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) damit beauftragt, ein QS-Verfahren zum Thema Entlassmanagement zu entwickeln. Hierbei sollen neben Qualitätsindikatoren auf Basis von Sozialdaten bei den gesetzlichen Krankenkassen und der Dokumentation durch die Leistungserbringer auch Qualitätsindikatoren auf Basis einer Patientenbefragung entwickelt werden. Die Qualität des Entlassmanagements soll also auch aus der Sicht von Patientinnen und Patienten abgebildet werden, insbesondere solchen mit einem vordringlichen Bedarf für ein Entlassmanagement ...

    Quelle: iqtig.org
  • Mangelernährungsrisiko bei geriatrischen PatientInnen mit Adipositas?

    14. Mai 2021

    Eine Analyse von Routinedaten bei in der Langzeitpflege lebenden PatientInnen

    Mangelernährung stellt nach wie vor ein in Kliniken häufig auftretendes Problem dar. So sind nach aktuellen Daten des jährlich stattfindenden nutritionDay 15,9 % der PatientInnen in deutschen Kliniken mäßig und 21,5 % stark mangelernährt [1]. Unter den geriatrischen PatientInnen im deutschsprachigen Raum sind je nach Erhebungskollektiv zwischen 17 und 30 % mangelernährt und 38 bis 65 % weisen ein Mangelernährungsrisiko auf [2]. Dies geht teilweise mit erheblichen negativen Folgen einher. So stürzen etwa PatientInnen mit einem Mangelernährungsrisiko signifikant häufiger im Krankenhaus [3], verbleiben länger im Krankenhaus [4], leiden häufiger unter einer ausgeprägten Gebrechlichkeit und funktionellen Einschränkungen [5] und versterben unabhängig vom Alter häufiger in der Klinik [6–8] ...

    Quelle: ernaehrungs-umschau.de
  • IDW

    Wenn Kennzahlen im Krankenhaus Leben retten

    14. Mai 2021

    Dr. Nadine Gerhardt, Universität Witten/Herdecke (UW/H)

    Neue Studie zeigt, dass kennzahlenbasierte Steuerung während der Coronavirus-Pandemie die Kapazitäten im Krankenhaus optimiert und so bessere gesundheitliche Versorgung ermöglicht

    Während der ersten Welle der Coronavirus-Pandemie waren Krankenhäuser erstmals mit der Situation konfrontiert, ihre Infrastruktur anzupassen, um die bisherige Gesundheitsversorgung bei steigenden Hospitalisierungsraten aufrechtzuerhalten. Schnell setzte sich in der Ressourcenplanung ein zentraler Indikator – die Anzahl der COVID-19-Betten – durch. Das Ziel: Standardbetriebsabläufe und das physische Layout des Krankenhausbetriebs sollten unter Krisenbedingungen beherrschbar bleiben ...

    Quelle: idw-online.de
  • ÄB

    Hartmannbund fordert zweite Coronaprämie für Ärzte

    12. Mai 2021

    Ärzte, die in den Krankenhäusern während der zweiten Pandemiewelle COVID-19-Patienten versorgt haben, sollten an der neuerlichen „Coronaprämie“ des Bundes in angemessener Weise beteiligt werden. Das fordert der Landesverband Nordrhein des Hartmannbundes (HB) ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • BPG: Belegarzt muss Krankenhaus in 30 Minuten erreichen können

    12. Mai 2021

    RA Sylvia Köchling, Fachanwältin für Medizinrecht

    Laut einem aktuellen Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) muss ein Belegarzt innerhalb von 30 Minuten von seinem Vertragsarztsitz aus das Belegkrankenhaus erreichen können (BSG, Urteil vom 17. März 2021 – B 6 KA 6/20 R) ...

    Quelle: bpg-muenster.de
  • SANA

    Statement des SANA-Krankenhauses Rügen zur aktuellen Medien-Berichterstattung

    12. Mai 2021

    Am 21. April 2021 hat das Sana-Krankenhaus Rügen die Pressemitteilung „Anhaltender Hebammenmangel und Fluktuation im Ärzte-Team zwingen das Sana-Krankenhaus Rügen zur vorübergehenden Abmeldung der Geburtshilfe“ versendet. Inzwischen haben mehrere Medien über das Thema berichtet.

    Leider kursieren in diesem Zusammenhang seither jedoch auch viele Fehlinformationen und -interpretationen. Gemeinsam mit der Mitarbeitervertretung ist es der Krankenhaus-Geschäftsführung daher ein Bedürfnis, im Folgenden einige Punkte richtig zu stellen ...

    Quelle: sana.de
  • Impfkampagne beschleunigen: arztkonsultation.de unterstützt sofort-impfen.de

    12. Mai 2021

    • arztkonsultation.de stellt sich hinter die Impfplattform sofort-impfen.de.
    • Als führendes Telemedizin-Unternehmen will arztkonsultation.de Ärztinnen und Ärzte von der Impfplattform überzeugen – und stellt dafür ein eigenes Vorhaben zurück.

    Um die bundesweite Impfkampagne in Arztpraxen effizient und fair zu organisieren, will die gemeinnützige Plattform sofort-impfen.de Ärzte und Impfinteressenten zusammenbringen. Damit soll auch verhindert werden, dass Impfdosen ungenutzt verfallen. Als führendes Telemedizin-Unternehmen will arztkonsultation.de Ärztinnen und Ärzte von der neuen Impfplattform überzeugen und somit zur Beschleunigung der Impfkampagne beitragen.

    Quelle: arztkonsultation.de
  • HELIOS

    Medizinerlatein verstehen: Helios Patientenportal erklärt jetzt Diagnosen und Maßnahmen

    12. Mai 2021

    Laryngopharyngitis, Diabetes insipidus oder Kardiomyopathie – Patientinnen und Patienten können mit den medizinischen Bezeichnungen ihrer Erkrankungen häufig nichts anfangen. Eine neue Funktion im Helios Patientenportal schafft Abhilfe und erklärt verständlich, was die Diagnosen bedeuten. Die leicht verständlichen Erklärungen werden von „Was hab‘ ich?“ bereitgestellt ...

    Quelle: helios-gesundheit.de
  • (Denk-)Fehler vor 12-Uhr-Entlassungen

    11. Mai 2021

    J. Gottschalk, Founder and CEO bei Dikademy - die Krankenhausakademie

    Für die Berechnung der Pflegepersonaluntergrenzen im Krankenhaus wird seit Neuestem die Anzahl der Patienten herangezogen, die um 12 Uhr mittags stationär versorgt werden. Es kommt, wie es kommen musste: Kliniken setzen im Eiltempo das um, was sie bereits seit vielen Jahren mehr oder weniger erfolgreich versuchen: alle Patienten werden vor 12 Uhr entlassen. Sie lösen damit nicht nur das falsche Problem, sondern unterliegen auch einem gewaltigen (Denk-)Fehler. Eigentlich würde man es anders machen ...

    Quelle: joerggottschalk.de
  • QuMiK-Klinikverbund veranstaltet Corona-Fachtagung

    11. Mai 2021

    Am 28. April fand die Fachtagung zum Corona-Management des QuMiK-Klinikverbundes (Qualität und Management im Krankenhaus) mit rund 140 Teilnehmern Corona bedingt online statt. Der Video-Stream wurde live aus dem Annemarie-Griesinger-Saal der RKH Orthopädische Klinik Markgröningen übertragen. Federführend organisierten die drei medizinischen QuMiK-Fachgruppen Hygiene, Intensivmedizin und Kardiologie die Veranstaltung. Diese Fachgruppen tauschen sich seit Beginn der Pandemie regelmäßig zur Corona-Lage aus.

  • G-BA

    G-BA: Datensatzbeschreibungen der für die sekundäre Datennutzung zur Verfügung stehenden Daten

    11. Mai 2021

    Der G-BA beschließt die Datensatzbeschreibungen der für die sekundäre Datennutzung zur Verfügung stehenden Daten ...

    Quelle: g-ba.de
  • ASKLEPIOS

    Asklepios ist Gewinner des Axia Best Managed Companies Award 2021

    10. Mai 2021

    • Zweite Auszeichnung in Folge als erfolgreich geführtes und vorbildliches Unternehmen durch Deloitte, WirtschaftsWoche, Credit Suisse und BDI

    Die Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA hat zum zweiten Mal in Folge den Axia Best Managed Companies Award gewonnen. Mit dem Award zeichnen Deloitte, WirtschaftsWoche, Credit Suisse und der BDI jährlich vorbildlich geführte mittelständische Unternehmen aus – als Ansporn und Vorbild für andere, die Zukunft ebenfalls mit strategischem Weitblick, Innovationskraft, einer nachhaltigen Führungskultur und guter Unternehmensführung zu gestalten. Das renommierte Gütesiegel wird dem Vorstand der Asklepios Kliniken Gruppe am 17. Mai in Hamburg übergeben. Asklepios – als Klinikgruppe an 160 Standorten in 14 Bundesländern aktiv und ein Vorreiter der Digitalisierung in der Branche – hatte die Jury aus renommierten Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien zuvor in allen vier unternehmerischen Schlüsselbereichen „Strategie“, „Produktivität & Innovation“, „Kultur & Commitment“ und „Governance & Finanzen“ beeindruckt. Die Jury lobte Asklepios und die anderen Preisträger für ihre „nachweislich hervorragende Unternehmensführung, mit der sie auch in herausfordernden Zeiten ihren Erfolgskurs beibehalten.“ ...

    Quelle: asklepios.com
  • Robotergestützte Röntgenpräzision im Artemed Klinikum München Süd

    10. Mai 2021

    Als erstes Krankenhaus in Oberbayern und eines der wenigen Krankenhäuser in ganz Deutschland, hat das Artemed Klinikum München Süd das robotergestützte Röntgengerät Multitom Rax von Siemens Healthineers in Betrieb genommen ...

    Quelle: radiologiemagazin.de
  • Der Deutsche CHANGE Award kooperiert mit dem IOM Institut für Organisation und Management Steinbeis-Hochschule-Berlin

    7. Mai 2021

    Nie waren die Herausforderungen an das deutsche Krankenhaus-Management so groß wie heute. Die aktuellen Forderungen der DKG zur kommenden Legislaturperiode, die Chancen durch das KHZG, aber auch die Probleme, die der Fachkräftemangel und die immer noch bedrohliche Versorgungsituation durch die Corona-Pandemie verursacht haben; die deutschen Krankenhausmanager stehen zwischen Wirtschaftlichkeit und kulturellem Wandel. Genau diese Herausforderung ruft nach neuen Fähigkeiten, die die ICMG Initiative Change Management im Gesundheitswesen mit der Kooperation zum IOM, dem Institut für Organisation und Management Steinbeis-Hochschule-Berlin deutlich thematisieren will.

    „Eine Begabung zur Kommunikation und Menschen mit nehmen zu können, reicht im modernen Krankenhausmanagement schon lange nicht mehr aus.“ so Dr. Martina Oldhafer, Vorsitzende der Jury des Deutschen CHANGE Award. „Erfolgreiche Veränderungsmanager müssen heute klare Kennzahlen und weiche Faktoren in der Mitarbeiterführung zusammenbringen. Das Ziel müssen nachhaltige Teamerfolge sein, berufsgruppenübergreifend und patientenorientiert.“

    Quelle: deutscher-change-award.com
  • Lösungswege für stressresistente Arbeitsprozesse - Förderung von Resilienz und Teamentwicklung

    7. Mai 2021

    AUS DER KRISE STARK WERDEN

    Aktuell erleben wir, wie wichtig es ist, Teams und Unternehmen nachhaltig durch Krisensituationen manövrieren zu können. Durch Kostendruck, Verschlankung von Arbeitsprozessen und Fachkräftemangel ist bereits in den vergangenen Jahren die psychosoziale Belastung der Mitarbeiter*innen gestiegen. Die Covid-19-Pandemie hat diese Entwicklung erheblich beschleunigt ...

    Quelle: Pressemeldung – baum-beratung.de
  • VLK

    VLK: Kliniken in Deutschland weiter enorm unter Druck

    6. Mai 2021

    Trotz leichtem Rückgang der Fallzahlen stehen die Kliniken bei der intensivmedizinischen Versorgung der COVID-19 Patienten weiter unter erheblichem Druck. Gleichzeitig hat sich eine Warteliste an verschobenen elektiven Eingriffen aufgebaut. An einer aktuellen Umfrage des VLK vom 23.04.21 bis 03.05.21 in Kooperation mit dem Institut für Herzinfarktforschung bei 2256 seiner Mitglieder haben sich 498 beteiligt ...

    Quelle: vlk-online.de
  • REGIOMED Lungenzentrum - Gebündelte Expertise rund um die Atmungsorgane

    6. Mai 2021

    Durch die Alterung der Bevölkerung und Belastung durch Luftschadstoffe nehmen weltweit Lungenkrankheiten kontinuierlich zu. So ist international bei beiden Geschlechtern das Bronchialcarcinom, landläufig Lungenkrebs, der häufigste zum Tode führende Tumor. Auch die chronisch obstruktive Bronchitis (COPD), hierzulande meist Folge des Zigarettenrauchens, nimmt stetig zu und wird Ende dieses Jahrzehnts nach Erkrankungen der Herzkranzgefäße und dem Schlaganfall noch vor den bösartigen Erkrankungen die dritthäufigste Todesursache weltweit sein. Etwa 10% der Patienten, die den Hausarzt aufsuchen, und 7,4% aller Patienten in der Notaufnahme klagen über Luftnot. Definitionsgemäß ist Luftnot die Empfindung einer erschwerten oder gesteigerten Atmung jeglicher Ursache. Neben Erkrankungen der Lunge und der Atemwege kommt es auch bei Rückstau des Bluts in die Lunge infolge einer Herzschwäche oder aber auch bei einer erschöpften Atemmuskulatur infolge von Nerven- oder Muskelerkrankungen zur Luftnot. Diese kann entweder in Ruhe oder unter Belastung auftreten.  Mit allen verfügbaren Diagnose- und Behandlungsverfahren sind Sie im REGIOMED Lungenzentrum in jedem Fall an der richtigen Stelle.

    Das REGIOMED Lungenzentrum ist ein Zusammenschluss der Klinik für Pneumologie und der Klinik für Thoraxchirurgie unter enger Beteiligung der Kliniken für Kardiologie und für Neurologie sowie der regionalen niedergelassenen Fachärzte ...

    Quelle: regiomed-kliniken.de
  • G-BA

    G-BA Inkrafttreten von Beschlüssen - MD-Qualitätskontroll-Richtlinie - Mindestmengenregelungen

    5. Mai 2021

    Folgender Beschluss vom 17. Dezember 2020 wurde im Bundesanzeiger veröffentlicht und tritt am 4. Mai 2021 in Kraft:

    Folgender Beschluss vom 18. März 2021 wurde im Bundesanzeiger veröffentlicht und tritt am 4. Mai 2021 in Kraft:

    Quelle: G-BA
  • Zunehmende administrative Dokumentationspflicht trägt wesentlich zur Überlastung bei

    4. Mai 2021

    82 Prozent von befragten Ärzten und 73 Prozent von Pflegekräften sind der Meinung, dass die administrative Last durch die medizinische Dokumentation erheblich zur Überarbeitung beiträgt. Das stellt eine neue Studie fest ...

    Quelle: krankenhaus-it.de
  • Deutscher Preis für Patientensicherheit

    4. Mai 2021

    Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS)

    Mit dem Deutschen Preis für Patientensicherheit fördern und würdigen wir jedes Jahr Akteure im Gesundheitswesen, die sich mit besonderen Ideen und Projekten für die Verbesserung der Patientensicherheit einsetzen. Unterstützt werden wir dabei von unseren Kooperationspartnern B. Braun, Ecclesia Versicherungsdienst, MSD Sharp & Dohme GmbH und der Thieme Gruppe.

    FILM ZUR PREISVERLEIHUNG ... hier

    DIE PREISTRÄGER*INNEN 2021

    • Platz 1: TELnet@NRW – Telemedizinisches, intersektorales Netzwerk als neue digitale Gesundheitsstruktur zur messbaren Verbesserung der wohnortnahen Versorgung
    • Platz 2: STOP-INJEKT CHECK – 2 Sekunden für mehr Medikamentensicherheit. Planung, Umsetzung und Evaluation eines konzernweiten Präventionsprojektes in den Asklepios Kliniken
    • Platz 3: Cluster-Alarm-System, CLAR – Ein elektronisches System für die Schnellerkennung von Erregerhäufungen im Krankenhaus
    • Nachwuchsförderpreis: Dissertation „Auswirkungen einer intersektoralen pharmakotherapeutischen Betreuung durch Apotheker auf die Symptomlast von Palliativpatienten„ ...

    Quelle: aps-ev.de
Einträge 1 bis 20 von 4625
Render-Time: 0.394646