• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 11852
  • 3399
  • 3331
  • 1664
  • 719
  • 451
  • 601
  • 2982
  • 221

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Die Woche 25 | 2018 – Das Alter, die Zukunft

    22. Juni 2018

    Es gibt immer mehr alte Menschen – und der Mensch wird immer älter. Der demografische Wandel führt dazu, dass heute in allen Gebieten der Medizin immer mehr alte Patienten behandelt werden, die auf spezielle ärztliche Hilfe angewiesen sind. Die Geriatrie ist die medizinische Fachdisziplin, die sich mit den körperlichen, geistigen, funktionalen und sozialen Aspekten in der Versorgung von akuten und chronischen Krankheiten, der Rehabilitation und Prävention alter Patientinnen und Patienten sowie deren spezieller Situation am Lebensende befasst. Die Geriatrie ist also ein Thema, mit dem man sich auseinandersetzen sollte. Sowohl als Anbieter als auch Nutzer. Auf Grund von wachsender Komplexität von diagnostischen und therapeutischen Prozessen, die Zunahme dementieller Syndrome, die Verknappung von Ressourcen, aber auch durch fehlende familiäre Unterstützung steht die Zukunft der Medizin vor großen Herausforderungen.

    Vor genau diesem Kontext sucht die Medizin des Alterns für ältere Menschen individuelle Lösungen. Die stärkere Vernetzung von Geriatern im In- und Ausland, die Unterstützung der klinischen Forschung sowie die Förderung von Nachwuchswissenschaftlern – das sind die Ziele des Wissenschaftsforums Geriatrie (WfG). Seit einem Jahr ist Professorin M. Cristina Polidori Vorsitzende des WfG. Polidori leitet die Klinische Altersforschung an der Klinik II für Innere Medizin der Uniklinik Köln. Ihr besonderes Anliegen ist es, das geballte Know-how des Wissenschaftsforums vor allem für junge Geriater verfügbar zu machen. Mit Unterstützung der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) will Polidori nun eine Bestandsaufnahme der Geriatrie in Europa vorlegen. Doch auch in Nordrhein-Westfalen setzt man auf die Zukunft. Eine maßgebliche Rolle will das Evangelische Krankenhaus Hattingen deshalb nicht nur in der medizinischen Grundversorgung spielen. „Die demografische Entwicklung fordert“, stellt Geschäftsführer Dipl.-Kfm. Thomas Drathen fest, „dass wir uns anpassen und den wachsenden Bedürfnissen öffnen.“ Man habe es sich zur Aufgabe gemacht, auch die älteren Menschen in Hattingen und Umgebung ihren Bedürfnissen entsprechend barrierefrei und altersgerecht zu versorgen. Weitere Anpassungen an eine neue Notfallversorgung und Umstrukturierungen in der Altersmedizin ließ auch den Kreistag des Donnersbergkreises eine Entscheidung treffen. Die internistische Abteilung von Rockenhausen wird nach Kirchheimbolanden verlagert und im Gegenzug die Geriatrie in Rockenhausen ausgebaut. Die Maßnahmen sind Teil des Masterplans 2025, mit dem die Westpfalzklinikum GmbH mit Sitz in Kaiserslautern auf das Defizit des vergangenen Geschäftsjahres reagierte und der Forderung des Gemeinsamen Bundesausschuss Rechnung getragen wird.

    Die Aller-Weser-Klinik in Achim ist da schon einen Schritt voraus. Die Geriatrie-Abteilung wird dort erheblich erweitert und von Grund auf modernisiert. Bereits in diesem Sommer soll der 3,25 Millionen Euro teure Umbau eingeweiht werden. Die neue Station trumpft mit 44 Betten in Einzel- und Doppelzimmern, darunter fünf Räume für Palliativpatienten mit Übernachtungsmöglichkeiten für Angehörige auf. Doch auch Helios passt sich den Bedürfnissen alter Menschen an. Die Helios St. Marienberg Klinik Helmstedt hat jüngst die Geriatrie um 18 Betten erweitert. Darunter befinden sich jetzt auch jeweils ein Zweibett- und ein Einbettzimmer im Wahlleistungsstandard. Damit ist Helmstedt der erste Klinikstandort in der Helios Region Niedersachsen, der seinen geriatrischen Patienten dieses Extra an Komfort bietet.

    Viele weitere interessante Artikel finden Sie natürlich wie gewohnt in unserem kostenfreien Newsletter [Anmeldung: hier] sowie täglich aktualisiert auf unserer Homepage: www.medinfoweb.de 

    Auf eine neue, inspirierende Woche. Ihr Team von medinfoweb.de

    Quelle: Sophie Kühnhausen - medinfoweb.de
  • KNOP

    Ausbildung in Krankenhaushygiene in Amberg und Weiden - Kliniken werden Lehreinrichtung für Technische Hochschule

    22. Juni 2018

    Krankenhausinfektionen sind weltweit ein großes Problem der modernen Medizin. Das Fachgebiet der Krankenhaushygiene hat deshalb zum Ziel, die Zahl der Krankenhausinfektionen so gering wie möglich zu halten und so die größtmögliche Sicherheit für Patienten und Personal zu gewährleisten. Das geschieht dadurch, dass spezielle Hygienemaßnahmen in medizinischen Einrichtungen erforscht und schließlich auch umgesetzt werden.

    Quelle: kliniken-nordoberpfalz.de
  • DGINA

    DGINA: Positionspapier zur Ersteinschätzung in integrierten Notfallzentren

    22. Juni 2018

    Die notfallmedizinische Versorgung wird in Deutschland zunehmend in Notfalleinheiten an Krankenhäusern zentralisiert und dieser Prozess wird durch die Ansiedlung von Bereitschaftspraxen der Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) an oder in den Krankenhäusern beschleunigt. In diesen Notfallzentren steigen deswegen die Zahlen von Patienten mit geringer Gefährdung, als auch von Patienten mit lebensbedrohlichen Notfällen kontinuierlich an. Die Zentralisierung hat aber noch nicht dazu geführt, dass die beiden Sektoren der Notfallversorgung ihre Versorgungsprozesse verlässlich verzahnen und aufeinander abstimmen.

    Quelle: dgina.de
  • MEDIUS

    medius KLINIKEN erfüllen Kriterien für Notaufnahme

    22. Juni 2018

    Die neuesten Regelungen bestätigen die bewährte Notfallversorgung der medius KLINIKEN. Die drei Standorte Kirchheim, Nürtingen und Ostfildern-Ruit erfüllen die im Regelwerk des zuständigen "Gemeinsamen Bundesausschuss" definierten Kriterien.

    Quelle: medius-kliniken.de
  • Notfall Sepsis – Sepsisüberlebender wendet sich an Deutschen Bundestag

    21. Juni 2018

    Krankheitsbekämpfung - Zeitnahe Umsetzung nationaler Maßnahmen gemäß der Resolution zur Verbesserung der Prävention, Diagnose und Behandlung der Sepsis 

    Der Bundestag möge beschließen, dass nationale Maßnahmen, wie sie die WHO in der Resolution zur Verbesserung der Prävention, Diagnose und Behandlung der Sepsis fordert, zeitnah in Deutschland umgesetzt werden ...

    Quelle: bundestag.de
  • Beelitzer Neurologisches Fachkrankenhaus wird offiziell anerkanntes Parkinsonzentrum mit besonderen Aufgaben

    21. Juni 2018

    Das Neurologische Fachkrankenhaus für Bewegungsstörungen/Parkinson ist nun das einzige offiziell anerkannte Parkinsonzentrum in Brandenburg. Die Ausweisung erfolgt im Rahmen des aktuellen Krankenhausplans des Landes Brandenburg und zeigt erneut die herausragende Stellung der Klinik für Patienten und Mediziner.

    Quelle: parkinson-beelitz.de
  • Wertachkliniken in Bobingen und Schwabmünchen für Reform der Notfallversorgung gut gerüstet

    20. Juni 2018

    Die Versorgung von Notfallpatienten ist ein wichtiger Teil der medizinischen Grundversorgung. Deshalb haben die Wertachkliniken an beiden Standorten, in Bobingen und Schwabmünchen, eine barrierefreie Zentrale Notaufnahme, die an sieben Tagen in der Woche 24 Stunden lang geöffnet ist. Aber wie sieht die Versorgung im Detail aus?

    Quelle: Pressemeldung – wertachkliniken.de
  • MOPO

    Volksbegehren in Berlin fordert Qualitätssteigerung in Krankenhäusern

    20. Juni 2018

    Mit 47.500 Unterschriften erhofft sich eine Berliner Initiative die Qualitätsstandards und -richtlinien in Krankenhäusern zu verbessern. Zusammen mit der Gewerkschaft Verdi seien außerdem eine Erhöhung des Personalschlüssels, sowie höhere Investitionen in Krankenhäusern Teil der Forderungen ...

    Quelle: morgenpost.de
  • DKG

    DKG zur Studie der Bertelsmann-Stiftung

    20. Juni 2018

    Statistiken greifen zu kurz

    Zu der heute veröffentlichten Studie der Bertelsmann Stiftung zu Knieprothesen erklärt der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Georg Baum:

    „Es gibt kaum einen Bereich der operativen Leistungen, der so intensiv zwischen behandelnden Ärzten und Patienten geklärt wird, wie die Endoprothetik. Hier greift ein Mehraugenprinzip. Zudem besteht immer die Möglichkeit, Zweitmeinungen einzuholen ...

    Quelle: dkgev.de
  • BS

    Bertelsmann-Stiftung: Immer mehr unter 60-Jährige erhalten künstliche Kniegelenke

    20. Juni 2018

    Immer mehr Menschen wird bei Kniearthrose ein künstliches Kniegelenk eingesetzt. Zunehmend erhalten auch unter 60-Jährige Knieprothesen. Zwischen 2013 und 2016 sind die Operationszahlen in dieser Altersgruppe um fast ein Viertel gestiegen. Das Problem: Je jünger die Patienten, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Prothese später ausgewechselt werden muss. Wird vorschnell operiert? ...

    Quelle: bertelsmann-stiftung.de
  • Patienten sollten vermutete Behandlungsfehler melden

    19. Juni 2018

    Die Statistik der festgestellten Behandlungsfehler 2017 wirkt zufriedenstellend. Doch der MDK selbst sieht es eher kritisch. Nur ca. 3% aller Patienten, die vermutlich geschädigt wurden, strebten eine Untersuchung an ...

    Quelle: medical-tribune.de
  • IQTIG

    IQTIG entwickelt bis Anfang 2019 Spezifikation der Datenflüsse

    19. Juni 2018

    Das IQTIG entwickelt derzeit die Spezifikation der Datenflüsse für Mindestmengen entsprechend der neuen Mindestmengen-Regelungen. Den entsprechenden Auftrag dazu hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) dem IQTIG am 17. Mai 2018 erteilt. Zieldatum zur Vorlage der Spezifikation beim G-BA ist der 19. Januar 2019 ...

    Quelle: IQTIG Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen
  • Veranstaltungshinweis: 5. Saarländischer Medizinrechtstag am 01.12.2018 von 09:00 - 16:30 Uhr

    19. Juni 2018

    Folgende Themen werden auf dem 5. Saarländischen Medizinrechtstag in Saarbrücken diskutiert: 

    "Prüfverfahren im Lichte der BSG-Rechtsprechung", "Datenschutzgrundverordnung", "Der angestellte Arzt in der ambulanten Versorgung" und "Berufsfreiheit und Vertragsarztsrecht".

    Anmeldungen werden bis zum 17. November schriftlich bei der Ärztekammer des Saarlandes entgegengenommen. Download Programm: hier

    Quelle: Ärztekammer des Saarlandes
  • ÄB

    Terrorgefahr - Kliniken im Südwesten wappnen sich für den Fall der Fälle

    19. Juni 2018

    Mehrere Kliniken im Südwesten beschlossen jetzt die Gründung einer AG Klinikübergreifende Sicherheitskonferenz (Klüsiko). Mit dieser will man aktiv die Sicherheitsmaßnahmen in den Kliniken verbessern, sowie die bestmögliche Versorgung vieler, schwer verletzter Patienten gewährleisten ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • ÄB

    Vakuumtherapie (VAC) kann in randomisierter Studie nicht überzeugen

    18. Juni 2018

    In einer größeren randomisierten Studie an Patienten mit offenen Knochenbrüchen an den Beinen konnte die Vakuumtherapie die Erholung der Patienten nicht beschleunigen. Die Ergebnisse der Studie wurden jüngst im amerikanischen Ärzteblatt (JAMA 2018; 319: 2280–2288) veröffentlicht ...

    Quelle: aerzteblatt.de
Einträge 1 bis 15 von 3399
Render-Time: 0.288106