• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 12243
  • 3568
  • 3547
  • 1747
  • 752
  • 478
  • 675
  • 3140
  • 348

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Anzeige

    JOMEC Workshop | „Healthcare Compliance – Update 2018”

    22. August 2018

    20.09.2018 | Workshop | Berlin

    Im Rahmen unseres Workshops befassen wir uns mit den aktuellen Trends und der Entwicklung und sinnvollen Implementierung von Healthcare Compliance.

    Wir identifizieren die Haftungsschwerpunkte im Gesundheitswesen, besprechen Risikofelder und entwickeln Vorschläge zur konkreten Vermeidung von Haftungsrisiken. Wir diskutieren konkrete Compliance-Maßnahmen, Instrumente und Methoden zur Einhaltung von Regelungen, gesetzlichen Vorgaben und ethischer Grundsätze.

    Quelle: jomec.de
  • DKG

    DKG zum Weißbuch von vdek und APPatientensicherheit ist Leitschnur des Handelns

    17. August 2018

    Patientensicherheit ist die Leitschnur des Handelns in deutschen Krankenhäusern. "Es ist erfreulich, dass das Aktionsbündnis Patientensicherheit klar feststellt, dass vieles erreicht wurde. Auffällig ist, dass die positiven Entwicklungen alle in den Krankenhäusern stattgefunden haben. Andere Bereiche des Gesundheitswesens werden hier nicht genannt. Dies zeigt, dass die Kliniken eine klare Vorreiterrolle einnehmen", erklärte der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Georg Baum.

    Patientensicherheit und Hygiene sind Teil des Qualitätsmanagements, das verpflichtend von den Kliniken einzurichten und ständig weiterzuentwickeln ist. Mit einer Vielzahl von Maßnahmen wird Patientensicherheit gewährleistet und ständig verbessert ...

    Link zum APS-Weißbuch Patientensicherheithier

    Quelle: dkgev.de
  • NZZ

    Datensicherheit im Krankenhaus - Schwachstelle Multifunktionsgeräte

    17. August 2018

    Vielleicht hat man es nicht sofort auf dem Schirm, doch gerade Multifunktionsgeräte mit Fax sind in den Kliniken in hoher Anzahl im Einsatz und ihre Technik ist datenschutzrechtlich veraltet. Laut der israelitischen Firma Check Point Software Technologies LTd. haben Hacker ganz leichtes Spiel ...

    Quelle: nzz.ch
  • MDK

    MDS: Patientensicherheit braucht mehr Transparenz über Fehler

    17. August 2018

    Bei hunderttausenden Patientinnen und Patienten in Deutschland treten durch medizinische Behandlungen unerwünschte Ereignisse auf, die auf Fehler zurückzuführen sind. Das geht aus dem heute vom Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) und dem Verband der Ersatzkassen (vdek) vorgestellten „APS-Weißbuch Patientensicherheit“ hervor. Um Behandlungsfehler systematischer zu vermeiden, fordert der Medizinische Dienst des GKV-Spitzenverbandes (MDS) einen transparenteren Umgang mit Behandlungsfehlern und eine Meldepflicht in bestimmten Fällen ...

    Quelle: mdk.de
  • Krankenhausversorgung von Menschen mit Behinderung: Das müssen die neuen Qualitätsverträge leisten

    17. August 2018

    ●    Seit dem 15. August 2018 können deutsche Krankenhäuser und -kassen Qualitätsverträge zur besseren Patientenversorgung anbahnen

    ●    Ein Bereich dieser Qualitätsverträge stellt die Versorgung von Menschen mit geistigen Behinderungen oder schweren Mehrfachbehinderungen dar

    ●    Der DEKV hat fünf Bereiche definiert, in denen sich die Versorgung dieser Patientengruppe verbessern muss

    In Deutschland leben rund 7,8 Millionen Menschen mit Schwerbehinderung. Für einige von ihnen könnte sich die Versorgungsqualität während Krankenhausaufenthalten bald verändern. Denn seit gestern dürfen deutsche Krankenhäuser und -kassen Qualitätsverträge verhandeln und abschließen, um die Versorgung von Menschen mit geistiger Behinderung oder schweren Mehrfachbehinderungen zu verbessern. Der Deutsche Evangelische Krankenhausverband e.V. (DEKV) setzt sich seit jeher für die Interessen dieser Patientengruppe ein und sieht auf Basis seiner Erfahrung in fünf Punkten Handlungsbedarf:

    Quelle: Pressemeldung – Deutscher Evangelischer Krankenhausverband e.V. (DEKV)
  • DKG

    Qualitätsvertrag - Neues Instrument zur Weiterentwicklung der Qualität in Krankenhäusern

    16. August 2018

    Der GKV-Spitzenverband und die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) haben mit der Unterzeichnung einer Rahmenvereinbarung fristgerecht die Grundlage für Krankenhäuser und Krankenkassen geschaffen, spezielle Qualitätsverträge abzuschließen. Diese Qualitätsverträge nach § 110a SGB V ermöglichen es den Vertragspartnern vor Ort ergänzende Qualitätsanforderungen zu vereinbaren. Denkbar ist auch, neue Versorgungsformen mit individuell zu verhandelnden Finanzierungsmodellen vertraglich zu vereinbaren. Ob damit tatsächlich eine Weiterentwicklung der Qualität in den Krankenhäusern einhergeht, soll durch eine begleitende wissenschaftliche Untersuchung geklärt werden ...

    GKV: hier - DKG: hier

    Quelle: dkgev.de
  • Lösungen für angespannte Situationen in den Notaufnahmen

    16. August 2018

    Ein Maßnahmenkatalog zur Entlastung der Notaufnahmen haben Experten der Uni Witten/Herdecke zusammen mit Verantwortlichen von Pflege e.V. u.a. zusammengestellt. Deeskalationsschulungen sowie die Kommunikation mit den Wartenden sind nur zwei Möglichkeiten, die Situation zu entschärfen. Insgesamt verlangen die vorgeschlagenen Maßnahmen nach mehr Personal und Geld ...

    Quelle: Ärztezeitung
  • HELIOS

    Vorreiter in Bayern: Ambulante spezialfachärztliche Versorgung bei Mukoviszidose am Helios Klinikum München West

    16. August 2018

    Als erste Einrichtung in Bayern bietet das Helios Klinikum München West seit 7. August eine ambulante spezialfachärztliche Versorgung (ASV) bei Mukoviszidose an. 

    Die ASV ist ein vom Gesetzgeber geschaffenes Versorgungskonzept, das die ambulante und stationäre Versorgung verzahnen soll. Ziel ist eine interdisziplinäre Betreuung, bei der ein Team aus spezialisierten niedergelassenen und Krankenhaus-Ärzten verschiedener Fachrichtungen zusammenarbeitet und gemeinsam die Diagnostik und Behandlung übernimmt.

    Quelle: Pressemeldung – helios-gesundheit.de
  • ÄZ

    Widersprüche über die Rahmenbedingungen für die datengestützte Qualitätssicherung

    15. August 2018

    Nachdem der Gemeinsame Bundesauschuss die Rahmenbedingungen für die datengestützte Qualitätssicherung beschloss hagelt es jetzt kritische Einwände. Das Bundesgesundheitsministerium sieht darin gesetzliche Widersprüche bzgl. der Qualitätssicherungsregeln ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • HELIOS

    Helios Klinikum Erfurt testet Roboter

    15. August 2018

    Die automatischen Warentransporter im Helios Klinikum Erfurt bekommen Gesellschaft. Eine 470 Kilo schwere Robotermischung aus R2-D2 und WALL-E wird künftig die Reinigung der großen Flure und Flächen übernehmen. Erste Testrunden begeisterten Verantwortliche und Besucher gleichermaßen, denn der 1,30 Meter hohe Roboter arbeitet leise, gründlich und zugleich zügig ...

    Quelle: helios-gesundheit.de
  • Anzeige

    Wir erstellen Ihren Qualitätsbericht

    15. August 2018

    ERSTELLUNG DES GESETZLICH GEFORDERTEN QUALITÄTSBERICHTS NACH § 136B ABS. 1 SATZ 1 NR. 3 SGB V FÜR KRANKENHÄUSER

    Jedes Jahr muss bis zum 15. November der gesetzlich geforderte Qualitätsbericht nach § 136b Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 SGB V des Vorjahres übermittelt werden.

    Dies ist eine komplexe Arbeit, die oft mühsam und zeitaufwändig sein kann. Wir erstellen den geforderten Qualitätsbericht für Sie – günstig zum Festpreis, schnell und umfassend. Dies schont Ressourcen und Nerven.

    Quelle: elos-net.de
  • Tücken bei der Nutzung der eGA

    15. August 2018

    Füttern darf man die Akte mit allen patientenbezogenen Daten, doch nutzen? Die Krankenkasse ist nicht berechtigt, den Patienten über fehlerhafte Medikation zu informieren und damit zu warnen. Dafür sorgt unser Datenschutzgesetz. Doch genau diesen Mehrwert will doch der Patient, oder etwa nicht? ...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • ÄB

    Strukturelle und organisatorische Schwachstellen - Kliniken stehen in der Verantwortung

    15. August 2018

    Aufgrund von einer Arbeitsverdichtung, sowie organisatorischen und strukturellen Mängeln soll die Zahl der Organspenden in Deutschlands Kliniken zurückgegangen sein, das meint zumindest das Bundesgesundheitsministerium. Allerdings sieht dieses auch, dass Kliniken noch unzureichend für die Organentnahmen vergütet werden ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • MDS

    Ergebnisbericht über die Maßnahmen zur Qualitätssicherung der Qualitätsprüfungen 2017

    15. August 2018

    Über die Qualität der Qualitätssicherungsmaßnahmen der MDKs und PKV-Prüfdienste müssen diese Rechenschaft ablegen. Für 2017 finden Sie den Bericht des MDS zum Download hier. In der Zusammenfassung heißt es, dass eine Übereinstimmung von 97,4% zwischen Audits und Prüfern besteht, was für ein Ergebnis ...

    Quelle: mds-ev.de
  • UKJ

    UKJ-Anästhesiologen entwickeln Comic zur Aufklärung vor Operationen

    15. August 2018

    Wissenschaftliche Studien belegen, dass die Angst bei Kindern das Ergebnis der Operation beeinflusst. Neben starken Schmerzen und einer längeren Verweildauer können auch Schlafstörungen und Einnässen folgen. „Unter anderem eine gute Aufklärung vor dem Eingriff kann Vertrauen schaffen und Angst reduzieren. Deshalb wollten wir dafür ein kindgerechtes Medium entwickeln, das zudem an die Spezifika des UKJ angepasst ist“, so Dr. Claudia Thomas, Fachärztin an der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am UKJ ...

    Quelle: Pressemeldung – uniklinikum-jena.de
Einträge 1 bis 15 von 3568
Render-Time: 0.439943