• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 16519
  • 5339
  • 5921
  • 2595
  • 1006
  • 979
  • 1485
  • 5116
  • 1408

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • N-TV

    Lungenklinik Hemer im Covid-19-Kampf

    9. April 2020

    In der Lungenklinik Hemer in Nordrhein-Westfalen sind die Mitarbeiter gut auf Lungenkrankheiten vorbereitet, doch auch für sie ist die aktuelle Krise eine riesige Herausforderung. Denn nicht nur die Patienten, sondern auch die Mitarbeiter müssen geschützt werden ...

    Quelle: n-tv.de
  • Per Videotelefonie auf die Intensivstation des St. Augustinus Krankenhauses Düren-Lendersdorf

    9. April 2020

    Angehörige können in Zeiten des Besuchsverbots Kontakt halten – Schutzhülle des iPads ermöglicht korrekte Desinfektion vor und nach jeder Nutzung – auch für die Stroke-Unit und die Isolierstation „segensreich“

    Das St. Augustinus Krankenhaus bietet ab sofort die Möglichkeit, per Videotelefonie Kontakt mit einem Angehörigen auf der Intensivstation oder der Schlaganfallstation zu erhalten.

    Quelle: ct-west.de
  • G-BA

    G-BA: Befristete Sonderregelungen im Zusammenhang mit der Coronavirus-​Pandemie

    Der G-BA hat im Zusammenhang mit der Pandemie mit SARS-CoV-2 zeitlich befristete Sonderregelungen in Bezug auf seine regulären Richtlinienbestimmungen getroffen ...

    Quelle: g-ba.de
  • Erweiterung der Krankenhauskooperation zur Versorgung von COVID-19 Patienten

    9. April 2020

    • Patientenkoordination nun auch für Kliniken in Potsdam und Teltow-Fläming
    • Krankenhauskooperation unterstützt das Ernst von Bergmann  Klinikum in Potsdam

    Die seit Montag dieser Woche aktive Krankenhauskooperation von Kliniken in Westbrandenburg unter Federführung des Städtischen Klinikum Brandenburg gemeinsam mit den RECURA Kliniken Beelitz Heilstätten und dem Johanniter-Krankenhaus Treuenbrietzen wird um die Krankenhäuser aus Potsdam und Teltow-Fläming erweitert. COVID-19 Patienten können innerhalb des Netzwerks barrierefrei gesteuert werden. Dadurch wird die bestmögliche Versorgung für die Patienten erreicht und gleichzeitig die Funktionsfähigkeit aller beteiligten Krankenhäuser gesichert.

    Quelle: recura-kliniken.de
  • PP

    NRW-Ministerpräsident Laschet fordert bessere Bezahlung von Pflegekräften

    Der Ministerpräsident sagt dem Kölner Stadt-Anzeiger: "Die bisherigen Gehälter werden der hohen Verantwortung und der außergewöhnlichen Leistungsbereitschaft der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in den Pflegeberufen nicht gerecht" ...

    Schade, dass es erst eine Corona-Krise braucht für diese Erkenntnis! So richtig toll wäre allerdings, wenn der Ministerpräsident zugleich KH-Reinigungskräfte, Sanitäter oder auch VerkäuferInnen und sonstig "systemrelevante SchlechtverdienerInnen" in die Forderung eingeschlossen hätte.

    Quelle: presseportal.de
  • Für die Krankenhäuser ist keine Entspannung in Sicht

    Der Klinikverbund Hessen hält Nachbesserung bei den Regelungen zur Entlastung der Krankenhäuser für erforderlich

    Bisher erscheint die Anzahl der in den Krankenhäusern des Klinikverbunds Hessen behandelten Patienten noch übersichtlich und gut zu versorgen. „Es ist jedoch davon auszugehen, dass die Krankenhausbehandlungen und auch die Intensiv- und Beatmungspatienten mit COVID-19 deutlich zunehmen werden“, meint Clemens Maurer, Vorstandsvorsitzender des Klinikverbunds Hessen e. V. Die Infektion dringe erst jetzt in die Risikogruppen der älteren und mit Vorerkrankungen belasteten Menschen vor.

    Quelle: klinikverbund-hessen.de
  • Kommt der erste Corona-Höhepunkt mit schweren Krankheitsverläufen an Ostern?

    8. April 2020

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) als Gast der Kabinettssitzung in Stuttgart. Demonstrativer Schulterschluss zwischen dem Bund und dem Land, das mit am stärksten von der Corona-Pandemie getroffen ist. Zuvor war Spahn bereits in München und in Düsseldorf ...

    Quelle: morgenweb.de
  • DIVI

    Das DIVI Intensivregister – Ist-Zustand und Ausbau zur neuen IT-Plattform

    8. April 2020

    Das DIVI Intensivregister erfasst derzeit tagesaktuell die Versorgungskapazitäten und Fallzahlen zu intensivmedizinisch behandelten COVID-19-Patienten. Ziel des Registers ist, die Verfügbarkeiten von Beatmungsbetten und von erweiterten Therapiemaßnahmen bei akutem Lungenversagen in Deutschland sichtbar zu machen. Hierzu melden Kliniken mit Intensivstationen selbstständig und freiwillig per Log-in ihre Daten und sind angehalten, diese täglich zu aktualisieren. Eine Meldepflicht gibt es derzeit nicht, wenn auch die DIVI dies sehr begrüßen würde. Die aggregierten Ergebnisse können auf der Website der DIVI frei eingesehen werden. Eine Übersicht aller teilnehmenden Kliniken mit Ampeldarstellung zur Bettenverfügbarkeit hilft bereits Ärztinnen und Ärzten bei der Suche nach freien Kapazitäten. Auch wird seit dem 27. März über das Robert Koch-Institut jeden Morgen ein Tagesreport veröffentlicht ...

    Quelle: divi.de
  • BGM

    Referentenentwurf einer Verordnung zur Aufrechterhaltung und Sicherung intensivmedizinischer Krankenhauskapazitäten (DIVI Intensivregister-Verordnung)

    Aufgrund der sich dynamisch entwickelnden Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 wird insgesamt ein steigender Bedarf an Intensiv- und Beatmungskapazitäten zur Behandlung von Patientinnen und Patienten mit schweren Atemwegserkrankungen erwartet. Aus diesem Grund sind Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung in Krankenhäusern, insbesondere mit Blick auf die Verfügbarkeit intensivmedizinischer Behandlungskapazitäten notwendig ...

    Quelle: bundesgesundheitsministerium.de
  • Steht das Gesundheitssystem vor einer Zerreißprobe?

    8. April 2020

    Das glauben zumindest die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedener Brandenburger Krankenhäuser. Sie haben in einem offenen Brief die Arbeitsbedingungen während der Corona-Krise deutlich kritisiert. In einem offenen Brief an Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) und Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher(Grüne) forderten sie gleichzeitig unter anderem mehr Schutzkleidung und mehr Personal ...

    Quelle: rbb24.de
  • MDR

    Beschäftigte der Universitätsklinik Jena (UKJ) wenden sich mit einem Hilferuf an die Thüringer Landesregierung

    8. April 2020

    Vor dem Hintergrund der Covid-19-Pandemie forderten sie in einem offenen Brief unter anderem sofort ausreichend Schutzkleidung. Es sei absehbar, dass die vorhandenen Bestände nicht ausreichten. Wenn nötig, müsse das Land Unternehmen zwingen und unter staatliche Aufsicht stellen, hieß es ...

    Quelle: mdr.de
  • Thüringen bestimmt Schwerpunktkliniken für Covid-19-Patienten

    8. April 2020

    Schwerkranke Covid-19 Patienten sollen in neun Level-1-Kliniken behandelt werden, die über besondere Voraussetzungen verfügen. Auch an andere Stelle wird aufgestockt ...

    siehe auch

    Thüringen teilt Krankenhäuser in drei Versorgungsstufen ... hier

    Quelle: insuedthueringen.de
  • Per Tablet zu Oma ans Krankenbett

    8. April 2020

    Die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus haben Auswirkungen auf alle Bereiche des öffentlichen Lebens. Der medizinische Bereich ist davon in einem besonderen Maß betroffen.

    Das Carl-Thiem-Klinikum Cottbus hat bereits am 16.März 2020 ein Besuchsverbot ausgesprochen. „Uns ist bewusst, dass dieses Verbot eine erhebliche Einschränkung für unsere Patienten ist.“ So CTK-Geschäftsführer Dr. Götz Brodermann. „Dennoch haben wir keine Alternative dazu gesehen, um unsere Mitarbeiter und Patienten zu schützen und die Eindämmungsstrategie konsequent umzusetzen.“ ...

    Quelle: Pressemeldung – Carl-Thiem-Klinikum Cottbus
  • ZI

    Maßnahmen zeigen weiter Wirkung - Augenmerk auf obere Altersgruppen notwendig

    8. April 2020

    Die Reproduktionszahl als wesentliche Kennzahl zum Pandemiegeschehen nähert sich dem Wert 1,0. Bei den Altersgruppen der 15 bis 59Jährigen liegt er sogar schon knapp darunter. Die Maßnahmen zur sozialen Distanzierung zeigen damit Wirkung. Die Analysen des Zi, die auf Basis der umfangreichen Fallzahlmeldungen des Robert-Kochs-Institut erstellt wurden, zeigen aber auch, dass die Reproduktionszahl bei der Altersgruppe der über 80Jährigen mit 1,44 am höchsten ist ...

    Quelle: zi.de
  • ÄZ

    NRW: Virtuelle Expertise vermeidet unnötige Verlegungen von Covid-19 Patienten

    8. April 2020

    Dank der neuen telemedizinische Mitbetreuung durch Experten konnte bei vielen COVID-19-Patienten die Verlegung in eine andere Klinik vermieden werden ...

    Quelle: aerztezeitung.de
Einträge 1 bis 15 von 5339
Render-Time: -0.33017