• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 16860
  • 5541
  • 6069
  • 2646
  • 1013
  • 1004
  • 1569
  • 5254
  • 1474

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • N-TV

    DIVI: Verfügbarkeit von Intensivbetten in Deutschland

    3. Juni 2020

    Die Pandemie-Strategie konnte eine drohende Überlastung in den Krankenhäusern verhindern. Wie viele Beatmungsplätze sind derzeit belegt? Daten aus dem Divi-Register zeigen die aktuellen Kapazitäten an ...

    Quelle: n-tv.de
  • Anzeige

    Therapie und Erforschung von COVID-19 mithilfe künstlicher Intelligenz

    3. Juni 2020

    Die Tiplu GmbH hat sich das Ziel gesetzt, Krankenhäuser im Kampf gegen COVID-19 bestmöglich zu unterstützen.

    Die Tiplu GmbH hat in über 250 deutschen Krankenhäusern, darunter neun universitäre Standorte, das Medizincontrolling-Produkt MOMO installiert, das in der Lage ist, über standardisierte Schnittstellen eine strukturierte elektronische Patientenakte aus dem KIS und den Subsystemen zur Verfügung zu stellen.

    Quelle: tiplu.de
  • WELT

    Welweiter OP-Rückstau auf 28,4 Mio. Operationen geschätzt

    2. Juni 2020

    Wie groß der OP-Rückstau wegen Covid-19 weltweit ist, hat jetzt erstmals ein Wissenschaftlerteam des National Institute for Health Research (NIHR) der Universität Birmingham näherungsweise errechnet. Demnach wurden weltweit 28,4 Millionen Operationen abgesagt oder verschoben ...

    Quelle: welt.de
  • vdek

    vdek-Pflegelotse gehört auch 2020 zu Deutschlands besten Online-Portalen

    2. Juni 2020

    Auszeichnung in Kategorie „Vergleichsportale Pflegedienste & Pflegeheime“

    Bereits zum vierten Mal in Folge ist der vdek-Pflegelotse, ein Webangebot des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek), mit dem Preis „Deutschlands beste Online-Portale“ ausgezeichnet worden. Der Preis wird jährlich vom Fernsehsender ntv und dem Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ) für besonders gute Internetauftritte vergeben. Wer das Rennen macht, bestimmen die Verbraucher. In einer Onlinebefragung haben ntv und DISQ gut 40.000 Bewertungen von Online Portalen in 53 Kategorien eingeholt. Der vdek-Pflegelotse erhielt den Award in der Kategorie „Vergleichsportale Pflegedienste & Pflegeheime“ ...

    Quelle: vdek.com
  • VINCENZ

    „Aktion pro Patient“: Gemeinsam gegen die Reform der Notfallversorgung

    2. Juni 2020

    Gemeinsame Pressemitteilung des Brüderkrankenhauses St. Josef Paderborn, des St. Johannisstifts und der St. Vincenz-Krankenhaus GmbH

    Paderborner Krankenhäuser sammeln Unterschriften

    Die Paderborner Krankenhäuser, die St. Vincenz-Krankenhaus GmbH, das Brüderkrankenhaus St. Josef und das St. Johannisstift sorgen sich um eine geplante Reform der Notfallversorgung, die gerade der Bundestag berät: Ambulante Notfall-Patienten sollen nicht mehr an jedem Akutkrankenhaus versorgt werden können, sondern nur in sogenannten „Integrierten Notfallzentren“ (INZ). Die Organisation dieser Notfallambulanzen soll nicht durch die Krankenhäuser erfolgen, sondern durch die Kassenärztliche Vereinigung (KV) – obwohl die Versorgung in den Kliniken stattfinden soll. Auch die Paderborner Krankenhäuser erheben dagegen gemeinsam ihre Stimme und sammeln ab sofort Unterschriften von Patienten und weiteren Engagierten für die bundesweite „Aktion pro Patient“ ...

    Quelle: vincenz.de
  • Klinikum Fichtelgebirge zieht Corna-Krisenbilanz

    2. Juni 2020


    Die Corona-Pandemie stellt den Alltag auch am Klinikum Fichtelgebirge auf den Kopf. Mitarbeiter, Patienten und ihre Angehörigen haben die hohen Anforderungen aber gut bewältigt ...

    Quelle: blickpunkt-verlag.de
  • Stellungnahme des Bundesverbandes Geriatrie e.V. zum Referentenentwurf er Verordnung zu Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung bei Testungen für den Nachweis des Vorliegens einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-COV-2

    2. Juni 2020

    Der Bundesverband Geriatrie e.V. begrüßt ausdrücklich das erklärte Ziel, umfassender als bisher insbesondere auch Personengruppen zu testen, bei denen noch keine Symptome für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorliegen, bei denen aber dennoch eine Infektion naheliegend erscheint oder bei denen eine hohe Gefahr besteht, dass sie oder andere Personen in ihrem Umfeld bei Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besonders gefährdet wären ...

    Quelle: bv-geriatrie.de
  • DKG

    DKG zur Verordnung zu Leistungen der GKV bei Testungen für den Nachweis des Vorliegens einer Infektion mit SARS-COV-2

    29. Mai 2020

    Wichtiger Schritt zur Eindämmung der Epidemie, aber Krankenkassen konterkarieren die Strategie

    „Es ist gut, dass die Ministerverordnung die asymptomatische Testung der Mitarbeiter der Kliniken einbezieht und deren Finanzierung sicherstellt“, erklärte der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Georg Baum. „Konsequente Testung im Krankenhaus ist ein zentraler Baustein zur Bekämpfung des Virus in der jetzigen Phase. Damit wird zugleich ein höheres Maß an Sicherheit für die Patienten und die Mitarbeiter geschaffen“, so Baum ...

    Quelle: dkgev.de
  • ÄB

    Reinhard Busse erklärt, warum Deutschland die Pandemie besser übersteht als viele Nachbarn

    29. Mai 2020

    In Deutschland ist es gelungen, die COVID-19-Infizierten weitgehend aus den Krankenhäusern herauszuhalten. Nur etwa 20 Prozent der Infizierten wurden im Krankenhaus behandelt. In Frankreich seien es hingegen 70 Prozent gewesen ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • Evangelisches Waldkrankenhaus Spandau erhält Auszeichnung „Deutschlands beste Krankenhäuser“

    29. Mai 2020

    Dem Evangelischen Waldkrankenhaus Berlin Spandau wurde vom F.A.Z.-Institut das Zertifikat „Deutschlands beste Krankenhäuser“ in der Kategorie der Krankenhäuser mit 300 bis unter 500 Betten verliehen.

    In der Zertifikatsstudie wurden über 2.200 aktuelle Qualitätsberichte von Krankenhäusern in Deutschland aus der Patientenperspektive ausgewertet. Hinzugezogen wurden zudem Daten der Weissen Liste sowie des Bewertungsportals klinikbewertungen.de. Die Studie widmet sich der Herausforderung, die sachlichen und emotionalen Bewertungen einer Klinik aus Patientensicht zusammenzuführen ...

    Quelle: pgdiakonie.de
  • WIDO

    WIdO-Studien belegen Zusammenhang zwischen Fallzahl und Qualität bei Hüft- und Knieprothesenwechseln

    29. Mai 2020

    Je häufiger der Wechsel einer Hüft- oder Knieprothese in einer Klinik durchgeführt wird, desto seltener kommt es zu Komplikationen oder Todesfällen. Diesen Zusammenhang zwischen Fallzahl und Qualität bei Hüft- und Knieprothesenwechseln belegen nun zwei Studien des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO), die im „Journal of Arthroplasty“ veröffentlicht worden sind. Sie beruhen jeweils auf Analysen der Abrechnungsdaten von mehreren Tausend bei der AOK versicherten Patienten, bei denen die Prothese wegen Verschleiß oder Lockerung gewechselt werden musste ...

    Quelle: wido.de
  • VLK

    Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V. (VLK) fordert mehr Fakten über Ansteckungswege bei Mitarbeiterinfektionen mit dem Coronavirus

    29. Mai 2020

    Bei der jetzt anlaufenden Rückkehr in den Normalbetrieb dürfen wir nicht übersehen, dass es für Mitarbeiter im Gesundheitsdienst weiter ein signifikantes Ansteckungsrisiko gibt. Ärzte und Pflegekräfte sowie Mitarbeiter des Rettungsdienstes infizieren sich nach den Zahlen des Robert Koch Instituts (RKI) weiter überdurchschnittlich oft mit SARS-CoV-2. Aktuell sind es täglich immer noch ca. 100 Mitarbeiter bundesweit. Das entspricht ca. 15 Prozent aller Neuinfektionen. Wir wissen aber zu wenig über die Umstände dieses Infektionsgeschehens. Um das Risiko und gezielte Schutzmaßnahmen besser beurteilen zu können, ist das aber zwingend erforderlich ...

    Quelle: Pressemeldung – Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V.
  • Marienkrankenhaus Schwerte zählt zu den Besten

    29. Mai 2020

    Das Marienkrankenhaus Schwerte gehört nach einer Studie des Instituts für Management und Wirtschaftsforschung (IMWF) zu Deutschlands besten Krankenhäusern.

    Insgesamt hat das Institut mit wissenschaftlicher Begleitung rund 2.000 Krankenhäuser unter die Lupe genommen. Grundlage bilden Daten, die aus den Qualitätsberichten 2018 gewonnen wurden, gepaart mit Patientenmeinungen aus verschiedenen Internet-Bewertungsportalen.

    Quelle: marien-kh.de
  • KRH

    Entlastung durch Digitalisierung - Mehr Zeit für Pflege - Vitaldatenmessung der Zukunft

    29. Mai 2020

    In der Corona-Pandemie haben sie sich bewährt: Die neuen und im Laufe dieses Jahres an alle somatischen Kliniken des Klinikum Region Hannover ausgelieferten digitalen Vitaldatenmessgeräte sind zurzeit schon auf einigen Corona-Stationen innerhalb des KRH im Einsatz. Diese leichten Geräte sind wahre Alleskönner – auf Rollen mobil, können Blutdruck, Sauerstoffsättigung und Körpertemperatur gemessen werden. Und das Beste: Das Gerät wird in Zukunft die Daten auch direkt nach der Messung per WLAN an die digitale Patientenkurve senden.

    „Es wird eine riesige Arbeitserleichterung für unsere Pflegefachkräfte“, sagt Hans Röbbecke, Bereichsleiter Medizintechnik im KRH, „wo früher drei Geräte von Untersuchung zu Untersuchung geschleppt werden mussten, reicht nun das digitale Vitaldatenmessgerät. Die gemessenen Werte werden nach der Messung direkt übers WLAN in die digitale Patientenkurve übertragen. Kein lästiges Notieren und späteres Eintragen am stationären Rechner mehr, dadurch auch weniger händische Fehler.“ ...

    Quelle: Pressemeldung – KRH Klinikum Region Hannover GmbH
  • Das Sana Krankenhaus Radevormwald unterstützt den bundesweiten Diversity-Tag am 26. Mai und setzt sich für ein Arbeitsumfeld ein, das Vielfalt, Toleranz und Wertschätzung fördert.

    29. Mai 2020

    UNSERE VIELFALT – SANAS STÄRKE

    Mit der Unterzeichnung der Initiative „Charta der Vielfalt“ hat sich Sana bereits vor zehn Jahren dazu verpflichtet, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen ist, und Vielfalt zu einem festen Bestandteil der Unternehmenskultur zu machen.

    „Vielfalt, dieser Begriff ist ein Synonym für Krankenhaus“, sagt Bernd Siegmund, Geschäftsführer des Sana Krankenhauses Radevormwald. „Auch in unserem Haus wird die Verbindung zwischen der Vielfalt der Gesellschaft und den unterschiedlichen Arbeitswelten besonders deutlich. Im Sana Krankenhaus Radevormwald arbeiten tagtäglich nicht nur vielfältige Berufsbilder Hand in Hand zusammen, sondern auch Menschen unterschiedlichster Herkunft, Religion und Weltanschauung. Alle für ein Ziel: die bestmögliche Versorgung unserer Patientinnen und Patienten.“ ...

    Quelle: Pressemeldung – Sana Krankenhaus Radevormwald
Einträge 1 bis 15 von 5541
Render-Time: -0.273232