• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 14785
  • 4552
  • 4957
  • 2303
  • 910
  • 777
  • 1088
  • 4275
  • 994

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • Dresden: Richtfest für stationäres Hospiz am Krankenhaus St. Joseph-Stift

    26. August 2019

    Die Errichtung des Neubaus Maria-Merkert-Haus, in dem zukünftig auch das erste stationäre Hospiz für Dresden sein Zuhause finden wird, erreichte mit dem Richtfest am heutigen Tag einen wichtigen Meilenstein. Die Eröffnung ist für Herbst 2020 geplant. Bis dahin ist man weiterhin auf der Suche nach Förderern, die das Vorhaben mit Spenden unterstützen.

    Quelle: josephstift-dresden.de
  • DGIIN

    Stellungnahme der DGIIN zum Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung von Rehabilitation und intensivpflegerischer Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung

    26. August 2019

    Die DGIIN begrüßt in Übereinstimmung mit der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) ausdrücklich die vom Bundesgesundheitsministerium geplante Verbesserung der außerklinischen Beatmung, der Eindämmung des damit verbundenen Missbrauchspotentials und der Stärkung der Rehabilitation.

    Bezüglich des vorliegenden Referentenentwurfes bietet sich die DGIIN in der Ausarbeitung weiterer Details als konstruktiver Partner an. Aus Sicht einer Fachgesellschaft, die viel mit Patienten in der außerklinischen Beatmung konfrontiert wird, darf folgendes angemerkt werden ...

    Quelle: dgiin.de
  • Papier zur Steigerung der Qualität in der ambulanten Intensivbehandlungspflege verabschiedet

    26. August 2019

    Intensivbehandlungspflegebedürftige Menschen, die unter anderem auch künstlich beatmet werden müssen, haben einen sehr komplexen medizinischen und behandlungspflegerischen Hilfebedarf.

    Im Vordergrund stehen ärztlich verordnete Leistungen der medizinischen Behandlungspflege, wie zum Beispiel die Gabe von Medikamenten oder Insulininjektionen oder auch sehr komplexe Maßnahmen wie die spezielle Krankenbeobachtung rund um die Uhr bei Personen, bei denen z.B. aufgrund einer Beatmung eine ständige Interventionsbereitschaft durch eine Pflegekraft gewährleistet werden muss, die sogenannte „außerklinische Intensivpflege“.

    Die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler und der Präsident der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz, Dr. Markus Mai, haben gemeinsam mit den gesetzlichen Krankenkassen in Rheinland-Pfalz, der PflegeGesellschaft Rheinland-Pfalz, vertreten durch den Bundesverband privater Anbieter (bpa), dem Sozialverband VdK, der LAG Selbsthilfe Behinderter, der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, dem Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung und dem Medizinischen Dienst der Krankenversicherung Rheinland-Pfalz ein „Papier zur Steigerung der Qualität in der ambulanten Intensivbehandlungspflege“ verabschiedet ...

    Quelle: msagd.rlp.de
  • ÄB

    Der Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter verteidigt seine Reformpläne für Beatmungspatienten

    23. August 2019

    Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Spahn weist die Kritik an einem geplanten Gesetz zur Betreuung von Beatmungspatienten zurück. Zwar könne er die „Sorgen und Ängste“ nachvollziehen, aber die die Neuregelungen beträfen eben nur einen bestimmten Personenkreis ...

    siehe auch

    FAQ Reha- und Intensivpflegestärkungsgesetz: Um den vielen Befürchtungen entgegenzuwirken, hat das Bundesgesundheitsministerium die wichtigsten Fragen und Antworten Reha- und Intensivpflegestärkungsgesetz aufgeführt ... hier

    Quelle: aerzteblatt.de
  • ÄB

    Sectiorate stagniert bundesweit

    23. August 2019

    Sectiorate 2018 hat sich im Vergleich zu 2017 nicht verändern. Das berichtet das Ärzteblatt auf der Grundlage von Versichertendaten der KKH Kaufmännische Krankenkasse. Demnach lag der Wert in beiden Jahren bei 31,6 Prozent. 2016 wurden noch 31,2 Prozent der Baby auf diese Art entbunden ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • Darmspiegelungen unterstützt durch Künstliche Intelligenz

    23. August 2019

    Noch muss der Arzt das Koloskop selbst bedienen, doch Unterstützung gibt es jetzt durch eine neue Medizintechnik, die als "zweiter Beobachter" nach Krebsvorstufen sucht und meldet. Die Entscheidung zur Therapie liegt weiterhin beim Arzt. In Europa ist das Klinikum Osnabrück Vorreiter im Einsatz dieser innovativen Untersuchung ...

    Quelle: hasepost.de
  • MEDICLIN

    Fachklinik Rhein/Ruhr erhält Asklepios Award für Innovation

    23. August 2019

    Forschungsprojekt „Reha Board“ verbessert interdisziplinäre Behandlungsplanung nach Schlaganfall

    Die MEDICLIN Fachklinik Rhein/Ruhr hat den Asklepios Award 2019 in der Kategorie „Innovation“ mit dem Forschungsprojekt „Reha Board“ gewonnen. „Wir sind sehr stolz auf den Asklepios Award, weil wir uns mit dieser Auszeichnung von vielen Wettbewerbern abheben und das Engagement unserer Mitarbeiter für eine immer bessere Therapie ausgezeichnet wird“, sagte Sebastian Klute, Kaufmännischer Direktor und Geschäftsführer der Fachklinik Rhein/Ruhr, der den Preis stellvertretend für die Klinik entgegen nahm ...

    Quelle: mediclin.de
  • ÄB

    Pläne des Bundesgesundheitsministers zur Beatmungsmedizin: Pro und Contra

    22. August 2019

    Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) hat sich jetzt hinter Vorschläge aus dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG) für Veränderun­gen bei der Versorgung von Beatmungspatienten gestellt ...

    Dagegen sieht der Sozialverband VdK die Pläne von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zur Reform der Intensivpflege kritisch. Die Selbstbestimmung von Beatmungspatienten müsse "jederzeit gewährleistet sein", sagte VdK-Präsidentin Verena Bentele ... hier

    Quelle: aerzteblatt.de
  • Heidelberg: Leiter der Rechtsabteilung will gegen einstweilige Verfügung vorgehen

    22. August 2019

    Der fälschlicherweise als Meilenstein bezeichnete Bluttest zur Erkennung von Brustkrebs zieht rechtliche Konsequenzen nach sich. Doch nicht alle wollen sich das gefallen lassen und gehen dagegen vor ... hier

    ... der Justiziar der Heidelberger Uniklinik verliert jedoch vor dem Arbeitsgericht ... hier

    Quelle: gmx.net
  • SZ

    Kranke[n]Häuser

    20. August 2019

    Soll die Hälfte der Kliniken geschlossen werden, um so angeblich die Gesundheitsversorgung zu verbessern? Diese Forderung ist plump und falsch: Sie macht Angst ...

    Quelle: sueddeutsche.de
  • Weisse Liste jetzt auch als App

    20. August 2019

    Informationen suchen sich die Menschen jetzt vermehrt im Internet zusammen. Immer wichtiger werden dabei auch solche, die eine Entscheidung für einen Facharzt oder ein Krankenhaus erleichtern sollen. Helfen kann die Weisse Liste. Hier werden nicht nur Kliniken und Ärzte nach Art der Erkrankung gefiltert, sondern auch nach der Versicherungsart, Weiterempfehlungsrate und Arztbewertung ...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • Bernd Hontschik über das Gesundheitssystem: 'Die Diagnosen folgen dem Geld'

    19. August 2019

    Der Frankfurter Arzt Bernd Hontschik kennt unser Gesundheitssystem von innen. Auf die Abgründe, die er beobachtet hat, geht er im NachDenkSeiten-Interview ein. Eigentlich, sagt Hontschik, seien in Deutschland die Voraussetzungen für ein „exzellentes Gesundheitssystem“ vorhanden. Doch dem schönen Modell stehe die Realität eines Systems gegenüber, in dem Betriebs- und Volkswirte und Juristen das Sagen haben. Seine These lautet deshalb: „Erkranken schadet ihrer Gesundheit“. Ein Interview über den Rückzug der Humanmedizin und was es bedeutet, wenn Medizin zur Ware wird. Von Marcus Klöckner ...

    Quelle: nachdenkseiten.de
  • DBfK

    Nachbesserungsbedarf bei Gesetzentwurf zur außerklinischen Intensivpflege

    Mit der Gesetzesinitiative des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) zur außerklinischen Intensivpflege sollen die besonderen Bedarfe intensivpflegebedürftiger Versicherter angemessen berücksichtigt, eine qualitätsgesicherte und wirtschaftliche Versorgung nach aktuellem medizinischen und pflegerischen Standard gewährleistet und Fehlanreize und Missbrauchsmöglichkeiten beseitigt werden. Das ist grundsätzlich zu unterstützen. „Allerdings bedarf es erheblicher Nachbesserungen am Gesetzentwurf. In einem Schnellschuss werden für eine spezielle Gruppe von kranken Menschen weitreichende Leistungseinschnitte vorgeschlagen“, sagt Peter Tackenberg, stellv. Geschäftsführer des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK) ...

    Quelle: dbfk.de
  • ZEIT

    Muss ein Kinderkrankenhaus sich 'lohnen'?

    19. August 2019

    Die geplante Schließung der St. Augustiner Kinderklinik steht stellvertretend für einen Streit, der die Gesundheitspolitik in Deutschland schon längere Zeit umtreibt: Wie viele Krankenhäuser braucht das Land und ist es dabei entscheidend, dass jeder Wohnort eine Klinik in erreichbarer Nähe hat? Oder ist es an der Zeit ...

    Quelle: zeit.de
  • Hamburg: Exodos der Chefärzte bei Asklepios?

    19. August 2019

    Bei Asklepios kehrt hinsichtlich ausscheider Chefärzte derzeit keine Ruhe ein. Vor wenigen Tagen berichtete die MOPO, dass die Rheumatologie-Chefärztin am Klinikum Altona gekündigt hatte – jetzt muss der Hamburger Krankenhauskonzern den nächsten hohen Abgang verkraften ...

    Quelle: mopo.de; MOPO
Einträge 1 bis 15 von 1088
Render-Time: -0.323652