• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Medizin

Michael Thieme
  • Gibt es neue Trends in der Medizinforschung?

  • Welche aktuellen Studien werden an Krankenhäusern durchgeführt?

  • Welche Investitionen erwarten mich bei medizinischen Geräten?

Mit Fokus auf eine Berichterstattung gesundheitsökonomischer, gesundheitspolitischer und qualitätsorientierter Gesundheitsversorgung spielen medizinische Themen hier eine eher untergeordnete Rolle. Trotzdem ist die Kenntnis über neue innovative Diagnostik und Therapiemöglichkeiten und der Finanzierbarkeit ein unerlässlicher Faktor für eine strategische Leistungsplanung der Krankenhäuser.

In diesem Zusammenhang durchforsten wir für Sie den Gesundheitsmarkt und hoffen, mit unseren Fundstücken Ihnen Anregung für die weitere Entwicklung Ihrer Einrichtungen geben zu können.

  • TA

    LÄK Thüringen hat große Zweifel am Online-Medizinstudium

    18. Juli 2018

    Weltweit einmalig ist die EDU (European Digital Unioversity) auf Malta, von welcher wir bereits berichteten. Doch nicht alle halten diese Möglichkeit an Ärzte zu kommen für den richtigen Weg wie das der Helios Konzern tut. Die Landesärztekammer bezweifelt die Qualität der Ausbildung und mahnt ebenso die hohen Kosten dafür an, die es nur betuchten Studierenden ermöglicht, ein derartiges Studium zu machen ...

    Quelle: Thüringer Allgemeine
  • CHARITE

    DFG-Förderatlas: Charité führend bei universitätsmedizinischer Forschung

    11. Juli 2018

    Die Charité – Universitätsmedizin Berlin ist Spitzenreiter bei der Einwerbung von Fördermitteln der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) unter den universitätsmedizinischen Einrichtungen in Deutschland. Das zeigt der aktuelle Förderatlas, den die DFG gemeinsam mit der Hochschulrektorenkonferenz und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft vorgestellt hat ...

    Quelle: Pressemeldung – charite.de
  • Heidelberg ist Partner in deutschlandweitem Verbund zur Entwicklung neuer Auswahlverfahren für das Medizinstudium

    10. Juli 2018

    Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert "Studierendenauswahlverbund" mit drei Millionen Euro/ Ziel: bundesweit einheitliche Tests für die Auswahl von Medizinstudierenden/ Auswahlverfahren sollen nach neuen Kriterien wissenschaftlich untersucht werden

    Quelle: Pressemeldung – Universitätsklinikum Heidelberg
  • Minimalinvasiv oder doch lieber offen?

    9. Juli 2018

    Nach Meldungen, die gegen den häufigen Einsatz von minimalinvasiven Eingriffen sprachen, kommen heute die Chirurgen zu Wort. Die Fachgesellschaft spricht sich eindeutig für den Einsatz selbiger ein. Doch sollten sich die Operateure nach den Leitlinien und nach dem individuellen Zustand des Patienten richten. Auch spielt die Erfahrung des Arztes sowie die Ausstattung der Klinik eine bedeutende Rolle ...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • NDR

    Der Präsident der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern warnt vor Krankenhaus-Kommerz

    6. Juli 2018

    Dr. Andreas Crusius, warnt intensiv vor einer immer stärker werdenden Kommerzialisierung in den Krankenhäusern. Ärzte müssten sich dieser Entwicklung widersetzen und dürften sich dem ökonomischen Druck der Chefetagen nicht beugen ...

    Quelle: NDR.de
  • Verleihung des Robert Pfleger-Forschungspreises 2018

    6. Juli 2018

    Heute, am 6. Juli 2018, wird Prof. Dr. Karin Scharffetter-Kochanek, Direktorin der Universitätsklinik für Dermatologie und Allergologie in Ulm, mit einem der höchst dotierten Preise für medizinische Forschung in Deutschland ausgezeichnet: In der Orangerie von Schloss Seehof bei Bamberg wird der gebürtigen Hildesheimerin der mit 50.000 Euro dotierte Robert Pfleger-Forschungspreis verliehen. Ihre Erkenntnisse sind als Meilensteine auf dem Weg zum Forschungsziel „gesundes Altern“ anzusehen.

    Quelle: pfleger-stiftung.de
  • UKR

    IT-Großprojekt für Menschen mit seltenen Erkrankungen in Bayern gestartet

    4. Juli 2018

    Das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst fördert das Netz des Bayerischen Arbeitskreises Seltene Erkrankungen (BASE-Netz) zunächst mit rund 500.000 Euro. Das auf drei Jahre angelegte Projekt will die fünf Zentren für Seltene Erkrankungen in Bayern IT-medizinisch vernetzen. Ende Juni fand das erste BASE-Netz-Treffen im Universitätsklinikum Regensburg (UKR) statt.

    Quelle: Pressemeldung – Universitätsklinikum Regensburg
  • Endokrinologie und Diabetologie im Abwärtstrend?

    3. Juli 2018

    Braucht es keine Spezialisten mehr in diesen Fachgebieten? Kaum vorstellbar, denn die Zahl der Patienten ist hoch und die Krankheitsverläufe und damit auch die Behandlungsmöglichkeiten extrem vielfältig. Und doch gibt es immer weniger Lehrstühle an den Unis und eigenständige Stationen in den Kliniken werden ebenfalls deutlich weniger ...

    Lesen Sie hierzu auch: Pressekonferenz der DDG hier

    Quelle: Ärzte Zeitung
  • MHH

    Medizinische Hochschule Hannover: Bundesweite Premiere für innovative OP-Methode bei Lungenkrebs

    3. Juli 2018

    Dr. Diego Gonzales Rivas steht wie kaum ein anderer Chirurg für innovative Operationsmethoden in der Lungenkrebschirurgie – der Spanier hat in seiner beeindruckenden Karriere die minimal-invasive Entfernung von Lungenkrebs mit der so genannten video-assistierten Thorakoskopie, kurz VATS, permanent weiterentwickelt. Seine neuesten Innovationen – der OP-Zugang über nur einen einzigen Schnitt, ohne Vollnarkose und ohne maschinelle Beatmung – hat er nun gemeinsam mit den Chirurgen der Klinik für Herz-,Thorax-,Transplantations- und Gefäßchirurgie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) zwei Patientinnen zu Gute kommen lassen ...

    Quelle: Pressemeldung – mh-hannover.de
  • DFK

    7 deutsche Hochschulen, 200 Bachelorabsolventen - Physician Assistants gewinnen an Zuspruch

    29. Juni 2018

    Mit rund 200 bereits beruflich tätigen Physician Assistants in Deutschland versucht die Gesundheitspolitik den sogenannten Arztassistenten weiter in Deutschland zu etablieren. Kritik seitens des Marburger Bunds scheint dennoch berechtigt. Eine zu schwammige Formulierung der tatsächlichen Tätigkeiten fehle nach wie vor ...

    Quelle: deutschlandfunkkultur.de
  • PP

    Genehmigung für neues EU-Studienmodell EDU für Humanmedizin liegt vor - Helios wird Ausbildungspartner

    28. Juni 2018

    Helios wird Ausbildungspartner der ersten digitalen Medizin-Hochschule EDU ... [Link: hier]

    Eine intensive fachpraktische Ausbildung in regionalen Lehrkrankenhäusern in Kombination mit digitalen Lernformaten - Heute startet der Bewerbungsbeginn für Studierende aus Deutschland ...

    Quelle: presseportal.de
  • ZI

    Medizinischer Notfall? Neue Software schafft Klarheit

    28. Juni 2018

    Wohin soll ich gehen, wenn ich akute Beschwerden habe? Vor dieser Frage stehen Patienten, wenn sie ärztliche Hilfe benötigen. Ein Anruf beim ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Nummer 116117 schafft Klarheit und wird bald aufgrund einer neuen Software noch zielgenauer sein. Anhand der Software werden dem Patienten Fragen gestellt und seine Beschwerden eingeschätzt.

    Die Software namens SmED (Strukturiertes medizinisches Ersteinschätzungsverfahren für Deutschland) dient zur Unterstützung der Disponenten und kann überall dort eingesetzt werden, wo hilfesuchende Patienten vorstellig werden, so zum Beispiel auch in Bereitschaftspraxen.

    Quelle: Pressemeldung – zi.de
  • Physician Assistant – der Hybrid unter den Medizinberufen

    27. Juni 2018

    Physician Assistants (kurz PA) arbeiten auf operativer, stationärer und administrativer Ebene. Durch die vielschichtige Ausbildung können sie im kompletten Klinikbetrieb medizinisch unterstützend und gleichzeitig abteilungsentlastend eingreifen ...

    Quelle: Pressemeldung – betaklinik.de
  • Notfallmedizin in Extremsituationen

    Matthias Ruppert, Jochen Hinkelbein
    MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft
    22. Juni 2018 04:02 Uhr

    Notfallmedizin in Extremsituationen

    Matthias Ruppert, Jochen Hinkelbein
    • MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft
    • ISBN-13: 978-3954663446
    • ISBN-10: 3954663449
    • Auflage: 1
    • 319 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2018
    49,95 €

    Auch für notfallmedizinisch erfahrene Ärzte und qualifiziertes Assistenzpersonal können Extremsituationen enorm herausfordernd und potenziell risikoreich werden: Der zu versorgende Patient befindet sich nicht in einer Wohnung, auf der Straße oder bereits im Rettungswagen, sondern in extremer Umgebung, die eine gewohnte Notfallversorgung nicht zulässt.

    Unter Extrembedingungen muss ein Höchstmaß an Sicherheit für den Patienten und das Rettungsteam gewährleistet werden. Die Rettungsstrategien und Versorgungsprozeduren werden wesentlich durch das widrige Umfeld bestimmt und unterscheiden sich oftmals stark vom üblichen Vorgehen. So können z.B. unwegsames Gelände, spezielle Industrieanlagen, Einsätze unter großer öffentlicher Wahrnehmung oder Extremwetterlagen zu unkonventionellen Maßnahmen führen.

  • Antibiotika-Fibel 2018/19: Rationale Antibiotikatherapie

    Susanne Huggett, Hans-Peter Hauber, Jörg Braun, Isabel Kreft, Albrecht Stoehr, Hinrik von Wulffen
    MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft
    22. Juni 2018 03:02 Uhr

    Antibiotika-Fibel 2018/19: Rationale Antibiotikatherapie

    Susanne Huggett, Hans-Peter Hauber, Jörg Braun, Isabel Kreft, Albrecht Stoehr, Hinrik von Wulffen
    • MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft
    • ISBN-13: 978-3954663774
    • ISBN-10: 3954663775
    • Auflage: 5
    • 104 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2018
    19,95 €

    Mit Infektionserkrankungen müssen sich alle klinischen Disziplinen auseinandersetzen. Schwere Infektionen erfordern die sofortige Einleitung der Therapie. Für die immer häufiger werdenden Problemerreger und die steigenden Resistenzen benötigt der Arzt zunehmend infektiologische Spezialkenntnisse.

    Jedem, der Antibiotika verordnet, sollte bewusst sein, dass es immer wichtiger wird, das richtige Präparat in der korrekten Dosierung und Dauer für die jeweilige Infektion auszuwählen, um die Infektion sicher und so schnell wie möglich zu behandeln. Gleichzeitig muss eine Übertherapie vermieden werden, um die Wirkung von Breitbandantibiotika für Schwerkranke zu bewahren.

    Die Antibiotika-Fibel vermittelt kompakt und übersichtlich die wichtigsten Informationen zur antimikrobiellen Therapie häufiger Infektionen und zur perioperativen Prophylaxe sowohl für die Klinik als auch für die ambulante Behandlung auf der Basis aktueller Leitlinien.

    Die 5. Auflage wurde aktualisiert und ergänzt.

  • DIMDI

    DIMDI: WHO bringt ICD-11 auf den Weg

    20. Juni 2018

    Die WHO stellt heute in Genf offiziell die 11. Revision der Internationalen Klassifikation der Krankheiten (ICD-11) vor. Dafür hat sie unter anderem ein neues Portal eingerichtet, das leichten Zugang zur ICD-11 und ihren Werkzeugen erlaubt.

    Quelle: Pressemeldung – DIMDI - Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information
  • ÄB

    Vakuumtherapie (VAC) kann in randomisierter Studie nicht überzeugen

    18. Juni 2018

    In einer größeren randomisierten Studie an Patienten mit offenen Knochenbrüchen an den Beinen konnte die Vakuumtherapie die Erholung der Patienten nicht beschleunigen. Die Ergebnisse der Studie wurden jüngst im amerikanischen Ärzteblatt (JAMA 2018; 319: 2280–2288) veröffentlicht ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • ÄB

    Neues Zulassungsverfahren zum Medizinstudium - Wartezeitquote wird endgültig abgeschafft

    18. Juni 2018

    Mit der Abschaffung der Wartezeitquote verändert sich viel im Zulassungsverfahren für angehende Medizinstudenten. Die Kultusminister der Länder einigten sich zum Abschluss ihrer Konferenz darauf, dass die Abiturnote weiterhin Maßstab für die Zulassung sein soll. Zudem soll es aber 2 weitere Kriterien im Auswahlverfahren geben, nach denen Studenten der Humanmedizin ausgewählt werden ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • HELIOS

    Herzzentrum Leipzig: Reanimation in Leipzig mit neuer Qualität

    14. Juni 2018

    International anerkanntes Weiterbildungsprogramm für Wiederbelebung startet am Herzzentrum Leipzig.

    Das Helios Bildungszentrum Leipzig am Herzzentrum Leipzig ist ab sofort offizielle Trainingssite der amerikanischen Herzgesellschaft, American Heart Association (AHA). Damit können die Klinikmitarbeiter jetzt an sogenannten ACLS-Kursen (Advanced Cardiovascular Life Support) zur hochwertigen Versorgung von Notfallpatienten teilnehmen. Die Weiterbildungs-Initiative geht auf eine Kooperation mit dem Bildungsinstitut Mitteldeutschland der Johanniter-Akademie zurück, das als Trainingscenter der AHA zertifiziert ist ...

    Quelle: Pressemeldung – helios-gesundheit.de
  • DGG

    Leitlinie Herzinsuffizienz überarbeitet: 'Wesentlich bessere Orientierung für Geriater'

    14. Juni 2018

    Die Herzinsuffizienz ist ein Krankheitsbild, dessen Prävalenz mit steigendem Alter sehr stark zunimmt. Im Gegensatz zu jüngeren leiden ältere Patienten jedoch häufig unter weiteren Erkrankungen – dies gilt es insbesondere bei der medikamentösen Behandlung zu berücksichtigen. In der überarbeiteten Nationalen Versorgungsleitlinie Herzinsuffizienz werden neuste wissenschaftliche Erkenntnisse dazu berücksichtigt und Geriatern wertvolle Informationen zum Versorgungsalltag an die Hand gegeben. Aufgrund einiger neuer medizinischer Erkenntnisse war eine Überarbeitung der ursprünglichen Fassung aus 2009 dringend notwendig geworden. Über die Neuerungen der Leitlinie haben wir mit Professor Roland Hardt gesprochen ...

    Quelle: Pressemeldung – Deutsche Gesellschaft für Geriatrie
Einträge 1 bis 20 von 235
Render-Time: -0.25661