• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 9303
  • 2433
  • 1978
  • 1163
  • 572
  • 311
  • 197
  • 2057

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • GBA

    G-BA-Vorsitzender zur Sozialwahl 2017: Entscheidungsmöglichkeiten nutzen und Selbstverwaltung stärken

    25. April 2017

    Über 51 Millionen Versicherte erhalten in den nächsten Tagen die Unterlagen zur Sozialwahl 2017. Bei der alle sechs Jahre stattfindenden Briefwahl entscheiden Versicherte der gesetzlichen Renten-, Kranken- und Unfallversicherung über ihre Vertretung im Verwaltungsrat der Krankenkassen beziehungsweise in der Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Bund. zur Pressemitteilung

    Quelle: Pressemeldung – Gemeinsamer Bundesausschuss
  • BMed

    Kabinettsbeschluss zu Personaluntergrenzen hat detaillierte Datengrundlage

    24. April 2017

    Jonas Schreyögg, Professor für Management im Gesundheitswesen an der Universität Hamburg, hatte bereits im Mai 2016 für die Expertenkommission der Bundesregierung zum Pflegepersonal im Krankenhaus eine entsprechende Expertise erstellt ...

    Quelle: bibliomedmanager.de
  • BKK

    Krankenkassen: Krankenhausgesellschaft verunsichert Patienten

    21. April 2017

    Berlin (dpa) - Die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) hat Darstellungen der Krankenhäuser zurückgewiesen, die Neuregelung zur ersten Begutachtung von Notfallpatienten setze Ärzte massiv unter Zeitdruck.

    Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes, Johann-Magnus von Stackelberg, sagte der Deutschen Presse-Agentur: «Es ist ausgemachter Unsinn, dass für die Abklärung, ob ein Notfall vorliegt, nur zwei Minuten zur Verfügung stehen.» Dass «die Krankenhauslobby in diesem Streit Patienten und Ärzte mit ihren Schreckensmeldungen verunsichert», sei ärgerlich ...

    Quelle: bkk-dachverband.de
  • BMed

    Politik offenbar bereit auf 4,74-Euro-Notfall-Pauschale zu reagieren

    20. April 2017

    Der Protest der Krankenhäuser gegen die Abklärungspauschale der Kassenärztlichen Vereinigungen in Höhe von 4,74 Euro ruft jetzt die Politik auf den Plan ...

    Quelle: bibliomedmanager.de
  • DKG

    Veröffentlichung der DKG-Bestandsaufnahme zur Krankenhausplanung und Investitionsfinanzierung in den Bundesländern 2017

    19. April 2017

    Fehlende Investitionsmittel führen zu Mehrbelastung des Personals

    Die von der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) in enger Abstimmung mit den Landeskrankenhausgesellschaften veröffentlichte neu überarbeitete Bestandsaufnahme zur Krankenhausplanung und Investitionsfinanzierung in den Bundesländern 2017 zeigt deutlich, dass die mangelnde Investitionsausstattung durch die Länder die Krankenhäuser in eine problematische Situation bringt. "Die Länder entziehen sich weiterhin ihrer Verantwortung und verweigern damit den Krankenhäusern lebensnotwendige Finanzmittel. Dabei geht es zum einen um den Erhalt der Substanz - es geht aber auch um notwendige Weiterentwicklungen. So können wir die Digitalisierung nicht voranbringen und damit auch keine Entlastung für das Personal durch neue digitale Prozesse herbeiführen. Gleiches gilt auch für baulichen Maßnahmen und die instrumentelle Ausstattung der Kliniken, die wir aufgrund der fehlenden Mittel nicht so verbessern können, wie es notwendig wäre, um das Personal zu entlasten", erklärte DKG-Hauptgeschäftsführer Georg Baum ...

    Quelle: dkgev.de
  • BMed

    Länder regen gesetzliche Neuregelung der Notfallversorgung an

    19. April 2017

    Einstimmig plädieren  die Bundesländer dafür, die Notfallversorgung in Deutschland gesetzlich neu zu regeln und fordern für die nächsten Legislaturperiode eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe einzurichten ...

    Quelle: bibliomedmanager.de
  • KHSG: Experten zogen eine erste Zwischenbilanz und diskutierten die Auswirkungen und Einflüsse der Digitalisierung im Beschaffungsprozess

    13. April 2017

    15 Monate nach Inkrafttreten des Krankenhausstrukturgesetzes (KHSG) zogen Experten vor rund 100 Teilnehmern auf dem 7. Symposium für das Krankenhausmanagement eine erste Zwischenbilanz und diskutierten dabei unter anderem die Frage, inwieweit der Gesetzgeber mit dem Krankenhausstrukturgesetz sein beabsichtigtes Ziel erreicht hat ...

    Quelle: gesundheit-adhoc.de
  • BIM

    Die Digitalisierung der Medizin beginnt im Kopf und nicht mit der Technik!

    13. April 2017

    Schluss mit dem Gelaber und den Entschuldigungen. Die Digitalisierung der Medizin ist eine unumgängliche Entwicklung, die wie alle Fortschritte in der Medizin Menschleben verbessert und sogar rettet. Basta!

    Immerhin haben wir inzwischen eine landesweite und sogar eine weltweite Diskussion darüber, wie wir diese Entwicklung nun endlich angehen und fördern können. Trotzdem scheint z.B. so etwas wie die Ablösung des analogen Impfpasses durch eine digitale Version ein unlösbares Vorhaben in ferner Zukunft ...

    Quelle: bundesverbandinternetmedizin.de
  • KGNW

    Krankenhäuser begrüßen die Pläne der NRW-CDU für mehr Investitionen in die Kliniken

    13. April 2017

    „Die Zielrichtung des von CDU-Landeschef Armin Laschet und seinem Stellvertreter Karl-Josef Laumann angekündigten Drei-Stufen-Plans zur Verbesserung der wirtschaftlichen Situation der Kliniken in Nordrhein-Westfalen wird vom Bündnis für gesunde Krankenhäuser begrüßt“, erklärte Jochen Brink, Präsident der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen (KGNW) ...

    Quelle: kgnw.de
  • Übersicht: Krankenhauspläne der Bundesländer

    13. April 2017
    • Krankenhausplan Baden-Württemberg [hier]
    • Krankenhausplan Bayern [hier]
    • Krankenhausplan Berlin 2016 [hier]
    • Krankenhausplan Brandenburg [hier]
    • Krankenhausplan Bremen [hier]
    • Krankenhausplan Hamburg [hier]
    • Krankenhausplan Hessen [hier]
    • Krankenhausplan Mecklenburg-Vorpommern [hier]
    • Krankenhausplan Niedersachsen [hier]
    • Krankenhausplan Nordrhein-Westfalen [hier]
    • Krankenhausplan Rheinland-Pfalz [hier]
    • Krankenhausplan Saarland [hier]
    • Krankenhausplan Sachsen [hier]
    • Krankenhausplan Sachsen-Anhalt [hier]
    • Krankenhausplan Schleswig-Holstein [hier]
    • Krankenhausplan Thüringen [hier]

    Quelle: medinfoweb.de MIW
    Relevanz0
  • SMBW

    Baden-Württemberg investiert über 9 Mio. Euro in Sanierungsarbeiten am Klinikum Landkreis Tuttlingen

    13. April 2017

    Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha hat bei seinem Besuch im Kreis Tuttlingen einen symbolischen Scheck in Höhe von 9,25 Millionen Euro an das Klinikum Landkreis Tuttlingen überreicht. Mit dem Geld ermöglicht das Land die Sanierung des Bettenhauses C, das durch Umbau- und Erweiterungsarbeiten an moderne Standards angepasst werden soll ...

    Quelle: sozialministerium.baden-wuerttemberg.de
  • ÄB

    WHO ordnet endlich den Schlaganfall der Neurologie zu

    13. April 2017

    Zustimmung und Erleichterung auf ganzer Linie - der internationale Diagnosenschlüssel wurde aktualisiert und Schlaganfälle jetzt den neurologischen Erkrankungen zugeordnet ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • NKG

    Niedersächische Krankenhäuser prangern in 174 Kinos wuchernde Bürokratie an

    12. April 2017

    Stempel statt Skalpell
     
    Hannover. Ein Kinospot, der bis Anfang Mai in 174 niedersächsischen Kinos gezeigt wird, soll auf die zunehmende Bürokratie im Krankenhaus aufmerksam machen. “Diese Hürde darf die Qualität der Behandlung nicht gefährden”, fordert die Niedersächsische Krankenhausgesellschaft (NKG), die den Film in den Kinos einsetzt. Die vom Gesetzgeber geschaffene Bürokratie zähle zu den größten Hürden, die die niedersächsischen Krankenhäuser bei der hochwertigen Versorgung ihrer Patienten jeden Tag erneut überwinden müssten ...

    Quelle: Niedersächsische Krankenhausgesellschaft
  • Hirslanden kann erstmal aufatmen

    12. April 2017

    Vorerst gibt es keine Zusatzabgaben für Spitäler, welche mehrheitlich Zusatzversicherte behandeln. Hirslanden hätte es besonders hart getroffen doch der Züricher Kantonsrat hat mit 100 zu 65 klar gegen eine Festschreibung gestimmt ...

    Quelle: medinside.ch
  • WELT

    Krankenkassen zahlen weiter für zusätzliche Diagnosen

    11. April 2017

    Das war wohl nichts. Das Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz sollte Missbrauch verhindern. Die Krankenkassen haben jedoch bereits eine andere Möglichkeit gefunden, mehr Geld über zusätzliche Diagnosen aus dem System zu holen ...

    Quelle: welt.de
Einträge 1 bis 15 von 2057
Render-Time: -0.187766