• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Pflege

Michael Thieme

Der soziodemografische Wandel hat große Auswirkungen auf das künftige Arbeitskräfteangebot für Krankenhäuser und erfordert eine neue Aufgabenteilung bei den patientennahen Berufsgruppen. Im Pflege- und Funktionsdienst führt dies kontinuierlich zur Erweiterung von Kompetenzen und beruflichen Perspektiven. Beispiele aus der Praxis zeigen, dass Modelle zur Aufgabenneuordnung die Versorgung im Krankenhaus verbessern und zugleich die Zufriedenheit des Personals erhöhen können.

Wenig Zeit für die Patienten, keine Wertschätzung der Arbeit: Viele Schwestern und Pfleger sind frustriert. Wollen Krankenhäuser Fachpersonal gewinnen und binden, müssen sie die Arbeitsbedingungen attraktiver gestalten.

  • ÄB

    Häusliche Kinderintensivpflege leidet unter Pflegepersonal-Stärkungsgesetz

    22. März 2019

    Mit der Einführung des Pflegepersonal-Stärkungsgesetz Anfang des Jahres verschlimmerte sich die Personalnot zunehmenden in Ambulanten Pflegediensten, insbesondere im Bereich der häuslichen Kinderintensivpflege. Pflegekräfte zieht es nun vermehrt in stationäre Einrichtungen, da die Personalstellen in bspw. Kliniken refinanziert werden ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • WN

    Prämien für Pflegekräfte in der Helios-Klinik Lengerich

    21. März 2019

    5.000 Euro gibt es für den Mitarbeiter, der wirbt, 2500 Euro für das neue Mitglied im Team - jeweils die Hälfte bei Vertragsunterzeichnung und am Ende der Probezeit ...

    Quelle: wn.de
  • BWKG

    Nachlese Fachveranstaltung 'Planung und Kooperationen in der neuen Pflegeausbildung am 19.03.2019 - praktische Umsetzungshilfen'

    20. März 2019
    • Formulierungshilfen für die Kooperationsverträge über Schulplätze und Praxisstellen
    • Excel-Tool zur Planung von Praxiseinsätzen
    • Vorträge der Veranstaltung am 19.03.2019 ...
    Quelle: bwkg.de
  • Deutscher Pflegepreis 2019: Nachwuchspreis geht an Azubi-Team aus Quakenbrück

    20. März 2019

    Der deutsche Pflegepreis 2019 in der Kategorie Nachwuchs geht ein Azubi-Team aus Quakenbrück: Anne Meyer, Lena Schmitz und Michelle Gepfert von der Gesundheits- und Krankenschule des CKQ gewannen mit ihrer Idee der "Anti-Slides". Die Überziehschuhe für die Duschbegleitung überzeugten die Jury der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW), die den Preis stiftet ...

    Quelle: anna-klinik.de
  • AZM

    Worst Case: Leiharbeiter

    18. März 2019

    Immer mehr Kliniken müssen auf Grund des Personalmangels in der Pflege auf Leiharbeiter zurückgreifen. Dass diese dem Unternehmen nicht nur sehr viel Geld, sondern auch Zeit Kosten, sind nur zwei der Dinge, die kritisch betrachtet werden. Umso wichtiger ist es, dass sich diese externen Mitarbeiter schnell und sicher in der Teamroutine einfinden ...

    Quelle: abendzeitung-muenchen.de
  • Deutscher Pflegetag 2019: Spahn wirbt für Pflegekammern

    18. März 2019

    Zwar liege die Entscheidung nicht bei der Bundesregierung, sondern bei den Ländern, dennoch spricht sich Bundesgesundheitsminister Jens Spahn für die Grundüng von Pflegekammern aus und möchte nun dafür werben. Spahn betont jedoch außerdem, dass dies nur Sinn ergebe, wenn er den Zuspruch seitens der Pflegekräfte erhält ...

    Quelle: bibliomed-pflege.de
  • „Olympischer Brief“ der Pflege gerade in Hamburg

    15. März 2019

    Das Pflegepersonal hat einen Protestbrief verfasst, der durch ganz Deutschland zieht und Unterschriften sammelt, um dann Gesundheitsminister Jens Spahn vorgelegt zu werden. Die Forderungen: Schluss mit den Fallpauschalen und patientengerechte Personalplanung ...

    Quelle: mopo.de; MOPO
  • DKG

    DKG: Die Pflege verdient unsere volle Aufmerksamkeit

    15. März 2019

    "Die mehr als 437.000 Pflegekräfte in den deutschen Krankenhäusern leisten einen ungeheuer wertvollen Beitrag bei der Versorgung der Patientinnen und Patienten. Die Pflege ist das Rückgrat der Behandlung, sie verdient die volle Aufmerksamkeit in Politik und Gesellschaft", erklärt der Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Dr. Gerald Gaß, anlässlich der Eröffnung des Deutschen Pflegetages in Berlin. "Wir bekennen uns ganz klar zur Notwendigkeit der Entlastung von Pflegekräften, auch und besonders durch die Neueinstellungen von Mitarbeitern. So haben die Kliniken in den Jahren 2014 bis 2017 15.000 Pflegekräfte zusätzlich eingestellt. Zugleich sind aber rund 15.000 Stellen unbesetzt, weil der Arbeitsmarkt diese Fachkräfte nicht hergibt", so der DKG-Präsident ...

    Quelle: dkgev.de
  • SMBW

    Landesregierung fördert 15 innovative Pflege-Projekte mit 2,4 Millionen Euro

    15. März 2019

    Baden-Württemberg zeichnet auch in diesem Jahr wieder innovative Pflegekonzepte im ganzen Land aus. 15 Projekte erhalten eine Förderung von insgesamt 2,4 Millionen Euro aus dem „Innovationsprogramm Pflege“ ...

    Quelle: Pressemeldung – sozialministerium.baden-wuerttemberg.de
  • DBfK

    "Professionelle Pflege aufwerten": DBfK unterstützt den Equal-Pay-Day

    14. März 2019

    DBfK fordert zum Equal-Pay-Day: Gesellschaftlicher Stellenwert der beruflichen Pflege muss sich auch im Gehalt spiegeln

    Was ist der Gesellschaft professionelle Pflege wert? Das Volksbegehren zum Pflegenotstand an bayerischen Krankenhäusern zeigt, dass Bürgerinnen und Bürger sich mit der beruflichen Pflege solidarisieren ...

    Quelle: dbfk.de
  • SZ

    Sindelfingen: Engagement in der Pflege - Bundesgesundheitsminister Spahn plant persönliches Gespräch mit Tanja Pardela

    11. März 2019

    Auch alle Gesundheits- und Krankenpflegeschüler der Klinik dürfen bei dem Besuch des Ministers in Sindelfingen nicht fehlen. Den direkten Vergleich zum englischen Pflegesystem konnte Pardela bereits ziehen, nun sind auch ihre Briefe nach Berlin auf fruchtbaren Boden gestoßen ...

    Quelle: stuttgarter-zeitung.de
  • ABK

    Patientenlotsen sollen Gesundheitssystem verständlicher machen

    11. März 2019

    Die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Claudia Schmidtke, sieht eine realistische Chance in der Einführung von Patientenlotsen. Diese könnten dabei helfen, die medizinische Betreuung zu organisieren und einen Überblick über Versorgungsangebote und Sozialleistungen zu geben, sagte die CDU-Politikerin bei einer Tagung in Berlin ...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • DGIIN: Intensivmedizinische Versorgung in den kommenden Jahren erheblich gefährdet

    11. März 2019

    Pflegende und Experten fordern verbindliche Betreuungsschlüssel, bessere Arbeitsbedingungen und höhere Bezahlung für Intensivpflegepersonal. 

    Berlin, 08.03.19: Bereits heute kommt es wegen des Personalmangels auf Intensivstationen häufig zu Bettensperrungen. Eine aktuelle Umfrage unter Intensivpflegekräften zeigt: Mehr als ein Drittel der Befragten plant, ihren Beruf in den nächsten fünf Jahren aufzugeben. Die Situation wird sich in Zukunft deutlich verschärfen, wenn keine wirkungsvollen Maßnahmen ergriffen werden, um die Arbeitsbedingungen für Pflegende auf Intensivstationen zu verbessern, warnt die Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin e.V. (DGIIN). Die Pflegenden und die Fachgesellschaft sehen Lösungsansätze in mehr Personal, besserer Bezahlung und Änderungen im Abrechnungssystem der Kliniken ...

    Quelle: Pressemeldung – lifepr.de
  • DF

    Bayern: 100.000 Unterschriften für mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege

    11. März 2019

    Ica Fritz bezeichnet sich selbst als ´stinknormale Krankenschwester´. Doch laut Deutschlandfunk ist sie die einzige im Freistaat Bayern, die ein Volksbegehren initiiert hat. Ica Fritz will mit ihrem Volksbegehren „Stoppt den Pflegenotstand“ einen festen Personal-Patienten-Schlüssel für Bayerns Krankenhäuser gesetzlich festlegen ...

    Quelle: deutschlandfunk.de
  • PKMS als Dokumentationsinstrument nicht tragbar – Pflegende sind keine Datenknechte!

    8. März 2019

    „Die Beibehaltung des Pflegekomplexmaßnahmen-Score (PKMS) als Dokumentationsinstrument lehnen wir strikt ab! Wissenschaftlich und wirtschaftlich betrachtet gibt es hierfür keine valide Grundlage. Durch das Instrument entsteht lediglich ein immer größerer Aufwand, der in keinster Weise zu rechtfertigen ist. Zudem verliert das krankenhausindividuelle Pflegepersonalbudget, das ab 2020 in Kraft treten soll, seine Sinnhaftigkeit. Daran sieht man, dass hier eindeutig eine Fehleinschätzung vorliegt und sich die durchgesetzten Maßnahmen teilweise gegenseitig aushebeln. Die Bundespolitik muss hier unbedingt einlenken, ansonsten glauben wir den Bekundungen nicht, dass es um die Pflege ernst gemeint ist“, so Dr. Markus Mai, Präsident der Landespflegekammer Rheinland-Pfalz ...

    Quelle: pflegekammer-rlp.de
  • InEK

    InEK: Neues zur Umsetzung PpUGV

    • Aktualisierte FAQ-Liste
    • Aktualisiertes Dokument zur Benennung der Meldeberechtigten
    • Nachweisvereinbarung
    Quelle: g-drg.de
  • 'Die Kammer gewährleistet, dass Patientensicherheit zum zentralen Auftrag der Pflege gemacht wird'

    8. März 2019

    Michael Ewers, Direktor des Instituts für Gesundheits- und Pflegewissenschaften der Charité – Universitätsmedizin Berlin, hat sich beim BrainSnack der Stiftung Münch klar für eine Pflegekammer ausgesprochen. In Deutschland fehle eine Organisation, die Standards und Leitlinien setze. „Eine Kammer würde gewährleisten, dass die Patientensicherheit zum zentralen Anliegen der Pflege gemacht wird“, so der Professor. Durch sie würde etwa sichergestellt, dass niemand in der Pflege arbeite, der nicht hinreichend qualifiziert sei. „International nehmen Kammern diese Aufgabe hervorragend wahr“, betont Ewers ...

    Quelle: stiftung-muench.org
  • Pflegekräfte in Bautzen: Aufwendige Dokumentation muss ein Ende haben

    8. März 2019

    Das DRG-System brachte für Ärzte und Pflegekräfte vor allem einen riesigen Mehraufwand in Sachen Dokumentation. Jedes Detail bei der Pflege des Patienten muss dokumentiert werden und da kommt es auf Feinheiten an, sonst zahlt die Krankenkasse nicht. Die Bautzener Pflegekräfte nutzten den Aufenthalt von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn am Aschermittwoch, um auf diese Problematik aufmerksam zu machen ...

    Quelle: mdr.de
  • KU

    Online-Befragung in Schleswig-Holstein: 'Branchencheck Pflegekräfte' Auswertung liegt vor

    8. März 2019

    Eine große Umfrage unter Pflegekräften und Arbeitgebern mit insgesamt 706 Teilnehmenden in 249 Pflegeeinrichtungen sollte Aufschluss über Personalmangel, Zufriedenheit und Perspektiven bringen. Auf dieser Basis sollen Strategien entwickelt werden, den Beruf attraktiver und die Mitarbeiter zufriedener zu machen ...

    Quelle: ku-gesundheitsmanagement.de
  • DKG

    Pflegepersonaluntergrenzen als Minimalismus-Management

    Seit gut zwei Monaten gelten auf Intensivstationen sowie in den Abteilungen Geriatrie, Kardiologie und Unfallchirurgie die Pflegepersonaluntergrenzen. Glücklich scheint irgendwie keiner damit ...

    Quelle: DKG e.V.
Einträge 1 bis 20 von 355
Render-Time: 0.32819