• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Pflege

Michael Thieme
  • 16. Oktober 2018 16.
    OKT
    2018

    Wer macht in der Pflege eigentlich was?

    RKH Akademie Veranstaltungszentrum, Orthopädische Klinik Markgröningen

    Wer macht in der Krankenhauspflege eigentlich was, wie, warum und mit welcher Qualifikation? Das sind wesentliche Fragestellungen, mit denen sich das Pflegemanagement beschäftigt. Beim Symposium Pflegemanagement up to date der RKH Akademie am 16.Oktober 2018 werden verschiedene Aspekte aufgezeigt, die hierzu Antworten liefern können.

  • 1. Oktober 2018 1.
    OKT
    2018

    ECMO Akademie Köln-Merheim: Eine neue, deutschlandweit einzigartige Fachweiterbildung in der Intensivpflege

    Köln

    Am Krankenhaus Köln-Merheim startet am 1. Oktober 2018 eine zweijährige Fachweiterbildung, mit dem Schwerpunkt auf der Pflege von Patienten mit extrakorporalen Herz- und Lungenersatzverfahren.

  • ÄB

    Bundesrat kämpft um Deutschlands Hebammen - Pflege-Sofortprogramm braucht Erweiterung

    24. September 2018

    Der Bundesrat machte sich in der Stellungnahme zum Gesetzesentwurf der Bundesregierung sowohl für Hebammen, als auch für Reha-Kliniken stark. Auch diese sollen in das geplante Sofortprogramm Pflege mit einbezogen werden, da ansonsten ein ähnlicher Pflegenotstand drohe ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • DGP: Personalmangel lässt sich nicht durch Untergrenzen beheben

    19. September 2018

    Pflegeberuf muss auch finanziell attraktiver werden

    Berlin, September 2018 – Eine angemessene Personalausstattung in der Pflege ist sowohl für die Qualität und Sicherheit der Patientenversorgung im Krankenhaus als auch für die Arbeitssituation der dort Beschäftigten unabdingbar. Aus diesem Grund hat das Bundesministerium für Gesundheit Ende August einen Referentenentwurf vorgelegt, der verbindliche Pflegepersonaluntergrenzen für besonders pflegeintensive Klinikbereiche wie Intensivstationen vorsieht. In einer Stellungnahme begrüßt die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e. V. (DGP) prinzipiell die angestrebte Verbesserung der Personalsituation in der Pflege. Doch die eigentlichen Ursachen für die Pflegeengpässe, etwa der Mangel an Pflegekräften und die zu niedrige Bezahlung, würden mit der neuen Verordnung nicht beseitigt, kritisieren die Lungenfachärzte. Sinnvoller sei es, zunächst einen nationalen Aktionsplan zur Stärkung der Pflege umzusetzen ...

    Quelle: Pressemeldung – Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP)
  • DPR

    DPR-Präsident Franz Wagner: 'Dreh- und Angelpunkt für die Patientensicherheit ist eine gute und gesicherte Kommunikation'

    18. September 2018

    Der Deutsche Pflegerat zum Internationalen Tag der Patientensicherheit
     
    „Wer die Sicherheit in der Patientenversorgung und Patienteninformation erhöhen will, der muss bei der Verbesserung der Kommunikation aller Akteure des Pflege- und Gesundheitswesens ansetzen und diese auf solide Füße stellen“, machte Franz Wagner, Präsident des Deutschen Pflegerats, heute in Berlin anlässlich des Internationalen Tags der Patientensicherheit (17. September 2017) deutlich ...

    Quelle: deutscher-pflegerat.de
  • Anzeige

    RKH Pflegemanagementkongress - Wer macht in der Pflege eigentlich was?

    17. September 2018

    Wer macht in der Krankenhauspflege eigentlich was, wie, warum und mit welcher Qualifikation? Das sind wesentliche Fragestellungen, mit denen sich das Pflegemanagement beschäftigt. Beim Symposium Pflegemanagement up to date der RKH Akademie am 16.Oktober 2018 werden verschiedene Aspekte aufgezeigt, die hierzu Antworten liefern können.

    Quelle: rkh-akademie.de
  • SRH

    Karlsbad-Langensteinbach: Gemeinsam die Pflege stärken

    17. September 2018

    SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach und Gewerkschaft ver.di einigen sich auf einen Tarifvertrag Entlastung. Die Vereinbarung soll zum 1. Oktober in Kraft treten.

    Das SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach und die Gewerkschaft ver.di haben nach konstruktiven Verhandlungen einen Entlastungstarifvertrag für Pflegekräfte vereinbart. Demnach wird es mehr Personal im Pflegebereich und eine Mindestbesetzung bei Nachtdiensten geben. Zudem soll die Ausbildung in der Pflege gestärkt werden. Das Ziel des Tarifvertrages Entlastung ist, die Gesundheit der Beschäftigten zu fördern – damit auch weiterhin eine qualitativ hochwertige Patientenversorgung gesichert werden kann. Dies ist bundesweit der erste Entlastungstarifvertag in einer privaten Klinik ...

    Quelle: srh.de
  • Entlassen und wie weiter? Pflegende Angehörige sollten mit ihrem Problem nicht allein gelassen werden

    13. September 2018

    Hochaltrige pflegebedürftige Menschen zu Hause weiter betreuen, dass wünschen sich viele Angehörige ebenso wie die betroffenen Patienten. Doch so einfach ist es eben nicht, daher haben sich die Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus Tübingen und die Hochschule Esslingen Gedanken gemacht, wie man den Übergang ins häusliche Umfeld für alle Beteiligten erleichtern kann. Das Projekt wird vom Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg gefördert und von Prof. Dr. Annette Riedel wissenschaftlich begleitet ...

    Quelle: Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus Tübingen
  • Die neue Pflegepersonalquote trifft fast alle Thüringer Kliniken

    12. September 2018

    16.000 Betten gibt es in Thüringen, davon sind ca. 15 Prozent von der neuen Verordnung zu Personaluntergrenzen betroffen. Fast alle Thüringer Kliniken, immerhin 80 Prozent, müssen diese Personalquote vorhalten ...

    Quelle: t-online.de
  • Kongress der Regio Kliniken – wie gestalten wir die Zukunft der Pflege?

    12. September 2018

    Die Regio Kliniken begrüßten gemeinsam mit der Regio Alten- und Pflegeheim Haus Elbmarsch GmbH mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Pflegeberufen zu ihrem Event Spotlight Pflege. Im Schuppen 1 in Wedel wurde am Freitag fundiertes Expertenwissen vermittelt und ein Programm voller Überraschungen geboten. Einen Schwerpunkt bildete dabei das Thema Demenz ...

    Quelle: Pressemeldung – Regio Kliniken
  • STERN

    Arbeitgebernahes Institut der deutschen Wirtschaft veröffentlicht neue Zahlen des Pflegefachkräftebedarfs bis 2035

    12. September 2018

    Trotz der geplanten politischen Vorgehensweisen, gegen den bereits bestehenden Pflegefachkräftemangel, wird sich die Lage bis 2035 noch um 44% verschlechtern, so kündigt es zumindest das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft (IW) an. Ein wirksameres Mittel sei unter anderem, laut IW, Pflegekräfte durch digitale Medien zu entlasten ...

    Quelle: stern.de
  • Intensivmedizin: Personaluntergrenzen erwünscht, doch 2019 nicht haltbar

    12. September 2018

    Woher soll das Personal kommen? - In solch kurzer Zeit sind gerade für Intensivstationen die Probleme riesig, an gut ausgebildetes Personal zu kommen. Noch lange bevor die Politik mit Pflegepersonaluntergrenzen kam, gab es in der Intensivpflege Personalnot. Eine längere Übergangsfrist fordert daher die Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin ...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • PZ

    Studie: Die Zahl der Pflegebedürftigen wird explodieren

    12. September 2018

    44 Prozent mehr Pflegebedürftige bis zum Jahr 2035, so lautet das Fazit einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft. Da sollten die Pläne der Bundesregierung nicht kurzsichtig erstellt werden, doch genau das ist der Fall ...

    Quelle: Pharmazeutische Zeitung
  • NKG

    Stärkung der Ausbildung von Pflegekräften in Niedersachsen

    12. September 2018

    Schulterschluss der Verbände in der Ausbildungsallianz Niedersachsen

    Hannover. Die in der Pflegeausbildung aktiven Einrichtungen haben eine Ausbildungsallianz Niedersachsen gegründet. Im Beisein von Niedersachsens Sozial- und Gesundheitsministerin Dr. Carola Reimann bekundeten sie, die Ausbildung der Pflegekräfte in Niedersachsen systematisch weiterentwickeln und stärken zu wollen. Dazu beschlossen die Beteiligten eine enge Zusammenarbeit ...

    Quelle: Pressemeldung – Niedersächsische Krankenhausgesellschaft
  • TA

    Pflege darf nicht länger die Sparbüchse der Krankenhäuser sein

    11. September 2018

    Eine Fachtagung in Erfurt beschäftigte sich gestern mit dem Pflegenotstand in Deutschland und suchte Lösungen ...

    Quelle: thueringer-allgemeine.de
  • ÄB

    Andreas Westerfellhaus setzt sich für Personaluntergrenzen in Altenheimen ein

    10. September 2018

    Neben der gesetzlichen Bestimmung von Personaluntergrenzen in Krankenhäusern fordert Andreas Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung, dass eben solche auch in Altenheimen eingeführt wird. Laut ihm würde man dort an Fachpersonal sparen, welches jedes grundlegend notwendig ist, für die Versorgung multimorbider Menschen ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • DBfK

    DBfK: Noch ein Beleg für unhaltbare Arbeitsbedingungen in der Pflege

    10. September 2018

    DGB und ver.di haben eine Sonderauswertung "Arbeitsbedingungen in der Alten- und Krankenpflege" des DBG-Index Gute Arbeit vorgestellt. Die Ergebnisse bestätigen, was man schon lange weiß: Seit Jahren sehen die politisch Verantwortlichen den untragbaren Arbeitsbedingungen in der Pflege lediglich tatenlos zu. Viel Zeit bleibt womöglich nicht mehr, das Ruder noch herumzureißen und den Kollaps des Systems abzuwenden, sagt der DBfK dazu ...

    Quelle: Pressemeldung – dbfk.de
  • KBS

    Kooperation gibt Pflege-Azubis neue Möglichkeiten im Rahmen der praktischen Ausbildung

    10. September 2018

    In Deutschland fehlt es an Pflegepersonal. Der Fachkräftemangel wirkt sich auch auf Reha-Kliniken aus. Strategien zur Mitarbeitergewinnung und -bindung sind gefragt! Da eine Reha-Klinik nicht selbst Pflegepersonal ausbilden darf, geht man in Bad Driburg den Weg der Kooperation im Krankenpflegeschulen, deren Träger Krankenhäuser aus der Region sind.

    Quelle: kbs.de
  • ÄB

    Neue Zahlen zur derzeitigen Unzufriedenheit deutscher Pflegekräfte

    10. September 2018

    In einer Umfrage des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) und der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi wird wieder einmal deutlich, wie hoch die Arbeitsunzufriedenheit der Pflegekräfte aller Bereiche in Deutschland ist. Daraus resultiert eine herabgesetzte Qualität der Pflege, sowie eine Überlastung des Pflegepersonals ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • DPR

    Deutscher Pflegerat: 'Finger weg von der Fachkraftquote in stationären Pflegeeinrichtungen'

    5. September 2018

    Der pflegepolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Erwin Rüddel, fordert aktuell eine Flexibilisierung der Fachkraftquote in Pflegeeinrichtungen. Damit könnten die Einrichtungsbetreiber den Personaleinsatz besser gestalten. Hierzu erklärte Andreas Westerfellhaus, Präsident des Deutschen Pflegerats, heute in Berlin:

    „Finger weg von der Fachkraftquote in stationären Pflegeeinrichtungen. Im Mittelpunkt darf nicht die Flexibilisierung des Personaleinsatzes für die Einrichtungsbetreiber stehen. Das ist der falsche Ansatz. Im Mittelpunkt muss die Patientensicherheit stehen ...

    Quelle: Pressemeldung – deutscher-pflegerat.de
Einträge 1 bis 20 von 202
Render-Time: -0.196123