• Menü
  • Filter

Sortierung

Zeitraum

Tags

Ökonomie

Michael Thieme
  • Welche ökonomischen Konsequenzen haben gesundheitspolitische Entscheidungen?

  • Welche Krankenhäuser arbeiten effizient oder sind bedroht?

  • Wer verdient eigentlich wie das Geld im Gesundheitsmarkt?

Schwerpunkte dieser Rubrik sind Informationen zu Gesundheitsökonomie, Diagnosis Related Groups (DRG), E-Commerce, Clinical Pathways und Fragen des Controllings. Stationäre und ambulante Abrechnungen, wirtschaftlich relevante Entscheidungen und Managementlösungen, aber auch ökonomische Auswirkungen von Studien werden kontinuierlich betrachtet. Weiterhin veröffentlichen wir hier Jahresberichte und andere wirtschaftliche statistische Erhebungen.

  • DKG

    DKG: Vereinbarungen zum Veränderungswert 2019

    15. November 2018

    Über den Abschluss der Vereinbarungen zum Veränderungswert 2019 gemäß § 9 Abs. 1b Satz 1 KHEntgG und § 9 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 BPflV haben wir Sie informiert. Zwischenzeitlich wurde das Unterschriftenverfahren zu den beiden Vereinbarungen abgeschlossen. In den Anlagen übersenden wir Ihnen die unterzeichneten Exemplare für Ihre Unterlagen.

    Quelle: dkgev.de
  • PZ

    Welchen Stellenwert sollten Stationsapotheker in deutschen Kliniken haben?

    15. November 2018

    Zwar sind sich die Teilnehmer einer Fortbildungsveranstaltung der ADKA, Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker, und der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) über den Mehrwert von Stationsapothekern einig, dennoch fehlt es an der praktischen Umsetzung. Grund dafür sei die Streitfrage um die Refinanzierung dieser zusätzlichen Stellen, so Holger Knoth, Leiter der Klinikapotheke des Uniklinikums Dresden ...

    siehe auch

    „Ich hätte mir häufig einen Krankenhausapotheker auf Station gewünscht" ... [Link]

    Quelle: pharmazeutische-zeitung.de
  • Anzeige

    Kodieren & Gruppieren: 3M scheut keinen Leistungsvergleich!

    15. November 2018

    Früher, schneller, weiter – wären passende Worte, um das Innovationspotenzial des Unternehmens 3M Health Information Systems zu beschreiben. Davon profitieren in erster Linie die Kunden – auch und speziell im Bereich „Kodieren & Gruppieren“.

    Quelle: 3m.de/his
  • Anzeige

    westphal management: Prozessorganisation in der Leistungsabrechnung

    15. November 2018

    Eine reibungslose Prozessorganisation ist für Krankenhäuser die Grundvoraussetzung, finanziell sicher da zu stehen. Das betrifft vor allem den Bereich der Leistungsabrechnung im Krankenhaus. Im Sinne einer Taskforce leisten wir Hilfe bei der Bearbeitung von Kodierungs- und MDK-Rückständen, in dem wir je nach Bedarf die Arbeitsprozesse teilweise oder vollständig übernehmen. Darüber hinaus sorgen wir für eine effiziente Prozessorganisation in der Leistungsabrechnung. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen erarbeiten wir nicht nur Konzepte, sondern begleiten für einen vereinbarten Zeitraum die praktische Steuerung der Prozessorganisation. Denn für uns steht nicht die angebotene Lösung im Vordergrund, sondern das finale Ergebnis eines jeden Abrechnungs- und MDK-Falles ...

    Quelle: westphalmanagement.de
  • Osnabrück: Kliniken planen Kooperation

    14. November 2018

    Das Klinikum Osnabrück und die Osnabrücker Paracelsus Klinik wollen künftig enger zusammenarbeiten um sich besser auf ihre jeweiligen Kerngebiete spezialisieren zu können ...

    siehe auch

    Paracelsus-Klinik Osnabrück und Klinikum Osnabrück wollen Kräfte für bessere Patientenversorgung bündeln ... [Link]

    Quelle: osradio.de
  • Baustart für das Sigmaringer Krankenhaus wird im Frühjahr 2019 sein

    14. November 2018

    Das gaben die Geschäftsführer des SRH-Klinikums bei einer Kreistagssitzung bekannt. Auch wollten sie über Verluste der Klinik hinwegtäuschen. Bedenken kamen vom Kreisrat bezüglich des Finanzierungskonzepts, mit fast 100 Millionen Euro kein Taschengeld ...

    Quelle: schwäbische.de
  • Anzeige

    Ihr Spezialist für ambulante und wahlärztliche Abrechnung am Krankenhaus, MVZ und ZNA; Analyse, Beratung, Prozessmanagement und Schulung für EBM, AOP §115b SGB V, ASV §116b SGB V und GOÄ.

    14. November 2018

    Als Ihre Spezialisten für die Prozessoptimierung der ambulanten Abrechnungsprozesse in allen Bereichen am Krankenhaus, MVZ und ZNA nach EBM sowie der Wahlarztleistungen nach GOÄ informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen und unser darauf abgestimmtes Leistungsangebot für 2018

    Unser Unternehmen ist auf die Analyse, Beratung, Erlösoptimierung sowie dem Prozessmanagement/ Begleitung als auch der Schulung Ihres ambulanten und wahlärztlichen Abrechnungsprozesses im Krankenhaus und MVZ, ZNA spezialisiert. Re- und Umstrukturierungen sowie Interim Management runden unser Angebot für Ihr Unternehmen ab.

    Quelle: abrechnungsseminare.de
  • InEK

    InEK: Erhöhung der Repräsentativität der Kalkulation – Erfolg der verpflichteten Krankenhäuser im Datenjahr 2017

    14. November 2018

    Ab sofort stellt Ihnen das InEK die Informationen zum Erfolg der verpflichteten Krankenhäuser gem. § 4 Abs. 2 der Vereinbarung zur Erhöhung der Repräsentativität der Kalkulation für das Datenjahr 2017 zur Verfügung ...

    Quelle: g-drg.de
  • Wirtschaftsweise zur Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen: Die Empfehlung dürfte den Kliniken nicht gefallen

    13. November 2018

    Die Kassen wollen es, die Politik will es ja auch - Deutschland muss die Zahl an Klinikbetten verringern. Jetzt dürfte die Entwicklung noch mehr Fahrt aufnehmen, denn die Wirtschaftsweisen bescheinigen Klinik-Überkapazitäten ...

    Quelle: Ärzte Zeitung
  • Große Ziele am Krankenhaus Lahr - mit 80 Millionen Euro auf dem Weg zum Maximalversorger

    13. November 2018

    Bis 2030 soll die Klinik Lahr zu einem Haus der Maximalversorgung umgestaltet werden. In einem Interview mit der Lahrer Zeitung gibt Lothar Tietze, Ärztlicher Direktor des Klinikums, Pläne für das Krankenhaus bekannt und kündigt zugleich einen Masterplan für 2019 an ...

    Quelle: lahrer-zeitung.de
  • Erweiterungsbau am Klinikum Lüneburg nach 3 Jahren Bauphase jetzt eröffnet

    13. November 2018

    Am vergangenen Freitag feierte das Klinikum Lüneburg, zusammen mit dem Oberbürgermeister und der niedersächsischen Sozialministerin, die Eröffnung des Erweiterungsbaus. Etwa 21 Millionen Euro, der insgesamt investierten 60 Millionen Euro, muss die Klinik selbst tragen ...

    Quelle: landeszeitung.de; LZ
  • Baubeschluss gefasst: Die Alb Fils Kliniken können mit ihrem Neubau beginnen

    13. November 2018

    Zukunft –Fertig – Los! Kreistag beschließt: 110 Millionen Euro für die Göppinger Klinik

    Der Baubeschluss im Kreistag ist einstimmig gefasst. 110 Millionen Euro investiert der Landkreis in das rund 370 Millionen-Euro-Projekt Neubau Klinik am Eichert, der 2023 fertiggestellt sein soll. Der erste Spatenstich soll im ersten Quartal 2019 erfolgen.

    Quelle: alb-fils-kliniken.de
  • WELT

    Asklepios wird sich verändern - Interview mit dem Chef Kai Hankeln

    13. November 2018

    Die Negativschlagzeilen der letzten Zeit räumt der Geschäftsführer aus, lediglich bei den Serviceunternehmen müsste qualitativ nachgebessert werden. Einen Richtungswechsel wird es unter seiner alleinigen Oberhoheit nicht geben, so Kai Hankeln. In Altona wird es einen Neubau geben, das alte Klinikgebäude wird einer anderen Nutzung zugeführt. Das sind nur einige Fragen, die Kai Hankeln der "Welt" in einem Interview beantwortet ...

    Quelle: welt.de
  • Stationäre Krankenhauskosten 2017 auf 91,3 Milliarden Euro gestiegen

    13. November 2018

    Die Kosten der stationären Krankenhausversorgung betrugen im Jahr 2017 rund 91,3 Milliarden Euro. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 3,9 % mehr als im Jahr 2016 (87,8 Milliarden Euro). 

    Umgerechnet auf rund 19,4 Millionen Patientinnen und Patienten, die 2017 vollstationär im Krankenhaus behandelt wurden, lagen die stationären Krankenhauskosten je Fall bei durchschnittlich 4 695 Euro und damit um 4,4 % höher als im Jahr zuvor (4 497 Euro). 

    Die durchschnittlichen stationären Kosten je Fall waren in Brandenburg mit 4 235 Euro am niedrigsten und in Hamburg mit 5 408 Euro am höchsten ...

    Quelle: destatis.de
  • BZ

    Helios plant drastische Veränderungen am Klinikum Breisach

    13. November 2018

    Zwar sei der Helios-Konzern von Schließungen einiger Stationen im Klinikum Breisach abgekommen, dennoch sorgen sich viele Mitarbeiter und auch (potentielle) Patienten um die Zukunft der Klinik. Einzige Hoffnung bleibt das Mitspracherecht des Kreistags ...

    Quelle: badische-zeitung.de
  • InEK

    Aktuelles zu Leistungsplanung/Budgetverhandlung und zum Definitionshandbuch PEPP

    13. November 2018

    Das InEK informiert über aktuelle Entwicklungen und Neuerungen: Diesmal finden Sie die neuesten Hinweise zur Leistungsplanung/Budgetverhandlung (PEPP) sowie das Definitionshandbuch PEPP-Version 2018/2019 Download ...

    Quelle: InEK – Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus
  • Unna: Krankenhäuser unterschiedlicher Konfession wollen fusionieren

    13. November 2018

    Die Pläne in Unna werden konkret. Das katholische Katharinen-Hospital und das Evangelische Krankenhaus Unna werden zum 1.Januar 2020 fusionieren. Jetzt gingen die Verantwortlichen erstmals an die Öffentlichkeit. In der nächsten Zeit muss ins Detail gegangen werden, nicht unwichtig für die Mitarbeiter sind die künftigen Tarifverträge.

    noch mehr zum Thema finden Sie: hier

    Quelle: unna24.de
  • RHÖN Klinikum AG investiert außerplanmäßig in die Zentralklinik

    13. November 2018

    Bad Berka, 9. November 2018 --- Die RHÖN KLINIKUM AG setzt mit verstärktem finanziellen Engagement auf die Zentralklinik Bad Berka. Rund 1,8 Millionen Euro werden in den kommenden Monaten zusätzlich in den Standort in Bad Berka investiert.

    Zu den geförderten Projekten der Klinikentwicklung gehört z. B. ein weiterer hochmoderner Computertomograph für die Notfallaufnahme. „Wir schaffen damit für unsere Patienten und auch unsere Mitarbeiter optimale Möglichkeiten. Von dem neuen CT profitieren unsere Notfall-Ambulanz-Patienten, aber auch unsere Patienten im Intensivmedizinen Zentrum“, so der Geschäftsführer der Zentralklinik Robert Koch.

    Quelle: Pressemeldung – Rhön Klinikum AG
  • 11. Österreichischer Gesundheitswirtschaftskongress diskutiert über Changemanagement

    13. November 2018

    „Dann klappt´s auch mit dem Wandel“

    „Wer seine Mitarbeiter nicht in die Zukunft mitnimmt, bleibt schnell in der Vergangenheit stecken!“ Mit drastischen Worten beschreibt der Gesundheitsunternehmer und Präsident des 11. ÖSTERREICHISCHEN GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESSES, Professor Heinz Lohmann, die aktuelle Situation in vielen Gesundheitsunternehmen. Der allgemeine Wandel, insbesondere die Digitalisierung, fordere jetzt auch in der Gesundheitsbranche grundlegende Veränderungen hin zu einer umfassenden Ausrichtung der Prozesse auf die Erwartungen der Patienten.

    Quelle: oegwk.at
  • MDR

    'Der marktgerechte Patient' - Dokumentation zeigt Wandel unseres Gesundheitssystems seit DRG-Einführung

    12. November 2018

    Leslie Franke und Herdolor Lorenz übernahmen die Regie für den neuen Dokumentarfilm "Der marktgerechte Patient". Er soll ungeschönt zeigen was sich in den vergangenen 15 Jahren, seit Einführung der Fallpauschalen, im deutschen Gesundheitssystem geändert hat ...

    Quelle: mdr.de
Einträge 1 bis 20 von 11376
Render-Time: 0.677084