• Menü
  • Filter

Inhaltsart

  • 42501
  • 44
  • 47
  • 294
  • 83

Rubriken

  • 22720
  • 8165
  • 9395
  • 4023
  • 1369
  • 1498
  • 3451
  • 8613
  • 3009

Zeitraum

Tags

Recherche

Wie in einer großen Bibliothek haben Sie hier die Möglichkeit, u.a. nach Stichworten, Jahreszahlen, Themata oder Rubriken in unserem umfassenden Archiv zu suchen. Viele verschiedene Tags erleichtern die Suche, so dass Sie intuitiv immer wieder Vergessengeglaubtes zu Tage fördern können.

  • Anzeige

    MedizinRECHT meets MedizinCONTROLLING

    31. Oktober 2022

    Außerplanmäßiger Zusatztermin aufgrund hoher Nachfrage

    • 08.11.2022 ONLINE

    Strukturen und Prozesse der klinischen Kodierung und des MDK-Managements sowie aktuelle Kodierprobleme sind das tägliche Brot der Arbeit im Medizincontrolling eines Krankenhauses.

    Weder die Ergebnisse des Schlichtungsausschusses nach § 19 KHG noch die als Ergebnis des Schiedsverfahrens mittlerweile überarbeitete Prüfverfahrensvereinbarung lassen hier kurz- bis mittelfristig eine Änderung erwarten.

    Insbesondere auch aufgrund der weiterhin teilweise diffusen Rechtsprechung des Bundessozialgerichts nehmen Abrechnungsstreitigkeiten zwischen Krankenhäusern und Krankenkassen deutlich zu. Die vom Gesetzgeber vielfach in das Ziel aller gesetzlichen Maßnahmen gestellte Entbürokratisierung und Entlastung der Sozialgerichte rückt in der Praxis dadurch in weite Ferne.

    Quelle: dasgesundheitswesen.de
  • PrüfvV 2022 (Prüfverfahrensvereinbarung)

    13. September 2022

    Die Prüfverfahrensvereinbarung (PrüfvV), wurde im Juni 2021 durch die Bundesschiedsstelle festgesetzt und regelt die Prüfung von Krankenhausabrechnungen. Die Vereinbarung beinhaltet auch Regelungen über das mit der MDK-Reform eingeführte einzelfallbezogenen Erörterungsverfahren. Die Prüfverfahrensvereinbarung (PrüfvV) 2022 findet ihre Anwendung für alle Patient:innen, die ab dem 1. Januar 2022 aufgenommen werden.

    Nachfolgend geben wir einen aktualisierten Überblick zur Diskussion um die Inhalte der Prüfverfahrensvereinbarung (PrüfvV) 2022:

    Quelle: medinfoweb.de MIW
  • Prüfverfahrensvereinbarung: Große Herausforderungen für Krankenhäuser

    13. September 2022

    Zum 1. Januar 2022 ist die neue Prüfverfahrensvereinbarung (PrüfvV 2022) in Kraft getreten. Krankenhäuser müssen sie für alle Patientinnen und Patienten anwenden, die sie seit dem 1. Januar 2022 stationär aufnehmen.

    Einige der neuen Regelungen bringen für Krankenhäuser neue Herausforderungen mit sich:

    • das Rechnungskorrekturverbot und
    • das erstmals verbindlich eingeführte Erörterungsverfahren (EV).

    Mit der Einführung des Erörterungsverfahrens wird die Änderung des Krankenhausfinanzierungsgesetzes (Paragraph 17c Abs. 2, Abs. 2b) umgesetzt: Vor einer gerichtlichen Überprüfung einer Krankenhausabrechnung ist die Rechtmäßigkeit der Abrechnung einzelfallbezogen zwischen Krankenkasse und Klinik zu erörtern. Dieses Erörterungsverfahren ist eine Zulässigkeitsvoraussetzung für eine Klage. „Wurde das Erörterungsverfahren nicht durchgeführt, kann das Krankenhaus keine Klage einreichen oder Gerichte können eine eingereichte Klage als unzulässig abweisen“, erklärt Daniela Groove, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Medizinrecht bei Ecovis in München. Sowohl das Prüfverfahren als auch das Erörterungsverfahren folgt laut Prüfverfahrensvereinbarung strengen Formalien und Ausschlussfristen. „Krankenhäuser können sich wappnen, um Fristen einzuhalten und die gestiegenen Anforderungen zu bewältigen“, sagt Groove...

    Quelle: ecovis.com
  • Anzeige

    MedizinRECHT meets MedizinCONTROLLING

    9. September 2022

    • 13.09.2022 in Frankfurt am Main
    • 20.09.2022 in Leipzig

    Strukturen und Prozesse der klinischen Kodierung und des MDK-Managements sowie aktuelle Kodierprobleme sind das tägliche Brot der Arbeit im Medizincontrolling eines Krankenhauses.

    Weder die Ergebnisse des Schlichtungsausschusses nach § 19 KHG noch die als Ergebnis des Schiedsverfahrens mittlerweile überarbeitete Prüfverfahrensvereinbarung lassen hier kurz- bis mittelfristig eine Änderung erwarten.

    Insbesondere auch aufgrund der weiterhin teilweise diffusen Rechtsprechung des Bundessozialgerichts nehmen Abrechnungsstreitigkeiten zwischen Krankenhäusern und Krankenkassen deutlich zu. Die vom Gesetzgeber vielfach in das Ziel aller gesetzlichen Maßnahmen gestellte Entbürokratisierung und Entlastung der Sozialgerichte rückt in der Praxis dadurch in weite Ferne.

    Quelle: dasgesundheitswesen.de
  • Rechnungsprüfungen im Krankenhaus - Version 2022: MD-Management für Einsteiger und Fortgeschrittene

    W. Kohlhammer GmbH
    10. Juni 2022 03:00 Uhr

    Rechnungsprüfungen im Krankenhaus - Version 2022: MD-Management für Einsteiger und Fortgeschrittene

    • W. Kohlhammer GmbH
    • ISBN-13: 978-3170419483
    • ISBN-10: 317041948X
    • 1. Edition
    • 153 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2022
    49,00 €

    Die Einführung des G-DRG-Systems in der Bundesrepublik Deutschland hat die Entstehung einer völlig neuen Berufsgruppe begründet: die Medizincontroller. Die Aufgaben dieser Berufsgruppe sind vielschichtig, wobei zwei Zuständigkeiten eine besondere Bedeutung haben: die Fallkodierung/-abrechnung und die Bearbeitung von Rechnungsprüfungen durch die Krankenkassen. In die Version 2022 sind zahlreiche aktualisierte Informationen und praktische Hinweise für das MD-Management im Krankenhaus eingeflossen: Änderungen im Prüfverhalten der Kassen durch das MDK-Reformgesetz, die im Juni 2021 veröffentlichte neue Prüfverfahrensvereinbarung (PrüfvV), die Strukturprüfungsrichtlinie des Medizinischen Dienstes sowie weitere Entwicklungen der Rechtsprechung.

  • KMA

    Welche neuen Regeln gibt die Prüfverfahrensvereinbarung 2022 vor?

    3. Mai 2022

    Podcast „Die Paragraphenreiter“

    In der aktuellen Podcast-Folge steht die neue Prüfverfahrensvereinbarung im Mittelpunkt. Welche Regeln und Fristen gelten beim Rechnungsprüfungsverfahren zwischen Medizinischem Dienst und Kliniken? Frank Sarangi und Vera Keisers haben die Antworten...

    Quelle: kma-online.de
  • DKG

    Prüfverfahrensvereinbarung: Fortschreibung der Ergänzungsvereinbarung vom 20.12.2021

    1. April 2022

    Aufgrund der steigenden COVID-19-lnzidenzen vereinbaren GKV-Spitzenverband und DKG folgende Fortschreibung der Ergänzungsvereinbarung vom 20.12.2021 zur PrüfvV vom 22.06.2021. Durch eine Verlängerung der Unterlagenübermittlungsfrist sollen die Krankenhäuser entlastet werden...

    Quelle: dkgev.de
  • Anzeige

    Softwaregestütztes Rightcoding zur Vorbeugung erschwerter Rechnungskorrekturen

    7. März 2022

    Seit diesem Jahr stehen Krankenhäuser vor einer zusätzlichen Herausforderung: Abrechnungen stationärer Fälle müssen ab sofort mit der initialen Übermittlung sitzen. Rechtliche Grundlage hierfür ist die neue Prüfverfahrensvereinbarung – die sogenannte PrüfvV.

    Die zum 01. Januar 2022 in Kraft getretene PrüfvV wird Kliniken unter anderem bei der Korrektur bereits gestellter Rechnungen einschränken. Denn Änderungen an bereits an die Kostenträger übermittelten Rechnungen dürfen nur noch im Einzelfall unter bestimmten Bedingungen vorgenommen werden und sind damit im alltäglichen Geschäft praktisch nicht mehr gestattet.

    Um eine 100-prozentige Vergütung ihrer erbrachten Leistungen zu gewährleisten, Mindererlösen vorzubeugen und somit die Liquidität des Hauses zu gewährleisten, gilt es für die Krankenhäuser entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Denn der Druck, der nun zusätzlich auf den Kliniken lastet, ist hoch ...

    Quelle: tiplu.de
  • Anzeige

    nebe leben GmbH: PEPP-Broschüre „Companion to Peppology“ für 2022 neu erschienen

    25. Februar 2022

    Die Broschüre „Companion to Peppology“ wurde für das Systemjahr 2022 aktualisiert und kann nun bestellt und rasch geliefert werden. Die beliebte Broschüre erscheint seit 2018 jährlich aktualisiert. Sie wird wegen ihrer Prägnanz und Praxisrelevanz in Kliniken mit Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie oder Psychosomatik sehr geschätzt.

    Wie immer wurden die Änderungen gegenüber dem Vorjahr kompakt dargestellt. Sie betreffen in diesem Jahr die ICD nur am Rande (Adipositas), den OPS-Katalog in Details, bei den PEPP selbst die Bewertungsrelationen und die Aufwertung durch COVID-19-Fälle.

    Bei der ICD wurde das Problem der Inklusiva und der Exklusiva diskutiert und ein Ausblick auf die ICD 11 gegeben. Die Splittingkriterien wurden in der Psychosomatik etwas ausführlicher dargestellt. Das Kapitel zur Personalausstattung (PPP-RL) wurde aktualisiert. Das MD(K)-Kapitel wurde überarbeitet und erweitert in Hinblick auf die zu erwartenden Probleme mit der Prüfverfahrensvereinbarung 2022.

    Die Broschüre im Kitteltaschenformat faßt auf 51 Seiten alles praktisch Wichtige zu PEPP zusammen und eignet sich auch dazu, das Verständnis bei klinischen Mitarbeitern zu verbessern, die keine Experten des Abrechnungssystems sind. Ein Blick auf das Inhaltsverzeichnis oder eine Leseprobe wird angeboten unter www.peppology.de. Dort sind auch Bestellungen möglich.

    Quelle: nebe-leben.de
  • Anzeige

    nebe leben GmbH: PEPP-Broschüre „Companion to Peppology“ für 2022 neu erschienen

    18. Februar 2022

    Die Broschüre „Companion to Peppology“ wurde für das Systemjahr 2022 aktualisiert und kann nun bestellt und rasch geliefert werden. Die beliebte Broschüre erscheint seit 2018 jährlich aktualisiert. Sie wird wegen ihrer Prägnanz und Praxisrelevanz in Kliniken mit Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie oder Psychosomatik sehr geschätzt.

    Wie immer wurden die Änderungen gegenüber dem Vorjahr kompakt dargestellt. Sie betreffen in diesem Jahr die ICD nur am Rande (Adipositas), den OPS-Katalog in Details, bei den PEPP selbst die Bewertungsrelationen und die Aufwertung durch COVID-19-Fälle.

    Bei der ICD wurde das Problem der Inklusiva und der Exklusiva diskutiert und ein Ausblick auf die ICD 11 gegeben. Die Splittingkriterien wurden in der Psychosomatik etwas ausführlicher dargestellt. Das Kapitel zur Personalausstattung (PPP-RL) wurde aktualisiert. Das MD(K)-Kapitel wurde überarbeitet und erweitert in Hinblick auf die zu erwartenden Probleme mit der Prüfverfahrensvereinbarung 2022.

    Die Broschüre im Kitteltaschenformat faßt auf 51 Seiten alles praktisch Wichtige zu PEPP zusammen und eignet sich auch dazu, das Verständnis bei klinischen Mitarbeitern zu verbessern, die keine Experten des Abrechnungssystems sind. Ein Blick auf das Inhaltsverzeichnis oder eine Leseprobe wird angeboten unter www.peppology.de. Dort sind auch Bestellungen möglich.

    Quelle: nebe-leben.de
Einträge 1 bis 10 von 61

Hilfe zur Suche

Nutzen Sie die folgenden Regeln, um Ihre Suche zu konkretisieren:

Suche Ergebnis
Wort1 Wort2 Artikel, die Wort1 ODER Wort2 enthalten
+Wort1 +Wort2 Artikel, die Wort1 UND Wort2 enthalten
+Wort1 -Wort2 Artikel, die Wort1 ABER NICHT Wort2 enthalten
*Wort1* Artikel, die Wort1 auch innerhalb eines Wortes enthalten
"Wort1 Wort2" Artikel, die die genaue Phrase "Wort1 Wort2" enthalten
Render-Time: -0.355553