Digitalisierung

Michael Thieme - Medinfoweb

Nur wenige Krankenhäuser verfügen über durchgängig digitalisierte interne Strukturen und Abläufe.

Am häufigsten anzutreffen sind Insellösungen (Abteilungen und Stationen), welche einzelne digitalisierte Prozesse beinhalten. Informationsaustausch und Datenverarbeitung im Krankenhaus finden sowohl intern als auch extern nur in isolierten Bereichen statt. Bislang gibt es in den Kliniken kaum IT-Strategien, die alle Unternehmensbereiche sowie externe Partner umfassen und konsequent mit einbeziehen.

Es gibt oft nur rudimentäre Verbindungen zwischen medizinischen IT-Anwendungen, wie etwa bildgebende Verfahren, mit anderen digitalen Strukturen, wie beispielsweise Administration, Disposition oder der Ressourcensteuerung. Selten existiert eine mobile Verfügbarkeit für das medizinische und pflegende Personal, z.B. am Krankenbett. Personal-, Ressourcen-, Raum- und Geräte-Planung sind meistens nicht oder nicht ganzheitlich elektronisch unterstützt.

Für die anstehenden Herausforderungen einer weiteren Effizienzsteigerung und Verbesserung der Versorgungsqualität im Krankenhaus ist die interne Digitalisierung und flächendeckende Vernetzung über Sektorengrenzen hinweg unausweichlich. In diesem Zusammenhang wird die „Behandlungslogistik“ Schlüsselwort und Zukunftsthema.

Zugehörige Artikel

  • bvitg-Stellungnahme Entwurf eines KHG für das Land Schleswig- Holstein

    5. Dezember 2019

    Die Landesregierung von Schleswig-Holstein möchte mit dem vorliegenden Gesetzesentwurf (Stand: 09.10.2019) das Landeskrankenhausgesetz um den Patientendatenschutz ergänzen. Die Einführung datenschutzrechtlicher Regelungen in das Landeskrankenhausgesetz begrüßt der bvitg, da somit auch die europarechtlichen Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) auf Landesebene konkretisiert und umgesetzt werden.

    Der bvitg sieht am vorliegenden Gesetzesentwurf allerdings noch erheblichen Anpassungsbedarf, um eine innovative und vernetze Versorgung zu ermöglichen und um einen Flickenteppich an Regulierungen zum Nachteil der Krankenhäuser zu verhindern ...

    Quelle: Pressemeldung – Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e. V.
  • Medgate Deutschland gegründet – RHÖN KLINIKUM AG und Medgate unterzeichnen Gründungsvertrag

    5. Dezember 2019

    Am 3. Dezember 2019 haben die RHÖN-KLINIKUM AG und Medgate den Notarvertrag zur Gründung der Medgate Deutschland GmbH unterzeichnet und Verena Weißenseel zur Geschäftsführerin des Unternehmens ernannt. Der operative Start von Medgate Deutschland ist für die erste Jahreshälfte 2020 geplant. Das telemedizinische Zentrum zur Erbringung der Leistungen (Medgate Tele Clinic) wird seinen Sitz in Berlin haben.

    Wer krank ist, greift zum Smartphone und lässt sich telefonisch oder per Video ärztlich beraten und behandeln. Hierbei stehen den Patientinnen und Patienten zwei Zugangswege offen ...

    Quelle: Pressemeldung – Rhön Klinikum AG
  • 12. Österreichischer Gesundheitswirtschaftskongress diskutiert über Digitalisierung

    5. Dezember 2019

    Orkan oder laues Lüftchen?

    Wird alles anders? Oder kommt es schon nicht so dicke? Die Digitalisierung der Gesellschaft scheidet die Geister. Insbesondere im Gesundheitssektor gibt es nach wie vor Skeptiker, die die an die Wand gemalten Folgen der Digitalisierung für völlig überschätzt halten. Andere Akteure glauben, es wird kein Stein auf dem anderen bleiben.

    Der 12. ÖSTERREICHISCHE GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS am 11. März 2020 in Wien wird deshalb der Frage nachgehen, ob die Digitalisierung in der Medizin ein Orkan oder ein laues Lüftchen ist ...

    Quelle: Pressemeldung – agentur gesundheitswirtschaft gmbh
  • Anzeige

    360° Erlössicherung: Innovative Erlösstrategien für Kliniken

    4. Dezember 2019

    Es ist Zeit für ein vernetztes und ganzheitliches Leistungsabrechnungsmanagement. 3hundert60Grad Erlössicherung ist eine Rundum-Lösung für Kliniken, die das Thema Erlösoptimierung in einem bis dato einzigartigen Umfang für GKV und PKV anbietet – bei höchster Qualität und Leistungsfähigkeit. Ihre Vorteile: weniger Aufwand – mehr Ertrag.

    Qualität ist das A und O

    Mit 3hundert60Grad Erlössicherung haben sich drei Kooperationspartner zusammengeschlossen, die höchste Qualitätsansprüche erfüllen. Die jeweiligen Fachthemen werden von Unternehmen umgesetzt, die über ausgewiesene Kompetenz und Erfahrung verfügen.

    Digitales Datenmanagement

    3hundert60Grad Erlössicherung bietet die prozess- und ergebnisorientierte Datenbereitstellung in digitaler Form.

    Quelle: PVS holding GmbH
  • Klinikum St. Georg erweitert seinen Service für Patienten

    3. Dezember 2019

    Termine für ambulante Sprechstunden ab sofort online buchbar

    Ab sofort können Patienten über die Website des Klinikums St. Georg ihre Termine für ambulante Sprechstunden selbst buchen. Die neue Online-Terminbuchung ist zunächst für die Fachbereiche Hals-, Nasen,- Ohrenheilkunde sowie Chirurgie verfügbar und soll nach einer 6-monatigen Pilotphase weiter ausgebaut werden. Damit ergänzt das Klinikum bereits bestehende Services wie voucherfreies WLAN, kostenlose Telefonie in Fest- und Handynetze sowie das Patienten-Shuttle.

    Quelle: Pressemeldung – Klinikum Sankt Georg
  • Digitale Transformation in deutschen Krankenhäusern

    3. Dezember 2019

    Der Klinikverbund Hessen e.V. hat im Oktober zu einem Digitalisierungsworkshop in Wetzlar eingeladen, um gemeinsam über Herausforderungen und Best Practices in den Mitgliedshäusern zu sprechen. Unter Moderation von Dr. Manuel Iserloh, Geschäftsführer beim Digitalisierungsexperten eHealth Ventures GmbH, erarbeiteten die Vertreter von 10 Kliniken eine Übersicht ihrer jeweiligen Top-Themen, die dann in eine übergreifende Digitalisierungslandkarte zusammengeführt wurden ...

    Quelle: Pressemeldung – Klinikverbund Hessen e. V
  • Mehrfach prämiert: Visualisiertes RHÖN-Campus-Konzept als exzellente Patientenkommunikation ausgezeichnet

    3. Dezember 2019

    Die RHÖN-KLINIKUM AG, einer der führenden Gesundheitsdienstleister in Deutschland, ist 2019 mehrfach für ihre Patientenkommunikation ausgezeichnet worden. Das „Dialogbild – RHÖN-Campus-Konzept“ – ein visualisierter Rundgang für Patienten durch die sektorenübergreifende medizinische Versorgung – wurde mit wichtigen Branchen-Awards geehrt: dem German Medical Award, dem KU-Award und dem Health Media Award.

    „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnungen und die damit verbundene Anerkennung unseres RHÖN-Campus-Konzepts durch die Gesundheits- und auch Medienbranche. Das Dialogbild ist auf die Patienten zugeschnitten. Sie sehen, wie die medizinische Versorgung passgenau an ihren Bedarf ausgerichtet ist“, sagte Prof. Dr. Bernd Griewing, Vorstand Medizin der RHÖN-KLINIKUM AG. „Mit dem Dialogbild haben wir ein hervorragendes und vielschichtiges Kommunikationstool entwickelt, das Patienten auf einfache Weise unser vielschichtiges Versorgungskonzept erklärt“, ergänzte Dominik Walter als verantwortlicher Projektleiter. ...

    Quelle: Pressemeldung – Rhön Klinikum AG
  • Der Mensch im Mittelpunkt durch Medien – geht das? eHealth and Communication: Neuer berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang startet im April 2020

    3. Dezember 2019

    Den Herzschlag per App messen, die eigenen Beschwerden googeln. Längst sind die Auswirkungen der Digitalisierung auch im Gesundheitswesen zu spüren. Dabei geht es nicht nur um den Einsatz moderner Technologien. Vielmehr ist es die Art der Kommunikation, die Zusammenarbeit zwischen ärztlichen Kollegen, mit Patienten, Medienvertretern oder Wissenschaftlern, die sich verändert. Aber wie können digitale Medien so genutzt werden, dass sie Patienten und Behandlern nützen? Helfen die Medien dabei, den Menschen wieder mehr in den Mittelpunkt der Behandlung zu rücken? Das ist zumindest das Ziel des neuen Masterstudiengangs „eHealth and Communication“. Der berufsbegleitende Weiterbildungsstudiengang ist ein fakultätsübergreifendes Angebot zwischen der Friedrich-Schiller-Universität Jena und dem Universitätsklinikum Jena. ...

    Quelle: Pressemeldung – Uniklinikum Jena
  • CURACON

    Curacon: Studie Benchmark Krankenhaus-IT

    29. November 2019

    Im Zeitalter des zunehmenden Digitalisierungsdrucks bei gleichzeitigem Fachkräftemangel geraten die IT-Abteilungen der deutschen Krankenhäuser zunehmend in den Fokus. Die effiziente Bereitstellung diverser Dienste und entsprechender Infrastruktur wird erwartet. Eine separate IT-Strategie hat sich in den meisten Häusern bereits etabliert ...

    Quelle: curacon.de
  • CGM

    Förderprojekt Telemedizin für NRW: CompuGroup Medical bietet Teilnehmern mit CLICKDOC weitere Einsparmöglichkeiten

    29. November 2019

    CompuGroup Medical bietet Teilnehmern mit CLICKDOC weitere Einsparmöglichkeiten

    Das Land Nordrhein-Westfalen stellt im Rahmen eines Förderprojektes zwei Millionen Euro zur Verfügung, um die Telemedizin in der ambulanten Versorgung zu etablieren. Förderfähig ist dabei u. a. die Erstausstattung zur Durchführung von Videosprechstunden. Leistungserbringer, die sich im Rahmen des Förderprojekts für die CLICKDOC VIDEOSPRECHSTUNDE entscheiden, profitieren von zusätzlichen Leistungen ...

    Quelle: cgm.com
Render-Time: 0.03775