• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 24329
  • 8563
  • 10492
  • 4588
  • 1495
  • 1394
  • 4212
  • 10187
  • 3464

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • ÄB

    Was der Transformationsfonds ab 2026 fördern soll

    1. März 2024

    Der Transformationsfonds soll ab 2026 Kliniken bei Umstrukturierungen unterstützen. Von telemedizinischen Netzwerken bis zur Bildung von Krankenhausverbünden - der Fonds fördert diverse Vorhaben zur Verbesserung der Versorgungslandschaft. Länder müssen sich mindestens zur Hälfte beteiligen und Mittel gemäß dem Königsteiner Schlüssel abrufen. Die Krankenhausreform plant zudem eine vollständige Refinanzierung von Tarifkostensteigerungen. Die Details des Fonds sollen über eine Rechtsverordnung des Bundesgesundheitsministeriums gesetzliche Grundlage erhalten...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • SZ

    Pflegekammer BW droht zu scheitern: Lucha rechnet mit Ablehnung

    1. März 2024

    Das Quorum für eine Pflegekammer in Baden-Württemberg wird voraussichtlich nicht erreicht, erklärte Baden-Württembergs Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) am Mittwoch im Sozialausschuss des Landtags in Stuttgart. Er äußerte sein Bedauern darüber und möchte verstehen, warum die Überzeugung der Pflegekräfte für die Vorteile der Kammer gescheitert ist...

    Quelle: sueddeutsche.de
  • ÄZ

    Transformationsfonds: Krankenkassen warnen vor Etikettenschwindel

    1. März 2024

    Spannungen zwischen Bund und Ländern wegen Finanzierung des Transformationsfonds

    Die Bundesregierung plant einen 50-Milliarden-Euro-Fonds zur Umwandlung der Krankenhauslandschaft. Doch die Finanzierung sorgt für Spannungen: Während das BMG noch keine genauen Details enthüllt hat, warnen Krankenkassen vor einem Etikettenschwindel, sollten Beitragszahlungen für den Fonds herangezogen werden.

    Das Feilschen um die finanzielle Ausstattung des Transformationsfonds ist eröffnet. Dabei hat der Bund sogar gute Karten. Er könnte, wenn er die Hauptlast trägt, den Ländern mehr Mitspracherechte abtrotzen...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • ZEIT

    Mecklenburg-Vorpommern: Landkreise sorgen sich um die Zukunft der Krankenhäuser

    1. März 2024

    Die Landkreise Mecklenburg-Vorpommerns sehen für eine gesicherte Finanzierung der Krankenhäuser neben Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach auch Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (beide SPD) in der Verantwortung. In ihrer Position als Bundesratspräsidentin solle sie ein Interesse daran haben, während ihrer laufenden Präsidentschaft in der Länderkammer den Krankenhäusern die nötigen Rahmenbedingungen zu schaffen...

    Quelle: zeit.de
  • ABK

    Lauterbach: Die Zukunft des IQWiG beginnt erst

    1. März 2024

    Nach einer Prognose von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) bei einem Besuch des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) in Köln wird das Institut künftig in Europa und auch international an Bedeutung gewinnen. Ein Grund sei die ab 2025 startende europäische Nutzenbewertung für neu zugelassene Arzneimittel und Medizinprodukte...

    Quelle: Deutsches Ärzteblatt
  • Anzeige

    31. Deutscher Krankenhaus Controllertag am 16./17. April in Potsdam

    29. Februar 2024

    Der 31. DKCT findet am 16./17. April im Kongresshotel am Templiner See in Potsdam statt. Unter der Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Dr. Karl Lauterbach werden an zwei Tagen wieder Themen rund um das Management und Controlling von Krankenhäusern diskutiert.

    Die Gesundheitseinrichtungen und vor allem die Krankenhäuser befinden sich in Moment in einer schwierigen Phase und die Mitarbeitenden auf allen Ebenen sind herausgefordert. Paradigmenwechsel auf vielen Ebene sind gefordert und transformative Ideen müssen umgesetzt werden.

    Oder anders ausgedrückt: Um die Krankenhäuser auf Kurs zu halten oder wieder auf Kurs zu bekommen ist viel Steuermannskunst gefragt. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig an diesem Ereignis teilzunehmen, um sich über die neuesten Entwicklungen im Bereich des Krankenhauscontrollings zu informieren und sich mit Fachkollegen auszutauschen.

    Im Fokus des Programms stehen bei der diesjährigen Auflage vor allem folgende Themen:

    Aktuelle Herausforderungen im Controlling von Krankenhäusern (Pate: Cornelia Müller-Wenzel)
    .Krankenhausfinanzierung: Welche Impulse bringt die Reform? (Pate: Andreas Weiß)

    • Krankenhausfinanzierung: Welche Impulse bringt die Reform? (Pate: Andreas Weiß)
    • Ambulantisierung und Hybrid DRGs – wohin führt der Weg des Krankenhauses? (Pate: Andreas Weiß)
    • Controlling in der Pflege: Reicht die PPR 2.0 als Steuerungsinstrument? (Prof. Dr. Juli Oswald)
    • KI, Robotik und Augmented Intelligence – Digitalisierung 2.0 (Pate: Achim Schütz)
    • Herausforderung Liquiditätsmanagement: Zahlungsfähigkeit absichern (Pate: Achim Schütz)
    • Steuert die Bürokratie uns oder haben wir eine Chance die Bürokratie zu steuern? (Pate: Prof. Dr. Dirk Lauscher)
    • MD Management: Strukturprüfungen und Erlössteuerung (Pate: Dr. Peter Leonhardt) Subkongress am 17. April 2024.
    • Nachhaltigkeitsmanagement und Nachhaltigkeitsberichterstattung (Prof. Dr. Björn Maier) ...

    Quelle: dvkc.org
  • AA

    Warum die versprochene Revolution zum Etikettenschwindel wird

    29. Februar 2024

    Gerald Gaß im Interview

    Die wirtschaftliche Lage der deutschen Krankenhäuser ist äußerst kritisch. Allein die tariflichen Lohnsteigerungen belasten die Kliniken monatlich mit einer halben Milliarde Euro. Die DKG rechnet deshalb in diesem Jahr mit 80 Klinikinsolvenzen. Die Erlöse aus den Krankenkassen decken seit über zwei Jahren die Kosten für die Patientenbehandlung nicht mehr, da die gesetzlich festgelegten Preise nicht an die Inflation angepasst wurden. Dieser Spardruck wirkt sich auf die medizinische Versorgung aus, mit Stationsschließungen und Rückzug aus der ambulanten Notfallversorgung. Trotz der Ankündigung von Gesundheitsminister Karl Lauterbach, mehr Hilfe zu leisten, ist eine echte Einigung zwischen Bund und Ländern auf eine große Krankenhausreform noch nicht in Sicht...

    Quelle: augsburger-allgemeine.de
  • AOK

    Menzel: Jammern bringt uns nicht weiter!

    29. Februar 2024

    Seit Monaten wird über eine Reform des Krankenhausbereichs diskutiert. Welche Position beziehen die Praktiker vor Ort? Dazu äußert sich Thomas Menzel, Vorstandssprecher des Klinikums Fulda, Vizepräsident der Hessischen Krankenhausgesellschaft (HKG) und Vorstandsvorsitzender der Allianz Kommunaler Großkliniken (AKG)...

    Quelle: hessen.aok.de
  • Gesundheitsminister Dr. Andreas Philippi im Dammer Krankenhaus

    29. Februar 2024

    Förderbescheid für ZNA-Neubau übergeben

    Damme. Der Neubau am Dammer Krankenhaus wird vom Land Niedersachsen mit insgesamt 18 Millionen Euro unterstützt. Einen ersten Förderbescheid über zwei Millionen Euro für die neue Notaufnahme übergab Niedersachsens Gesundheitsminister Dr. Andreas Philippi jetzt im Rahmen eines Besuchs vor Ort an Vertreter des Krankenhauses.

    Dr. Andreas Philippi betonte: „Jeder und jede möchte in einer Akutsituation schnelle und gute Hilfe bekommen. Der geplante Neubau der Zentralen Notaufnahme am Krankenhaus St. Elisabeth in Damme sichert für die Menschen im südlichen Landkreis Vechta und darüber hinaus weiterhin eine verlässliche Versorgung in akuten Notlagen. Die Förderung des Landes ist gut investiertes Geld. Die Voraussetzungen, die geschaffen werden für eine effiziente und qualitätsvolle Behandlung im Notfall, die Leben retten kann, sind uns ein wichtiges Anliegen.“ 

    Quelle: ses-stiftung.de
  • BZ

    Arbeitgeber befürchten Kostenanstieg durch Lauterbachs Krankenhausreform

    29. Februar 2024

    Arbeitgeber erwarten steigende Krankenkassenbeiträgen infolge der geplanten Krankenhausreform. Der Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) plant, dass 25 Milliarden Euro aus dem Gesundheitsfonds in einen Topf zur Transformation der Krankenhäuser fließen sollten. Dadurch würden sich laut Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) eine Beitragssatzanhebung um 1,5 Prozentpunkte ergeben...

    Quelle: berliner-zeitung.de
  • ÄB

    Rheinland-Pfalz erhöht Krankenhausinvestitionen: Neubauten und Modernisierung im Fokus

    28. Februar 2024

    KGRP und vdek kritisieren Krankenhausinvestitionsprogramm 2024

    In Rheinland-Pfalz steigen die Krankenhausinvestitionen auf 145,5 Mio. Euro. Trotzdem sieht die KGRP weiteren Bedarf, während der vdek die Finanzierung als unzureichend empfindet. Der Fokus liegt auf Neubauten, Modernisierung von OP-Abteilungen und Pflegebereichen. Ein Mix aus Ein- und Zweibettzimmern soll zum Standard werden, unterstützt von Förderungen für Ausbildungsstätten und energetische Maßnahmen...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • DKG

    Geisterfahrt in der Krankenhauspolitik

    28. Februar 2024

    Die Gesundheitsminister der Länder und die Krankenhausverbände warteten eigentlich auf einen Vorschlag für einen tragfähigen Kompromiss vom Minister in Sachen Krankenhausreform.

    Auf einer „krankenhauspolitischen Geisterfahrt“ sieht Ates Gürpinar (MdB, Die Linke) den Bundesgesundheitsminister. Mit seiner Ankündigung, die Krankenhausreform im Alleingang durchziehen zu wollen, trete Lauterbach dabei „noch einmal kräftig aufs Gaspedal“: „Trotz der aktuellen Konflikte um das Transparenzgesetz will Lauterbach wieder mit dem Kopf durch die Wand...

    Quelle: dkgev.de
  • Hybrid-DRG: Einigung zu Abrechnungsbestimmungen erzielt

    28. Februar 2024

    Am 6. Februar 2024 wurde die Vereinbarung zur Umsetzung des Abrechnungsverfahrens der speziellen sektorengleichen Vergütung gemäß § 115f SGB V (Hybrid-DRG) im Rahmen der Datenübermittlung gemäß § 301 SGB V (Hybrid-DRG-Umsetzungsvereinbarung) veröffentlicht.

    Seither sind insbesondere die folgenden wesentlichen Abrechnungsmodalitäten geregelt...

    Quelle: CURACON Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • Leopoldina und St. Josef beteiligen sich an Schadensersatzforderung an Bundesgesundheitsminister Lauterbach

    28. Februar 2024

    In ihrer Generalversammlung vom Januar haben die Mitglieder der KKB die desaströsen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in der stationären Gesundheitsversorgung diskutiert. In der Folge wurde der Beschluss gefasst, Schadenersatz vom Bundesministerium für Gesundheit für die unzureichende Finanzierung der Kliniken einzufordern...

    Quelle: sw1-news
  • APOA

    Bayerische Kliniken erwägen Schadensersatzklage gegen Lauterbach

    28. Februar 2024

    In Bayern verschärft sich der Konflikt: Einige Krankenhäuser werfen dem Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vor, nicht für eine gerechte Entlohnung zu sorgen. Sie verlangen nun Schadenersatz und erwägen juristische Maßnahmen...

    Quelle: apotheke-adhoc.de
Einträge 1 bis 15 von 10187
Render-Time: -0.37407