• Menü
  • Filter

Rubriken

  • 14773
  • 4544
  • 4954
  • 2301
  • 908
  • 774
  • 1082
  • 4266
  • 989

Sortierung

Zeitraum

Tags

Nachrichten

Michael Thieme

Was gibt es Neues in der Krankenhauslandschaft? Welche Personalien ändern sich? Gibt es aktuelle Gesetzesbeschlüsse? Welche ökonomischen Auswirkungen haben die jüngsten demografischen Entwicklungen auf den Gesundheitsmarkt? Diese und viele weitere Fragen werden Tag für Tag neu diskutiert und beantwortet. Das Portal „medinfoweb.de“ versteht sich als Onlinezeitschrift für Informatik, Ökonomie, Marketing und Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen. Gebündelt, stets aktuell und immer handverlesen werden alle Neuigkeiten gesammelt und anwenderbezogen aufbereitet.

  • BDO: Chancen und Risiken für Krankenhäuser durch die im MDK-Reformgesetz geplanten Änderungen

    22. August 2019

    Seit dem 17.07.2019 liegt der Kabinettsentwurf für das MDK-Reformgesetz vor. Der ausformulierte Titel „Gesetz für bessere und unabhängige Prüfungen“ zeigt, worauf es dem Gesetzgeber hierbei ankommt: zum einen auf eine Stärkung der Unabhängigkeit der Medizinischen Dienste der Krankenkassen (MDK) und des Medizinischen Dienstes ihres Spitzenverbands (MDS), zum anderen auf eine Erhöhung der Qualität der Abrechnungsprüfungen. Zugleich werden Maßnahmen ergriffen, um die bisherige Flut von Abrechnungsprüfungen einzudämmen.

    Die geplanten Neuregelungen sind für Krankenhäuser mit vielen Chancen, jedoch auch mit Risiken verbunden, denen sie vorzeitig begegnen sollten ...

    Quelle: bdolegal.de
  • vdek

    Aktuelle Ausgabe ersatzkasse magazin.: Fachkräftegewinnung in der Pflege

    22. August 2019

    Mit der Konzertierten Aktion Pflege will die Bundesregierung die Situation der Pflegekräfte verbessern und die Attraktivität des Pflegeberufs steigern. Bessere Arbeitsbedingungen und Entlohnung sind dabei maßgebliche Ziele. Mit dem Pflegepersonal-Stärkungsgesetz sollen 13.000 neue Stellen in der Altenpflege geschaffen werden – von den Krankenkassen finanziert. Damit offene Stellen auch besetzt werden können, gewinnt auch die Suche nach Pflegekräften im Ausland an Bedeutung. Dafür hat die Bundesagentur für Arbeit mit der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit das Programm Triple Win aufgelegt, mit Erfolg, wie in ersatzkasse magazin. zu lesen ist ...

    Quelle: vdek.com
  • OENETZ

    Eklat um Finanzspritze für die Kliniken Nordoberpfalz AG

    22. August 2019

    Mit einem Darlehen von 50 Millionen Euro soll die Zukunft der Kliniken Nordoberpfalz AG gesichert werden und Oberbürgermeister Kurt Seggewiß erwartete ein "machtvolles, einstimmiges Ergebnis". Er bekam allerdings einen Eklat ...

    Quelle: onetz.de
  • AZO

    Gesperrte Kinderintensivbetten ein flächendeckendes Problem

    22. August 2019

    Zu wenig Personal tönt es aus allen Richtungen. Im Münsterland sieht die Lage ähnlich prekär aus. Das Uniklinikum in Münster musste bereits sechs von 16 Betten sperren. Verschärfen tut sich das Problem auch durch die gesetzlich vorgeschriebenen Personaluntergrenzen. Dr. Hubert Gerleve, Chefarzt der Kinder- und Jugendklinik der Christophorus-Kliniken in Coesfeld, befürchtet zudem eine Verschlechterung durch die generalistische Ausbildung in der Pflege ...

    Quelle: az-online.de
  • Land fördert weitere drei Kurzzeitpflege-Einrichtungen mit rund 3,1 Millionen Euro

    22. August 2019

    Für den Ausbau von Angeboten der Kurzzeitpflege stellt das Land Baden-Württemberg mit dem Förderprogramm „Solitäre Kurzzeitpflege“ insgesamt 7,6 Millionen Euro bereit. Drei Standorte in Karlsdorf-Neuthard, Limbach-Heidersbach und Appenweier erhalten 3,1 Millionen Euro und schaffen damit 62 neue Kurzzeitpflegeplätze.

    In der Kurzzeitpflege werden pflegebedürftige Menschen für einen befristeten Zeitraum in einer Pflegeeinrichtung betreut, häufig nach einem Krankenhausaufenthalt oder einer Rehabilitation. Auch wenn die häusliche Pflege wegen Krankheit oder Urlaub der pflegenden Angehörigen für eine bestimmte Zeit nicht möglich ist, helfen Angebote der Kurzzeitpflege.

    Quelle: Pressemeldung – Ministerium für Soziales und Integration - Baden-Württemberg
  • TAH

    Agaplesion Krankenhaus Holzminden erhält mehr Geld vom Land

    22. August 2019

    Ein zweiter Linksherzkathermessplatz wird nun zusätzlich vom Land mitfinanziert. Hier musste nachgebessert werden, um die regionale Versorgung zu verbessern. Das Krankenhaus gehört bereits zu jenen, die im Krankenhausplan eine Förderung für eine Generalsanierung bewilligt bekamen ...

    Quelle: tah.de
  • ÄB

    Pläne des Bundesgesundheitsministers zur Beatmungsmedizin: Pro und Contra

    22. August 2019

    Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) hat sich jetzt hinter Vorschläge aus dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG) für Veränderun­gen bei der Versorgung von Beatmungspatienten gestellt ...

    Dagegen sieht der Sozialverband VdK die Pläne von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zur Reform der Intensivpflege kritisch. Die Selbstbestimmung von Beatmungspatienten müsse "jederzeit gewährleistet sein", sagte VdK-Präsidentin Verena Bentele ... hier

    Quelle: aerzteblatt.de
  • DBfK

    Pflegetag Niedersachsen: Krankenhäuser müssen Magneten für beruflich Pflegende werden!

    „Magnet Hospitals“ könnten zum Gelingen einer zukunftsfähigen Patientenversorgung beitragen Die Krankenhausversorgung in Deutschland befindet sich in einem kritischen Zustand. Stationsschließungen und die Gefährdung einer sicheren und flächendeckenden Versorgung sind bereits eingetreten oder stehen kurz bevor. Zur Lösung des Problems könnte die Etablierung von „Magnet Hospitals“ beitragen, welche die Rolle beruflich Pflegender im Krankenhaus gezielt fördern. DBfK-Bundesgeschäftsführer Franz Wagner präsentierte das Konzept am 20.08.2019 auf dem Pflegetag Niedersachsen 2019.

    Deutschlands Krankenhausstrukturen stehen an einem Scheideweg. Die Anzahl an Reformen überschlagen sich auf Bundesebene, doch die meisten Initiativen verfehlen das Kernproblem: es gibt zu wenig Pflegepersonal ...

    Quelle: Pressemeldung – Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe
  • 120 Millionen Euro für Niedersachsens Krankenhäuser – Kabinett beschließt Investitionsprogramm 2019

    21. August 2019

    Die niedersächsische Landesregierung hat in ihrer Sitzung am (heutigen) Dienstag das diesjährige Investitionsprogramm für Krankenhäuser auf den Weg gebracht. Der Programmentwurf wird jetzt dem Landtag zur Stellungnahme zugeleitet. Damit folgte das Kabinett den Empfehlungen des Krankenhausplanungsausschusses. Dieser hatte im Juni unter dem Vorsitz von Gesundheitsministerin Carola Reimann das 19 Baumaßnahmen umfassende Paket mit einem Investitionsvolumen von 120 Millionen Euro beschlossen ...

    Quelle: stk.niedersachsen.de
  • Terminservicegesetz war für die Katz

    21. August 2019

    Eine Umfrage der KBV unter rund 6.100 Versicherten belegt: Kaum mehr Unterschiede bei den Wartezeiten zwischen privat und gesetzlich Versicherten. Demnach hätte es das teure Gesetz nicht gebraucht. Gefühlt ist das anders. Ursächlich für die Wartezeiten sieht man die immer knapper werdende Arbeitszeit der Ärzte. Demnach wollen immer mehr Ärzte immer weniger arbeiten ...

    PS: Ein großes Problem sehe wir auch in der hohen Anzahl der IGel-Leistungen, die ein lukratives Geschäft für jeden Niedergelassenen sind. Diese kosten ebenfalls Zeit, die bei der Behandlung der "Normalen Patienten" fehlt. 

    Quelle: Handelsblatt
  • CDU-Politiker fordert mehr Initiative von den Gesundheitseinrichtungen

    21. August 2019

    Was für eine Meldung: Der CDU-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag Erwin Rüddel wundert sich über die geringe Zahl an Anträgen zur Refinanzierung von neuen Pflegestellen. Scheinbar glaubt er immer noch, dass Pflegekräfte nur darauf warten, eingestellt zu werden. Er spricht von idealen Rahmenbedingungen. Wie weltfremd kann man eigentlich sein? ...

    Quelle: AK-Kurier - Internetzeitung für den Kreis Altenkirchen
  • GABONN

    Sankt Augustin: Land NRW sieht wohl keinen Bedarf

    21. August 2019

    Anders kann man wohl die Ruhe und Gelassenheit der Politik nicht werten. Ab Oktober wird es in der Asklepios Kinderklinik Sankt Augustin keine Herzoperationen mehr geben. Eine Prüfung, ob die Klinik dringend notwendig für die regionale Versorgung ist, kommt erst nach Schließung. Diese Reihenfolge ist ganz klar seltsam. Ganz offensichtlich ist das Ende der Klinik politisch gewollt ...

    Quelle: general-anzeiger-bonn.de
  • ÄB

    Gesundheits­ministerium: Honorarkommission kostete bisher 845.724 Euro

    20. August 2019

    Für die wissenschaftliche Vorbereitung eines neuen Honorarsystems für nieder­gelassene Ärzte hat das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium (BMG) bislang 845.724,35 Euro ausgegeben ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • Bätzing-Lichtenthäler: Durch Vermittlung am Runden Tisch zwei Drittel der Klagen zurückgezogen

    20. August 2019

    Gut ein halbes Jahr nach der Gemeinsamen Erklärung von Krankenkassen und Krankenhäusern wurden mehr als zwei Drittel der rund 10.000 zusätzlichen Klageverfahren an den rheinland-pfälzischen Sozialgerichten zurückgezogen.

    „Ich freue mich über diesen Vermittlungserfolg. Wir haben damit gemeinsam das Hauptziel des Runden Tisches erreicht, die flächendeckende Versorgung der Menschen in Rheinland-Pfalz, besonders im Bereich der Behandlung komplexer Schlaganfälle auch weiterhin auf einem qualitativ hochwertigen Niveau sicherzustellen. Zum anderen haben die Beteiligten in Rheinland-Pfalz Rechtssicherheit gewonnen und die Sozialgerichte werden entlastet,“ sagte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, die den Runden Tisch im November 2018 initiiert hatte ...

    Quelle: msagd.rlp.de
  • SZ

    Kranke[n]Häuser

    20. August 2019

    Soll die Hälfte der Kliniken geschlossen werden, um so angeblich die Gesundheitsversorgung zu verbessern? Diese Forderung ist plump und falsch: Sie macht Angst ...

    Quelle: sueddeutsche.de
Einträge 1 bis 15 von 4266
Render-Time: 0.656198