Medinfoweb erleben - schneller informiert sein.

Der Tag

Der Tag

Der Gesundheitsmarkt im Überblick

Überblicken Sie alle wichtige Nachrichten, Stellenangebote, und Termine jeden Tag auf einer einzigen Seite. Wichtige Artikel werden hervorgehoben.

Filter

Filtern und Sortieren

So individuell wie Sie

Sortieren Sie Artikel nach Rubriken, Datum oder Titel. Die Filter helfen Artikel gezielt nach bestimmten Kriterien zu sondieren. Vergessen Sie keinen Artikel: mit der praktischen Merkfunktion können Sie eine Auswahl von relevanten Artikeln für ein späteres Lesen zusammenstellen.

Jobs

Stellenmarkt

Finden Sie Jobs in Ihrer Region

Kompakte und übersichtliche Darstellung aller Stellenangebote als Liste und auf einer interaktiven Karte. Die Umkreissuche ermöglicht eine gezielte Suche nach Angeboten in Ihrer Region.

Recherche

Suche

Einfaches Recherchieren

Rubriken, Themen und die komfortable Volltext-Suchfunktion lassen Sie aus ca. 10.000 Artikeln schnell den Richtigen herausfinden.

Responsive

Responsive

Immer handlich

Medinfoweb wird auf allen Displaygrößen optimal dargestellt –  somit haben Sie die wichtigsten Nachrichten auch immer dabei.

Newsletter

Newsletter

Keine Nachricht verpassen

Lassen Sie sich den wöchentlichen Überblick direkt zusenden. So haben Sie immer alles kompakt und übersichtlich im Postfach.

Mein Vorschlag für die Seite  Super, verstanden

Was können wir verbessern?
Sicherheitscode
* Pflichtfelder

Der Tag

Montag, der 26.07.2021
Michael Thieme
  • ÄB

    Aufklärung über 13.700 Intensivbetten

    26. Juli 2021

    Deutsches Ärzteblatt

    • Meiste Fördermittel nach NRW
    • Helios bekommt ein Zehntel

    In der ersten Phase der Pandemie wurden die Krankenhäuser aufgefordert, zusätzliche Kapazitäten bei Intensivbetten aufzubauen. Ein Jahr später ist nicht in jedem Bundesland klar, was mit den Fördergeldern passiert ist. Einige Kliniken erhielten 11 Millionen Euro, andere deutlich weniger ...

    Quelle: aerzteblatt.de
  • Neuer Krankenhausplan des Landes Brandenburg im Amtsblatt veröffentlicht

    26. Juli 2021

    Der Vierte Krankenhausplan des Landes Brandenburg wurde heute im Amtsblatt veröffentlicht (Link: hier).

    Nach der Veröffentlichung im Amtsblatt wird der Vierte Krankenhausplan mit Wirkung zum 1. August 2021 mittels Feststellungsbescheiden für die Krankenhäuser und Ausbildungsstätten rechtskräftig. Das Kabinett hatte den neuen Krankenhausplan am 22. Juni 2021 unter dem Dach der „Gemeinsamen Krankenhausplanung Berlin-Brandenburg“ beschlossen ...

    Quelle: brandenburg.de
  • SOLIDARIS

    Pflegebudget 2020: Rückwirkende Veränderung der rechtlichen Rahmenbedingungen

    26. Juli 2021

    Torsten Hellwig, Sarah Lompa, Anna Katharina Neumann, Solidaris

    Wichtigste Änderungen, die beim Pflegebudget 2020 zu beachten sind

    In unserem Artikel vom 13. Januar 2021 ("Änderungsvereinbarung für das Pflegebudget verabschiedet") hatten wir über die verabschiedete Änderungsvereinbarung zur Ermittlung der Pflegepersonalkostenabgrenzungsvereinbarung berichtet. Diese Änderungsvereinbarung hatte bisher für das Pflegebudget 2020 nur einen Empfehlungscharakter und sollte erst für das Pflegebudget 2021 verbindlich sein. Im April 2021 wurden über die zweite Änderungsvereinbarung der Pflegebudgetverhandlungsvereinbarung die neuen Anlagen zur Herleitung der pflegebudgetrelevanten Kosten veröffentlicht ...

    Quelle: solidaris.de
  • Universitätsmedizin Magdeburg „besteht“ KRITIS- Audit mit 'magna cum laude'

    26. Juli 2021

    Magdeburg (UMMD) - Die Universitätsmedizin Magdeburg gehört als eine Einrichtung im Gesundheitswesen zu den sogenannten kritischen Infrastrukturen (KRITIS). Dies bedeutet, wir müssen jederzeit für die Bevölkerung da sein und genauso wie Banken, Energie-, oder Wasserversorger besondere Sicherheitsvorkehrungen treffen, damit wir vor Cyberangriffen, aber auch vor Weitergabe von Informationen an unbefugte Dritte, geschützt sind ...

    Quelle: med.ovgu.de
  • ASKLEPIOS

    Der 24. Juli ist Doctor´s Docu Day: statt für Patienten arbeiten Ärzte dann nur noch zur Dokumentation

    26. Juli 2021

    Bürokratie hat Ärzt:innen und Pflegekräfte weiterhin im Griff

    Deutsche Klinikärzte verbringen 46 % ihrer Arbeitszeit mit Bürokratie und Dokumentation*. Umgerechnet auf das Jahr bedeutet dies, dass sie ab dem 24. Juli nicht mehr mit Patienten, sondern ausschließlich mit Papier bzw. Computer arbeiten werden. Deutsche Pflegekräfte haben einen Monat länger Schonfrist: für sie beginnt der „Docu Day“ erst am 22. August. Aber ab dann hat auch für die Pflege Bürokratie Vorrang. Bereits vor zwei Jahren hatten die Asklepios Kliniken eine Studie dazu veröffentlicht. Seinerzeit hatten 85 Prozent der Stationsärzte und rund 68 Prozent der leitenden Ärzte angegeben, sich dadurch frustriert zu fühlen, 93 Prozent der Klinikärzte erlebten sie als Misstrauenskultur zu Lasten der Patienten. Auch gaben sie zu 79 Prozent an, dass der Dokumentationsaufwand in den letzten fünf Jahren deutlich zugenommen habe. Das hatte eine Online-Befragung von 200 Klinikärzten über DocCheck im Auftrag der Asklepios Kliniken ergeben ...

    Quelle: asklepios.com
  • Die wirtschaftlichen Verlierer der Corona-Pandemie: Kommunale Maximalversorge

    26. Juli 2021

    Krankenhaus-IT

    Während der Bundesgesundheitsminister wegen der erheblichen finanziellen Unterstützung der Krankenhäuser in der Corona-Pandemie zunehmend in die Kritik gerät, stehen die kommunalen Maximalversorger mit dem Auslaufen der Ausgleichszahlungen für leere Krankenhausbetten vor einem wirtschaftlichen Scherbenhaufen. Zu hinterfragen ist also nicht, dass diese Hilfen bereitgestellt wurden, sondern vielmehr wo sie gelandet sind ...

    Quelle: krankenhaus-it.de
  • ÄZ

    Hochwassergebiete: Klinikärzte fordern Bürokratiestopp

    ÄrzteZeitung
     
    Krankenhäuser im Umfeld der Hochwassergebiete müssen die Patienten aus den evakuierten Kliniken aufnehmen und Intensivplätze organisieren. Sie fordern Kulanz bei fristgebunden Prüfungen ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • KB

    Die Krankenhaus GmbH Weilheim/Schongau setzt auf Spezialisierung ihrer Fachkräfte

    26. Juli 2021

    Heutzutage müssen sich Krankenhäuser und Kliniken schon einiges einfallen lassen, um Personal zu finden. Der Krankenhaus GmbH ist das in ihren Häusern in Weilheim und Schongau scheinbar recht gut gelungen, denn Personalmangel herrscht hier keiner ...

    Quelle: kreisbote.de
  • Neuer Geschäftsführer für das Kreiskrankenhaus Alsfeld

    26. Juli 2021

    Vogelsbergkreis „Vor uns allen liegt eine herausfordernde Zeit: der Neubau eines Kreiskrankenhauses“, betont Landrat Manfred Görig, der Aufsichtsratsvorsitzende der Krankenhaus GmbH. „Vor diesem Hintergrund war es uns wichtig, einen Geschäftsführer zu gewinnen, der über die notwendige Erfahrung verfügt. Mit Volker Röhrig ist uns dies gelungen.“ ...

    Quelle: lifepr.de
  • KKVD

    kkvd-aktuell - Juli 2021

    26. Juli 2021

    • Positionen zur Bundestagswahl 2021
    • Politik - Pflegepersonalbemessung u.v.a.m. ...

    Quelle: kkvd.de
  • Neue Geschäftsführung der SINOVA Schussental

    26. Juli 2021

    Die SINOVA Schussental hat mit Kerstin von der Heiden und Dr. med. Nikolai Köppelmann eine neue Geschäftsführung. Sie sehen die Klinik gut aufgestellt, jedoch sei die Bewältigung der Pandemie weiterhin herausfordernd ...

    Quelle: schussental-klinik.de
  • ASKLEPIOS

    Neues Bettenhaus im Asklepios Klinikum Bad Abbach

    26. Juli 2021

    Medizinische Kompetenz in wohltuendem Ambiente

    Am 16. Juli 2021 wurde mit einem Festakt das neue Bettenhaus im Asklepios Klinikum Bad Abbach eröffnet. Damit kann den Patienten bei der Genesung größtmöglicher Komfort angeboten werden. Denn, so Hauptredner Ministerialdirigent Herwig Heide: "Wie man sich bettet, so liegt man. Im Asklepios Klinikum Bad Abbach wird dafür gesorgt, dass die Patient:innen bestens gebettet sind" ...

    Quelle: asklepios.com
  • HB

    Carola Reimann soll die neue AOK-Chefin werden

    26. Juli 2021

    Im März trat die frühere SPD-Sozialministerin von ihrem Ministeramt in Niedersachsen zurück. Ab 2022 soll Reimann als erste Frau die einflussreiche Krankenkasse führen ...

    Quelle: handelsblatt.com
  • Die Kliniken Ostalb schreiben 19 Millionen Euro Defizit

    26. Juli 2021

    Bislang war man von zwölf bis 14 Millionen ausgegangen, jetzt sind gar 19 Millionen Euro daraus geworden. Wie geht es weiter? ...

    Quelle: remszeitung.de
  • EV

    Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara: Auf dem Weg zur modernsten Krankenhaus-Radiologie in Halle (Saale)

    26. Juli 2021

    Der Aufbau der neuen Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie am Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara Halle (Saale) steht vor dem Abschluss. Nach der personellen Erweiterung der Klinik hat das Team um Chefarzt Dr. med. Tim-Ole Petersen weitere medizinische Groß- und Spezialgeräte entgegengenommen. Mit der Einrichtung der Medizintechnik nach neuesten Standards wird die Klinik zur modernsten Radiologie in einem halleschen Krankenhaus ...

    Quelle: elisabeth-vinzenz.de
  • Klinikum Esslingen auf gutem Weg in die Zukunft

    26. Juli 2021

    Das vergangene Jahr hat auch das Klinikum Esslingen vor besondere Herausforderungen gestellt. Pandemiebedingt ging die Zahl der stationären Patienten um rund 13% zum Vorjahr zurück. Gleichzeitig haben die umfangreichen Schutzmaßnahmen und die besonders aufwändige Behandlung schwer erkrankter CoviD-Patienten die Mitarbeiter ganz besonders belastet.  „Obwohl wir über alle Berufsgruppen hinweg im vergangenen Jahr rund 30 Vollzeitstellen mehr besetzt hatten, hat Personal an vielen Stellen gefehlt, insbesondere auf den Intensivstationen.“ resümiert Geschäftsführer Matthias Ziegler ...

    Quelle: klinikum-esslingen.de
  • BG

    BG Klinikum Hamburg: Stabübergabe in der Apothekenleitung

    26. Juli 2021

    Nach mehr als 30 Jahren in der Klinikapotheke des BG Klinikums Hamburg (BGKH) geht Kristina Lamprecht-Belde in den Ruhestand und übergibt die Leitung an Dr. Frank Dombeck ...

    Quelle: bg-kliniken.de
  • AGAPLESION gAG: Hauptversammlung in Frankfurt Präsentation des Geschäftsberichts 'Im Wandel'

    26. Juli 2021

    Frankfurt – „Im Wandel“ lautet der Titel des Geschäftsberichts, den die AGAPLESION gemeinnützige Aktiengesellschaft neben den Unternehmenszahlen für das Geschäftsjahr 2020 auf ihrer heutigen Hauptversammlung präsentiert.

    Der größte christliche Gesundheitskonzern steht inmitten eines höchst spannenden Prozesses. Das Ziel lautet, die rapide gewachsene Organisation vor dem Hintergrund der enormen Dynamik im Gesundheitswesen weiter erfolgreich in die Zukunft zu führen ...

    Quelle: agaplesion.de
  • NSK

    Stabwechsel im Elisabeth-Krankenhaus Thuine - Pascal Alfers ab 1. September neuer Verwaltungsdirektor

    26. Juli 2021

    Wechsel in der Verwaltungsdirektion des Elisabeth-Krankenhauses Thuine der Niels-Stensen-Klinken: Pascal Alfers tritt zum 1. September die Nachfolge von Maria Elisabeth Straten-Barlag an, die auf eigenen Wunsch zum Jahresende ausscheidet.

    Quelle: niels-stensen-kliniken.de
  • VIACTIV

    Philips ruft Beatmungsgeräte zurück

    26. Juli 2021

    Weil sich Schaum zersetzen und in die Atemwege der Benutzer gelangen kann, warnt Philips vor dem Gebrauch bestimmter Beatmungsgeräte. 

    Warum werden Geräte zurückgerufen?

    Die Respiratoren dienen zur Sauerstoffzufuhr in häuslicher und klinischer Umgebung oder helfen, Atemaussetzer während des Schlafes zu verhindern. Nun wurde festgestellt, dass sich der in den Geräten verbaute Schaum zur Schalldämmung zersetzen, in die Luftwege des Gerätes gelangen und damit vom Benutzer aufgenommen werden kann. Zusätzlich kann der Schaum bestimmte Chemikalien freisetzen.

    Quelle: viactiv.de
  • BVDW stellt Leitfaden 'Digitale Gesundheit 2030' vor

    26. Juli 2021

    Healthcare Startups Deutschland

    Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e. V. hat in der Arbeitsgruppe „Digitale Gesundheit 2030“ des Ressorts Smart World eine Strategie zur digitalen Potenzialentfaltung des Gesundheitswesens 2030 erarbeitet ...

    Quelle: healthcare-startups.de
  • IQWiG

    Abschlussbericht des IQWiG bestätigt geringen Aktualisierungsbedarf beim DMP Asthma

    26. Juli 2021

    Die abschließenden Ergebnisse der Leitlinien-Recherche zum DMP Asthma bronchiale zeigen wenige Diskrepanzen zum aktuellen Disease-Management-Programm.

    Das Disease-Management-Programm (DMP) Asthma bronchiale ist das drittgrößte DMP in Deutschland: Im Jahr 2020 waren im DMP Asthma bronchiale bundesweit mehr als eine Million gesetzlich Krankenversicherte eingeschrieben – mehr Eingeschriebene verzeichnen nur das DMP Diabetes mellitus Typ 2 und das DMP koronare Herzkrankheit ...

    Quelle: iqwig.de
Render-Time: 0.261987