Medinfoweb erleben - schneller informiert sein.

Der Tag

Der Tag

Der Gesundheitsmarkt im Überblick

Überblicken Sie alle wichtige Nachrichten, Stellenangebote, und Termine jeden Tag auf einer einzigen Seite. Wichtige Artikel werden hervorgehoben.

Filter

Filtern und Sortieren

So individuell wie Sie

Sortieren Sie Artikel nach Rubriken, Datum oder Titel. Die Filter helfen Artikel gezielt nach bestimmten Kriterien zu sondieren. Vergessen Sie keinen Artikel: mit der praktischen Merkfunktion können Sie eine Auswahl von relevanten Artikeln für ein späteres Lesen zusammenstellen.

Jobs

Stellenmarkt

Finden Sie Jobs in Ihrer Region

Kompakte und übersichtliche Darstellung aller Stellenangebote als Liste und auf einer interaktiven Karte. Die Umkreissuche ermöglicht eine gezielte Suche nach Angeboten in Ihrer Region.

Recherche

Suche

Einfaches Recherchieren

Rubriken, Themen und die komfortable Volltext-Suchfunktion lassen Sie aus ca. 10.000 Artikeln schnell den Richtigen herausfinden.

Responsive

Responsive

Immer handlich

Medinfoweb wird auf allen Displaygrößen optimal dargestellt –  somit haben Sie die wichtigsten Nachrichten auch immer dabei.

Newsletter

Newsletter

Keine Nachricht verpassen

Lassen Sie sich den wöchentlichen Überblick direkt zusenden. So haben Sie immer alles kompakt und übersichtlich im Postfach.

Mein Vorschlag für die Seite  Super, verstanden

Was können wir verbessern?
Sicherheitscode
* Pflichtfelder

Der Tag

Donnerstag, der 24.11.2022
Michael Thieme
  • PP

    Asklepios Gruppe: Solide Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten 2022

    24. November 2022

    • Konzernumsatz beträgt EUR 3.935,4 Mio.
    • Über 2,65 Millionen Patient:innen behandelt

    Die Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA verzeichnet in den ersten neun Monaten 2022 eine stabile Geschäftsentwicklung. Die gesamtwirtschaftliche Situation, der Fachkräftemangel und die unsichere Energieversorgung stellen die noch von der Corona Pandemie angeschlagene Gesundheitsbranche in den kommenden Monaten vor Herausforderungen.

    Von Januar bis September 2022 haben die Gesundheitseinrichtungen der Asklepios Gruppe über 2,65 Mio. Patient:innen behandelt (9M.2021: 2,39 Mio.). Dieser Anstieg ist im Wesentlichen auf den ambulanten Bereich zurückzuführen. Die Asklepios Gruppe hat in den ersten neun Monaten durchschnittlich 49.759 Vollzeitkräfte beschäftigt (9M.2021: 49.910)...

    Quelle: presseportal.de
  • DIAKO

    Die DIAKO Krankenhaus gGmbH beantragt Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung

    24. November 2022

    Die DIAKO Krankenhaus gGmbH hat am 22. November 2022 beim Amtsgericht Flensburg ein Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung beantragt. Das Verfahren dient dazu, unser Krankenhaus langfristig und nachhaltig in eine wirtschaftlich stabile Zukunft zu führen.

    Wir sind weiterhin in der gewohnt hohen Behandlungsqualität für alle da, die unsere medizinische Hilfe benötigen. Der Klinikbetrieb läuft unverändert, in vollem Umfang, in allen Bereichen und mit unverändertem Leistungsspektrum weiter...

    Quelle: diako.de
  • TS

    St. Joseph Krankenhaus Berlin: Bundesgesundheitsminister verspricht Entlastungen in der Pädiatrie und Geburtshilfe

    24. November 2022

    Nicht nur in Berlin arbeiten Kinderkliniken hart an der Belastungsgrenze. Bei einem Besuch im St. Joseph Krankenhaus versprach Gesundheitsminister Lauterbach Unterstützung...

    Quelle: tagesspiegel.de
  • Defizit in Erding: Landkreis steht hinter seinem Klinikum

    24. November 2022

    Das x.te Jahr in Folge, dass der Landkreis für die Verluste des Klinikums Erding aufkommt und ein Ende ist nicht in Sicht. Trotzdem wird an einer Klinikerweiterung mit gleichzeitiger Sanierung festgehalten, ebenfalls bezahlt durch den Landkreis. ...

    Quelle: merkur.de
  • CLINOTEL

    CLINOTEL-Magazin: Herbstausgabe 2022 ist online

    24. November 2022

    Die Beiträge der aktuellen Ausgabe

    Vielfältige Themen aus den Mitgliedshäusern des CLINOTEL-Krankenhausverbunds und der CLINOTEL-Geschäftsstelle geben spannende Einblicke in Aktivitäten und Projekte.

    Themen im Fokus:

    • Wir können – miteinander – was bewegen
    • Erstaunlich real – Virtual Reality in der Psychotherapie
    • KIS-Barometer – Zufriedenheitsanalyse zu Krankenhausinformationssystemen
    • Einsteigen – Aufsteigen: Recruitingmobil im Einsatz für die Ausbildung
    • Eigener Funktionsdienst sorgt für Entlastung auf der Intensivstation
    • Neue Namen der Kreisklinik Jugenheim geben die neue Richtung vor
    • Fundraising: lokal bleiben und konkret sein
    • Grünkarten-Lotterie – grüne Küste, grüne Energie und frischer Wind ...

    Quelle: clinotel.de
  • Die Reform wird kein Wunschkonzert

    24. November 2022

    Die Spannung steigt: Der Bundesgesundheitsminister spricht ganz offen von gravierenden Veränderungen. Das lässt Platz für Spekulationen. Beliebt wird er sich sicher nicht bei Jedem machen. ...

    Quelle: stimme.de
  • BG

    Qualitätsvertag zwischen AOK und BG Klinik Tübingen sorgt für besonders hohe Standards bei Hüft­implantationen

    24. November 2022

    Damit Versicherte mit einer Hüftarthrose die bestmögliche Behandlung erhalten, hat die AOK mit der BG Klinik Tübingen einen Qualitätsvertrag für Hüftendoprothetik geschlossen. Damit soll die Komplikations­rate gesenkt und Patienten eine schnellere Genesung und Mobilität ermöglicht werden...

    Quelle: bg-kliniken.de
  • 2,6 Millionen Miese für das Klinikum Wolfenbüttel

    24. November 2022

    Auch hier gingen Pandemie, Personalnot und Inflation nicht spurlos vorüber. Bisher wirtschaftlich stabil, knickt das Krankenhaus jetzt ein. Hilfe soll vom Staat kommen. Eine Änderung bei den Fallpauschalen, ja des kompletten Abrechnungssystems soll die Wende bringen. Doch kommen diese Veränderungen schnell genug? ...

    Quelle: wolfsburger-nachrichten
  • Verdi: 11,75 Prozent mehr für die Mitarbeiter in Pforzheim

    24. November 2022

    Anhaltende Arbeitsbelastung und Inflation machen den Mitarbeitern auch am Helios Klinikum Pforzheim zu schaffen. Die neue Tarifrunde soll daran etwas ändern. Die Forderungen sind u.a. eine Lohnsteigerung von 11,75 Prozent, mindestens jedoch 300 Euro. ...

    Quelle: pz-news.de
  • Recht im Gesundheitswesen: für Juristen und Nichtjuristen

    Sandra Hobusch
    UTB GmbH
    24. November 2022 05:36 Uhr

    Recht im Gesundheitswesen: für Juristen und Nichtjuristen

    Sandra Hobusch
    • UTB GmbH
    • ISBN-13: 978-3825259907
    • ISBN-10: 3825259900
    • 2. überarb
    • 496 Seiten
    • Erscheinungsjahr 2022
    44,90 €

    Die Regeldichte im Gesundheitswesen ist hoch. Schließlich geht es um den Schutz der Bevölkerung. Gesetzliche Vorgaben zu kennen, ist deswegen für die Akteur:innen im Gesundheitswesen unumgänglich. Sandra Hobusch führt in die Querschnittmaterie ein und skizziert die Einsatzfelder – etwa in Krankenhäusern, Pflegeheimen oder pharmazeutischen Unternehmen. Auch auf Kranken- und Pflegekassen sowie privaten Versicherungsunternehmen geht das Buch ein. Die 2., überarbeitete und erweiterte Auflage berücksichtigt Neuerungen ebenso wie die aktuelle Rechtsprechung, u. a. den EU-Rechtsrahmen für Medizinprodukte sowie die pandemiebedingten Änderungen des Infektionsschutzgesetzes. Das Buch richtet sich an Jurist:innen, Mediziner:innen sowie Gesundheits-, Pflege- und Wirtschaftswissenschaftler:innen in Studium und Praxis.

  • Noch kein 'Aus' für das Klinikum Starnberg aber ein Warnschuß

    24. November 2022

    Die Sendung "Hart aber fair" diskutierte bereits die nahende Pleite des Klinikums. Doch der Landkreis wird helfen. Auch die Chefärzte verzichteten auf Geld, um dem angeschlagenen Haus unter die Arme zu greifen. ...

    Quelle: merkur.de
  • St. Martinus-Krankenhaus Düsseldorf: Initiative Demenzsensibles Krankenhaus

    24. November 2022

    Wenn Menschen mit Demenzerkrankungen ins Krankenhaus müssen...

    „Wenn Menschen mit Demenzerkrankungen ins Krankenhaus müssen … steht deren Welt von jetzt auf gleich auf dem Kopf. Sie verlieren die Orientierung und ihre vertrauten Strukturen“, erklärt die Demenzbegleiterin am St. Martinus-Krankenhaus, Düsseldorf, Christina Hesselink. Die ausgebildete Altenpflegerin gehört zum Team der Geriatrie. Und sie weiß um die Probleme von demenziell erkrankten Menschen, wie etwa Desorientierung, Stimmungsschwankungen und mangelnde Kommunikationsfähigkeit. Seit rund einem Jahr unterstützt Frau Hesselink das Pilotprojekt „Demenzsensibles Krankenhaus“ in einer der drei geriatrischen Stationen...

    Quelle: martinus-duesseldorf.de
  • DKTIG

    Tag des E-Arztbriefes

    24. November 2022

    Auch Ambulanzen der Krankenhäuser sind sende- und empfangsbereit für E-Arztbriefe. Der elektronische Krankenhaus-Entlassbrief befindet sich in Entwicklung.

    Mit dem heutigen Tag des E-Arztbriefes ruft die gematik alle Arztpraxen in Deutschland dazu auf, für den Versand des E-Arztbriefes die KIM-E-Mail zu nutzen. Die DKTIG betont: Auch im Krankenhausumfeld wird verstärkt KIM, Kommunikation im Medizinwesen, für den sicheren Versand von medizinischen Dokumenten genutzt. Insbesondere in den Ambulanzen der Krankenhäuser besteht vielerorts bereits eine Sende- und Empfangsbereitschaft für E-Arztbriefe, um so medizinische Informationen über einen gemeinsamen Patienten auszutauschen. 

    Quelle: dktig.de
  • IkKeV

    Strukturwandel der Krankenhauslandschaft muss jetzt eingeleitet werden

    24. November 2022

    IKK classic formuliert Forderungen zur notwendigen Reform der stationären Versorgung

    Angesichts der dringend notwendigen Weiterentwicklung von Qualität und Versorgungssicherheit wartet die IKK classic mit Spannung auf die Vorstellung der Eckpunkte für eine zukünftige Krankenhausversorgung durch Gesundheitsminister Karl Lauterbach. 

    „Entscheidend für uns ist, dass Patienten vor Ort optimal versorgt werden. Das muss nicht unbedingt im Krankenhaus, sondern kann auch im gut ausgestatteten regionalen, ambulanten Gesundheitszentrum sein“, sagt Frank Hippler, Vorstandsvorsitzender der IKK classic, und bekräftigt damit die Forderung nach einer Krankenhausplanung, die in erster Linie regionale Bedarfe, Erreichbarkeit, Qualität und Ambulantisierungspotenziale berücksichtigt. „Gerade im Hinblick auf eine stärkere Ambulantisierung reicht es nicht, Tagesbehandlungen zu stationären Preisen im Krankenhaus einzuführen“, betont Hippler. „Wir fordern stattdessen, konsequent die Möglichkeiten des ambulanten Operierens zu nutzen und hierzu den AOP-Katalog umfassend zu erweitern.“ Er fordert zudem, die sektorenübergreifende Perspektive auch für die psychiatrische und psychotherapeutische Versorgung zu berücksichtigen. „Ziel sollte eine sektorenunabhängige Versorgung sein, die entsprechend an den Bedürfnissen der Patienten ausgerichtet ist.“...

    Quelle: ivkk.de
  • Gesundheitsökonomische Indikatoren für Baden-Württemberg 2022

    24. November 2022

    Aktuelle Informationen zu Ausgaben und Personal im Gesundheitswesen sowie zur gesundheitsbezogenen Wirtschaftsleistung

    Im Jahr 2020 wurden in Baden-Württemberg rund 55,7 Milliarden (Mrd.) Euro für gesundheitsbezogene Waren und Dienstleistungen ausgegeben. Der mit Abstand größte Teil der Gesundheitsausgaben war dabei der gesetzlichen Krankenversicherung zuzuordnen. 2020 belief sich deren Ausgabenvolumen auf 29,8 Mrd. Euro.

    In den Gesundheitseinrichtungen Baden-Württembergs wurden 2020 rund 796 600 Arbeitsplätze ermittelt. Von den rund 125 500 zusätzlichen Beschäftigungsverhältnissen, die dort seit 2010 bis zum Jahr 2020 entstanden sind, entfielen allein 47 000 auf die ambulanten Einrichtungen.

    Der Gesundheitsbereich ist auch ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Die Bruttowertschöpfung der Gesundheitswirtschaft Baden-Württembergs belief sich im Jahr 2021 nominal auf gut 46,3 Mrd. Euro. Dies entsprach einem Anteil an der baden-württembergischen Gesamtwirtschaft von 9,6 %...

    Quelle: statistik-bw.de
  • Deutscher Bundesverband für Logopädie e.V. (DBL): Therapieberufe in Kliniken fordern eigenes Budget

    24. November 2022

    "Die anstehenden Veränderungen im Krankenhausfinanzierungssystem und die Konkretisierung des Pflegebudgets in Kliniken sorgen aktuell für Unruhe in zahlreichen Professionen. Nach der Novellierung der Finanzierung von Pflege und Geburtshilfe und den anstehenden Veränderungen im aktuellen DRG-System sind zahlreiche weitere Berufsgruppen in großer Sorge, dass ihre wichtige Arbeit nicht ausreichend finanziert wird", erklärt Uta Köpcke vom Verband der Diätassistenten e. V. (VDD). ...

    Quelle: Deutsches Verbände Forum
  • Im RKH Klinikum Ludwigsburg werden zwei neue Stationen nach Umbau eröffnet

    24. November 2022

    Mehr Komfort und Wohlfühlambiente für Patienten und Mitarbeitende im RKH Klinikum Ludwigsburg

    Im RKH Klinikum Ludwigsburg werden nach längerer Umbauzeit gleich zwei neue Stationen zum Jahresbeginn eröffnet. Auf Ebene 13 entstand nach einer Umbauzeit von etwas mehr als eineinhalb Jahren und einer Investition von knapp 6 Mio. Euro eine Wahlleistungsstation mit hellen, komfortablen Zimmern, die einen fantastischen Ausblick über die Stadt Ludwigsburg und das weite Umfeld bieten. Die Patienten treffen auf ein modernes Ambiente, kombiniert mit einigen Serviceleistungen für einen angenehmen stationären Aufenthalt. Sie können dort gegen einen Aufpreis, den sie je nach Art und Tarif ihrer Krankenversicherung oder Kranken-Zusatzversicherung erstattet bekommen oder selbst übernehmen müssen, einen hotelähnlichen Komfort während ihres Krankenhausaufenthalts in Anspruch nehmen. Die neue Station steht den Wahlleistungspatienten mehrerer medizinischer Fachabteilungen zur Verfügung...

    Quelle: rkh-gesundheit.de
Render-Time: 0.1314