Apotheken

Krankenhausapotheken werden Vollversorger.

Waren sie über viele Jahre lediglich Zulieferer für Arzneimittel, übernehmen sie heute vermehrt auch den Einkauf sonstiger Bedarfsmittel und versorgen zugleich mehrere Kliniken und andere Gesundheitseinrichtungen wie Pflegeheime, Hospize und Reha-Einrichtungen. Die Krankenhausapotheke bringt sich dadurch aktiv in den Behandlungsprozess im Sinne einer Qualitätssteigerung und einem gesteigerten Kostenbewusstsein mit ein (Medikamentenvisite, ABC-Analyse etc.).
Weitere Wettbewerbsanpassungen sind neue Marketingstrategien wie Angebote kostenfreier Medikamentenanamnesen und Medikamentenpässe.

Zugehörige Artikel

  • DAZ

    Die elektronische Patientenakte (ePA) beendet die Zettelwirtschaft

    15. Januar 2021

    Nachlese zur digitalen Informationsveranstaltung zum aktuellen Stand der ePA und des E-Rezepts.  

    Anfang des Jahres startete die elektronische Patientenakte und ab Mitte 2021 können Ärzt:innen in der Einführungsphase das E-Rezept ihren Patient:innen digital anbieten. Bei einer Online-Veranstaltung des Bundesverbands der Arzneimittelhersteller informierten nun Experten des Bundesministeriums für Gesundheit, der Gematik sowie der Noventi SE über den aktuellen Stand des E-Rezepts und der ePA ...

    Quelle: deutsche-apotheker-zeitung.de
  • Interview mit den Geschäftsführern der AGKAMED: Potenziale richtig nutzen!

    30. Dezember 2020

    Viel Bewegung bei der AGKAMED GmbH

    Kaum ein Jahr ist es her, als Dr. Frank Obbelode weiterer Geschäftsführer der AGKAMED GmbH in Essen wurde. Bis dato hatte die Position allein Dr. Oliver Gründel inne. Seit wenigen Wochen ist das schon wieder Geschichte, denn neben Dr. Gründel hat nun der Pforzheimer Carsten Dürr als weiter Geschäftsführer Platz genommen.

    Beide Geschäftsführer nahmen sich die Zeit, um über den Positionswechsel, ihre Zukunftsvisionen und Aussichten auf das Jahr 2021 sowie die Wünsche und Vorstellungen zur Weiterentwicklung zu sprechen ...

    Quelle: agkamed.de
  • ÄZ

    Fachexperten diskutieren Kosten-Nutzen-Bewertung

    18. Dezember 2020

    Was dürfen Innovationen kosten?
     
    Gesundheitsökonom Wolfgang Greiner hält die in Deutschland bisher nicht etablierte Kosten-Nutzen-Analyse für eine wichtige zusätzliche Information bei der Preisfindung für innovative Arzneimittel ...

    Quelle: aerztezeitung.de
  • Medinside: Noch immer kommt es in viel zu grosser Anzahl zu inzwischen vermeidbaren Komplikationen bei Medikamententherapien

    15. Dezember 2020

    Aus diesen Gründen bündeln agfam, eine auf kontinuierliche Fortbildung von Apothekenfachpersonal fokussierte Non-Profit-Organisation und die INTLAB AG, eine auf medizinische Expertensysteme spezialisierte Firma mit pharmakogenetischer Sprechstunde im Ärztezentrum Seefeld in Zürich ihre Kräfte. 

    Die Allianz entsteht mit der klaren Absicht, die bereits verlässlich und bewährt verfügbaren Mehrwerte der Pharmakogenetik den Fachpersonen niederschwellig zugänglich und damit ihren Patienten in nützlicher Form und Zeit verfügbar zu machen ...

    Quelle: medinside.ch
  • Veränderung in der Geschäftsführung der AGKAMED GmbH

    1. Dezember 2020

    Der Aufsichtsrat der AGKAMED hat in seiner Sitzung am 26.11.2020 beschlossen, die bestehende Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Frank Obbelode mit sofortiger Wirkung zu beenden und ihn von seinen Funktionen als Geschäftsführer zu entbinden. Stattdessen wird– neben Herrn Dr. Oliver Gründel – ab sofort Herr Carsten Dürr die Geschäftsführung übernehmen. 

    Quelle: agkamed.de
  • Langstreckendrohnen sollen Notfallmedikamente ins Krankenhaus liefern

    27. November 2020

    Das vom Bundesverkehrsministerium geförderte Projekt „MEDinTime“ testet in der Region Ingolstadt die Medikamentenversorgung mittels unbemannter Luftfahrtsysteme.

    Das Projekt „MEDinTime“ wird im Rahmen des Förderaufrufes „Unbemannte Luftfahrtanwendungen und individuelle Luftmobilitätslösungen“ ab dem 28.10.2020 mit insgesamt 1,07 Mio. Euro durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert. Das Projektkonsortium besteht aus Experten des Klinikums Ingolstadt, der Technischen Hochschule Ingolstadt, des Landkreises Pfaffenhofen a. d. Ilm sowie vom Bayerischen Roten Kreuz – Landesgeschäftsstelle unter Projektleitung des Verbundkoordinators Quantum-Systems GmbH ...

    Quelle: klinikum-ingolstadt.de
  • Klinikum Südstadt Rostock: Langjähriger Chefapotheker fordert politische Lösungen für zunehmende Versorgungsengpässe

    21. Oktober 2020

    Eine der größten Apotheken in der Hanse- und Universitätsstadt bekommen die Rostocker gar nicht zu sehen. Dabei stehen die Mitarbeiter der nichtöffentlichen Krankenhausapotheke am Klinikum Südstadt rund um die Uhr für ihre Patienten zur Verfügung - entweder direkt vor Ort oder in Rufbereitschaft. Der langjährige Chefapotheker Hartmut Eggers (63) geht nun in den Ruhestand und mahnt politische Lösungen für die sich immer weiter verschärfenden Versorgungsengpässe mit Arzneimitteln an. Ab dem 1. November 2020 übernimmt Susanne Paschka (49) die Leitung der Krankenhausapotheke ....

    Quelle: kliniksued-rostock.de
  • Klinikum Hamburg: Noch mehr Patientensicherheit durch Stationsapothekerin

    16. Oktober 2020

    Seit Juli 2020 ist Van Ha Nguyen Stationsapothekerin im BG Klinikum Hamburg. Die enge Zusammenarbeit mit dem medizinischen Personal sorgt für eine noch höhere Arzneimitteltherapiesicherheit für die Patient*innen.

    Das Pilotprojekt startete im Juli 2020 auf einer Station in der septischen Unfallchirurgie und wurde schnell auf eine zweite Station ausgeweitet. Van Ha Nguyen sorgt als Stationsapothekerin für eine noch höhere Arzneimitteltherapiesicherheit für die behandelten Patient*innen, indem sie regelmäßig die Chefarztvisiten begleitet und auf diese Weise laufend im direkten Austausch mit den behandelten Personen, Stationsärzt*innen und Pflegefachkräften bleibt. Nach und nach soll das Projekt auf weitere Bereiche des Klinikums ausgeweitet werden ...

    Quelle: bg-kliniken.de
  • So schaffen Krankenhäuser Sicherheit in der Medikation - Kombination von UpToDate® und Lexicomp® bringt Behandlung auf eine einheitliche Linie

    8. Oktober 2020

    Gesundheitseinrichtungen in Deutschland und aller Welt vertrauen auf UpToDate: Das Wissenssystem hilft Ärzten, Diagnosen zu beschleunigen und zu präzisieren, und es leistet Unterstützung bei der Therapiestellung. Jetzt hat Wolters Kluwer die Zusammenarbeit der Expertenteams von UpToDate und dem Medikations-Tool Lexicomp intensiviert. Dies unterstützt das gesamte Behandlungsteam – vom Arzt über das Pflegepersonal bis hin zum Apotheker – dabei, harmonisierte klinische und medikationsspezifische Entscheidungen zu treffen.

    Medikationsfehler stellen ein enormes Problem dar – in Deutschland ebenso wie in anderen Ländern. Laut Bundesregierung sind rund 250.000 Krankenhauseinweisungen jährlich auf Medikationsfehler zurückzuführen. Untersuchungen zeigen, dass rund fünf Prozent aller Einweisungen die Folge unerwünschter Arzneimittelwirkungen sind. Ein Viertel dieser Fälle hätte vermieden werden können.1 Die jährlichen Kosten durch direkte bzw. indirekte Folgen von vermeidbaren Medikationsfehlern stellen eine erhebliche wirtschaftliche Belastung dar.

    Quelle: Pressemeldung – Common Sense - Gesellschaft für Marketing + Kommunikation mbH
  • SHZ

    Der FEK-Geschäftsführer Alfred von Dollen geht in den wohlverdienten Ruhestand

    28. September 2020

    Der Geschäftsführer des Friedrich-Ebert-Krankenhauses, Alfred von Dollen (70), im Interview mit Courier-Redakteurin Gunda Meyer über den bevorstehenden Ruhestand ...

    Quelle: shz.de
Render-Time: -0.65118